hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Bild-Kommentare von Armin Schwarz, Seite 11



<<  vorherige Seite  6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste Seite  >>
50 Jahre BC - MEGA STEAM FESTIVAL der Museumsbahn Blonay–Chamby: Obwohl nur eine Gastlok, ist die Kleine Jung G 2/2 Bn2t Dampflok "Ticino" unermüdlich bei der Arbeit, hier am 19.05.2018 beim Manöver mit einem Personenwagen im Museumsareal Chaulin. Die 1.000 mm G 2/2 Dampflok "Ticino" wurde 1889 von der Lokfabrik Arnold Jung in Jungenthal bei Kirchen an der Sieg unter der Fabriknummer 59 gebaut und über den Händler Fritz Marti in Winterthur an das Consorzio Correzione del Fiume Ticino in Bellinzona als Lok „2“. geliefert. Sie ist die älteste erhaltene bekannte Jung Lok und dazu auch wieder betriebsfähig (seit 2016). Von Alters her war die Magadino-Ebene eine fruchtbare Landschaft, bis 1515 ein Bergsturz die Gegend verwüstete. Mit dem Bau der Eisenbahn nach Locarno Ende des 19 Jahrhunderts wurde dann die Sumpflandschaft entwässert und der Ticino begradigt. Dazu erhielt das Consorzio Correzione del Fiume Ticino diese Kleine G 2/2 Bn2t. Im Jahr 1941 wurde die Lok nach Ablauf der Kesselfrist abgestellt. Im November 1961 ging sie an den Privatmann Guido Travaini in Mendrisio (Tessin), wo die 6,5 t schwere Lok bis 2016 in einem Keller stand. Im Mai 2016 ging sie dann als Leihgabe der Familie Travaini, an Martin Horath in Goldau. Der sie im September 2016 wieder in Betrieb nehmen konnte. TECHISCHE DATEN: Spurweite: 1.000 mm Achsfolge: B Gewicht: 6,5 t Länge: 4.500 mm Breite: 1.900 mm Höhe: 2.800 mm Leistung: 50 PS Kesseldruck: 11 bar Zylinder: 2 Quelle: http://www.dampfschleuder.ch/ticino-1.html (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 8.7.2018 19:12
Hallo Armin,
ein wunderschönes Bild der kleinen "Jung" G 2/2 welche sich so im (Museums)-Betriebseinsatz von der allerschönsten Seite zeigt.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 9.7.2018 16:56
Hallo Stefan,
danke, es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Liebe Grüße
Armin

Obwohl sich in Montreux die 80 cm Gleise der Rochers de Naye Bahn und die Meterspur Gleise der MOB ziemlich nahe kommen, ist es alles andere als einfach ein Bild beider Bahnen zu bekommen. Um mehr reizte es mich den Versuch zu wagen, als die beiden "Klassiker" Bhe 2/4 und ABDe 8/8 in Montreux standen. 13. April 2018  (zum Bild)

Armin Schwarz 9.7.2018 16:55
Hallo Stefan,
der Versuch ist Dir aber meisterlich gelungen, ein Bild welches mir sehr gut gefällt. Zudem gefallen mir die "Klassiker" immer wieder sehr gut, auch das diese die alte Farbgebung noch haben.
Liebe Grüße
Armin

Auch wenn es zur Arbeit geht, hat ein echter Bahnfotograf immer sein Werkzeug dabei. Gleich „surfen“ wir noch gemeinsam hinab nach Vevey... Im Hintergrund stehen am 21.05.2018 im Bahnhof Blonay nach zwei weitere MVR SURF (Stadler SURF ABeh 2/6). (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 8.7.2018 9:47
Kaum zu glauben dass ich zur Arbeit fahren muss...
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 8.7.2018 10:37
...und wir leider wieder nach Hause.
Liebe Grüße
Armin

