hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Bild-Kommentare von Armin Schwarz



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
CRS 047 375 -einst in British Rail Dienst- steht am 9 September 2018 ins Eisenbahnmuseum Budapest. (zum Bild)

Armin Schwarz 16.6.2024 19:59
Hallo Leon,
tolle Bilder von der ex British Rail Class 47.
In einer Dokusendung im TV konnte ich mal die Überführung/Transport von UK zum Kontinent sehen.
Liebe Grüße
Armin

Nach der Fahrzeugparade mit dem ASD BCFe 4/4 N° 1, dem MOB BCFe 4/4 N° 11 (Baujahr 1905) und DZe 6/6 2002 (Baujahr 1932) mussten die Gleise rasch wieder geräumt werden, im Bild schiebt der FZe 6/6 2002 den MOB BCFe 4/4 No 11 in Chamby in Richtung Chaulin. 10. Sept. 2023 (zum Bild)

Armin Schwarz 12.6.2024 22:19
Wunderschöne Bilder in Chamby, Stefan.
Ja da werden auch wunderschöne Erinnerungen wach, wobei wir an dem Tag etwas südlicher waren.
Liebe Grüße
Armin

Vorne steht die 271 022-6 „Charlotte“ (92 80 1271 022-6 D-KAF), ex MRCE bzw. ex HGK DH 49, eine Vossloh G 1000 BB der KAF Falkenhahn Bau AG, mit einem Schwellenzug (mit Schwellen beladene Wagen der Gattung Res 677), am 03 Juni 2024 in Kreuztal. Hinten sind die beiden neuen Zweikraftlokomotiven „Siemens Vectron Dual Mode light“ der DB Cargo, links die 249 003-5 (90 80 2249 003-5 D-DB) und rechts dahinter die 249 006-8 (90 80 2249 006-8 D-DB). Beide Vectron DM light wurden 2022 von Siemens Mobility GmbH in München-Allach unter den Fabriknummern 23061 bzw. 23064 gebaut und waren erst durch Siemens Mobility GmbH als 90 80 2249 003-5 D-SDEHC bzw. 90 80 2249 006-8 D-SDEHC registriert/eingestellt. Die 249 003-5 wurde auch 2022 auf der InnoTrans 2022 in Berlin präsentiert. Erst nach der Abnahme durch die DB Cargo und den Verkauf an diese im März 2024 wurde sie durch die DB Cargo eingestellt. Die Loks der Baureihe 249 haben die Zulassung für Deutschland und eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 12.6.2024 10:55
Hallo Armin,
ein schönes "über die Wagen" fotografiertes Bild. Ich mag solche Bilder, sie sind aber nicht immer einfach zu machen und manchmal fehlt es an der Wirkung, was bei diesem Bild aber nicht zutrifft.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 12.6.2024 18:53
Hallo Stefan,
danke es freut mich sehr dass es Dir gefällt. Nun hier war es etwas einfacher, da mein Standort etwas um ca. die Wagenhöhe erhöhter ist/was. Aber eigentlich wiederum steht auf dem vorderen Stumpfgleis eigentlich nichts.

Eigentlich wollte ich danach die beiden Siemens Vectron Dual Mode light noch näher ablichten, aber als die wegfuhr waren auch die Beiden verschwunden.

