hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

18340 Bilder
<<  vorherige Seite  630 631 632 633 634 635 636 637 638 639 nächste Seite  >>
Die SNCB/NMBS HLE 2136 und eine weitere stehen am 02.08.2009 im Bahnhof Ostende (Oostende).
Die SNCB/NMBS HLE 2136 und eine weitere stehen am 02.08.2009 im Bahnhof Ostende (Oostende).
Armin Schwarz

Belgien / E-Loks / Série 21

187  1 1180x873 Px, 03.11.2013

Die SNCB/NMBS HLE 1330 als Schublok steht am 02.08.2009 im Bahnhof Ostende (Oostende) bereit.
Die SNCB/NMBS HLE 1330 als Schublok steht am 02.08.2009 im Bahnhof Ostende (Oostende) bereit.
Armin Schwarz

Belgien / E-Loks / Série 13

212  2 1180x920 Px, 03.11.2013

Abendstimmung am Bahnsteig:

Zwei gekuppelte 4-teilige Tallent 2 als RE 9 (rsx - Rhein-Sieg-Express)  Siegen - Köln - Aachen fahren am 28.04.2013 um 21:20 Uhr von Troisdorf weiter in Richtung Köln.
Abendstimmung am Bahnsteig: Zwei gekuppelte 4-teilige Tallent 2 als RE 9 (rsx - Rhein-Sieg-Express) Siegen - Köln - Aachen fahren am 28.04.2013 um 21:20 Uhr von Troisdorf weiter in Richtung Köln.
Armin Schwarz

Der Trauerrand ist hier gewollt, zum Glück noch knapp erwischt, denn  nun schon historisch...

Die DB Bügelfalte 110 401-7, ex DB E10 401 mit einem Sonderzug am 28.04.2013 bei der Durchfahrt, Richtung Norden, durch den Bahnhof Linz am Rhein. 

Die E10 wurde 1966 von Krauss-Maffei unter der Fabriknummer 19176 gebaut, die elektrische Ausrüstung ist von den Siemens-Schuckert-Werke (SSW). 
Nach 47 Jahren im Einsatz wurde die Lok am 07.05.2013 z-gestellt und 22.05.2013 erfolgte die Überführung zum Verwertungsbetrieb (Schrottplatz), wo sie dann zerlegt wurde.
Der Trauerrand ist hier gewollt, zum Glück noch knapp erwischt, denn nun schon historisch... Die DB Bügelfalte 110 401-7, ex DB E10 401 mit einem Sonderzug am 28.04.2013 bei der Durchfahrt, Richtung Norden, durch den Bahnhof Linz am Rhein. Die E10 wurde 1966 von Krauss-Maffei unter der Fabriknummer 19176 gebaut, die elektrische Ausrüstung ist von den Siemens-Schuckert-Werke (SSW). Nach 47 Jahren im Einsatz wurde die Lok am 07.05.2013 z-gestellt und 22.05.2013 erfolgte die Überführung zum Verwertungsbetrieb (Schrottplatz), wo sie dann zerlegt wurde.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 110 (E10)

238  5 1125x1005 Px, 03.11.2013

Der bunte TPF Regionalzug 14834 kurz nach der Abfahrt in Remaufens Richtung Bulle. 
30. Okt. 2013
Der bunte TPF Regionalzug 14834 kurz nach der Abfahrt in Remaufens Richtung Bulle. 30. Okt. 2013
Stefan Wohlfahrt

In Archiv gefunden: Der Be 4/4 131 (?) im Planeinsatz in Palézieux.
Sept. 1992
In Archiv gefunden: Der Be 4/4 131 (?) im Planeinsatz in Palézieux. Sept. 1992
Stefan Wohlfahrt

Unserem Dampfsonderzug kommt am 28.04.2013 zwischen Darmstadt und Frankfurt der VIAS VT 113 (95 80 0615 113-7 und 95 80 0615 613-6 D-VIAS) ein zweiteiliger Bombardier Itino D entgegen. 

