hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

50 Jahre BC - MEGA STEAM FESTIVAL der Museumsbahn Blonay–Chamby: Die beiden HG 3/4 Schwestern, die B.F.D.

(ID 636737)




50 Jahre BC - MEGA STEAM FESTIVAL der Museumsbahn Blonay–Chamby:
Die beiden HG 3/4 Schwestern, die B.F.D. 3 und die F.O. 4 mit Riviera Belle Epoque Zug Vevey-Blonay-Chamby am 20.05.2018 beim Château d'Hauteville.

Die beiden HG 3/4 Dampflokomotiven für gemischten Adhäsions- und Zahnradbetrieb sind baugleiche Lok, Baujahr 1913, SLM Fabriknummer 2317 und 2318, der ehemaligen Brig-Furka-Disentis-Bahn. Nach dem Konkurs der B.F.D. 1923 gingen alle zehn gebauten Lokomotiven an die neu gegründete Furka-Oberalp-Bahn (F.O.). Die zehn Dampflokomotiven stellten zunächst die einzigen Triebfahrzeuge der FO dar, dementsprechend erbrachten sie alle Zugleistungen und Rangierfahrten.

Die Lok Nr. 3 wurde 1969 der Museumsbahn Blonay–Chamby (BC) geschenkt, während Nr. 4 als Reserve weiterhin bei der Furka-Oberalp-Bahn blieb und hauptsächlich für Nostalgiefahrten verwendet wurde. Mit Ablauf der Untersuchungsfristen wurde sie 1972 abgestellt. Nach einigen Stationen ging die Lok 4 im Jahr 1997 zunächst leihweise an die Dampfbahn Furka-Bergstrecke über. Anschließend wurde sie in der DFB-Werkstätte Chur betriebsfähig aufgearbeitet und am 24. Juli 2006 in Betrieb genommen. Die Lok wurde historisch korrekt restauriert und vollständig schwarz lackiert. Anlässlich der Eröffnung des Streckenabschnitts Gletsch–Oberwald im Jahr 2010 ging die Lok als Geschenk an die DFB über.

Auch die ehemaligen FO Loks 1 und 9, sowie Überresten der Loks 2 und 8, sind heute bei der Dampfbahn-Furka-Bergstrecke. Unter der Bezeichnung „Back to Switzerland“ kehrten die vier HG 3/4 aus Vietnam 1990 Jahre in die Schweiz zurück.


50 Jahre BC - MEGA STEAM FESTIVAL der Museumsbahn Blonay–Chamby:
Die beiden HG 3/4 Schwestern, die B.F.D. 3 und die F.O. 4 mit Riviera Belle Epoque Zug Vevey-Blonay-Chamby am 20.05.2018 beim Château d'Hauteville.

Die beiden HG 3/4 Dampflokomotiven für gemischten Adhäsions- und Zahnradbetrieb sind baugleiche Lok, Baujahr 1913, SLM Fabriknummer 2317 und 2318, der ehemaligen Brig-Furka-Disentis-Bahn. Nach dem Konkurs der B.F.D. 1923 gingen alle zehn gebauten Lokomotiven an die neu gegründete Furka-Oberalp-Bahn (F.O.). Die zehn Dampflokomotiven stellten zunächst die einzigen Triebfahrzeuge der FO dar, dementsprechend erbrachten sie alle Zugleistungen und Rangierfahrten.

Die Lok Nr. 3 wurde 1969 der Museumsbahn Blonay–Chamby (BC) geschenkt, während Nr. 4 als Reserve weiterhin bei der Furka-Oberalp-Bahn blieb und hauptsächlich für Nostalgiefahrten verwendet wurde. Mit Ablauf der Untersuchungsfristen wurde sie 1972 abgestellt. Nach einigen Stationen ging die Lok 4 im Jahr 1997 zunächst leihweise an die Dampfbahn Furka-Bergstrecke über. Anschließend wurde sie in der DFB-Werkstätte Chur betriebsfähig aufgearbeitet und am 24. Juli 2006 in Betrieb genommen. Die Lok wurde historisch korrekt restauriert und vollständig schwarz lackiert. Anlässlich der Eröffnung des Streckenabschnitts Gletsch–Oberwald im Jahr 2010 ging die Lok als Geschenk an die DFB über.

Auch die ehemaligen FO Loks 1 und 9, sowie Überresten der Loks 2 und 8, sind heute bei der Dampfbahn-Furka-Bergstrecke. Unter der Bezeichnung „Back to Switzerland“ kehrten die vier HG 3/4 aus Vietnam 1990 Jahre in die Schweiz zurück.

Armin Schwarz 11.11.2018, 52 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2018:05:20 11:00:40, Belichtungsdauer: 1/500, Blende: 10/1, ISO320, Brennweite: 24/1

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
 Wir feiern unsere HG 4/4 704  - Die H 4/4 704 verlässt mit einen Reisezug zur Station Furka den Bahnhof von Gletsch. Die Lok wurde 1923 von der SLM gebaut und nach Indochina geliefert, wo bis 1990 in Betrieb bzw. Remisiert war. 1990 gelang die Rückführung in die Schweiz und danach dank 48 000 Stunden Freiwilligenarbeit die Aufarbeitung und Wiederinbetriebnahme der Lok bei der DFB.

31. August 2019
"Wir feiern unsere HG 4/4 704" - Die H 4/4 704 verlässt mit einen Reisezug zur Station Furka den Bahnhof von Gletsch. Die Lok wurde 1923 von der SLM gebaut und nach Indochina geliefert, wo bis 1990 in Betrieb bzw. Remisiert war. 1990 gelang die Rückführung in die Schweiz und danach dank 48 000 Stunden Freiwilligenarbeit die Aufarbeitung und Wiederinbetriebnahme der Lok bei der DFB. 31. August 2019
Stefan Wohlfahrt

Die DFB HG 4/4 704 verlässt mit ihrem Extrazug den Bahnhof Gletsch, (Eine Version ohne Furkastrasse im Vordergrund) 

31. August 2019
Die DFB HG 4/4 704 verlässt mit ihrem Extrazug den Bahnhof Gletsch, (Eine Version ohne Furkastrasse im Vordergrund) 31. August 2019
Stefan Wohlfahrt

Oberwalds  Bahnhöfe : Oben der MGB Bahnhof und unten der DFB Museum-Bahnhof. 
Oben fährt ein MGB Zug, gezogen von einem Deh 4/4 Richtung Andermatt, während unten die HGm 4/4 61 rangiert. 

31. Aug. 2019
Oberwalds "Bahnhöfe": Oben der MGB Bahnhof und unten der DFB Museum-Bahnhof. Oben fährt ein MGB Zug, gezogen von einem Deh 4/4 Richtung Andermatt, während unten die HGm 4/4 61 rangiert. 31. Aug. 2019
Stefan Wohlfahrt

Die DFB HG 3/4 N° 9 verlässt mit einem Reisezug Oberwald.

31. Aug. 2019
Die DFB HG 3/4 N° 9 verlässt mit einem Reisezug Oberwald. 31. Aug. 2019
Stefan Wohlfahrt






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.