hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Kommentare zu Bildern, Seite 573



<<  vorherige Seite  568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 nächste Seite  >>
Der JB BDhe 2/4 203 auf der "Talstation" (!) Kleine Scheidegg. 4. Feb. 2012 (zum Bild)

Armin Schwarz 4.2.2012 19:03
Ohne Guide hin gefunden...:-)
Sind die alten BDhe 2/4 wieder im Einsatz. Tolle Aufnahme.
Gruß Armin

Stefan Wohlfahrt 4.2.2012 19:52
Hin schon, und auch wieder runter, nur oben, war ich ein wenig verloren...
Gruss Stefan

Hans und Jeanny De Rond 4.2.2012 20:39
Hin und runter ist ja auch die einfachste Übung, Stefan. ;-)
Aber auf der "Talstation" (!) ist ein Guide schon recht praktisch.
Tolle Bilder von Eurem Ausflug ins Berner Oberland.
Liebe Grüße nach Blonay
Hans und Jeanny

Stefan Wohlfahrt 11.2.2012 14:43
Ja, so ein "Guide mit Ofen" wäre nicht schlecht gewesen...
Gruss Stefan

Armin Schwarz 11.2.2012 15:23
@Stefan: Wenn so ein Ofen nur nicht so schwer wäre....
Da muß ich wohl mit einem Güterzug kommen:-)

Hans und Jeanny De Rond 11.2.2012 15:26
...oder mit einer Dampflok, dann hast Du den Ofen gleich dabei. ;-)
Einen ganz lieben Gruß in die Schweiz und ins Hellertal.
Hans und Jeanny

Armin Schwarz 11.2.2012 15:39
Hallo Jeanny und Hans,
oh richtig das ist eine super Idee. Da war ich so auf das Wort °Ofen" fixiert, daß ich eine Dampflok außer Acht gelassen habe, welch ein Fauxpas.
Da muß halt nur der Tender gut mit Kohlen gefüllt sein.
Gruß Armin

Stefan Wohlfahrt 12.2.2012 10:31
Ich habe mir sagen lassen, dass der Dienst in Winter auf einer Dampflok saukalt sein soll...
Gruss Stefan

Armin Schwarz 12.2.2012 10:56
Vorne sauheiß und Hinten saukalt.....
Gruß Armin

Stefan Wohlfahrt 12.2.2012 12:56
Also doch einen Ofen mitschleppen oder den Sommer abwarten...
Gruss Stefan

Blick von der Burg Königstein/Taunus am 16.06.2011: Die 52 4867 der Historische Eisenbahn Frankfurt (HEF) kommt mit Sonderzug von Frankfurt-Höchst und ist schon hinter Kelkheim, nun fährt sie hinauf nach Königstein/Taunus. Hier war am Pfingsten 2011 Bahnhofsfest. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 3.2.2012 20:35
Ein herrliches Bild, welches mir sehr gut gefällt, Armin.
Beste Grüße
Jeanny

Armin Schwarz 4.2.2012 11:36
Danke Jeanny, das freut mich wieder sehr.
Gruß Armin

Heute glich das Tunnelportal in Goebelsmühle dem Eingang zu einer Eishöhle. Die Lichter gehören dem Triebzug Z 2009, welcher als RB 3211 von Luxemburg Stadt nach Wiltz unterwegs war. 03.02.2012 (Jeanny) (zum Bild)

Armin Schwarz 3.2.2012 20:30
Einfach nur wunderschön !!!
Gruß Armin

Hans und Jeanny De Rond 3.2.2012 20:41
Merci Armin.
Meine Hände und Füße sind immer noch kalt. ;-)
Liebe Grüße nach Herdorf.
Jeanny

San Remo im Sommer 1985: FS E 636 072 mit einem Eilzug nach Ventimiglia. (zum Bild)

Armin Schwarz 2.2.2012 18:03
Sam Remo da will ich morgen wieder hin......So heist eine Pizzeria bei uns:-)
Sehr schöne alte Aufnahme, die uns sehr gut gefällt.
Gruß nach Blonay
Margaretha und Armin

Stefan Wohlfahrt 2.2.2012 20:20
Na dann "Buon appetito" ihr beiden!
Gruss Stefan

Hans und Jeanny De Rond 3.2.2012 20:37
Ein schönes Bild einer sehr eigenwilligen Lok, Stefan.
Einen lieben Gruß nach Blonay
Jeanny

