hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Österreich

679 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>

Abgestellt am 02.09.2020 im Bf. Koblenz-Ehrenbreitstein:
Die „Hercules“ 2016 907 (92 81 2016 907-5 A-RTS) der RTS Rail Transport Service GmbH, Graz (eine 100%ige Tochter der Swietelsky Baugesellschaft m.b.H), mit der Plasser & Theurer  Universalstopfmaschine UNIMAT 09-32/4S Dynamic, Schweres Nebenfahrzeug Nr. A-SWIE 99 81 9123 002-3 und der Plasser & Theurer  Schotterbewirtschaftungssystem BDS 2000-4 (eine Schotterverteilmaschine), Schweres Nebenfahrzeug Nr. D-SWIE 99 80 9125 002-2 beide von der Swietelsky AG - Zweigniederlassung Bahnbau.
Abgestellt am 02.09.2020 im Bf. Koblenz-Ehrenbreitstein: Die „Hercules“ 2016 907 (92 81 2016 907-5 A-RTS) der RTS Rail Transport Service GmbH, Graz (eine 100%ige Tochter der Swietelsky Baugesellschaft m.b.H), mit der Plasser & Theurer Universalstopfmaschine UNIMAT 09-32/4S Dynamic, Schweres Nebenfahrzeug Nr. A-SWIE 99 81 9123 002-3 und der Plasser & Theurer Schotterbewirtschaftungssystem BDS 2000-4 (eine Schotterverteilmaschine), Schweres Nebenfahrzeug Nr. D-SWIE 99 80 9125 002-2 beide von der Swietelsky AG - Zweigniederlassung Bahnbau.
Armin Schwarz


Die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, kommt am 27.08.2020 mit einem Holzzug in Betzdorf (Sieg) an. Diesen wird Sie dann in den Rbf drücken, wo die Züge dann von einer E-Lok, wie im Hintergrund zu sehen von einer Vectron, übernommen werden.
Die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, kommt am 27.08.2020 mit einem Holzzug in Betzdorf (Sieg) an. Diesen wird Sie dann in den Rbf drücken, wo die Züge dann von einer E-Lok, wie im Hintergrund zu sehen von einer Vectron, übernommen werden.
Armin Schwarz


Blick auf den Rangierbahnhof Betzdorf (Sieg) am 27.08.2020:
Eine Vectron steht bereit um einen Holzzug zu übernehmen, während im Hintergrund die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, mit einem Holzzug ankommt.

Zurzeit streben in der Region fast alle Fichten, durch den Befall des Borkenkäfers und die drei Jahr dürre in folgen, ab und müssen alle abgeholzt werden.
Blick auf den Rangierbahnhof Betzdorf (Sieg) am 27.08.2020: Eine Vectron steht bereit um einen Holzzug zu übernehmen, während im Hintergrund die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, mit einem Holzzug ankommt. Zurzeit streben in der Region fast alle Fichten, durch den Befall des Borkenkäfers und die drei Jahr dürre in folgen, ab und müssen alle abgeholzt werden.
Armin Schwarz


Nachdem die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, am 27.08.2020 mit einem Holzzug im Rbf Betzdorf (Sieg) abgestellt hat, fährt sie nun als Lz in Richtung Siegen.

Die V60 der schweren Bauart wurde 1963 von MaK unter der Fabriknummer 600470 gebaut und als V 60 1234 an die DB geliefert, 1968 erfolgte die Umzeichnung in 261 234-9, eine weitere Umzeichnung (nach Einstufung als Kleinlok) in 361 234-8 erfolgte 1987.