Zunächst muss ich sagen, dass dieses Bild ein Notschuss ist. Der Zug war 4 Minuten zu früh... Am 01.07.2018 war wieder die Radveranstaltung "Siegtal Pur", wobei die B62 von Netphen bis hinter Wissen für Autos und LKW's gesperrt ist. Diese ist dann für Radfahrer und Inliner eine ideale Strecke, um eine größere Tour zu machen. Die DB Regio NRW fährt an diesem Tag mit 2 Umläufen von Verstärkerzügen des RE 9, gebildet zum einen mit einer Doppeltraktion 425, zum anderen mit einer 111 und 5 n-Wagen. Hier erreicht die Fuhre n-Wagen, schiebend mit 111 037, welcher noch einen Scherenstromabnehmer hat, Wissen an der Sieg in Richtung Siegburg/Bonn fahrend. An Board ein freudiger Tf, Grüße an ihn zurück! (zum Bild)

Armin Schwarz 7.7.2018 22:09
Hallo Tristan,
ein tolles Bild von dem n-Wagen-Zug, gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße
Armin

Tristan Dienst 9.7.2018 16:48
Hallo Armin,
dankeschön, das freut mich :-)
Liebe Grüße
Tristan

Von Alters her war die Magadino-Ebene eine fruchtbare Landschaft, bis 1515 ein Bergsturz die Gegend verwüstete. Mit dem Bau der Eisenbahn nach Locarno Ende des 19 Jahrhunderts wurde dann die Sumpflandschaft entwässert und der Ticino begradigt. Dazu erhielt das Consorzio Correzione del Fiume Ticino diese kleine G 2/2 Bn2t. Die Lok wurde von Arnold Jung in Jungenthal bei Kirchen im Jahre 1889 unter der Fabriknummer 59 gebaut. 1941 wurde die Lok abgestellt und am 20. Mai 2016 als Leihgabe der Familie Travani an Martin Horath abgegeben. Seit dem 3. Sept. 2016 fährt die Lok wieder. Das Bild zeigt die G 2/2 "Ticino" bei Pendelfahrt auf einem eigens dazu verlegten Gleis in Brienz im Rahmen der Schweizer Dampftage Brienz 2018 und bietet sich für Führerstandsfahren an. Auch wenn die Lok nicht so schön glänzt wie die SNCF 141 R 1244 mag ich sie ganz besonders, konnte ich doch das allererste Mal auf einer Dampflok mitfahren. 30. Juni 2018 (zum Bild)

Armin Schwarz 2.7.2018 16:27
Hallo Stefan,
meinen herzlichen Glückwunsch für Deine aller erste Führerstandsmitfahrt auf einer Dampflok. Vielleicht wirst Du nun auch ein Dampflokfan;-)
Aber auch meinen Glückwunsch zu den wunderschönen Bilder von der kleinen "Ticino".

In Chaulin, hatte ich Pfingsten auch ein Bild von ihr gemacht, aber noch nicht am "Schirm" dass es eine Jung-Lok ist.

Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 3.7.2018 16:44
Hallo Armin,
ich muss schon zugeben, dass mich so eine Dampflok mehr und mehr reizt...
Leider habe ich im Internet zur G 2/2 "Ticino" kaum Infos gefunden, die hier zu lesenden Angaben stammen von einem grossen "Plakat" (grösser als die kleine Lok), welches auf die Lok in Brienz aufmerksam machte.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 4.7.2018 16:46
Hallo Stefan,
ich habe einiges über die „Kleine“ doch gefunden:
Die Lok wurde am 19.02.1889 an den Händler Fritz Marti in Winterthur geliefert, dieser lieferte sie an die Correzione del Fiume Ticino in Bellinzona als Lok „2“. Im Jahr 1941 wurde sie nach Ablauf der Kesselfrist abgestellt. Im November 1961 ging sie an den Privatmann Guido Travaini in Mendrisio (Tessin), wo die 6,5 t schwere Lok bis 2016 in einem Kellerstand. Im Mai 2016 ging sie dann als Leihgabe der Familie Travaini, am Martin Horath in Goldau. Der sie im September 2016 wieder in Betrieb nehmen konnte.

