hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

28152 Bilder
<<  vorherige Seite  3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste Seite  >>
Mal eine andere Perspektive und Ansicht....
Der VT 253 (95 80 0648 153-4 D-HEB / 95 80 0648 653-3 D-HEB) ein Alstom Coradia LINT 41 der HLB (Hessische Landesbahn) verlässt am 27.07.2019, als RB 93  Rothaarbahn  (Betzdorf – Siegen – Kreuztal - Bad Berleburg), den Bahnhof Betzdorf (Sieg).
Mein Fotostandpunkt war die Fußgängerbrücke neben der Eisenbahnbrücke.
Mal eine andere Perspektive und Ansicht.... Der VT 253 (95 80 0648 153-4 D-HEB / 95 80 0648 653-3 D-HEB) ein Alstom Coradia LINT 41 der HLB (Hessische Landesbahn) verlässt am 27.07.2019, als RB 93 "Rothaarbahn" (Betzdorf – Siegen – Kreuztal - Bad Berleburg), den Bahnhof Betzdorf (Sieg). Mein Fotostandpunkt war die Fußgängerbrücke neben der Eisenbahnbrücke.
Armin Schwarz

Trossinger Eisenbahn Triebwagen Nr.T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabriknummer 24 836, LüP 12,30min Trossingen Stadt am 27.08.1998.
Trossinger Eisenbahn Triebwagen Nr.T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabriknummer 24 836, LüP 12,30min Trossingen Stadt am 27.08.1998.
Karl Sauerbrey

Trossinger Eisenbahn Triebwagen Nr.T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabriknummer 24 836, LüP 12,30min Trossingen Stadt am 27.08.1998.
Trossinger Eisenbahn Triebwagen Nr.T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabriknummer 24 836, LüP 12,30min Trossingen Stadt am 27.08.1998.
Karl Sauerbrey

Trossingen Stadt Wagen Lias und Triebwagen T 1  Zeug Christe  beim Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Trossingen Stadt Wagen Lias und Triebwagen T 1 "Zeug Christe" beim Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

Trossingen Stadt Wagen Lias und Lok Lina beim Jubiläum 100 Jahre Eisenbahn Trossingen am 13.12.1998.
Trossingen Stadt Wagen Lias und Lok Lina beim Jubiläum 100 Jahre Eisenbahn Trossingen am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

Trossingen Streckenaussicht von Plattform des T 1  Zeug Christe  Ausfahrt aus Trossingen Stadt am 13.12.1998.
Trossingen Streckenaussicht von Plattform des T 1 "Zeug Christe" Ausfahrt aus Trossingen Stadt am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

Lok EL  Lina  Baujahr 1902 von AEG Fabrik Nr.160 LüP 5,80m und Wagen Lias und davor Triebwagen T 1  Zeug Christe  in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Lok EL "Lina" Baujahr 1902 von AEG Fabrik Nr.160 LüP 5,80m und Wagen Lias und davor Triebwagen T 1 "Zeug Christe" in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

Lok EL  Lina  Baujahr 1902 von AEG Fabrik Nr.160 LüP 5,80m in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Lok EL "Lina" Baujahr 1902 von AEG Fabrik Nr.160 LüP 5,80m in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

Lok EL  Lina  Baujahr 1902 von AEG Fabrik Nr.160 LüP 5,80m in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Lok EL "Lina" Baujahr 1902 von AEG Fabrik Nr.160 LüP 5,80m in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabrik Nr.24 836, LüP 12,30m und T 6 Baujahr 1968 von Rastatt Fabrik Nr. 21/3 LüP 12,54m beim Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn in Trossingen Stadt am 13.12.1998.
T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabrik Nr.24 836, LüP 12,30m und T 6 Baujahr 1968 von Rastatt Fabrik Nr. 21/3 LüP 12,54m beim Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn in Trossingen Stadt am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabrik Nr.24 836, LüP 12,30m und T 6 Baujahr 1968 von Rastatt Fabrik Nr. 21/3 LüP 12,54m beim Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn in Trossingen Stadt am 13.12.1998.
T 5 Baujahr 1956 von MF Esslingen/SSW Fabrik Nr.24 836, LüP 12,30m und T 6 Baujahr 1968 von Rastatt Fabrik Nr. 21/3 LüP 12,54m beim Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn in Trossingen Stadt am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