Nach der Ausmusterung 2001 bei der DB ging sie ans DB Museum, welches bis 2007 Eigentümerin war. 2007 ging sie an die ELV - Eisenbahn Logistik Vienenburg als V 60 234 (98 80 3361 234-8 D-ELV), bis sie 2017 an die SETG - Salzburger Eisenbahn Transport Logistik GmbH ging. Registriert ist sie unter D-SRA, das Halterkürzel steht für S-Rail GmbH, welche eine Tochtergesellschaft der SETG ist.
Nachdem die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, am 27.08.2020 mit einem Holzzug im Rbf Betzdorf (Sieg) abgestellt hat, fährt sie nun als Lz in Richtung Siegen. Die V60 der schweren Bauart wurde 1963 von MaK unter der Fabriknummer 600470 gebaut und als V 60 1234 an die DB geliefert, 1968 erfolgte die Umzeichnung in 261 234-9, eine weitere Umzeichnung (nach Einstufung als Kleinlok) in 361 234-8 erfolgte 1987. Nach der Ausmusterung 2001 bei der DB ging sie ans DB Museum, welches bis 2007 Eigentümerin war. 2007 ging sie an die ELV - Eisenbahn Logistik Vienenburg als V 60 234 (98 80 3361 234-8 D-ELV), bis sie 2017 an die SETG - Salzburger Eisenbahn Transport Logistik GmbH ging. Registriert ist sie unter D-SRA, das Halterkürzel steht für S-Rail GmbH, welche eine Tochtergesellschaft der SETG ist.
Armin Schwarz


Nachdem die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, am 27.08.2020 mit einem Holzzug im Rbf Betzdorf (Sieg) abgestellt hat, fährt sie nun als Lz in Richtung Siegen.

Die V60 der schweren Bauart wurde 1963 von MaK unter der Fabriknummer 600470 gebaut und als V 60 1234 an die DB geliefert, 1968 erfolgte die Umzeichnung in 261 234-9, eine weitere Umzeichnung (nach Einstufung als Kleinlok) in 361 234-8 erfolgte 1987.

Nach der Ausmusterung 2001 bei der DB ging sie ans DB Museum, welches bis 2007 Eigentümerin war. 2007 ging sie an die ELV - Eisenbahn Logistik Vienenburg als V 60 234 (98 80 3361 234-8 D-ELV), bis sie 2017 an die SETG - Salzburger Eisenbahn Transport Logistik GmbH ging. Registriert ist sie unter D-SRA, das Halterkürzel steht für S-Rail GmbH, welche eine Tochtergesellschaft der SETG ist.
Nachdem die SETG V60.01 (98 80 3361 234-8 D-SRA), ex DB V 60 1234, am 27.08.2020 mit einem Holzzug im Rbf Betzdorf (Sieg) abgestellt hat, fährt sie nun als Lz in Richtung Siegen. Die V60 der schweren Bauart wurde 1963 von MaK unter der Fabriknummer 600470 gebaut und als V 60 1234 an die DB geliefert, 1968 erfolgte die Umzeichnung in 261 234-9, eine weitere Umzeichnung (nach Einstufung als Kleinlok) in 361 234-8 erfolgte 1987. Nach der Ausmusterung 2001 bei der DB ging sie ans DB Museum, welches bis 2007 Eigentümerin war. 2007 ging sie an die ELV - Eisenbahn Logistik Vienenburg als V 60 234 (98 80 3361 234-8 D-ELV), bis sie 2017 an die SETG - Salzburger Eisenbahn Transport Logistik GmbH ging. Registriert ist sie unter D-SRA, das Halterkürzel steht für S-Rail GmbH, welche eine Tochtergesellschaft der SETG ist.
Armin Schwarz


Der EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Salzburg Hbf - München Hbf - Stuttgart Hbf - Frankfurt am Main Hbf) mit Kurswagen des  EC 212 „Mimara“ von Zagreb erreicht am 08.02.2020 den Hauptbahnhof Augsburg. Der EC 112 wird im Sandwich gefahren, Zuglok war hier die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) und Schublok die 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1).

Früher (bis 2011) fuhr der EC 112 bis Siegen Hbf bzw. als Gegenzug EC 113 von Siegen nach Klagenfurt, aber  die Fahrgastzahlen waren wohl zu gering.
Der EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Salzburg Hbf - München Hbf - Stuttgart Hbf - Frankfurt am Main Hbf) mit Kurswagen des EC 212 „Mimara“ von Zagreb erreicht am 08.02.2020 den Hauptbahnhof Augsburg. Der EC 112 wird im Sandwich gefahren, Zuglok war hier die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) und Schublok die 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1). Früher (bis 2011) fuhr der EC 112 bis Siegen Hbf bzw. als Gegenzug EC 113 von Siegen nach Klagenfurt, aber die Fahrgastzahlen waren wohl zu gering.
Armin Schwarz


Die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) als Zuglok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

Die ÖBB Taurus eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2001 von Siemens-TS Werk in Linz unter der Fabriknummer 20395 und als 1016 047-1an die ÖBB geliefert.

Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB).

Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird.

Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d  im Tonvorrat der Stammtöne.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsformel: Bo’Bo’
Länge über Puffer: 19.280 mm
Höhe: 4.375 mm
Breite: 3.000 mm
Drehzapfenabstand: 9.900 mm
Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h)
Dienstgewicht: 88 t
Max. Achslast: 22 t
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Dauerleistung: 6.400 kW
Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich)
Anfahrzugkraft: 300 kN
Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h)
Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt)
Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02
Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz 
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren
Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse
Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster)
Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) als Zuglok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Die ÖBB Taurus eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2001 von Siemens-TS Werk in Linz unter der Fabriknummer 20395 und als 1016 047-1an die ÖBB geliefert. Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB). Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird. Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d" im Tonvorrat der Stammtöne. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsformel: Bo’Bo’ Länge über Puffer: 19.280 mm Höhe: 4.375 mm Breite: 3.000 mm Drehzapfenabstand: 9.900 mm Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h) Dienstgewicht: 88 t Max. Achslast: 22 t Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h Dauerleistung: 6.400 kW Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich) Anfahrzugkraft: 300 kN Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h) Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt) Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02 Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz Anzahl der Fahrmotoren: 4 Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster) Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Armin Schwarz


Die ÖBB 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1) als Schublok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

Die ÖBB Taurus II eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2003 von Siemens in München unter der Fabriknummer 20882 und als 1116 161-9 an die ÖBB geliefert.

Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB).

Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird.

Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d  im Tonvorrat der Stammtöne.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsformel: Bo’Bo’
Länge über Puffer: 19.280 mm
Höhe: 4.375 mm
Breite: 3.000 mm
Drehzapfenabstand: 9.900 mm
Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h)
Dienstgewicht: 88 t
Max. Achslast: 22 t
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Dauerleistung: 6.400 kW
Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich)
Anfahrzugkraft: 300 kN
Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h)
Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt)
Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02
Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz und 25 kV, 50 Hz
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren
Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse
Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster)
Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Die ÖBB 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1) als Schublok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Die ÖBB Taurus II eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2003 von Siemens in München unter der Fabriknummer 20882 und als 1116 161-9 an die ÖBB geliefert. Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB). Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird. Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d" im Tonvorrat der Stammtöne. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsformel: Bo’Bo’ Länge über Puffer: 19.280 mm Höhe: 4.375 mm Breite: 3.000 mm Drehzapfenabstand: 9.900 mm Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h) Dienstgewicht: 88 t Max. Achslast: 22 t Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h Dauerleistung: 6.400 kW Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich) Anfahrzugkraft: 300 kN Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h) Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt) Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02 Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz und 25 kV, 50 Hz Anzahl der Fahrmotoren: 4 Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster) Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Armin Schwarz


ÖBB 2. Klasse Großraumwagen der Bauart Bmpz-73, A-ÖBB 73 81 29-91 046-6 Bmpz, als Kurswagen des  EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 273  in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

TECHNISCHE DATEN: 
Hersteller: SGP Graz (Anfang der 1990er)
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 50 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 74 (2.Klasse)
Abteile: Großraum
Fahrradstellplätze: 2
Toiletten: 1(geschlossenes System)
Die Wagen wurden zwischen 2002 und 2008 modernisiert
ÖBB 2. Klasse Großraumwagen der Bauart Bmpz-73, A-ÖBB 73 81 29-91 046-6 Bmpz, als Kurswagen des EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 273 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. TECHNISCHE DATEN: Hersteller: SGP Graz (Anfang der 1990er) Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 50 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 74 (2.Klasse) Abteile: Großraum Fahrradstellplätze: 2 Toiletten: 1(geschlossenes System) Die Wagen wurden zwischen 2002 und 2008 modernisiert
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

18 1200x840 Px, 25.08.2020


ÖBB 1. Klasse Abteilwagen der Bauart Amz73 (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 19-91 505-1 Amz, als Kurswagen des  EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 275  in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 50 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 46 (1.Klasse)
Abteile: 9
Toiletten: 2 (geschlossenes System)
ÖBB 1. Klasse Abteilwagen der Bauart Amz73 (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 19-91 505-1 Amz, als Kurswagen des EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 275 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 50 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 46 (1.Klasse) Abteile: 9 Toiletten: 2 (geschlossenes System)
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

