hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

22491 Bilder
<<  vorherige Seite  10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste Seite  >>
Ein kleine, zufällige Fahrzeugparade in Arth Goldau: Links im Bild rangiert die SNCF 141 R 1244 vom Verein Mikado 1244 mit ihren Zug für die Fahrt nach Luzern, in der Mitte wartet eine SOB Re 456 mit ihrem VAE 2573 auf die Weiterfahrt nach St.Gallen und daneben seht ein der ICN als IC 672 unterwegs von Lugano nach Basel.

24. Juni 2018
Ein kleine, zufällige Fahrzeugparade in Arth Goldau: Links im Bild rangiert die SNCF 141 R 1244 vom Verein Mikado 1244 mit ihren Zug für die Fahrt nach Luzern, in der Mitte wartet eine SOB Re 456 mit ihrem VAE 2573 auf die Weiterfahrt nach St.Gallen und daneben seht ein der ICN als IC 672 unterwegs von Lugano nach Basel. 24. Juni 2018
Stefan Wohlfahrt

Die SNCF 141 R 1244 vom Verein Mikado 1244 rangiert in Arth Goldau. 

24. Juni 2018
Die SNCF 141 R 1244 vom Verein Mikado 1244 rangiert in Arth Goldau. 24. Juni 2018
Stefan Wohlfahrt


Vierachsiger-Drehgestell Kesselwagen mit Neigung, speziell für Kreide in flüssiger Form, der Gattung Zacns, 33 84 7840 144-5 NL-ATRR der Wagonvermietungsfirma ATIR-RAIL (Paris) am 08.02.2020 abgestellt im Rbf Augsburg (aufgenommen vom Hbf).

TECHNISCHE DATEN:
Gattung: Zacns
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer : 12.800 mm
Drehzapfenabstand: 7.760 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (120 km/h leer)
Kleinster befahrbarer Gleisbogen: R 75 m
Eigengewicht: 19.650 kg
Nutzlast: 70,3 t (ab Streckenklasse D3)
Gesamtvolumen: 45.000 Liter
Behälterwerkstoff : Edelstahl  mit Wärmeisolation
Intern. Verwendungsfähigkeit: TEN GE
Vierachsiger-Drehgestell Kesselwagen mit Neigung, speziell für Kreide in flüssiger Form, der Gattung Zacns, 33 84 7840 144-5 NL-ATRR der Wagonvermietungsfirma ATIR-RAIL (Paris) am 08.02.2020 abgestellt im Rbf Augsburg (aufgenommen vom Hbf). TECHNISCHE DATEN: Gattung: Zacns Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer : 12.800 mm Drehzapfenabstand: 7.760 mm Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (120 km/h leer) Kleinster befahrbarer Gleisbogen: R 75 m Eigengewicht: 19.650 kg Nutzlast: 70,3 t (ab Streckenklasse D3) Gesamtvolumen: 45.000 Liter Behälterwerkstoff : Edelstahl mit Wärmeisolation Intern. Verwendungsfähigkeit: TEN GE
Armin Schwarz

Der SNCF Z 850 52 ((94 87 0001 852-6 F-SNCF) hat an der Bedarfshaltestelle von La Joux nicht halten müssen und fährt nun als TER 18905 weiter in Richtung Vallorcine.

25. August 2020
Der SNCF Z 850 52 ((94 87 0001 852-6 F-SNCF) hat an der Bedarfshaltestelle von La Joux nicht halten müssen und fährt nun als TER 18905 weiter in Richtung Vallorcine. 25. August 2020
Stefan Wohlfahrt

Eine SBB Re 460 mit dem IR 974 von Interlaken nach Basel bei Faulensee. 