Liebe Grüße
Armin

Der für die DB Regio AG – NRW fahrende dreiteilige Stadler FLIRT 3 XL 3427 017 (94 80 3427 017-3 D-STAP / 94 80 3827 017-9 D-STAP / 94 80 3427 517-2 D-STAP) der ZV VRR Eigenbetrieb Fahrzeuge und Infrastruktur, als RE 34 „Dortmund-Siegerland-Express“ (Siegen - Letmathe - Dortmund), erreicht am 03.06.2024 bald den Bahnhof Kreuztal. Der Stadler FLIRT 3 XL wurde 2023 von der Stadler Pankow GmbH in Berlin unter den Fabriknummern 42366 bis 42368) gebaut und an den Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Eigenbetrieb Fahrzeuge und Infrastruktur geliefert. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 5.6.2024 19:15
Hallo Armin,
DB in Grün, eher ungewohnt, aber schön.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 5.6.2024 20:04
Hallo Stefan,
danke es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Die Farbgebung gab/gibtt hier nicht hier nicht die DB vor, sondern der VRR Verkehrsverbund.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 11.6.2024 16:43
Hallo Armin,
Nach dem Motto: Wer bezahlt, malt an...
Einen lieben Gruß
Stefan

Armin Schwarz 11.6.2024 18:52
Hallo Stefan,
richtig, und wer bezahlt wählt auch die Inneneinrichtung.
Liebe Grüße
Armin

CFL 2202, im neuen Farbkleid, an der Haltestelle Pafendall-Kierchbierg in Luxemburg, endlich fuhr er mir auch vor die Linse, seit Februar fährt dieser Triebzug schon im neuen Look. Seine Fahrt heute, geht von Troisvierges im Norden des Landes bis nach Rodange, im Süden an der französischen Grenze. 10.06.2024 (zum Bild)

Armin Schwarz 11.6.2024 18:50
Hallo Hans,
die CFL "Computermaus" 2202 sieht aber in ihrem neuen Farbkleid suehr gut aus, auch tolle bilder von ihr,
Liebe Grüße
Armin

Hans und Jeanny De Rond 12.6.2024 12:43
Hallo Armin,
Danke für das Lob,
uns gefallen dies in der Farbgebung auch sehr gut, zudem sitz man in diesen Renovierten Komfortabler,
wir hatten das Glück mit der 2203 von Pafendall bis nach Mersch mitfahren zu können,
mittlerweile soll auch die 2205 im neuen Farbkleid verkehren, mal sehen wann mir diese vor die Linse fährt.
Liebe Grüße an Alle
Jeanny und Hans

CapTrain Polska 640 050 steht am Abend von 6 Mai abgestellt in Rzepin. Dieser Loktyp ist ein komplett modernisierter Taigatrommel. (zum Bild)

Armin Schwarz 31.5.2024 20:10
Hallo Leon,
ein tolles Bild von der modernisierte ST 44 „Taigatrommel“, die nun als ST 40 (Newag 311D) eingeordnet sind.
Liebe Grüße
Armin