T 3, Baujahr 1938 von MF Esslingen/AEG Fabrik-Nr.19 254 LüP 15,05 in Trossingen am 13.12.1998.
T 3, Baujahr 1938 von MF Esslingen/AEG Fabrik-Nr.19 254 LüP 15,05 in Trossingen am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

T 1  Zeug Christe  Baujahr 1898 von MAN/AEG LüP 10,00m, Fabrik Nr.369 in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
T 1 "Zeug Christe" Baujahr 1898 von MAN/AEG LüP 10,00m, Fabrik Nr.369 in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

T 1  Zeug Christe  Baujahr 1898 von MAN/AEG LüP 10,00m, Fabrik Nr.369 in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
T 1 "Zeug Christe" Baujahr 1898 von MAN/AEG LüP 10,00m, Fabrik Nr.369 in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

T 1  Zeug Christe  Baujahr 1898 von MAN/AEG LüP 10,00m, Fabrik Nr.369 in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
T 1 "Zeug Christe" Baujahr 1898 von MAN/AEG LüP 10,00m, Fabrik Nr.369 in Trossingen Stadt zum Jubiläum 100 Jahre Trossinger Eisenbahn am 13.12.1998.
Karl Sauerbrey

Die Siemens Vectron MS 193 348-0 (91 80 6193 348-0 D-DB) der DB Cargo AG fährt am 15.01.2022 mit einem „HUPAC-Zug“ (KLV/Container-Zug) durch Scheuerfeld (Sieg) in Richtung Köln.

Sorry den freundlichen Gruß des Lokführers hatte ich Vorort nicht gesehen, den ich aber hiermit gerne erwidern möchte.

Die Vectron MS wurde 2018 von Siemens in München unter der Fabriknummer 22427 gebaut und an die DB Cargo geliefert.  Diese Vectron Lokomotive ist als MS – Lokomotive (Multisystem-Variante) mit 6.400 kW konzipiert und zugelassen für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und die Niederlande (D/A/CH/I/NL), sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. So ist es möglich ohne Lokwechsel vom Mittelmeer die Nordseehäfen Rotterdam oder Hamburg an zu fahren.

Die Vectron MS hat folgende Leistungen:
Unter 15kV, 16,7Hz und 25kV, 50Hz Wechselstrom mit 6.400kW;
unter 3kV Gleichstrom mit 6.000kW sowie
unter 1,5kV Gleichstrom 3.500kW

Auf dem Dach der Lok befinden sich vier Einholmstromabnehmer
Position A Pantograf für AC 1.450 mm breit (für Schweiz)
Position B Pantograf für DC 1.450 mm breit (für Italien)
Position C Pantograf für DC 1.950 mm breit (für Niederlande)
Position D Pantograf für AC 1.950 mm breit (für Deutschland, Österreich), die Position D ist hier im Bild hinten.