19. August 2020
Eine SBB Re 460 mit dem IR 974 von Interlaken nach Basel bei Faulensee. 19. August 2020
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / E-Loks (Normalspur) / Re 460

15 1200x835 Px, 25.08.2020

Leider nur ein (nicht besonders guter) Schnappschuss aus dem Zug mit der SBB Am 843 023-3 beim Nordportal des Simplontunnels. Da durch die baubedingte Sperrung Iselle-Domo der Verkehr durch den Tunnel sehr gering ist, nutzt man wohl die Gunst der Stunde und führt Unterhaltsarbeiten durch. 

19. August 2020
Leider nur ein (nicht besonders guter) Schnappschuss aus dem Zug mit der SBB Am 843 023-3 beim Nordportal des Simplontunnels. Da durch die baubedingte Sperrung Iselle-Domo der Verkehr durch den Tunnel sehr gering ist, nutzt man wohl die Gunst der Stunde und führt Unterhaltsarbeiten durch. 19. August 2020
Stefan Wohlfahrt


Der EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Salzburg Hbf - München Hbf - Stuttgart Hbf - Frankfurt am Main Hbf) mit Kurswagen des  EC 212 „Mimara“ von Zagreb erreicht am 08.02.2020 den Hauptbahnhof Augsburg. Der EC 112 wird im Sandwich gefahren, Zuglok war hier die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) und Schublok die 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1).

Früher (bis 2011) fuhr der EC 112 bis Siegen Hbf bzw. als Gegenzug EC 113 von Siegen nach Klagenfurt, aber  die Fahrgastzahlen waren wohl zu gering.
Der EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Salzburg Hbf - München Hbf - Stuttgart Hbf - Frankfurt am Main Hbf) mit Kurswagen des EC 212 „Mimara“ von Zagreb erreicht am 08.02.2020 den Hauptbahnhof Augsburg. Der EC 112 wird im Sandwich gefahren, Zuglok war hier die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) und Schublok die 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1). Früher (bis 2011) fuhr der EC 112 bis Siegen Hbf bzw. als Gegenzug EC 113 von Siegen nach Klagenfurt, aber die Fahrgastzahlen waren wohl zu gering.
Armin Schwarz


Die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) als Zuglok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

Die ÖBB Taurus eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2001 von Siemens-TS Werk in Linz unter der Fabriknummer 20395 und als 1016 047-1an die ÖBB geliefert.

Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB).

Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird.

Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d  im Tonvorrat der Stammtöne.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsformel: Bo’Bo’
Länge über Puffer: 19.280 mm
Höhe: 4.375 mm
Breite: 3.000 mm
Drehzapfenabstand: 9.900 mm
Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h)
Dienstgewicht: 88 t
Max. Achslast: 22 t
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Dauerleistung: 6.400 kW
Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich)
Anfahrzugkraft: 300 kN
Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h)
Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt)
Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02
Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz 
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren
Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse
Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster)
Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Die ÖBB 1016 047 (A-ÖBB 91 81 1016 047-3) als Zuglok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Die ÖBB Taurus eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2001 von Siemens-TS Werk in Linz unter der Fabriknummer 20395 und als 1016 047-1an die ÖBB geliefert. Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB). Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird. Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d" im Tonvorrat der Stammtöne. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsformel: Bo’Bo’ Länge über Puffer: 19.280 mm Höhe: 4.375 mm Breite: 3.000 mm Drehzapfenabstand: 9.900 mm Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h) Dienstgewicht: 88 t Max. Achslast: 22 t Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h Dauerleistung: 6.400 kW Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich) Anfahrzugkraft: 300 kN Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h) Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt) Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02 Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz Anzahl der Fahrmotoren: 4 Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster) Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Armin Schwarz


Die ÖBB 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1) als Schublok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

Die ÖBB Taurus II eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2003 von Siemens in München unter der Fabriknummer 20882 und als 1116 161-9 an die ÖBB geliefert.

Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB).

Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird.

Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d  im Tonvorrat der Stammtöne.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsformel: Bo’Bo’
Länge über Puffer: 19.280 mm
Höhe: 4.375 mm
Breite: 3.000 mm
Drehzapfenabstand: 9.900 mm
Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h)
Dienstgewicht: 88 t
Max. Achslast: 22 t
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Dauerleistung: 6.400 kW
Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich)
Anfahrzugkraft: 300 kN
Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h)
Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt)
Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02
Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz und 25 kV, 50 Hz
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren
Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse
Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster)
Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Die ÖBB 1116 161 (A-ÖBB 91 81 1116 161-1) als Schublok des EC 112 „Blauer Enzian“ am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Die ÖBB Taurus II eine elektrische Universallokomotive vom Typ Siemens ES64U2 wurde 2003 von Siemens in München unter der Fabriknummer 20882 und als 1116 161-9 an die ÖBB geliefert. Die ES 64 U2 wurde ursprünglich als Universallok für die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entwickelt und wird dort als Baureihe 1016 (reine 15-kV-Version) und 1116 (2-System-Version mit 15 kV und 25 kV für internationalen Verkehr) geführt. Die Zweisystembauart für 15 kV- und 25 kV-Bahnstromsysteme ist traktions- und sicherungstechnisch für Deutschland, Österreich und Ungarn ausgerüstet und zugelassen, seit Mai 2002 ist zudem ihr Einsatz teilweise in der Schweiz erlaubt. Durch die vorhandene Technik ist sie ebenso für die Wechselstromstrecken in Tschechien und der Slowakei geeignet. Die Maschinen der Serie ES 64 U2 sind wendezugfähig ausgeführt und ab Werk mit zwei Einholm-Stromabnehmern ausgerüstet. Ausnahme sind die Railjet-Loks 1116.201 bis 1116.223, welche mit den in die Schweiz verbundenen Fahrten, einen dritten (schmaler) Stromabnehmer haben. Der Antrieb der Lok erfolgt über einen speziell für sie entwickelten Hohlwellen-Antrieb mit Bremswelle (HAB). Die Lok der Reihe 1016 und 1116 sind auch oft hörbar zuerkennen: Beim Aufschalten aus dem Leerlauf ist ein Geräusch zu vernehmen, das an das Durchspielen einer Tonleiter auf einem Tenorsaxophon erinnert. Es entsteht in den Drehstrommotoren durch die Ansteuerung der Stromrichter. Das hörbare Geräusch ist dabei die doppelte Taktfrequenz der Pulswechselrichter, welche stufenweise angehoben wird. Die Frequenz ändert sich dabei in Ganz- und Halbtonschritten über zwei Oktaven von d bis d" im Tonvorrat der Stammtöne. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsformel: Bo’Bo’ Länge über Puffer: 19.280 mm Höhe: 4.375 mm Breite: 3.000 mm Drehzapfenabstand: 9.900 mm Achsabstand in Drehgestell: 3.000 mm Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (bei 10 km/h) /120 m (bei 30 km/h) Dienstgewicht: 88 t Max. Achslast: 22 t Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h Dauerleistung: 6.400 kW Max. Leistung (Booster für 5 min): 7.000 kW (nur bei 85–200 km/h nützlich) Anfahrzugkraft: 300 kN Dauerzugkraft: 250 kN (bis 92 km/h) Raddurchmesser: 1.150 mm (neu) / 1.070 mm (abgenutzt) Motorentyp: 1 TB 2824-0GC02 Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz und 25 kV, 50 Hz Anzahl der Fahrmotoren: 4 Antrieb: GTO Stromrichter und Hohlwellen-Drehstrom Fahrmotoren Dynamisches Bremssystem: Elektrodynamische Hochleistungs-Rückspeisebremse Nenn- / Höchstleistung der dynamischen Bremse: 6.400 kW / 7.000 kW (mit Booster) Max. Bremskraft der dynamischen Bremse: 240 kN
Armin Schwarz


ÖBB 2. Klasse Großraumwagen der Bauart Bmpz-73, A-ÖBB 73 81 29-91 046-6 Bmpz, als Kurswagen des  EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 273  in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