TECHISCHE DATEN:
Spurweite: 1.000 mm
Achsfolge: B
Gewicht: 6,5 t
Länge: 4.500 mm
Breite: 1.900 mm
Höhe: 2.800 mm
Leistung: 50 PS
Kesseldruck: 11 bar
Zylinder: 2

Quelle: http://www.dampfschleuder.ch/ticino-1.html

Zudem ist es wohl die älteste erhaltene Jung Lok, und dazu noch betriebsfähig:

Stefan Wohlfahrt 7.7.2018 13:27
Hallo Armin,
danke für die Ergänzungen. Ich hoffe, du hast in Chaulin auch ein Bild dieser kleinen Jung-Lok bekommen.
einen lieben Gruss
Stefan

Die WRS Re 421 373-2 (91 85 4421 373-2 CH-WRSCH), ex SBB Re 4/4 II 11373, fährt am 01.07.2018 mit der 146 520-2 (91 80 6146 520-2 D-WRSCH) der WRS Deutschland GmbH am Haken durch den Bf Wilnsdorf-Rudersdorf in Richtung Gießen. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 2.7.2018 13:25
Hallo Armin,
ein wunderschönes Bild der blauen Re 4/4 II!
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 2.7.2018 16:07
Hallo Stefan,
danke, es freut mich sehr dass Dir das Bild der blauen Re 4/4 II gefällt.
Ich war sehr überrascht als sie hier durch fuhr.
Liebe Grüße
Armin

Chemins de fer du Jura, CJ. Sommeridylle vom Jura. Regionalzug nach Glovelier beim Zwischenhalt auf dem Bahnhof Pré-Petitjean am 23. Juni 2018. Auch im sehr ruhigen Jura gibt es die rücksichtslosen Bahnfotografen die im letzten Moment dem bereits lange Zeit wartenden Fotografen einfach so in's Bild laufen!!! Foto: Walter Ruetsch (zum Bild)

Armin Schwarz 24.6.2018 12:56
...Hauptsache sie haben ein Bild ohne Fotograf im Bild, auch wenn sie nicht zuerst da waren und der Fotopunkt nicht der bessere ist.
Aber trotz alles dem gefällt mir Dein Bild sehr gut Walter.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 25.6.2018 8:50
Hallo Walter,
ein schönes Bild; trotz "Beiwerkschaden" der sich immerhin in Grenzen hält.
einen lieben Gruss
Stefan

Promt war die neue Kamera da, war ich auch schon auf dem Weg diese zu testen. Am heutigen 23.06.2018 erreichte 628 228 als RB 94, auch wenn die ZZA des Zuges etwas anderes versprach, nach Marburg (Lahn) den Hp (Erndtebrück-)Schameder. (zum Bild)

Armin Schwarz 23.6.2018 18:44
Hallo Tristan,
meine Glückwunsch zur neue Kamera!!!
Das erste Bild mit ihr gefällt mir sehr gut.
Wobei bei den hier skalierten Bildern fallen die Unterschiede der Kameras weniger auf, als bei voller Auflösung bzw. wenn man sie großformatig ausdruckt.
Es freut mich zudem sehr das Dich wohl auch das Fotofieber nicht los läßt ;-)
Liebe Grüße
Armin

Tristan Dienst 23.6.2018 19:19
Hallo Armin,
danke, ich brauchte mal frischen Wind in Sachen Kameratechnik. Wobei die 7D ja nicht soo neu ist :-)
Der Unterschied ist in Sachen Bildqualität auch nicht so groß im Vergleich zur 1300D, aber man erkennt ihn...
Liebe Grüße
Tristan

Die 193 225 der ELL Rail / ECCO Rail durchfährt am 16.06.2018 mit Kesselwagen Kreuztal in Richtung Kreuztal Gbf. Danach ging es weiter Richtung Frankfurt. (zum Bild)

Armin Schwarz 20.6.2018 19:37
Oh, da bin ich nicht da und eine Vectron fährt durch Kreuztal ;-) Aber wie gut das Du sie erwischt hast.
Ein tolles Bild von der Vectron mit dem Kesselzug, gefällt mir sehr gut Tristan.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 20.6.2018 20:15
Hallo Tristan,
und besonders gut hast du die Vectron erwischt.
einen lieben Gruss
Stefan

Tristan Dienst 23.6.2018 14:54
Hallo Stefan, Hallo Armin,

danke für das Lob und schön, dass euch das Bild gefällt. Eine Vectron in Kreuztal ist tatsächlich selten...
Liebe Grüße,
Tristan