Der Triebzug wurde 2005 bei Bombardier unter den Fabriknummern 24623 und 24624 gebaut. Der dieselhydraulische Triebzug mit der Achsformel B'(2)B' hat zwei Dieselmotore mit je 500 kW.
Unserem Dampfsonderzug kommt am 28.04.2013 zwischen Darmstadt und Frankfurt der VIAS VT 113 (95 80 0615 113-7 und 95 80 0615 613-6 D-VIAS) ein zweiteiliger Bombardier Itino D entgegen. Der Triebzug wurde 2005 bei Bombardier unter den Fabriknummern 24623 und 24624 gebaut. Der dieselhydraulische Triebzug mit der Achsformel B'(2)B' hat zwei Dieselmotore mit je 500 kW.
Armin Schwarz

Ein Blick auf den Bahnhof von Châtel St-Denis und den TPF Tm 2/2 N° 17.
30. Okt. 2013
Ein Blick auf den Bahnhof von Châtel St-Denis und den TPF Tm 2/2 N° 17. 30. Okt. 2013
Stefan Wohlfahrt

Die Dreizylinder-Schnellzuglok 012 066-7 (01 1066) der UEF (Ulmer Eisenbahnfreunde) setzt am 28.04.2013 unseren Sonderzug in Darmstadt-Kranichstein aufs andere Gleis um.

Die 01 1066 wurde im Jahr 1940 von der BMAG (vormals L. Schwartzkopff) an die Deutsche Reichsbahn ausgeliefert. Ursprünglich hatte die Lok eine Stromlinienverkleidung, die aber nach dem Ende des 2. Weltkriegs entfernt wurde. 
Im Jahr 1954 bekam die 011066 einen neuen Hochleistungskessel, 1957 eine Ölhauptfeuerung. Am 31. Mai 1975 absolvierte die Lok ihre letzte planmäßige Fahrt bei der DB.

Technische Daten der 012 066-7
Bauart:  2'C1'h3
Treib- und Kuppelraddurchmesser:  2.000 mm
Leistung :  2.470 PS
Höchstgeschwindigkeit:  140 km/h
Länge über Puffer:  24.130 mm
Gewicht dienstbereite Lok:  111.6 t (ohne Tender)
Die Dreizylinder-Schnellzuglok 012 066-7 (01 1066) der UEF (Ulmer Eisenbahnfreunde) setzt am 28.04.2013 unseren Sonderzug in Darmstadt-Kranichstein aufs andere Gleis um. Die 01 1066 wurde im Jahr 1940 von der BMAG (vormals L. Schwartzkopff) an die Deutsche Reichsbahn ausgeliefert. Ursprünglich hatte die Lok eine Stromlinienverkleidung, die aber nach dem Ende des 2. Weltkriegs entfernt wurde. Im Jahr 1954 bekam die 011066 einen neuen Hochleistungskessel, 1957 eine Ölhauptfeuerung. Am 31. Mai 1975 absolvierte die Lok ihre letzte planmäßige Fahrt bei der DB. Technische Daten der 012 066-7 Bauart: 2'C1'h3 Treib- und Kuppelraddurchmesser: 2.000 mm Leistung : 2.470 PS Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h Länge über Puffer: 24.130 mm Gewicht dienstbereite Lok: 111.6 t (ohne Tender)
Armin Schwarz

Die 151 061-9 der DB Schenker Rail hat mit ihrem gem. Güterzug am 28.04.2013 im Hbf Koblenz Hp 0. 

Die E 51 wurde 1974 bei Henschel in Kassel gebaut.
Die 151 061-9 der DB Schenker Rail hat mit ihrem gem. Güterzug am 28.04.2013 im Hbf Koblenz Hp 0. Die E 51 wurde 1974 bei Henschel in Kassel gebaut.
Armin Schwarz

Die 185 615-2 (eine Bombardier TRAXX F140 AC 2) der TXLogistik AG ist am 28.04.2013 abgestellt beim Hbf Koblenz.  

