hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Kommentare zu Bildern, Seite 8



<<  vorherige Seite  3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste Seite  >>
98 812 und Auto-Oldtimer vor Amstetten am 03.10.1982. (zum Bild)

Armin Schwarz 30.12.2022 12:19
Hallo Karl,
ein ganz wunderbares Bild mit der 98 812 und Auto-Oldtimer, gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße
Armin

Karl Sauerbrey 30.12.2022 16:22
Hallo Armin,
der Lehrer sitzt am Steuer seines Autos und die Schüler, die er mitgenommen hatte sind im Zug. Das war vielleicht ein Hallo. Das Auto hatten weitere Fotografen in Abstimmung mit dem Lehrer vor Ankunft des Zuges über den Bahnübergang geschoben, um Auto und Zug optimal auf das Bild zu bekommen.
LG Karl

Stefan Wohlfahrt 31.12.2022 9:16
Genial! - Und ich höre die Lok pfeifen, weil der Wagen doch etwas knapp noch über den Übergang gefahren ist...
einen lieben Gruss
Stefan

402 045-9 der sichtbare Triebkopf mit Schlußlicht und vorn führend 401 079-0 bei Beimerstetten am 08.11.2009. (zum Bild)

Armin Schwarz 30.12.2022 12:25
Hallo Karl,
das ist dann wohl ein gemischter ICE 1 / 2, wenn auch nur der Steuerwagen gegen einen ICE 2-Triebkopf getauscht wurde.
Liebe Grüße
Armin

Karl Sauerbrey 30.12.2022 16:40
Hallo Armin,
ich habe den Text noch etwas angepasst. Ja, ein "gemischter" ICE 1/2. Darum habe ich es beim Foto extra genannt, und ich habe beide Triebköpfe fotografiert sonst hätte ich es nicht bemerkt. Irgendwo glaube ich auch gelesen zu haben, dass man die Triebköpfe 401 und 402 mit einander kombinieren kann.
LG Karl

152 085-7 mit Kesselwagenzug in Neu-Ulm Pfuhl am 07.05.2009. (zum Bild)

Armin Schwarz 30.12.2022 12:21
Hallo Karl,
ein wunderbares Bild auf die Strecke und die 152 085-7 mit Kesselwagenzug.
Liebe Grüße
Armin

Karl Sauerbrey 30.12.2022 16:30
Hallo Armin,
die Aufnahme ist von einer Brücke mit einer Straße nur für landwirtschaftlichen Verkehr. Damit ist es dort sehr ruhig und ein sicheres hin und her für die Bahn möglich. Das einzige (kleine) Problem ist die Oberleitung, aber die kann man auch dezent beiseite dirigieren.
LG Karl

Die BOB HGe 3/3 29 hat bei der Blonay-Chamby Bahn eine neue Heimat gefunden und zeigt sich hier in der Baye de Clarens Schlucht zwischen Vers-chez-Robert und Cornaux. 1. Oktober 2022 (zum Bild)

Armin Schwarz 29.12.2022 12:49
Hallo Stefan,
wunderschön das Bild, aber auch die Tatsache das die BOB HGe 3/3 29 bei der BC eine neue Heimat gefunden und so erhalten bleibt.
Liebe Grüße
Armin

294 863-6 mit Teleskop-Wagen und Wieland-Lok W 511 mit Schiebewandwagen auf dem Weg ins Werk in Vöhringen am 11.05.2009. (zum Bild)

Armin Schwarz 27.12.2022 12:57
Hallo Karl,
ein ganz wunderbares und tolles Bild.

Was ich hier nur etwas vermisse ist ein „Halt“ zeigendes Signal für die V 90....

Liebe Grüße
Armin

Karl Sauerbrey 27.12.2022 17:12
Hallo Armin,
der Teilzug mit der 294 steht in einem Stumpfgleis, ich denke da ist keine "Halt"-Tafel oder Zeichen vorgesehen? Ob der Zug die restlichen Wagen dahinter noch anhängen wird, oder nur der Zug noch über umfangreiche Rangiervorgänge sich zum Hauptgleis rangieren wird, kann ich nicht mehr sagen. Ansonsten gibt es dort auch noch viel Handbetrieb. Ich sehe bei Gelegenheit mal nach und betrichte.
Liebe Grüße
von Karl

Stefan Wohlfahrt 3.1.2023 12:54
Hallo Karl und Armin,
ich bin seit vielen Jahren nicht mehr im Fahrdienst tätig, zudem werden bei der DB andere Vorschriften gelten, als bei der SBB, aber ich denke, eine Rangierbewegung die steht darf NICHT ohne Bewilligung der Fahrdienstleitung einfach losfahren. Somit erübrigt sich ein entsprechendes Signal, bzw. wird vielleicht das am Formsignalmast angebrachte Rangiersignal für mehrere Gleise gelten.
einen lieben Gruss
Stefan