Ein Teil der Münchener S-Bahn verläuft auf der S-Bahn-Stammstrecke unter der Münchner Innenstadt.... Hier erreicht der ET 423 857-2 gekuppelt mit einem weiteren am 16.06.2017 den Bahnhof München Isartor. Die S-Bahn-Stammstrecke München (früher auch V-Bahn bzw. Verbindungsbahn) ist eine am 28. April 1972 eröffnete 11 km lange West-Ost-Verbindung der S-Bahn München zwischen dem Bahnhof Pasing und dem Ostbahnhof. Kernstück ist ein 4,343 km langer Tunnel zwischen Hackerbrücke und dem Ostbahnhof unter der Münchner Innenstadt. Der westliche oberirdische Teil der Stammstrecke ging aus der von 1894 bis 1895 errichteten Vorortbahn vom Hauptbahnhof nach Pasing hervor. Mit Ausnahme der S 20 verkehren alle S-Bahn-Linien mindestens über einen Teil dieser Strecke. Mit ca. 950 Zügen pro Werktag auf der Tunnelstrecke gilt sie damit als eine der am meisten befahrenen zweigleisigen Strecken Deutschlands. Nach Einschätzung der Deutschen Bahn ist die Strecke einer der größten Engpässe im Netz des Unternehmens. (zum Bild)

Tristan Dienst 20.6.2018 16:40
Ach ja, die Münchener S-Bahn... Sehr schön erwischt, Armin, zumal es im Tunnel recht schwierig ist, zu fotografieren.

Nach München geht's für mich im Sommer auch wieder, schon allein wegen eines Praktikums, eben bei der S-Bahn :-).

Liebe Grüße
Tristan

Armin Schwarz 20.6.2018 19:33
Hallo Tristan,
danke es freut mich dass es Dir gefällt.

Ich wünsche Dir eine sehr gute Zeit dann im Sommer in München, vielleicht schaue ich dann auch nochmal dort vorbei. Denn an dem Tag hatte ich nur sehr wenig Zeit in München, da ich hier auf Betriebsausflug war.

Liebe Grüße
Armin

50 Jahre Blonay - Chamby; da das MEGA STEAM FESTVAL über mehrere Tage stattfand, bot nicht nur der Betrieb, sondern auch das Wetter interessante Abwechslungen: Bei einsetzendem Regen verlässt die JS/BAM G 3/3 6 (1901) mit einem Zug Blonay Richtung Chamby, während in Blonay die CFF G 3/4 208 de Ballenberg Dampfbahn mit Rauch und Dampf für eine mystische Ambiente sorgt. 10. Mai 2018 (zum Bild)

Armin Schwarz 11.6.2018 17:09
Hallo Stefan,
trotz oder sogar wegen dem bescheidenem Wetter, ein ganz tolles bild.
Liebe Grüße
Armin

50 Jahre Blonay - Chamby; Mega Steam Festival: Der MOB FZe 6/6 2002 wurde nicht zu Unrecht gerne und oft fotografiert. Blonay, den 21. Mai 2018 (zum Bild)

Armin Schwarz 11.6.2018 17:07
Hallo Stefan,
nein, der MOB FZe 6/6 2002 wurde wahrhaft nicht zu Unrecht gerne und oft fotografiert, den er ist wunderschön, wie auch Dein Bild zeigt. Wobei dieses Bild von Dir bewußt so mit dem Fotografen gemacht wurde und er Dir nicht ansonsten im weg war.
Liebe Grüße
Armin

Übrigens: Da entstand wohl dieses Bild: http://www.bahnbilder.de/bild/Schweiz~Privatbahnen~MOB+Montreux+-+Berner+Oberland+-+Bahn/1089646/50-jahre-bc---mega-steam.html

Rhätische Bahn Bahnvestival Samedan und Pontresina vom 9./10. Juni 2018. Dampfzug mit G 3/4 11, Heidi mit Baujahr 1902 auf der Fahrt nach Pontresina am 9. Juni 2018. Foto: Walter Ruetsch (zum Bild)

Armin Schwarz 10.6.2018 11:56
Hallo Walter,
ganz wunderbare Bilder von dem RhB Bahnfestival in Samedan und Pontresina, gefallen mir alle sehr gut. Danke fürs Einstellen.
Liebe Grüße nach Riedholz
Armin

PS: Hab dann auch ein paar Kategorien erstellt und entsprechend einsortiert.