TECHNISCHE DATEN der Vectron MS:
Spurweite: 1.435 mm
Achsformel: Bo'Bo'
Länge über Puffer: 18.980 mm
Drehzapfenabstand: 9.500 mm
Achsabstand im Drehgestell: 3.000 mm
Breite (über Handstangen): 3.012 mm
Höhe (Panto abgesenkt): 4.248 mm
Raddurchmesser :  1.250 mm (neu) / 1.170 mm (abgenutzt)
Gewicht:  90 t
Spannungssysteme:  15 kV, 16,7 Hz AC / 25 kV, 50 Hz AC / 1,5kV DC / 3 kV DC
Max. Leistung am Rad:  6.400 kW (unter Wechselstrom)
Max. Leistung regenerative Bremse:  6.400 kW
Max. Leistung Widerstandsbremse:  2.600 kW
Anfahrzugskraft:  300 kN
Dauerzugkraft:  250 kN
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Elektrische Bremskraft: max. 240 kN
Kraftübertragung: Ritzelhohlwellenantrieb
Kleinster befahrbarer Gleisbogen:  R = 80 m
Volumina Betriebsstoffe: Sandbehälter 4 x 60 l; Wischwasserbehälter 2 x 28 l und Spurkranzschmierung 13 l

Quelle der Daten: Siemens
Die Siemens Vectron MS 193 348-0 (91 80 6193 348-0 D-DB) der DB Cargo AG fährt am 15.01.2022 mit einem „HUPAC-Zug“ (KLV/Container-Zug) durch Scheuerfeld (Sieg) in Richtung Köln. Sorry den freundlichen Gruß des Lokführers hatte ich Vorort nicht gesehen, den ich aber hiermit gerne erwidern möchte. Die Vectron MS wurde 2018 von Siemens in München unter der Fabriknummer 22427 gebaut und an die DB Cargo geliefert. Diese Vectron Lokomotive ist als MS – Lokomotive (Multisystem-Variante) mit 6.400 kW konzipiert und zugelassen für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und die Niederlande (D/A/CH/I/NL), sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. So ist es möglich ohne Lokwechsel vom Mittelmeer die Nordseehäfen Rotterdam oder Hamburg an zu fahren. Die Vectron MS hat folgende Leistungen: Unter 15kV, 16,7Hz und 25kV, 50Hz Wechselstrom mit 6.400kW; unter 3kV Gleichstrom mit 6.000kW sowie unter 1,5kV Gleichstrom 3.500kW Auf dem Dach der Lok befinden sich vier Einholmstromabnehmer Position A Pantograf für AC 1.450 mm breit (für Schweiz) Position B Pantograf für DC 1.450 mm breit (für Italien) Position C Pantograf für DC 1.950 mm breit (für Niederlande) Position D Pantograf für AC 1.950 mm breit (für Deutschland, Österreich), die Position D ist hier im Bild hinten. TECHNISCHE DATEN der Vectron MS: Spurweite: 1.435 mm Achsformel: Bo'Bo' Länge über Puffer: 18.980 mm Drehzapfenabstand: 9.500 mm Achsabstand im Drehgestell: 3.000 mm Breite (über Handstangen): 3.012 mm Höhe (Panto abgesenkt): 4.248 mm Raddurchmesser : 1.250 mm (neu) / 1.170 mm (abgenutzt) Gewicht: 90 t Spannungssysteme: 15 kV, 16,7 Hz AC / 25 kV, 50 Hz AC / 1,5kV DC / 3 kV DC Max. Leistung am Rad: 6.400 kW (unter Wechselstrom) Max. Leistung regenerative Bremse: 6.400 kW Max. Leistung Widerstandsbremse: 2.600 kW Anfahrzugskraft: 300 kN Dauerzugkraft: 250 kN Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Elektrische Bremskraft: max. 240 kN Kraftübertragung: Ritzelhohlwellenantrieb Kleinster befahrbarer Gleisbogen: R = 80 m Volumina Betriebsstoffe: Sandbehälter 4 x 60 l; Wischwasserbehälter 2 x 28 l und Spurkranzschmierung 13 l Quelle der Daten: Siemens
Armin Schwarz

Da der erste Wagon leer war, lohnte auch der Nachschuss...
Die Siemens Vectron MS 193 348-0 (91 80 6193 348-0 D-DB) der DB Cargo AG fährt am 15.01.2022 mit einem „HUPAC-Zug“ (KLV/Container-Zug) durch Scheuerfeld (Sieg) in Richtung Köln.