TECHNISCHE DATEN: 
Hersteller: SGP Graz (Anfang der 1990er)
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 50 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 74 (2.Klasse)
Abteile: Großraum
Fahrradstellplätze: 2
Toiletten: 1(geschlossenes System)
Die Wagen wurden zwischen 2002 und 2008 modernisiert
ÖBB 2. Klasse Großraumwagen der Bauart Bmpz-73, A-ÖBB 73 81 29-91 046-6 Bmpz, als Kurswagen des EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 273 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. TECHNISCHE DATEN: Hersteller: SGP Graz (Anfang der 1990er) Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 50 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 74 (2.Klasse) Abteile: Großraum Fahrradstellplätze: 2 Toiletten: 1(geschlossenes System) Die Wagen wurden zwischen 2002 und 2008 modernisiert
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

14 1200x840 Px, 25.08.2020


ÖBB 1. Klasse Abteilwagen der Bauart Amz73 (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 19-91 505-1 Amz, als Kurswagen des  EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 275  in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 50 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 46 (1.Klasse)
Abteile: 9
Toiletten: 2 (geschlossenes System)
ÖBB 1. Klasse Abteilwagen der Bauart Amz73 (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 19-91 505-1 Amz, als Kurswagen des EC 212 „Mimara“ von Zagreb, eingereiht als Wagen 275 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 50 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 46 (1.Klasse) Abteile: 9 Toiletten: 2 (geschlossenes System)
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

13 1200x839 Px, 25.08.2020

ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 49 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 27 (1.Klasse)
Abteile: 1 Großraum
Dienstabteil: 1
Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 49 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 27 (1.Klasse) Abteile: 1 Großraum Dienstabteil: 1 Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

15 1200x825 Px, 24.08.2020


ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26 400 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand:  21.500 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522
Leergewicht: 49 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 27 (1.Klasse)
Abteile: 1 Großraum
Dienstabteil: 1
Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
ÖBB 1. Klasse Großraumwagen mit Gepäck- und Fahrradabteil der Bauart ADbmpsz 73, (modernisierter Eurofima-Wagen), A-ÖBB 73 81 81-91 014-7 ADbmpsz eingereiht als Wagen 262 in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. Der Wagen hat an jeder Seite zusätzlich eine breite Fahrradtür. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26 400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand: 21.500 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 522 Leergewicht: 49 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 27 (1.Klasse) Abteile: 1 Großraum Dienstabteil: 1 Toiletten: 1 (Rollstuhlgerecht, geschlossenes System)
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

14 1200x822 Px, 24.08.2020


ÖBB Restaurantwagen (Speisewagen) der Bauart WRmz 61, Bewirtschaftung von DoN´s  Boardservice (Donhauser GmbH) , A-ÖBB 73 81 88-91 316-9 WRmz, eingereiht als Wagen 261in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. 

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26.900 mm
Drehzapfenabstand:  19.400 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Leergewicht: 46 t
Höchstgeschwindigkeit:  200 km/h
Sitzplätze: 40
ÖBB Restaurantwagen (Speisewagen) der Bauart WRmz 61, Bewirtschaftung von DoN´s Boardservice (Donhauser GmbH) , A-ÖBB 73 81 88-91 316-9 WRmz, eingereiht als Wagen 261in den EC 112 „Blauer Enzian“ (Klagenfurt Hbf - Frankfurt am Main Hbf) am 08.02.2020 beim Halt im Hauptbahnhof Augsburg. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26.900 mm Drehzapfenabstand: 19.400 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Leergewicht: 46 t Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Sitzplätze: 40
Armin Schwarz

Österreich / Wagen / Personenwagen

18 1200x812 Px, 24.08.2020


Die 294 866-9 (98 80 3294 866-9 D-DB) eine remotorisierte V 90 der DB Cargo fährt am 19.08.2020 als Lz von Kreuztal nach Ferndorf. 