Straßenbahn / Stadtverkehr; U-Bahn; Budapest/Wehmingen; Die Rückansicht des U-Bahnwagen T 4 Nr.12 von Firma Schlick & Nicholson, Budapest; Elektrische Ausrüstung Siemens & Halske, Berlin, Baujahr 1895, einer der ersten U-Bahnwagen in Budapest, steht ausgestellt im Straßenbahnmuseum Wehmingen am 15.06.2014. Der Wagen war in Betrieb seit Eröffnung der Strecke von 1896 bis 1973. Die erste Wagengeneration blieb fast unverändert. Erst nach 77 Jahren wurde ein neuer Fahrzeugtyp eingeführt. Nur die Drehgestelle wurden gegen Ende 1950 erneuert mit geschweißten statt genieteten Rahmen und stärkere Motoren wurden eingebaut. (zum Bild)

Armin Schwarz 26.12.2022 12:58
Hallo Karl,
ein tolles Bild, da wurde damals wohl schon an einen Niederflurbereich gedacht. Wobei der U-Bahnwagen sehr ungewöhnlich aussieht und sogar an Güterwagen (Tiefladewagen) erinnert.
Liebe Grüße
Armin

Karl Sauerbrey 26.12.2022 20:58
Hallo Armin,
dnke für den Kommentar. In den nächsten Tagen gebe ich noch weitere Bilder von dem Fahrzeug ein.
LG Karl

Schwebebahn in Dresden Loschwitz am 18.04.2015. Talfahrt. (zum Bild)

Armin Schwarz 26.12.2022 13:13
Hallo Karl,
ganz tolle Bilder von der Dresdner Schwebebahn, ja bei ist das so eine Sache für sich wo man sie einordnet. Klar ist es eine Bergbahn. Es ist eine Schwebebahn, aber es ich auch eine Seilbahn.
Liebe Grüße
Armin

Karl Sauerbrey 26.12.2022 20:35
Hallo Armin,
danke für den Kommentar. Richtig, eine genaue Zuordnung nach Deinem System ist nicht einfach. Die Aufhängung der Bahn ist eine Schwebebahn, die Bewegung über die Steigung erfolgt über ein Seil und ist damit als eine Seilbahn einzustufen. Was ist vorrangig? Die Aufhängung oder der Transport?
Na, Hauptsache die Bilder gefallen. Die Fahrt war kurz aber ebenfalls sehr schön. Auch die Aussicht über der Bergstation ist empfehlenswert.
LG Karl

RhB Ge 4/4 II in der Rheinschlucht im August 1990. (zum Bild)

Armin Schwarz 24.12.2022 10:10
Hallo Karl,
ein wunderschönes Bild .
Die Fahrt mit der RhB durch die Rheinschlucht ist aber auch eine wunderschöne Fahrt.
Liebe Grüße und frohe Festtage
Armin

Karl Sauerbrey 24.12.2022 11:47
Hallo Armin,
danke für den Kommentar. Diese Fahrt ist mir in besonderer Erinnerung. Wir waren mit den Kindern beim Rhein am Wasser. Als wir rechtzeitig zum Bahnhof zurück wollten, kam aus der Gegenrichtung ein langer Güterzug, der den Bahnübergang zum Bahnhof versperrte. Unser Zug hielt im Bahnhof und fuhr dann an uns vorbei. Da wir noch unbedingt Nahrung einkaufen mußten (Ferienwohnung in Bergün) und aufgrund der doch dünnen Zugfolge und wenigen Züge die an diesem recht einsamen Ort gehalten hätten, haben wir uns entschlossen, mit dem nächsten Zug in die andere Richtung zu fahren. Im Zug war eine Arbeitskolonne, die Funk dabei hatten. Die haben dann den Zug der Gegenrichtung angefunkt. Bei der Kreuzungsstation haben dann zwei der Arbeiter uns beim Aussteigen geholfen und auch die Kinderkarre auszuladen. Vom Gegenzug kamen uns zwei RhB Schaffner entgegen, die uns in den Zug setzten und so kamen wir noch rechtzeitig in Bergün wieder an. Es war eine besonders nette Geste der RhB Mitarbeiter.
LG Karl

Der TPF RBDe 567 181 Pendelzug ist als RE 4020 ist kurz vor Vaulruz von Fribourg nach Bulle unterwegs. Interessant, wie der Bahndamm als Lagerplatz genutzt wird, was nicht nur praktisch, sondern auch fotogen ist. 12. Mai 2020 (zum Bild)