Der restaurierte historische DRG Meßwagen für Schwingungsuntersuchungen Lokmotivversuchsabteilung Grunewald, (Berlin) Bln 700 587, vom berühmten Lokomotiv- Versuchsamtes (LVA) in Berlin Grunewald, am 26 Mai 2024 beim Lokschuppen Hochdahl vom Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl e.V.. Bei dem Wagen handelt es sich um einen 1928 von der Sächsischen Waggonfabrik Werdau gebauten Wagen, der von der Lokomotivversuchsabteilung Grunewald für lokomotivtechnische Untersuchungen genutzt wurde. Die Arbeiten wurden im Rahmen des Förderprogramms „Verkehrshistorische Kulturgüter“ durch die NRW-Landesregierung gefördert. Ursprünglich war der Wagen 1928 von der Sächsischen Waggonfabrik Werdau (die im gleichen Jahr mit Linke-Hofmann-Busch fusionierte) als Packwagen Pw4ü-28 Ost 90203, ein genieteter Einheitsschnellzugwagen (Ganzstahlwagen der Bauart 28), für die DRG gebaut worden. Aber bereits 1930 wurde er zum Meßwagen für Lauf- und Schwingungsforschung 105 136 Ost, für das Lokomotiv-Versuchsamt Grunewald (LVA) umgebaut. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das LVA in der Bundesrepublik Deutschland zunächst in Göttingen als Bundesbahn-Zentralamt (BZA), später in Minden sowie in München fortgesetzt. Der Meßwagen (der Gattung Dienst4ü) wurde 1934 zum DRB Bln 700587 (Berlin 700 587) umgezeichnet. Dieser Wagen verblieb nach dem Krieg im Westen und wurde so zum Meßwagen DB Han 729 031 der Deutschen Bundesbahn beim BZA Göttingen. Ab 1952 dann DB Han 5044 der Gattung Meßwagen 318 vom BZA Minden (Westf.), später 51 80 99-60 010-9 D-DB. Weitere Nummer, Bezeichnungen und Gattungen waren: Köl 5406 Unterrichtswagen 338 bzw. Eignungstestwagen 348 60 80 99-69 901-9 D-DB Unterrichtswagen 338 beim Bww Köln-Deutzerfeld So hatte der fast 100jährige Wagen ein bewegtes vielfältiges Leben, aktuell befindet er sich im Besitz nun vom Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl. Von Messeinrichtung ist im Wagen nichts mehr zu sehen, nur im Fußboden verlaufen noch viele Kabel. TECHNISCHE DATEN (laut Anschriften): Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsanzahl: 4 (in 2 Drehgestellen) Länge über Puffer: 19.680 mm Drehzapfenabstand: 12.360 mm Achsabstand im Drehgestell: 3.600 mm Drehgestell Bauart: Drehgestelle Bauart Görlitz II Eigengewicht: 39.200 kg Max. Zuladung: 9.500 kg Tragfähigkeit: 10.000 kg Die Drehgestelle der Bauart Görlitz II wurden 1925 von der damaligen Waggon- und Maschinenbau AG (WUMAG) in Görlitz ursprünglich für die Wagen des FD Rheingold entwickelt, um den Reisenden besondere Laufruhe zu bieten. Sie wurden später auch für die Schnellzugwagen der Bauart 28 verwendet. Der Achsstand beträgt wie beim Vorgänger (Görlitz I) 3.600 mm. Die Drehgestelle verfügen über Wiegen, die auf in Längsrichtung angeordneten Blattfedern gelagert sind, zudem verfügt die Bauart Görlitz II über eine zusätzliche Federung. Anfangs wurden Torsionsfedern, später (wie hier) Schraubenfedern verwendet. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.5.2024 21:24
Hallo Armin,
danke für Bild und Text, aber auch allen, die dazu betragen, dass solche Schmuckstücke erhalten bleiben!
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 29.5.2024 16:01
Hallo Stefan,
Bitteschön und Danke für Deinen netten Kommentar.
Ja auch kann nur Allen danken die dazu beitragen, dass solche Schmuckstücke erhalten bleiben! Hier hatte auch das Bundesland Nordrhein-Westfalen (Kanton) einige Euros für die Restaurierung locker gemacht hat.

Das Bild zu machen war recht einfach, aber der Text war eine härtere Nuss, da wenig im Netz zu dem Wagen zu finden war, aber etwas konnte ich finden.

Liebe Grüße
Armin

Nach einem kurzen Halt setzt sich die mächtige (ex) SNCF Dampflok 141 R 568 der "L'Association 141R568" mit ihrem Extrazug wieder in Bewegung. Das Ziel der Fahrt ist dieses Jahr Thun. 25. Mai 2024 (zum Bild)

Armin Schwarz 28.5.2024 21:16
Wunderbar und -schön, Stefan.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 28.5.2024 21:20
Danke Armin,
es freut mich wenn das Bild gefällt. Da ich arbeitete waren meine Möglichkeiten etwas eingeschränkt, sonst wäre ich sicher in Lavaux gefahren.
einen lieben Gruss
Stefan

In einer Foto Tipp Broschüre gelesen: ohne Kamera kein Bild; will heissen, am besten immer eine Kamera zur Hand - wie wahr; nun heutzutage hat man ja ein Handy, und danach griff ich, als ich den schönen Regenbogen sah. Davon unbeeindruckt haben der Wagenführer und eine gute Kundin noch ein paar Worte zu wechseln, bevor dann der ABeh 2/6 7507 Blonay planmässig nach Vevey verlassen wird. 17. Mai 2024 (zum Bild)

