hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Güterwagen der Gattung G... (Ged. Güterwagen; Regelbauart) Fotos

31 Bilder
1 2 nächste Seite  >>
Bierwagen der Licher Brauerei in Frankfurt am 14.07.1979.
Bierwagen der Licher Brauerei in Frankfurt am 14.07.1979.
Karl Sauerbrey

Damals... Eine herrliche Szene einer Landstation, welche damals noch regen Güterverkehr aufwies, zudem wurden die Güter noch mit Pferdefuhrwerken angekarrt bez. weitertransportiert. Heute... hat der lokale Güterverkehr praktisch ausgedient. Doch heute kümmern sich in Verdankens werter Weise das eine oder andere Museum darum, Vergangenes zu zeigen. Das Bild entstand Schwarzwald in Seebrugg, bei der IG 3Seenbahn e.V. und zeigt neben der bereits angesprochenen Ambiente den Breuer Lokomotor 171 der AEV (Achertäler Eisenbahnverein) der hier als Leihgabe im Einsatz ist. dahinter stehen die beiden Güterwagen Typ G02  Hannover  N° 56712 und der Epoche mässig moderne Gmms60 DB 162 450. 23. September 2023
Damals... Eine herrliche Szene einer Landstation, welche damals noch regen Güterverkehr aufwies, zudem wurden die Güter noch mit Pferdefuhrwerken angekarrt bez. weitertransportiert. Heute... hat der lokale Güterverkehr praktisch ausgedient. Doch heute kümmern sich in Verdankens werter Weise das eine oder andere Museum darum, Vergangenes zu zeigen. Das Bild entstand Schwarzwald in Seebrugg, bei der IG 3Seenbahn e.V. und zeigt neben der bereits angesprochenen Ambiente den Breuer Lokomotor 171 der AEV (Achertäler Eisenbahnverein) der hier als Leihgabe im Einsatz ist. dahinter stehen die beiden Güterwagen Typ G02 "Hannover" N° 56712 und der Epoche mässig moderne Gmms60 DB 162 450. 23. September 2023
Stefan Wohlfahrt

Gedeckter Güterwagen auf Schmalspur Rollböcken Spezialwagen Ghs Nr. 227 967 beim Öchsle in Ochsen husen am 25.09.2021.
Gedeckter Güterwagen auf Schmalspur Rollböcken Spezialwagen Ghs Nr. 227 967 beim Öchsle in Ochsen husen am 25.09.2021.
Karl Sauerbrey

708 208-5 (ORT 2) und 106 Diesellok und ein G 10 Bahnhofswagen mit Aufschrift Karl-Marx-Stadt, in Chemnitz in der Abstellgruppe des Sächsischen Eisenbahnmuseums in Chemnitz am 19.04.2017.
708 208-5 (ORT 2) und 106 Diesellok und ein G 10 Bahnhofswagen mit Aufschrift Karl-Marx-Stadt, in Chemnitz in der Abstellgruppe des Sächsischen Eisenbahnmuseums in Chemnitz am 19.04.2017.
Karl Sauerbrey

Güterwagen G 10 Nr.93738 im Eisenbahmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Güterwagen G 10 Nr.93738 im Eisenbahmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen Bauart Oppeln DR 11-38-51 Gms im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Gedeckter Güterwagen Bauart Oppeln DR 11-38-51 Gms im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen DR 11-38-51 Gms im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Gedeckter Güterwagen DR 11-38-51 Gms im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen DR 11-38-51 Gms im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Gedeckter Güterwagen DR 11-38-51 Gms im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 19.06.2014.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen G 10 Gm Altona 15 026 im DB Museum Nürnberg am 17.08.2019.
Gedeckter Güterwagen G 10 Gm Altona 15 026 im DB Museum Nürnberg am 17.08.2019.
Karl Sauerbrey

G 10 mit Bremserhaus DR 545 407 P DR Französiche Zone Badische Staatsbrauerei Rothaus DB Museum Nürnberg 17.08.2019.
G 10 mit Bremserhaus DR 545 407 P DR Französiche Zone Badische Staatsbrauerei Rothaus DB Museum Nürnberg 17.08.2019.
Karl Sauerbrey

G 20 Bauart Oppeln Spezialwagen GrS 79 118 Kühlwagen Berg-Bier bei Ehingen am 01.05.2017.
G 20 Bauart Oppeln Spezialwagen GrS 79 118 Kühlwagen Berg-Bier bei Ehingen am 01.05.2017.
Karl Sauerbrey

G 10 Kühlwagen Lederer Bräu DR 600042 P Kulmbach im DB Museum Nürnberg am 17.08.2019.
G 10 Kühlwagen Lederer Bräu DR 600042 P Kulmbach im DB Museum Nürnberg am 17.08.2019.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen Gms Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Gedeckter Güterwagen Gms Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen Gms Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Gedeckter Güterwagen Gms Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen Gms Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Gedeckter Güterwagen Gms Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen Gls-uv 254 im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Gedeckter Güterwagen Gls-uv 254 im Eisenbahnmuseum Vienenburg am 03.05.2005.
Karl Sauerbrey