Armin Schwarz 23.12.2022 14:23
Hallo Stefan,
ein tolles Bild von dem TPF RBDe 567 181 mit dem Pendelzug.
Der NPZ hat nur einen Führerstand, und muss daher als Pendelzug immer mit Steuerwagen fahren.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 23.12.2022 18:20
Hallo Armin, verwirrenderweise werden bei der TPF die Triebwagen mit einem und mit zwei Führerständen beide als 567 klassifiziert. Bzw. wurden, denn die Triebwagen mit zwei Führerständen wurden verschrottet/verkauft, und die beiden 567 181 und 182 an die CJ verkauft.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 23.12.2022 21:28
Da sind Dein Bild wie mein Bild von dem RBDe 567 172-2 „Vully“ ja schon wieder historisch.
Das sie beide sorten als 567 klassifiziert waren, war mir bekannt.
LG Armin

98 812 in Gerstetten am 03.10.1982. Im Vordergrund steht ein englischer Oldtimer von einem Lehrer aus Heidenheim, der mit Schülern bei der Dampflokveranstaltung war. (zum Bild)

Armin Schwarz 23.12.2022 16:58
Ein wunderschönes Bild der beiden Oldtimer, Karl.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 23.12.2022 18:22
Hallo Karl,
hier ist der Wagen im Vordergrund mal kein Störfaktor, sondern eine wirkliche Bereicherung!
einen lieben Gruss
Stefan

Spieglein, Spieglein an der Wand wer ist die schönste im ganzen Land.... Unterwegs mit dem Westschweizer Meterspurtzug, tpf Be 4/4 122 „La Tour-de-Trême“ (rot/weiß, ex BDe 4/4 122) mit dem Steuerwagen tpf Bt 224 (orange/weiß) fahren wir am 28.05.2012 von Bulle in Richtung Montbovon, und unser Zug spiegelt sich beim Bf Albeuve. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 23.12.2022 12:53
Hallo Armin,
was für ein geniales Bild!
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 23.12.2022 14:18
Hallo Stefan,
DANKESCHÖN, es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Liebe Grüße
Armin

Nun verlässt der tpf - La Gruyère Meterspurtriebwagen BDe 4/4 – 142 „Semsales“ mit dem Steuerwagen Bt 252 am 28.05.2012 den Bahnhof Bulle in Richtung Broc. Den Bahnhof Bulle FR gibt es so nicht mehr, er wurde um 300 Meter in Richtung Norden gezogen. Vor 2019 befand sich der Bahnhof am südlichen Ende des Place de la Gare. Die normalspurige Eisenbahnstrecke Bulle–Romont endete am Bahnhof, während zwischen den Strecken Bulle–Broc und Palézieux–Bulle–Montbovon mit einer Spurweite von 1.000 mm ein Umstieg möglich war. Ein großes Renovierungsprojekt baute etwas nördlich an der Rue Rieter einen neuen Bahnhof. Im Rahmen dieses Projekts wurde die kurze 5,4 Kilometer lange Stichstrecke von Bulle nach Broc ist auf Normalspur umgebaut. Hauptargument für die Umspurung war der aufwendige Güterverkehr zur Cailler-Schokoladenfabrik mittels Rollböcken, welcher allerdings 2018 durch Nestlé auf die Straße verlagert wurde.Der Weiterbestand der Strecke war wegen ihres tiefen Kostendeckungsgrads gefährdet. Nach der Umspurung wird sie halbstündlich von den RegioExpress (RE) Freiburg–Bulle bedient, die bisher im Bahnhof Bulle eine Standzeit von 40 Minuten hatten. Damit kann eine Schmalspurkomposition eingespart werden. Am 11. Dezember 2022 wurde der neue Bahnhof von Bulle vollständig in Betrieb genommen. Der Bahnhof, der Platz „Place de la Gare“, die Perrons, die Unterführung und die Informationseinrichtungen für die Reisenden sind eröffnet. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 23.12.2022 13:02
Hallo Armin,
eine gute Zusammenfassung der Gegebenheiten. Ich bin jetzt seit dem, Fahrplanwechsel schon zweimal "normalspurig" nach Broc Village gefahren und die nun halbstündlich verkehrenden Züge (Schmalspur vorher nur stündlich) sind nicht überfüllt, aber haben doch ganz ordendliche Frequenzen.
Danke fürs Zeigen.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 23.12.2022 14:17
Hallo Stefan,
Bitteschön !
Ich freut mich sehr dass ich es wohl doch die Zusammenfassung gut und richtig rüberbringen konnte.
Bei den Kategorien habe ich mal die Bahnhof in alt und neu unterteilt.
Liebe Grüße
Armin






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.