Dampflok „Waldbröl“ des Eisenbahnmuseums Dieringhausen steht am 02.06.2011 im Bahnhof Wiehl. Die ehem. Lok der Kleinbahn Bielstein-Waldbröl wurde 1914 unter Fabrik-Nr. 2243 bei Jung in Jungenthal b. Kirchen a.d. Sieg gebaut. Nach der Streckenstillegung (1966) war sie als Denkmal abgestellt und 42 Jahre kalt. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 3.2.2012 20:27
Ein Bijou von einer Lok, Armin.
Lok und Bild gefallen mir ausgezeichnet.
Gruß Hans

Armin Schwarz 3.2.2012 20:31
Danke Hans, freut mich sehr.
Gruß Armin

Blick von der Burg Königstein/Taunus am 16.06.2011 auf den Bahnhof Königstein/Taunus. Hier war am Pfingsten 2011 Bahnhofsfest. Links fährt die 52 4867 der HEF mit Sonderzug von Frankfurt-Höchst ein, mitte ein LINT 41 der Taunusbahn (TSB) und rechts 323 634-6 (Köf II). Ganz im Hintergrund sieht man Frankfurt-Höchst. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 3.2.2012 20:30
Tolle Fotostelle und schickes Bild, Armin.
Liebe Grüße ins Hellertal.
Jeanny

. Vom Spätherbst 1963 bis Juli 1964 nahm die CFL zwanzig Lokomotiven der Baureihe 1800 in ihren Bestand auf. Diese Loks wurden bei La Brugeoise et Nivelles (BN) in Belgien gebaut, es handelte sich bei den Maschinen um eine Weiterentwicklung der bewährten Baureihe 1600. Bei dem GM-Dieselmotor handelte es sich um den denselben Typ, der auch in den 1600er Verwendung fand. Die elektrische Anlage erlaubte eine Drehzahl des Dieselmotors von 835 t/min und somit eine Leistungssteigerung um 200 PS. Die CFL 1800er sind baugleich mit der BR 205 (55) der SNCB, allerdings unterscheiden sie sich im elektrischen Teil (Generator und Traktionsmotoren). Die CFL 1800er wurden hauptsächlich im Güterverkehr eingesetzt, lediglich die 1818 und 1819 konnten dank einer Heizungsanlage auch im Reisezugdienst vor den Wegmann-Wagen eingesetzt werden. In den fast 50 Betriebsjahren waren die 1800er eine zuverlässige Lokbaureihe im schweren Streckendienst. Wendepunkte im Ausland waren Ehrang, Aachen West über Visé-Montzen, Metz, Longuyon sowie diverse belgische Bahnhöfe (u.a. Ronet über die Athus-Meuse Linie und auch die Strecke 162, Hasselt über Visé sowie Liège und Ans). Mit Sonderreisezügen wurde Koblenz sowie Köln-Deutz über die Eifelstrecke und auch das schwäbische Göppingen, in Belgien Blankenberge, Oostende, Antwerpen, in den Niederlanden Maastricht sowie Strasbourg in Frankreich erreicht. 1995/1996 kamen einige Maschinen bei der SNCB im Rahmen des Kilometerausgleiches vor schweren Erzzügen auf der Athus-Meuse Linie zum Einsatz. Die Ära der 1800er neigt sich aber Anfang 2012 ihrem Ende entgegen. Nur noch 2 Exemplare der formschönen Großdieselloks sind noch im täglichen Einsatz: 1817 und 1818. Letzterer wird die Ehre zuteil, als Museumslok die Nachwelt mit ihrem typischen GM Sound vor Sonderzügen zu erfreuen. Wenig bekannt sein dürfte, dass BN 198 Maschinen mit GM-Motorisierung baute und somit größter Hersteller amerikanischer Technik in Europa war. Hier noch die technischen Daten der 1800er: Achsfolge: Co'Co' Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h Dienstgewicht: 110/114 t (bei 2/3 Vorräten) Leistung: 1800 PS (1324 kW) Mindestkurvenradius: 80 m Kraftstofftank: 4000 l Kraftübertragung: diesel-elektrisch Hersteller: BN (La Brugeoise et Nivelles) Das Bild zeigt die 1817 mit einem Güterzug in Belval/Université am 06.08.2010. (Jeanny) (zum Bild)

Armin Schwarz 3.2.2012 19:21
Ein schönes Bild, von einer schönen Lok, mit einer tollen Beschreibung. Super!
Gruß Armin

Hans und Jeanny De Rond 3.2.2012 20:25
Danke Armin.
Es freut mich, dass auch dieses Bild und der Text Dir gefallen. Die 1800er sind übrigens die Lieblingsloks von Hans.
Eisige Grüße aus Luxemburg.
Jeanny