18 1200x839 Px, 25.08.2020

ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 49 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 27 (1.Klasse)
Abteile: 1 Großraum
Dienstabteil: 1
Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 49 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 27 (1.Klasse) Abteile: 1 Großraum Dienstabteil: 1 Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

20 1200x825 Px, 24.08.2020


ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 49 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 27 (1.Klasse)
Abteile: 1 Großraum
Dienstabteil: 1
Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 49 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 27 (1.Klasse) Abteile: 1 Großraum Dienstabteil: 1 Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

19 1200x822 Px, 24.08.2020


ÖBB Restaurantwagen (Speisewagen) der Bauart WRmz 61, Bewirtschaftung von DoN´s  Boardservice (Donhauser GmbH) , A-ÖBB 73 81 88-91 316-9 WRmz, eingereiht als Wagen 261in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. 

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26.900 mm
Drehzapfenabstand:  19.400 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Leergewicht: 46 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 40
ÖBB Restaurantwagen (Speisewagen) der Bauart WRmz 61, Bewirtschaftung von DoN´s Boardservice (Donhauser GmbH) , A-ÖBB 73 81 88-91 316-9 WRmz, eingereiht als Wagen 261in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26.900 mm Drehzapfenabstand: 19.400 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Leergewicht: 46 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 40
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

22 1200x812 Px, 24.08.2020

Der ÖBB ET 4024 017-8 verlässt Bregenz in Richtung Feldkirch. 

16. März 2018
Der ÖBB ET 4024 017-8 verlässt Bregenz in Richtung Feldkirch. 16. März 2018
Stefan Wohlfahrt

Österreich / Triebzüge / BR 4024 (Talent)

25 1200x866 Px, 02.08.2020

ÖBB Railjet 1116 201 in Traunstein am 29.07.2020.
ÖBB Railjet 1116 201 in Traunstein am 29.07.2020.
Karl Sauerbrey

ÖBB 1116 Railjet auf dem Traun-Viadukt in Traunstein am 29.07.2020.
ÖBB 1116 Railjet auf dem Traun-Viadukt in Traunstein am 29.07.2020.
Karl Sauerbrey

LTE 6406 schleppt ein leeren Containerzug durch Tilburg Oude warande am 19 Juli 2020.
LTE 6406 schleppt ein leeren Containerzug durch Tilburg Oude warande am 19 Juli 2020.
Leon schrijvers

Wegen die Beleuchtungsverhältnisse könnte nür ein Lokbild von RTB 193 756 (der 750.Vectron) bei Tilburg präsentiert werden.
Wegen die Beleuchtungsverhältnisse könnte nür ein Lokbild von RTB 193 756 (der 750.Vectron) bei Tilburg präsentiert werden.
Leon schrijvers

LTE 193 262 zieht ein Kesselwagenzug durch Valburg CUP am 12 Juli 2020.
LTE 193 262 zieht ein Kesselwagenzug durch Valburg CUP am 12 Juli 2020.
Leon schrijvers

LTE 186 944 zieht der Rzepin-KLV durch Valburg CUP am 12 Juli 2020.
LTE 186 944 zieht der Rzepin-KLV durch Valburg CUP am 12 Juli 2020.
Leon schrijvers

Am 31 Mai 2009 steht 78.618 ins ÖGEG Bw in Ampflwang.
Am 31 Mai 2009 steht 78.618 ins ÖGEG Bw in Ampflwang.
Leon schrijvers

Österreich / Dampfloks / Sonstige

22 1200x800 Px, 12.07.2020

ÖGEG 77.28 bekommt neue Kohle ins Bw von Ampflwang am 30 Mai 2009.
ÖGEG 77.28 bekommt neue Kohle ins Bw von Ampflwang am 30 Mai 2009.
Leon schrijvers

Österreich / Dampfloks / Sonstige

19 1200x800 Px, 12.07.2020

Kriegslok 52.1198 steht am 31 Mai 2009 ins Bw in Ampflwang.
Kriegslok 52.1198 steht am 31 Mai 2009 ins Bw in Ampflwang.
Leon schrijvers

Österreich / Dampfloks / BR 52

20 1200x800 Px, 12.07.2020

Am regnerischen 30.Mai 2004 steht SLB 770.86 in Salzburg-Itzling.
Am regnerischen 30.Mai 2004 steht SLB 770.86 in Salzburg-Itzling.
Leon schrijvers

GALERIE 3
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.