Die Lok wurde 2008 bei Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 34277 gebaut und Angel Trains Cargo geliefert, 2011 kam sie zur TXL. Sie trägt die NVR-Nummer  91 80 6185 615-2 D-TXLA, die EBA-Nr. ist  EBA 03J15A 580.

Hinweis: Aufgenaommen aus einem Sonderzug.
Die 185 615-2 (eine Bombardier TRAXX F140 AC 2) der TXLogistik AG ist am 28.04.2013 abgestellt beim Hbf Koblenz. Die Lok wurde 2008 bei Bombardier in Kassel unter der Fabriknummer 34277 gebaut und Angel Trains Cargo geliefert, 2011 kam sie zur TXL. Sie trägt die NVR-Nummer 91 80 6185 615-2 D-TXLA, die EBA-Nr. ist EBA 03J15A 580. Hinweis: Aufgenaommen aus einem Sonderzug.
Armin Schwarz

Unserem Dampfzug kommt am 28.04.2013 auf der Lahntalbahn die V 500.14 SGL Schienen Güter Logistik GmbH mit einem Bauzug entgegen.
 
Die Lok ist eine Voith Maxima 40 CC und wurde 2009 von Voith unter der Fabriknummer L06-40009 gebaut. Da diese Lok eine Mietlok ist, Eigentümer ist Voith Turbo Lokomotivtechnik, trägt sie die NVR-Nummer 92 80 1264 009-2 D-VTLT. Diese diesel-hydraulische Loks mit der Achsformel C-C haben eine Leistung von 4.895 PS
Unserem Dampfzug kommt am 28.04.2013 auf der Lahntalbahn die V 500.14 SGL Schienen Güter Logistik GmbH mit einem Bauzug entgegen. Die Lok ist eine Voith Maxima 40 CC und wurde 2009 von Voith unter der Fabriknummer L06-40009 gebaut. Da diese Lok eine Mietlok ist, Eigentümer ist Voith Turbo Lokomotivtechnik, trägt sie die NVR-Nummer 92 80 1264 009-2 D-VTLT. Diese diesel-hydraulische Loks mit der Achsformel C-C haben eine Leistung von 4.895 PS
Armin Schwarz

189 096-1 / ES 64 F-996  (91 80 6189 096-3 D-DISPO, Class 189 VJ ( = Zugsicherungssystem Paket für Deutschland und die Niederlande) der HUSA Transportation zieht  einen leeren Autotransportzug am 28.04.2013 durch den Bahnhof Linz am Rhein in Richtung Süden.
189 096-1 / ES 64 F-996 (91 80 6189 096-3 D-DISPO, Class 189 VJ ( = Zugsicherungssystem Paket für Deutschland und die Niederlande) der HUSA Transportation zieht einen leeren Autotransportzug am 28.04.2013 durch den Bahnhof Linz am Rhein in Richtung Süden.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 189 (Siemens ES64F4)

257  1 1180x924 Px, 02.11.2013

Die Heizöl befeuerte H 2/3 Zahnraddampflok BRB 15 Stadt Kanaya (Japan) am 30.09.2011 im BRB Bahnhof Brienz. 

Die Lok der 3. Generation wurde 1996 bei der Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik, Winterthur (SLM, heute DLM AG) unter der Fabrik-Nr. 5690 gebaut. 

Eine wirklich moderne Dampflokomotive, durch die Befeuerungsart entfällt der zweite Mann auf der Maschine, der Heizer.