Die prächtige Class 37 Diesellok ist nicht nur optisch, sondern auch akustisch ein Genuss... Die noch im Planeinsatz befindliche und dafür von "Northern" gemietet 37 403 verlässt mit einem Regionalzug nach Barrow den kleinen Ort Parton. 25. April 2018 (zum Bild)

Armin Schwarz 9.6.2018 10:30
Hallo Stefan,
ein ganz tolles Bild von der British Rail Class 37 (ex English Electric Type 3).
Das glaube ich Dir gerne dass es akustisch ein Genuß war.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 11.6.2018 13:02
Hallo Armin,
danke für deinen Kommentar und die Ergänzung welche ich bei künftigen Bildern genre in den Text einfliessen lasse.
einen lieben Gruss
Stefan

Chemins de fer du Jura, CJ. Be 4/4 615 ehemals Frauenfeld-Wil-Bahn, FW auf der Fahrt bei Tramelan am 7. Juni 2018. Foto: Walter Ruetsch (zum Bild)

Armin Schwarz 9.6.2018 10:17
Hallo Walter,
zwei ganz wunderbare Bilder von dem Be 4/4 der sich an den Häusern vorbei schlängelt.
Liebe Grüße nach Riedholz
Armin

Die SNCF 241 A 65 in Rauch gehüllt. (bei Koblenz, den 9. Dez. 2017) (zum Bild)

Armin Schwarz 5.6.2018 18:27
Wundervoll!
Toll eingefangen, gefällt mir sehr gut Stefan.
Liebe Grüße
Armin

Zwei SBB RABe 522 in "Léman Express" Gestaltung warten in Lausanne auf die Abfahrt nach Grandson. Im Hintergrund gerade noch zu erkennen, ein Schlafwagen des EN 200 Thello. 1. Juni 2018 (zum Bild)

Armin Schwarz 4.6.2018 19:10
Hallo Stefan,
ein tolles Bild von den beiden Zweisystem FLIRT, mit dem Thello Schlafwagen im Hintergrund.
Liebe Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 5.6.2018 15:02
Danke Armin,
es freut mich, wenn das Bild gefällt. Wenn sich die Gelegenheit bietet, werde ich gerne weiter Léman Express Bilder anfertigen.
einen lieben Gruss
Stefan