Einen lieben Gruß an den freundlichen Lokführer zurück.
Die 294 866-9 (98 80 3294 866-9 D-DB) eine remotorisierte V 90 der DB Cargo fährt am 19.08.2020 als Lz von Kreuztal nach Ferndorf. Einen lieben Gruß an den freundlichen Lokführer zurück.
Armin Schwarz


Der 125t - KIROW Gleisbauschienenkran KRC 810 T der Hartung Bau (Fulda), Schweres Nebenfahrzeug Nr. 97 82 53 512 19-5, abgestellt am 19.08.2020 in Kreuztal. Vor dem Kran der Schutzwagen 87 80 3901 003-7 D-WSG.

Der Kran wurde 2004 von KIROW in Leipzig unter der Fabriknummer 121 400  gebaut.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 13.000 mm
Länge einschl. Schutzwagen: 32.900 mm
Anzahl der Achsen: 8
Leistung (Dieselmotor): 227 kW
Fahrgeschwindigkeit im Zugverband: 120 km/h
Fahrgeschwindigkeit mit Eigenantrieb: 19 km/h
zul. Anhängelast: 80 t
Hakenhöhe (max.): 18 m
Ausladung (max. vor Puffer): 16 m
Zugelassen als Schwerwagen für Streckenklasse: CS 05
kleinster befahrbarer Radius: 90 m
Der 125t - KIROW Gleisbauschienenkran KRC 810 T der Hartung Bau (Fulda), Schweres Nebenfahrzeug Nr. 97 82 53 512 19-5, abgestellt am 19.08.2020 in Kreuztal. Vor dem Kran der Schutzwagen 87 80 3901 003-7 D-WSG. Der Kran wurde 2004 von KIROW in Leipzig unter der Fabriknummer 121 400 gebaut. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 13.000 mm Länge einschl. Schutzwagen: 32.900 mm Anzahl der Achsen: 8 Leistung (Dieselmotor): 227 kW Fahrgeschwindigkeit im Zugverband: 120 km/h Fahrgeschwindigkeit mit Eigenantrieb: 19 km/h zul. Anhängelast: 80 t Hakenhöhe (max.): 18 m Ausladung (max. vor Puffer): 16 m Zugelassen als Schwerwagen für Streckenklasse: CS 05 kleinster befahrbarer Radius: 90 m
Armin Schwarz


Der 125t - KIROW Gleisbauschienenkran KRC 810 T der Hartung Bau (Fulda), Schweres Nebenfahrzeug Nr. 97 82 53 512 19-5, abgestellt am 19.08.2020 in Kreuztal. Vor dem Kran der Schutzwagen 87 80 3901 003-7 D-WSG.

Der Kran wurde 2004 von KIROW in Leipzig unter der Fabriknummer 121 400  gebaut.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 13.000 mm
Länge einschl. Schutzwagen: 32.900 mm
Anzahl der Achsen: 8
Leistung (Dieselmotor): 227 kW
Fahrgeschwindigkeit im Zugverband: 120 km/h
Fahrgeschwindigkeit mit Eigenantrieb: 19 km/h
zul. Anhängelast: 80 t
Hakenhöhe (max.): 18 m
Ausladung (max. vor Puffer): 16 m
Zugelassen als Schwerwagen für Streckenklasse: CS 05
kleinster befahrbarer Radius: 90 m
Der 125t - KIROW Gleisbauschienenkran KRC 810 T der Hartung Bau (Fulda), Schweres Nebenfahrzeug Nr. 97 82 53 512 19-5, abgestellt am 19.08.2020 in Kreuztal. Vor dem Kran der Schutzwagen 87 80 3901 003-7 D-WSG. Der Kran wurde 2004 von KIROW in Leipzig unter der Fabriknummer 121 400 gebaut. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 13.000 mm Länge einschl. Schutzwagen: 32.900 mm Anzahl der Achsen: 8 Leistung (Dieselmotor): 227 kW Fahrgeschwindigkeit im Zugverband: 120 km/h Fahrgeschwindigkeit mit Eigenantrieb: 19 km/h zul. Anhängelast: 80 t Hakenhöhe (max.): 18 m Ausladung (max. vor Puffer): 16 m Zugelassen als Schwerwagen für Streckenklasse: CS 05 kleinster befahrbarer Radius: 90 m
Armin Schwarz