Sorry den freundlichen Gruß des Lokführers hatte ich Vorort nicht gesehen, den ich aber hiermit gerne erwidern möchte.

Die Vectron MS wurde 2018 von Siemens in München unter der Fabriknummer 22427 gebaut und an die DB Cargo geliefert.  Diese Vectron Lokomotive ist als MS – Lokomotive (Multisystem-Variante) mit 6.400 kW konzipiert und zugelassen für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und die Niederlande (D/A/CH/I/NL), sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. So ist es möglich ohne Lokwechsel vom Mittelmeer die Nordseehäfen Rotterdam oder Hamburg an zu fahren.

Die Vectron MS hat folgende Leistungen:
Unter 15kV, 16,7Hz und 25kV, 50Hz Wechselstrom mit 6.400kW;
unter 3kV Gleichstrom mit 6.000kW sowie
unter 1,5kV Gleichstrom 3.500kW
Da der erste Wagon leer war, lohnte auch der Nachschuss... Die Siemens Vectron MS 193 348-0 (91 80 6193 348-0 D-DB) der DB Cargo AG fährt am 15.01.2022 mit einem „HUPAC-Zug“ (KLV/Container-Zug) durch Scheuerfeld (Sieg) in Richtung Köln. Sorry den freundlichen Gruß des Lokführers hatte ich Vorort nicht gesehen, den ich aber hiermit gerne erwidern möchte. Die Vectron MS wurde 2018 von Siemens in München unter der Fabriknummer 22427 gebaut und an die DB Cargo geliefert. Diese Vectron Lokomotive ist als MS – Lokomotive (Multisystem-Variante) mit 6.400 kW konzipiert und zugelassen für Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und die Niederlande (D/A/CH/I/NL), sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. So ist es möglich ohne Lokwechsel vom Mittelmeer die Nordseehäfen Rotterdam oder Hamburg an zu fahren. Die Vectron MS hat folgende Leistungen: Unter 15kV, 16,7Hz und 25kV, 50Hz Wechselstrom mit 6.400kW; unter 3kV Gleichstrom mit 6.000kW sowie unter 1,5kV Gleichstrom 3.500kW
Armin Schwarz

Achtachsiger niedrig gelegte Doppelwagen Jumbo II / Mega II (Trag-/Taschenwagen-Doppeleinheit) der Gattung Sdggmrrss, 83 85 4933 045-5 CH-HUPAC, der Hupac Intermodal SA, am 15.01.2022 im Zugverband bei einer Zugdurchfahrt in Scheuerfeld (Sieg). Diese Wageneinheiten bestehen aus einer niedrigen Taschenwagenhälfte („SK“) und einer niedrigen Tragwagenhälfte für Container und Wechselbehälter („CT“). Die beiden Wagenhälften sind mit einer, im Normalbetrieb nicht zu trennenden, (von den Waggons der RoLa, Saadkms 690, abgeleiteten) Kurzkupplung verbunden.

Der niedrig gelegte Doppelwagen Mega II ist fast 37 Meter lang. Er wurde 2003 eingeführt und ist heute auf allen Shuttle Net-Relationen der HUPAC im Einsatz. Der Mega-Wagen ermöglicht den Transport von Standard- und Megatrailern mit einer verfügbaren Innenhöhe von 2,55 bis 3,0 Metern je nach Streckenprofil. Durch die niedrig gelegte Ladefläche können C 70-400 kodifizierte Jumbo-Wechselbehälter bis Norditalien und High-Cube-Container bis Süditalien auf der Gotthardstrecke transportiert werden.