Armin Schwarz 27.5.2024 22:01
Wunderschön!
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 28.5.2024 21:21
Auch bei diesem Bild besten Dank für deinen Kommentar, Armin.
einen lieben Gruss
Stefan

Drei Züge der Chemin de Fer de la Rhune treffen sich bei der Kreuzungsstation. (12.4.2024) (zum Bild)

Armin Schwarz 25.5.2024 13:18
Hallo Christine,
ein wunderbarer Blick auf die Kreuzungsstation der CFR mit den gleich drei Zügen.
Liebe Grüße
Armin

Christine Wohlfahrt 25.5.2024 17:20
Dankeschön Armin.
Das war gar nicht einfach, da ich mich nicht weiter runter konnte.
So habe ich aus der Not eine Tugend gemacht, und das Beste aus der Situation gemacht.
Liebe Grüsse
Christine

Der Zug der Chemin de Fer de la Rhune auf dem Weg ins Tal. (12.4.2023) (zum Bild)

Armin Schwarz 25.5.2024 13:02
Hallo Christine,
wunderschöne Zug der Chemin de Fer de la Rhune und dem Blick auf den Golf von Biskay.
Liebe Grüße
Armin

Christine Wohlfahrt 25.5.2024 17:22
Hallo Armin,
diese Aussicht ist einfach herrlich, und die Aufnahme mit dem Zug
konnte ich mir nicht entgehen lassen.
Freue mich das dass Foto gefällt.
Liebe Grüsse
Christine

KND 29 steht am 11 Mai 2024 ins Eisenbahnmuseum von Luzna u Rakovnika. Dieser Lok wurde nach ein Entwurf der Böhmiusch-Mährischen Protektoratsbahn ab 1940 gebaut -während der 2.Weltkrieg und auch danach, da diverse Hüttenbahnen in Tschecho_Slowakei sich interessierten fürt dieser Machine. Dieser Exemplar wurde 1950 gebaut und ist der Obhut des EWisenbahnmuseums übergeben. Diese Info steht auf der Plakat neben der Lok. (zum Bild)

Armin Schwarz 22.5.2024 21:08
Hallo Leon,
ganz tolle Bilder beim ČD Eisenbahnmuseum Lužná u Rakovníka.
Zu dieser Lok konnte ich was bei Wikipedia finden, siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/%C5%A0koda_1435_Cs_500
Liebe Grüße in die Niederlade
Armin

Am 20 Mai 2018 steht V45 009 ins DDM in Neuenmarkt-Wirsberg. (zum Bild)

Armin Schwarz 19.5.2024 21:57
Hallo Leon,
ein tolles Bild von der V 45 009, vermutlich die letzte erhaltene.

Eine kleine Anmerkung/Beschreibung der Lok:
Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde das Saarland im Dezember 1946 vom ehemaligen Deutschen Reich abgetrennt und wirtschaftlich an Frankreich angeschlossen. Ab dem 01. April 1947 wurden die Eisenbahnen des Saarlandes (EdS) als selbständiges Unternehmen von der Eisenbahndirektion (ED) Saarbrücken geführt. Als Mitte der fünfziger Jahre Bedarf an neuen Rangierlokomotiven bestand, bestellte man nunmehr, auch bedingt durch die engen wirtschaftlichen Beziehungen zu Frankreich, bei der elsässischen Société Alsacienne de Constructions Mécaniques (SACM) in Grafenstaden im Jahre 1954 zehn zweiachsige Fahrzeuge mit einer Leistung von 400 PS. Der Dieselmotor vom Typ SBD stammte von Saurer. Die Kraftübertragung erfolgte durch ein Voith-Strömungsgetriebe, welches wiederum über ein Nachschaltgetriebe im Langsamgang 29,5 km/h zuließ, im Schnellgang dagegen 50 km/h. Den Antrieb der Achsen übernahmen zwei Rollenketten. Da die Loks nur für den leichten bzw. mittelschweren Verschubdienst gedacht waren, konnte auf eine Zugheizanlage verzichtet werden.