4-achsiger (Drehgestell-) Schutzwagen 87 80 3901 003-7 D-WSG ausgeführt, hier als Schutzwagen zum125t - KIROW Gleisbauschienenkran KRC 810 T der Hartung Bau (Fulda), Schweres Nebenfahrzeug Nr. 97 82 53 512 19-5, abgestellt am 19.08.2020 in Kreuztal.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer:  19.900 mm
Drehzapfenabstand:  14.860 mm
Achsabstand im Drehgestell:  1.800 mm
Länge der Ladefläche: 18.660 mm
Höchstgeschwindigkeit:  120 km/h
Eigengewicht:  26.500 kg
Maximale Ladegewicht:  53,5 t (ab Streckenklasse C)
Kleinster bef. Gleisbogenradius:  75 m
Bremse: KE-GRA
4-achsiger (Drehgestell-) Schutzwagen 87 80 3901 003-7 D-WSG ausgeführt, hier als Schutzwagen zum125t - KIROW Gleisbauschienenkran KRC 810 T der Hartung Bau (Fulda), Schweres Nebenfahrzeug Nr. 97 82 53 512 19-5, abgestellt am 19.08.2020 in Kreuztal. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 19.900 mm Drehzapfenabstand: 14.860 mm Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm Länge der Ladefläche: 18.660 mm Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h Eigengewicht: 26.500 kg Maximale Ladegewicht: 53,5 t (ab Streckenklasse C) Kleinster bef. Gleisbogenradius: 75 m Bremse: KE-GRA
Armin Schwarz

Deutschland / Bahndienstfahrzeuge / Wagen

27 1200x800 Px, 23.08.2020


Gleiserneuerung der Hellertalbahn (KBS 462) auf 8 km zwischen Holzhausen und Haiger. 

Die 215 082-9 der Aggerbahn (Andreas Voll e.K., Wiehl), eigentlich 225 082-7 (92 80 1225 082-7 D-AVOLL), ex DB 225 082-7, ex DB 215 082-9, ist am 21.08.2020 bei Haiger-Allendorf mit einem Schwellenzug im Einsatz. Die Schellen vom Zug mit einem Bagger abgeladen und an die Seite gelegt. Es erfolgt ein konventioneller Gleisumbau (ohne Umbauzug). Die Streckensperrung ist vom 21.08. bis 08.10.2020 geplant.
Gleiserneuerung der Hellertalbahn (KBS 462) auf 8 km zwischen Holzhausen und Haiger. Die 215 082-9 der Aggerbahn (Andreas Voll e.K., Wiehl), eigentlich 225 082-7 (92 80 1225 082-7 D-AVOLL), ex DB 225 082-7, ex DB 215 082-9, ist am 21.08.2020 bei Haiger-Allendorf mit einem Schwellenzug im Einsatz. Die Schellen vom Zug mit einem Bagger abgeladen und an die Seite gelegt. Es erfolgt ein konventioneller Gleisumbau (ohne Umbauzug). Die Streckensperrung ist vom 21.08. bis 08.10.2020 geplant.
Armin Schwarz


Die an die Retrack GmbH & Co. KG (gehört zur VTG) vermietete Siemens Vectron MS 193 993-3 „Ralph“ (91 80 6193 993-3) der Railpool fährt am 21.08.2020 mit einem VTG-Kesselwagenzug durch den Bf Dillenburg in Richtung Süden.