Technische Daten: 
Spurweite: 800 mm
Zahnstange System: Abt
Leistung: 300 kW (408  PS) 
Zugkraft: 70 kN 
Leergewicht: 13.200 kg
Dienstgewicht: 15.700kg 
Länge über Puffer: 6.260 mm
Breite: 2.200 mm
Höhe: 3.200 mm
Achsfolge: 2zz1' (d.h. 2 nicht angetriebene Tragachsen, 2 Triebzahnräder, 1 bewegliche Laufachse)
Zahnradübersetzung:  1 : 2.3 
Heizölvorrat im Tank: 560 Liter
Wasser im Kessel: 1.200 l
Wasservorrat im Kasten: 1.400l
Verbrauch pro Fahrt Brienz-Rothorn und retour:
Heizölbedarf: 150 l
Wasserbedarf: 2.000 l
Höchstgeschwindigkeit bei 250 ‰: 12 km/h
max. Vorstelllast  bei 250 ‰:  17.000 kg 
max. Kesselüberdruck: 16 bar
max. Überhitzung: 420° C

Keine Feuerung bei Talfahrt: ergeben gute Durchschnittswerte für Abgase.
Bei Talfahrt wird die Dampfmaschine als Luftpumpe betrieben: sie bremst den gesamten Zug; zur Kühlung muss Wasser eingespritzt werden
Gegendruckbremse System Riggenbach
Druckluftbetätigte Federspeicherbremse
Handspindelbetätigte Bandbremse
Elektronische Sicherheits- und Notbremssteuerung
Rückrollsicherung
    
Beschaffungskosten (1996): 2.100.000,00 CHF
Die Heizöl befeuerte H 2/3 Zahnraddampflok BRB 15 Stadt Kanaya (Japan) am 30.09.2011 im BRB Bahnhof Brienz. Die Lok der 3. Generation wurde 1996 bei der Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik, Winterthur (SLM, heute DLM AG) unter der Fabrik-Nr. 5690 gebaut. Eine wirklich moderne Dampflokomotive, durch die Befeuerungsart entfällt der zweite Mann auf der Maschine, der Heizer. Technische Daten: Spurweite: 800 mm Zahnstange System: Abt Leistung: 300 kW (408 PS) Zugkraft: 70 kN Leergewicht: 13.200 kg Dienstgewicht: 15.700kg Länge über Puffer: 6.260 mm Breite: 2.200 mm Höhe: 3.200 mm Achsfolge: 2zz1' (d.h. 2 nicht angetriebene Tragachsen, 2 Triebzahnräder, 1 bewegliche Laufachse) Zahnradübersetzung: 1 : 2.3 Heizölvorrat im Tank: 560 Liter Wasser im Kessel: 1.200 l Wasservorrat im Kasten: 1.400l Verbrauch pro Fahrt Brienz-Rothorn und retour: Heizölbedarf: 150 l Wasserbedarf: 2.000 l Höchstgeschwindigkeit bei 250 ‰: 12 km/h max. Vorstelllast bei 250 ‰: 17.000 kg max. Kesselüberdruck: 16 bar max. Überhitzung: 420° C Keine Feuerung bei Talfahrt: ergeben gute Durchschnittswerte für Abgase. Bei Talfahrt wird die Dampfmaschine als Luftpumpe betrieben: sie bremst den gesamten Zug; zur Kühlung muss Wasser eingespritzt werden Gegendruckbremse System Riggenbach Druckluftbetätigte Federspeicherbremse Handspindelbetätigte Bandbremse Elektronische Sicherheits- und Notbremssteuerung Rückrollsicherung Beschaffungskosten (1996): 2.100.000,00 CHF
Armin Schwarz

In meinem Archiv habe ich noch ein Bild der ÖBB 1042 036-2 gefunden.
(Analoges Foto)
Wien Westbahnhof, den 1. Mai 2001
In meinem Archiv habe ich noch ein Bild der ÖBB 1042 036-2 gefunden. (Analoges Foto) Wien Westbahnhof, den 1. Mai 2001
Stefan Wohlfahrt