Zusätzlich der Eignung für die neuen Megatrailer, wegen deren Umschlagtechnik mittels tiefliegenden Greifkantenbeschlägen ein sehr niedrig aufbauender Wagenrahmen erforderlich ist, sollten auch Container und Wechselbehälter mit großen Höhenmassen alpenquerend befördert werden können. Damit war ein über die Ladelänge nicht in der Höhe gekröpfter Wagenrahmen erforderlich. Die verglichen mit der „Standardhöhe“ von 1.175 mm über Schienenoberkante (SOK), sehr niedrige Aufstandshöhe von nur 855 mm des MEGA II machte den Einsatz von Drehgestellen der Bauart Y31 Lsi(f) notwendig. Diese weisen eine geringere Bauhöhe, durch kleinere Radsätze mit 760 mm Laufkreisdurchmesser und maximal 18 t Radsatzlast, auf.

Hersteller dieser Wagen ist die Ferriere Cattaneo in Giubiasco (Schweiz), die 115 Wagen (230 Wagenmodule) hergestellt hat.
Achtachsiger niedrig gelegte Doppelwagen Jumbo II / Mega II (Trag-/Taschenwagen-Doppeleinheit) der Gattung Sdggmrrss, 83 85 4933 045-5 CH-HUPAC, der Hupac Intermodal SA, am 15.01.2022 im Zugverband bei einer Zugdurchfahrt in Scheuerfeld (Sieg). Diese Wageneinheiten bestehen aus einer niedrigen Taschenwagenhälfte („SK“) und einer niedrigen Tragwagenhälfte für Container und Wechselbehälter („CT“). Die beiden Wagenhälften sind mit einer, im Normalbetrieb nicht zu trennenden, (von den Waggons der RoLa, Saadkms 690, abgeleiteten) Kurzkupplung verbunden. Der niedrig gelegte Doppelwagen Mega II ist fast 37 Meter lang. Er wurde 2003 eingeführt und ist heute auf allen Shuttle Net-Relationen der HUPAC im Einsatz. Der Mega-Wagen ermöglicht den Transport von Standard- und Megatrailern mit einer verfügbaren Innenhöhe von 2,55 bis 3,0 Metern je nach Streckenprofil. Durch die niedrig gelegte Ladefläche können C 70-400 kodifizierte Jumbo-Wechselbehälter bis Norditalien und High-Cube-Container bis Süditalien auf der Gotthardstrecke transportiert werden. Zusätzlich der Eignung für die neuen Megatrailer, wegen deren Umschlagtechnik mittels tiefliegenden Greifkantenbeschlägen ein sehr niedrig aufbauender Wagenrahmen erforderlich ist, sollten auch Container und Wechselbehälter mit großen Höhenmassen alpenquerend befördert werden können. Damit war ein über die Ladelänge nicht in der Höhe gekröpfter Wagenrahmen erforderlich. Die verglichen mit der „Standardhöhe“ von 1.175 mm über Schienenoberkante (SOK), sehr niedrige Aufstandshöhe von nur 855 mm des MEGA II machte den Einsatz von Drehgestellen der Bauart Y31 Lsi(f) notwendig. Diese weisen eine geringere Bauhöhe, durch kleinere Radsätze mit 760 mm Laufkreisdurchmesser und maximal 18 t Radsatzlast, auf. Hersteller dieser Wagen ist die Ferriere Cattaneo in Giubiasco (Schweiz), die 115 Wagen (230 Wagenmodule) hergestellt hat.
Armin Schwarz

Zwei gekuppelte Bombardier Talent 2 der DB Regio NRW (der vierteilige 442 254 / 442 754 und der fünfteilige 442 801 / 442 301) rauschen (fahren) am 15.01.2022, als RE 9 - Rhein Sieg Express (RSX) Aachen – Köln – Siegen, durch den Bf Scheuerfeld (Sieg) in Richtung Siegen. Nächster Halt ist Betzdorf (Sieg).