Die Vectron AC wurde 2019 von Siemens Mobilitiy in München unter der Fabriknummer 22681 gebaut. Diese Vectron Lokomotive ist als AC – Lokomotive (Wechselstrom-Variante) mit 6.400 kW konzipiert und zugelassen für Deutschland, Österreich, Ungarn und Rumänien, sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h.
Die an die Retrack GmbH & Co. KG (gehört zur VTG) vermietete Siemens Vectron MS 193 993-3 „Ralph“ (91 80 6193 993-3) der Railpool fährt am 21.08.2020 mit einem VTG-Kesselwagenzug durch den Bf Dillenburg in Richtung Süden. Die Vectron AC wurde 2019 von Siemens Mobilitiy in München unter der Fabriknummer 22681 gebaut. Diese Vectron Lokomotive ist als AC – Lokomotive (Wechselstrom-Variante) mit 6.400 kW konzipiert und zugelassen für Deutschland, Österreich, Ungarn und Rumänien, sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h.
Armin Schwarz


Der ET 347 (94 80 1440 347-1 D-HEB / 94 80 1441 847-9 D-HEB / 94 80 1440 847-60D-HEB) ein dreiteiliger Alstom Coradia Continental der HLB (Hessische Landesbahn) steht am 21.08.2020, als RB 95  Sieg-Dill-Bahn  Dillenburg - Siegen , im Bahnhof Dillenburg zur Abfahrt bereit.

Der Triebzug wurde 2018 von ALSTOM Transport Deutschland GmbH in Salzgitter unter der Fabriknummer D04 1530 007 gebaut.
Der ET 347 (94 80 1440 347-1 D-HEB / 94 80 1441 847-9 D-HEB / 94 80 1440 847-60D-HEB) ein dreiteiliger Alstom Coradia Continental der HLB (Hessische Landesbahn) steht am 21.08.2020, als RB 95 "Sieg-Dill-Bahn" Dillenburg - Siegen , im Bahnhof Dillenburg zur Abfahrt bereit. Der Triebzug wurde 2018 von ALSTOM Transport Deutschland GmbH in Salzgitter unter der Fabriknummer D04 1530 007 gebaut.
Armin Schwarz

Die SBB Re 6/6 11658 (Re 620 058-8)  Auvernier  wartet in Oensingen mit ihrem Keselwagenzug auf die Weiterfahrt. 

10. August 2020
Die SBB Re 6/6 11658 (Re 620 058-8) "Auvernier" wartet in Oensingen mit ihrem Keselwagenzug auf die Weiterfahrt. 10. August 2020
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / E-Loks (Normalspur) / Re 6/6 (Re 620)

20 1200x729 Px, 22.08.2020

Der ICE 4 (412 N° 9035) verlässt Bern als ICE 278 nach Berlin Ostbahnhof. 

10. August 2020
Der ICE 4 (412 N° 9035) verlässt Bern als ICE 278 nach Berlin Ostbahnhof. 10. August 2020
Stefan Wohlfahrt


Die WLE 53  Kreis Soest  (92 80 1275 505-6 D-WLE), eine Vossloh G 1206 (ehem. MaK) der Westfälische Landes-Eisenbahn GmbH (Lippstadt) steht am 20.08.2020 am Werksanschluss der Salzgitter Mannesmann Precision GmbH in Burbach-Holzhausen. Sie wartet auf ihre Wagen, aber erst wenn die Wagen mit Luppen (Rohrrohlinge) leer sind, kann sie die Heimreise antreten.

Die G 1206 wurde 2008 Vossloh in Kiel unter der Fabriknummer 5001639 gebaut, sie hat die EBA-Nummer EBA 08D08M 005.
Die WLE 53 "Kreis Soest" (92 80 1275 505-6 D-WLE), eine Vossloh G 1206 (ehem. MaK) der Westfälische Landes-Eisenbahn GmbH (Lippstadt) steht am 20.08.2020 am Werksanschluss der Salzgitter Mannesmann Precision GmbH in Burbach-Holzhausen. Sie wartet auf ihre Wagen, aber erst wenn die Wagen mit Luppen (Rohrrohlinge) leer sind, kann sie die Heimreise antreten. Die G 1206 wurde 2008 Vossloh in Kiel unter der Fabriknummer 5001639 gebaut, sie hat die EBA-Nummer EBA 08D08M 005.
Armin Schwarz

GALERIE 3
<<  vorherige Seite  10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.