Mit der Wiedereingliederung des Saarlandes im Jahre 1957 gelangten alle zehn Loks als V 45 001 bis 010 in den Bestand der DB, wobei V 45 001 und 002 aber bereits als Ersatzteilspender dienten. Die anderen acht Fahrzeuge wanderten rasch in untergeordnete Dienste in BW´s ab. Dort konnten sie sich aber noch bis Ende der 1970er Jahre halten.

Zum 01.01.1968 wurden die V 45 als Baureihe 245 bezeichnet. 1971 waren nur 245 005 und 245 006-2 außerhalb der Ausbesserungswerke im Bauzug- und Verschiebedienst eingesetzt.

Mitte 1978 waren noch vier Lokomotiven vorhanden:
245 004-7 im AW Paderborn
245 006-2 im AW Darmstadt
245 009-6 im AW Krefeld-Oppum
245 010-7 im AW Paderborn

Am 14. Juni 1978 wurde 245 009-6 z-gestellt und am 24. August 1978 ausgemustert. Nachweislich erhalten geblieben ist die V 45 009, die heute in Neumarkt-Wirsberg im DDM bewundert werden kann.

TECHNISCHE DATEN:
Nummerierung: V 45 001–010 (ab 1968 dann 245 003–010)
Gebaute Anzahl: 10
Hersteller: : SACM (Grafenstaden)
Herstellertype: 020LDH
Baujahr: 1956 (Fabriknummer 10038 bis 10047)
Ausmusterung: bis 1980)
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsanordnung: B
Höchstgeschwindigkeit: 29,5 (Rangiergang) / 50 km/h (Streckengang)
Dienstgewicht : 33,3 t
Länge über Puffer: 9.360 mm
Achsabstand: 3.840 mm
Treibraddurchmesser: 1.050 mm (neu)
Motor: Saurer V12-Zylinder-Dieselmotor, Typ SBD
Motorleistung: 295 kW (400 PS)
Kraftübertragung: Motor aufs hydraulische Strömungsgetriebe, von dort über Rollenketten jeweils auf die beiden Achsen.
Antriebsart: dieselhydraulisch

Quelle: rangierdiesel.de, Wikipedia

Festival Suisse de la vapeur 2024 / Schweizer Dampffestival 2024 der Blonay-Chamby Bahn - In der Lokbehandlung von Chaulin dampft die LEB G 3/3 N° 5 der Blonay-Chamby Bahn herrlich vor sich hin. 19. Mai 2024 (zum Bild)

Armin Schwarz 19.5.2024 19:11
Ja ein herliches Bild Stefan.
Das Wetter passte wohl auch.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 19.5.2024 19:33
Hallo Armin,
danke für deinen Kommentar. Ja, das Wetter passte auch recht gut; sehen wir mal, wie es morgen wird.
einen lieben Gruss
Stefan