Es gab Zeiten da hätte er auch hier gehalten, aber die schon länger vorbei. Ich hatte es früher schon nicht verstanden warum er für 1 bis 2 Reisende hier hielt, und so unnötig einen Expresszug verlangsamte. Heute hält nur noch der jeweils erste und letzte Zug hier.
Zwei gekuppelte Bombardier Talent 2 der DB Regio NRW (der vierteilige 442 254 / 442 754 und der fünfteilige 442 801 / 442 301) rauschen (fahren) am 15.01.2022, als RE 9 - Rhein Sieg Express (RSX) Aachen – Köln – Siegen, durch den Bf Scheuerfeld (Sieg) in Richtung Siegen. Nächster Halt ist Betzdorf (Sieg). Es gab Zeiten da hätte er auch hier gehalten, aber die schon länger vorbei. Ich hatte es früher schon nicht verstanden warum er für 1 bis 2 Reisende hier hielt, und so unnötig einen Expresszug verlangsamte. Heute hält nur noch der jeweils erste und letzte Zug hier.
Armin Schwarz

Zwei gekuppelte Bombardier Talent 2 der DB Regio NRW (der vierteilige 442 761/ 442 261und der fünfteilige 442 802 / 442 302) rauschen (fahren) am 15.01.2022, als RE 9 - Rhein Sieg Express (RSX) Siegen - Köln – Aachen, durch den Bf Scheuerfeld (Sieg).

Es gab Zeiten da hätte er auch hier gehalten, aber die schon länger vorbei. Ich hatte es früher schon nicht verstanden warum er für 1 bis 2 Reisende hier hielt, und so unnötig einen Expresszug verlangsamte. Heute hält nur noch der jeweils erste und letzte Zug hier.
Zwei gekuppelte Bombardier Talent 2 der DB Regio NRW (der vierteilige 442 761/ 442 261und der fünfteilige 442 802 / 442 302) rauschen (fahren) am 15.01.2022, als RE 9 - Rhein Sieg Express (RSX) Siegen - Köln – Aachen, durch den Bf Scheuerfeld (Sieg). Es gab Zeiten da hätte er auch hier gehalten, aber die schon länger vorbei. Ich hatte es früher schon nicht verstanden warum er für 1 bis 2 Reisende hier hielt, und so unnötig einen Expresszug verlangsamte. Heute hält nur noch der jeweils erste und letzte Zug hier.
Armin Schwarz

Beim Bahnhof Scheuerfeld (Sieg) an der Siegstrecke (KBS 460) hier am 15.01.2022: Alte Bahnfernsprecher-Stelle, diese Technik hat ausgedient, der Fernsprecher ist abmontiert und das große „F“ auch nicht mehr sichtbar. Mit dem Einzug der digitalen Kommunikation hatten sie ausgedient.
Beim Bahnhof Scheuerfeld (Sieg) an der Siegstrecke (KBS 460) hier am 15.01.2022: Alte Bahnfernsprecher-Stelle, diese Technik hat ausgedient, der Fernsprecher ist abmontiert und das große „F“ auch nicht mehr sichtbar. Mit dem Einzug der digitalen Kommunikation hatten sie ausgedient.
Armin Schwarz

Schild/Tafel zur Kennzeichnung der Infrastrukturgrenze zwischen (links) der Westerwaldbahn des Kreises Altenkirchen GmbH (WEBA) mit Sitz in Steinebach-Bindweide und (rechts) der DB Netz AG, Netz Hagen, Betriebsbezirk Siegen. Die Anschlussgrenze bezieht sich aber nur auf das hintere von der Siegstrecke abzweigende Gleis.
Schild/Tafel zur Kennzeichnung der Infrastrukturgrenze zwischen (links) der Westerwaldbahn des Kreises Altenkirchen GmbH (WEBA) mit Sitz in Steinebach-Bindweide und (rechts) der DB Netz AG, Netz Hagen, Betriebsbezirk Siegen. Die Anschlussgrenze bezieht sich aber nur auf das hintere von der Siegstrecke abzweigende Gleis.
Armin Schwarz

GALERIE 3
<<  vorherige Seite  3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.