Mannschafts- und Pferdewagen der GES in Stuttgart am 22.10.1995.
Mannschafts- und Pferdewagen der GES in Stuttgart am 22.10.1995.
Karl Sauerbrey

Zweiachsiger gedeckter Güterwagen ex DR G Kassel 5209 der Gattung Gn am 24.08.2013 beim Bahnhof Rennsteig.
Zweiachsiger gedeckter Güterwagen ex DR G Kassel 5209 der Gattung Gn am 24.08.2013 beim Bahnhof Rennsteig.
Armin Schwarz

Gedeckter Güterwagen Hikgbr-GuP Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Weimar am 05.08.2016.
Gedeckter Güterwagen Hikgbr-GuP Bauart Oppeln im Eisenbahnmuseum Weimar am 05.08.2016.
Karl Sauerbrey

Gedeckter Güterwagen ggf.für Fähren im Eisenbahnmuseum Weimar am 05.08.2016.
Gedeckter Güterwagen ggf.für Fähren im Eisenbahnmuseum Weimar am 05.08.2016.
Karl Sauerbrey

Zweiachsiger gedeckter Güterwagen 01 RIV Europ 80 DB 133 3 705-3 der Gattung Gs 213 am 28.05.2016 im Eisenbahnmuseum Dieringhausen.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435mm
Achsanzahl: 2
Länge über Puffer:  11.080 mm
Radsatzstand:  5.700 mm
Ladelänge:  9.280 mm
Ladebreite:  2.710 mm
Ladefläche:  25,2 m²
Laderaum:  64,0 m³
Türöffnung (B × H):  2.000 × 2.000 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Kleinster bef. Gleisbogenradius:  35  m
Bauart der Bremse:  KE-GP
Austauschverfahren:  01
Intern. Verwendungsfähigkeit:  RIV-EUROP

Die Wurzeln der EUROP-Güterwagen-Gemeinschaft gehen bis in das Jahr 1951 zurück. Damals schlossen die Deutsche Bundesbahn (DB) und die Französische Staatsbahnen (SNCF) auf Grundlage des RIV (Übereinkommen über die gegenseitige Benutzung der Güterwagen im internationalen Verkehr (Regolamento Internationale Veicoli)) ein Abkommen, wonach ein Teil ihrer Güterwagen gemeinsam genutzt werden konnten. 1953 führte dieses erfolgreiche Abkommen zur Gründung der Europäischen Güterwagengemeinschaft, der die CFL, DB, DSB, FS, NS, ÖBB, SAAR, SBB, SNCB und SNCF angehörten. Jede Bahngesellschaft brachte eine bestimmte Anzahl offener und gedeckter Güterwagen ein, die innerhalb der Gemeinschaft freizügig verwendet werden konnten. Alle dem EUROP-Fahrzeugpool angehörenden Fahrzeuge erhielten auf der Seitenwand zusätzlich zur Landeskennung den Schriftzug  EUROP , zunächst zusammen mit der Eigentumsangabe, Wagennummer und Gattungsbezeichnung in einem rechteckigen Rahmen, mit Einführung der 12-stelligen Wagennummer zum 1.1.1964 separat stehend.
Zweiachsiger gedeckter Güterwagen 01 RIV Europ 80 DB 133 3 705-3 der Gattung Gs 213 am 28.05.2016 im Eisenbahnmuseum Dieringhausen. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435mm Achsanzahl: 2 Länge über Puffer: 11.080 mm Radsatzstand: 5.700 mm Ladelänge: 9.280 mm Ladebreite: 2.710 mm Ladefläche: 25,2 m² Laderaum: 64,0 m³ Türöffnung (B × H): 2.000 × 2.000 mm Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m Bauart der Bremse: KE-GP Austauschverfahren: 01 Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV-EUROP Die Wurzeln der EUROP-Güterwagen-Gemeinschaft gehen bis in das Jahr 1951 zurück. Damals schlossen die Deutsche Bundesbahn (DB) und die Französische Staatsbahnen (SNCF) auf Grundlage des RIV (Übereinkommen über die gegenseitige Benutzung der Güterwagen im internationalen Verkehr (Regolamento Internationale Veicoli)) ein Abkommen, wonach ein Teil ihrer Güterwagen gemeinsam genutzt werden konnten. 1953 führte dieses erfolgreiche Abkommen zur Gründung der Europäischen Güterwagengemeinschaft, der die CFL, DB, DSB, FS, NS, ÖBB, SAAR, SBB, SNCB und SNCF angehörten. Jede Bahngesellschaft brachte eine bestimmte Anzahl offener und gedeckter Güterwagen ein, die innerhalb der Gemeinschaft freizügig verwendet werden konnten. Alle dem EUROP-Fahrzeugpool angehörenden Fahrzeuge erhielten auf der Seitenwand zusätzlich zur Landeskennung den Schriftzug "EUROP", zunächst zusammen mit der Eigentumsangabe, Wagennummer und Gattungsbezeichnung in einem rechteckigen Rahmen, mit Einführung der 12-stelligen Wagennummer zum 1.1.1964 separat stehend.
Armin Schwarz

GALERIE 3
1 2 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.