Österreich / E-Loks / BR 1042

207  2 1200x800 Px, 01.11.2013

Die FS E 656 091 der Trenitalia übernimmt in Domodossola den EC 37, der diese Woche statt mit einen ETR 610 mit einer SBB Wagen Komposition geführt wird.
31. Okt. 2013
Die FS E 656 091 der Trenitalia übernimmt in Domodossola den EC 37, der diese Woche statt mit einen ETR 610 mit einer SBB Wagen Komposition geführt wird. 31. Okt. 2013
Stefan Wohlfahrt

Es war Zeit endlich wiedermal nach Domodossola zu fahren.
31. Okt. 2013
Es war Zeit endlich wiedermal nach Domodossola zu fahren. 31. Okt. 2013
Stefan Wohlfahrt

Italien / Bahnhofsimpressionen / Domodossola

170  1 1200x826 Px, 01.11.2013

Auch wenn die Buchstaben langsam abfallen, Züge in die Schweiz fahren immer noch ab diesem Bahnsteig.
Domodossola, den 31. Okt. 2013
Auch wenn die Buchstaben langsam abfallen, Züge in die Schweiz fahren immer noch ab diesem Bahnsteig. Domodossola, den 31. Okt. 2013
Stefan Wohlfahrt

Italien / Bahnhofsimpressionen / Domodossola

175 1200x841 Px, 01.11.2013

Am frühen Nachmittag ist es auf den Bahnsteig von Domodossola noch ruhig.
31. Okt. 2013
Am frühen Nachmittag ist es auf den Bahnsteig von Domodossola noch ruhig. 31. Okt. 2013
Stefan Wohlfahrt

Italien / Bahnhofsimpressionen / Domodossola

172 693x1024 Px, 01.11.2013

Der neue Rangier- und Grenzgüterbahnhof Domo II bescherreten dem Bahnhof Domodossola eine beschauliche Ruhe.
31. Okt. 2013
Der neue Rangier- und Grenzgüterbahnhof Domo II bescherreten dem Bahnhof Domodossola eine beschauliche Ruhe. 31. Okt. 2013
Stefan Wohlfahrt

Italien / Bahnhofsimpressionen / Domodossola

160 686x1024 Px, 01.11.2013

Eine De 110 der Zentralbahn mit einem IR (Interlaken - Luzern) am 30.9.2011 im Bahnhof Brienz. Im Vordergrund das Heck der MS Brienz.
Eine De 110 der Zentralbahn mit einem IR (Interlaken - Luzern) am 30.9.2011 im Bahnhof Brienz. Im Vordergrund das Heck der MS Brienz.
Armin Schwarz

Schweiz / Privatbahnen / ZB (Zentralbahn)

260  3 814x975 Px, 01.11.2013

Babyquietschie  Wemmetsweiler“  426 539-3 / 426 039-4 (94 80 0426 539-3-D-DB und 94 80 0426 039-4-D-DB) der DB Regio abgestellt am 13.04.2013 im Hbf Koblenz.
Die Triebwagen der Baureihen 425 und 426 des Konsortiums Siemens Transportation Systems/Bombardier/DWA sind leichte Elektro-Gliedertriebzüge für S-Bahn- und Regionalverkehr. Sie sind nahezu baugleich mit der Baureihe 424, die im hannoverschen S-Bahnnetz eingesetzt wird. Mit der hochflurigen und äußerlich sehr ähnlichen reinen S-Bahn-Baureihe 423 gibt es dagegen nur wenige technische Gemeinsamkeiten.