50 Jahre BC - MEGA STEAM FESTIVAL der Museumsbahn Blonay–Chamby: Bevor wir nach Vevey herunter „surften“... Konnten wir noch im tollen Morgenlicht den wunderschöne Gelenktriebwagen ex MOB DZe 6/6 2002, bzw. FZe 6/6 2002 bestaunen und fotografieren. Hier steht er am 21.05.2018 im Bahnhof Blonay mit einem Zug zur Abfahrt zum Museum bereit. Der Triebwagen Gepäck- und Postabteil wurde 1932 von SIG unter der Fabriknummer 3703 gebaut, der Elektrische Teil ist von BBC. Der Gepäcktriebwagen wurde 1996 in der Remise Gstaad Abgestellt und gedamelte vor sich hin, bis er im Juli 2008 zur Museumsbahn Blonay–Chamby ging. Die MOB (Montreux–Berner Oberland-Bahn) beschaffte für die Bespannung des “Golden Mountain Pullman Express” die beiden zweiteiligen Gelenktriebwagen FZe 6/6 2001 und 2002 (MOB-intern immer „Lokomotiven“ bzw. „Gepäcklokomotiven“ genannt). Nachdem der Expresszug schnell wieder eingestellt wurde (vor der Lieferung), fanden die beiden Gelenktriebwagen ein neues Betätigungsfeld im schweren Schnellzug- und Güterzugverkehr bzw. bespannten Sonderzüge mit den bei der MOB verbliebenen Salonwagen. Riesig sind sie, mit immerhin 17 m Länge, sind diese Gelenktriebwagen eine eindrucksvolle Erscheinung. Bis zur Einführung der Baureihe GDe 4/4 6000, also rund fünfzig Jahre lang, waren sie außerdem mit ihren rund 1.000 PS die leistungsstärksten Gleichstrom-Lokomotiven der Schweiz. Die ursprüngliche Bezeichnung war „FZe 6/6“ (Triebwagen mit Gepäck- (F) und Postabteil (Z)) wurde später in „DZe 6/6“ geändert. Eine solche Umzeichnung fand europaweit irgendwann nach dem 1. Januar 1962 statt, sie entsprach dem RIC-Reglement (Regolamento Internazionale Carrozze, ein Übereinkommen über die gegenseitige Benutzung der Personen- und Gepäckwagen im internationalen Verkehr). Die beiden Fahrzeuge 2001 und 2002, trugen nie irgendwelche Wappen oder Namen, sie behielten allerdings bis heute die Pullman-Lackierung in dunkelblau/crème mit gelbem Seitenstreifen TECHNISCHE DATEN: Fahrzeugbezeichnung: DZe 6/6 bzw. (FZe 6/6) Anzahl Fahrzeuge: 2 (2001 und 2002) Inbetriebsetzung: 1932 Spurweite: 1.000 mm Achsanordnung: Bo'Bo'Bo' Dienstgewicht: 62,8 t Länge über Kupplung: 17.000 mm Kastenlänge: 2 x 7.850 mm Fahrzeughöhe: 3.550 mm Fahrzeugbreite: 2.700 mm Drehgestellabstand: 2 x 5.500 mm Achsabstand im Drehgestell: 2.300 mm Treibraddurchmesser (neu): 945 mm Höchstgeschwindigkeit: 55 km/h Maximale Leistung am Rad 6 x 132 kW = 738 kW Getriebeübersetzung: 1:6.94 Ladefläche Gepäck- / Postraum: 10 m² / 8 m² (4t) Stromsystem: 900 V DC (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 29.5.2018 13:57
Hallo Armin, neben dem wunderschönen Bild mit dem Chef de Gare in Grün gefällt mir auch die ausfürhliche Bidlbeschreibung ausgezeichnet.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 2.6.2018 10:08
Danke Stefan,
es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Liebe Grüße
Armin

Der Wagen 1 der Standseilbahn Vevey–Chardonne–Mont-Pèlerin (VCP) auf Talfahrt am 20.05.2018 beim Zwischenhalt an der Station Chardonne-Jongny. Die Standseilbahn wurde 1900 eröffnet. Sie hat eine Streckenlänge von 1580 Metern und überwindet einen Höhenunterschied von 415 Metern. Neben der Tal- und Bergstation hat sie noch drei Zwischenhaltestellen. Die Standseilbahn wurde am 25. September 2009 nach längerer Modernisierung, wobei auch die beiden Standseilbahnwagen einen neuen Aufbau erhielten, wieder in Betrieb genommen. Die Standseilbahnlinie ab Vevey bietet Ihnen eine unvergleichliche Aussicht auf die Schätze des Lavaux. Nur wenige Minuten vom Bahnhof entfernt verlässt die Standseilbahn Vevey am Genfersee und beginnt ihren steilen Aufstieg, vorbei an den Weinbergen des Lavaux, einem UNESCO-Weltkulturerbe, bringt Sie die Standseilbahn Vevey – Chardonne – Mont-Pèlerin in 11 Minuten auf über 810 Meter Höhe. Ihr Ziel ist das Winzerdorf Chardonne-Baumaroche mit seinen Weinkellern und einer der schönsten Aussichten auf den Genfersee. Die Bergstation befindet sich aber nicht auf dem Gipfel des Mont-Pèlerin, um auf die Spitze des Mont-Pèlerin zu gelangen, erfordert es von der Bergstation einen 45-minütigen Fußmarsch. Interessant ist die hohe Anzahl von 4 Zwischenstationen. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 31.5.2018 17:19
Hallo Armin,
ein schönes Bild einer Bahn, die ich, wie sicherlich nicht unbemerkt geblieben, kaum kenne.
einen lieben Gurss
Stefan

Armin Schwarz 31.5.2018 20:02
Hallo Stefan,
danke es freut mich dass es Dir gefällt. Ja ich habe bemerkt das Du sie kaum kennst.
Wobei sich wohl auch mal eine Fahrt mit der Bahn wohl lohnen würde.
Liebe Grüße
Armin






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.