Der MKO 21 – Buffetwagen CiBuf (ex Ci-28), heutige UIC-Nr. 75 80 2429 331-1 D-MKO, eine zweiachsige Donnerbüchsen, der MKO - Museumseisenbahn Küstenbahn Ostfriesland e. V., am 14 März 2024 auf dem Museumsareal in Norden, gleich neben dem Bahnhof Norden. Ende der 1920er Jahre beschaffte die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft (DRG) eine Serie neuer zweiachsiger Sitzwagen mit offenen Endbühnen und Übergängen. Sie entstanden in genieteter Ganzstahlbauweise. Die Wagen entwickelten bauartbedingt ein wohl etwas dröhnendes Fahrgeräusch, das ihnen den Spitznamen „Donnerbüchsen“ einbrachte. Nach dem Ausscheiden der Wagen aus dem Personenzugdienst wurden viele zu Bauzugwagen umgebaut und fristeten danach vielerorts als Bahnhofswagen ihr Dasein. Bei diesem Wagen handelt es sich ursprünglich um ein 3. Klasse- Fahrzeug. Der Wagen wurde in mehrjähriger Arbeit von den Vereinsmitgliedern aufgearbeitet. Nach vorsichtiger Entfernung etlicher Farbschichten konnten die Originalanschriften wieder freigelegt und somit die Wagennummer ermittelt werden. Der Innenraum erhielt je zur Hälfte Holzbänke nach altem Muster und eine Buffetausstattung. 1993 wurde der Wagen in den Einsatzbestand eingereiht. TECHNISCHE DATEN: Hersteller: MAN Baujahr: 1928 Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Bauart: Ci-28 (CiBuf) Wagennummer: DRG Ci 84 024, DB 60 355 Anzahl der Achsen: 2 Länge über Puffer: 13.920 mm Wagengewicht: 20.600 kg Sitzplätze: 28 (zum Bild)

Armin Schwarz 19.5.2024 14:54
Hallo Karl,
danke, es freut mich dass Dir die Aufnahme von dem Buffet-Wagen. Auf das Bild von dem Wagen der UEF freue ich mich schon.
Liebe Grüße
Armin

Festival Suisse de la vapeur 2024 / Schweizer Dampffestival 2024 der Blonay-Chamby Bahn. Leider wurde die herrliche Schlange, die sich (zu nahe) am Gleis gebildet hatte aus berechtigen Sicherheitsgründen etwas verschoben, so das das Motiv des erfreulichen Andrangs zum Festival Suisse de la vapeur 2024 / Schweizer Dampffestival 2024 der Blonay-Chamby Bahn. etwas aus dem Lot geriet; trotzdem hier ein Bild, welches die Ambiente zu Begin des Festivals zeigt. Im Hintergrund erreicht ein CEV MVR Beh 2/6 Blonay, er wird mich in der Folge nach Vevey bringen. 18. Mai 2024 (zum Bild)

Armin Schwarz 19.5.2024 11:34
Wunderbar, auch das Wetter schien besser zu sein als hier zu Lande.
Liebe Grüße
Armin

Der FS Trenitalia ETR 610 012 ist als EC von Genève nach Milano kurz vor Villeneuve unterwegs. 27. Sept. 2023 (zum Bild)

Armin Schwarz 15.5.2024 21:35
Ein ganz wunderbares Bild, Stefan.
Liebe Grüße
Armin

Ein mir als "Märklin" Modell bestens bekannter Güterwagen wird bei der IG 3Seenbahn e. V. herrlich in Szene gesetzt: der Ommi51 618 999 Baujahr 1967 mit der UIC Nummer 48 80 6003 008-4 D-IGSEE. Seebrugg, den 22.Sept. 2023 (zum Bild)

Armin Schwarz 15.5.2024 19:27
Hallo Stafan,
auch die Bilder von den Güterwagen der IG 3Seenbahn e. V.gefallen mir sehr gut. Ja herrlich in Szene gesetzt, aber auch die Bilder,
Liebe Grüße
Armin

Eine der sechs Chemin de Fer de La Rhune He 2/2 Drehstromloks erreicht mit ihrem Zug die Gipfelstation La Rhune, die Gipfelstation liegt auf gut 900 Meter über dem Meer, welches von hier nur knapp 12 Kilometer entfernt ist. 12. April 2024 (zum Bild)

Armin Schwarz 15.5.2024 19:25
Wunderschön!!!
LG Armin

Stefan Wohlfahrt 25.5.2024 16:15
Hallo Armin,
danke für deinen Kommentar.
einen lieben Gruss
Stefan






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.