Für Strecken mit schwächerem Fahrgastaufkommen und zur bedarfsgerechten Verstärkung von 425ern wurde die zweiteilige Baureihe 426 beschafft. Dieser Zug besteht lediglich aus zwei Endwagen und ist nur 36 Meter lang. Sein Aussehen (kurz, rot und rechteckig mit „Henkel“ (der Stromabnehmer) in der Mitte) trug ihm die Spitznamen „Erdbeerkörbchen“ oder „Babyquietschie“ ein. Bei diesen Fahrzeugen tritt im Regelbetrieb die Problematik der sich aufschaukelnden Fahrleitung zu Tage: Werden drei oder vier Fahrzeuge gekuppelt gefahren, muss ihre Höchstgeschwindigkeit begrenzt werden, weil die Stromabnehmerabstände zu kurz sind. Die Fahrleitung bildet eine geschwindigkeitsabhängige Welle, bei der der mittlere oder letzte Stromabnehmer den Kontakt verlieren kann.

Die Triebwagen der Baureihen 425 und 426 werden seit dem Jahr 2000 bisher nur durch die Regio-Tochterfirmen der Deutschen Bahn eingesetzt. Bisher wurden 43 dieser zweiteiligen Einheiten gebaut.

Technische Daten:
Achsformel: Bo'(2)Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Scharfenberg-Kupplung: 36.490 mm
Leergewicht: 63,2 t
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Stundenleistung: 1.1750 kW
Beschleunigung: 0,88 m/s²
Motorentyp: Drehstrom-Asynchron
Babyquietschie "Wemmetsweiler“ 426 539-3 / 426 039-4 (94 80 0426 539-3-D-DB und 94 80 0426 039-4-D-DB) der DB Regio abgestellt am 13.04.2013 im Hbf Koblenz. Die Triebwagen der Baureihen 425 und 426 des Konsortiums Siemens Transportation Systems/Bombardier/DWA sind leichte Elektro-Gliedertriebzüge für S-Bahn- und Regionalverkehr. Sie sind nahezu baugleich mit der Baureihe 424, die im hannoverschen S-Bahnnetz eingesetzt wird. Mit der hochflurigen und äußerlich sehr ähnlichen reinen S-Bahn-Baureihe 423 gibt es dagegen nur wenige technische Gemeinsamkeiten. Für Strecken mit schwächerem Fahrgastaufkommen und zur bedarfsgerechten Verstärkung von 425ern wurde die zweiteilige Baureihe 426 beschafft. Dieser Zug besteht lediglich aus zwei Endwagen und ist nur 36 Meter lang. Sein Aussehen (kurz, rot und rechteckig mit „Henkel“ (der Stromabnehmer) in der Mitte) trug ihm die Spitznamen „Erdbeerkörbchen“ oder „Babyquietschie“ ein. Bei diesen Fahrzeugen tritt im Regelbetrieb die Problematik der sich aufschaukelnden Fahrleitung zu Tage: Werden drei oder vier Fahrzeuge gekuppelt gefahren, muss ihre Höchstgeschwindigkeit begrenzt werden, weil die Stromabnehmerabstände zu kurz sind. Die Fahrleitung bildet eine geschwindigkeitsabhängige Welle, bei der der mittlere oder letzte Stromabnehmer den Kontakt verlieren kann. Die Triebwagen der Baureihen 425 und 426 werden seit dem Jahr 2000 bisher nur durch die Regio-Tochterfirmen der Deutschen Bahn eingesetzt. Bisher wurden 43 dieser zweiteiligen Einheiten gebaut. Technische Daten: Achsformel: Bo'(2)Bo' Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Länge über Scharfenberg-Kupplung: 36.490 mm Leergewicht: 63,2 t Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Stundenleistung: 1.1750 kW Beschleunigung: 0,88 m/s² Motorentyp: Drehstrom-Asynchron
Armin Schwarz

Eine gespiegelte 181.2....
Die 181 210-6 spiegelt sich am 13.04.2013 im Fenster eines DoSto-Wagens im Hbf Koblenz.
Eine gespiegelte 181.2.... Die 181 210-6 spiegelt sich am 13.04.2013 im Fenster eines DoSto-Wagens im Hbf Koblenz.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 181.2

256  3 1180x965 Px, 01.11.2013

GALERIE 3
<<  vorherige Seite  630 631 632 633 634 635 636 637 638 639 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.