Der weisse, im Schatten liegende Schnee zeigt sich auf dem Bild ganz blau... 12.01.2012 (zum Bild)

Armin Schwarz 2.2.2012 18:07
Ich kann mich nicht ganz entscheiden, welche mir noch besser gefällt, ob Farbe oder S/W.
Für mich sínd beide sehr gut.
Gruß Armin

Stefan Wohlfahrt 3.2.2012 16:19
Ich auch nicht, Armin, deshalb habe ich beide hoch geladen...
Gruss Stefan

Der Bhe 4/8 kurz vor der Talfahrt auf der Gipfelstation Rochers de Naye. 12. Jan. 2012 (zum Bild)

Armin Schwarz 2.2.2012 18:04
Sehr schöne Aufnahme.
Gruß Armin

Am 21.08.2011 geht es um kurz nach 8 Uhr in Betzdorf los mit der 52 8134-0 auf die Vier-Flüße-Fahrt (Sieg, Dill, Lahn und Rhein), wir fahren mit. Doch zuvor muss die Lok noch Wasser fassen. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 1.2.2012 20:12
Ein interessantes Bild des schönen Dampfers, Armin.
Gefällt mir sehr gut.
Hans

Armin Schwarz 1.2.2012 20:50
Danke, das war übrigens der letzte Normalspur Dampfer der DB bis Nov. 1994.
Gruß Armin

Die 52 4867 der Historische Eisenbahn Frankfurt (HEF) am 12.06.2011 in den Bahnhof Königstein/Taunus, die Lok wird umsetzt um den Sonderzug Tendervoraus für die Rückfahrt nach Frankfurt-Höchst anzukuppeln. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 1.2.2012 20:30
Eine tolle Maschine, Armin.
Beste Grüße
Hans

Armin Schwarz 1.2.2012 20:45
Die schönen schwarzen sind einfach nur toll.
Gruß Armin

323 634-6 (Kof II) am 12.06.2011 beim Bahnhofsfest in Königstein/Taunus. Die Köf wurde 1958 von Gmeinder unter Fabrik-Nr. 5022 gebaut. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 1.2.2012 20:31
Diese Lok gefällt mir umso mehr, Armin.
Super Bild.
Liebe Grüße
Jeanny

Armin Schwarz 1.2.2012 20:43
Ja, das sind sehr schöne kleine.
Gruß Armin

Entgegen unseren Befürchtungen nur noch orange farbene Loks vor dem IC 91 Vauban in Luxemburg zu sehen, war heute (01.02.2012) eine von Stefans Lieblings-Sybics zu Gast. Eine von den sechs BB 26000 im schönen "en voyage" Design zog heute den IC Vauban von Luxembourg nach Basel. Insgesamt gibt es 234 Loks dieses Typs bei der SNCF und sie lösten zum Fahrplanwechsel am 12.12.2011 die Loks der Série BB 15000 (nez cassés) vor der beiden Intercitys 90/91 Vauban und 96/97 Iris ab. Hier noch einige Informatinen zu der SNCF Série BB 26000: Die SYBIC ist vornehmlich aus Stahl gefertigt und besitzt aufgrund ihres futuristisch-kantigen Designs eine sehr eigene Erscheinung. Besonders bemerkenswert mit Blick auf ihre Konstruktion ist die Tatsache, dass sie, wie bereits einige frühere französische E-Loks, so genannte Monomoteur-Drehgestelle besitzt, in denen jeweils nur ein großer Fahrmotor über eine nachgeschaltete Getriebeeinheit alle Achsen des jeweiligen Drehgestells antreibt. Die Zugkraftübertragung zwischen Lokkasten und Drehgestellen erfolgt über tief liegende Zug- und Druckstangen, während die Primärfederung auf Schraubenfedern und die Sekundärfederung auf Gummi-Stahl-Blöcken beruht. Die Kraftübertragung vom jeweiligen Fahrmotor bzw. vom Verteilergetriebe auf die Radsätze erfolgt über Hohlwellen-Gummiringfeder-Antriebe. Im elektrischen Teil kommen bei der SYBIC auf GTO-Thyristoren basierende Traktionsstromrichter zur Anwendung, welche flüssigkeitsgekühlt sind. Diese arbeiten mit einer Zwischenkreisspannung von 1,5 kV Gleichstrom und können somit während des Betriebs im französischen Gleichstromnetz ohne weiteres direkt aus der Oberleitung gespeist werden. Im Wechselstromnetz ist ihnen der Haupttransformator vorgeschaltet. Auf dem Dach sind zwei unterschiedliche Stromabnehmer angebracht, jeweils einer für Gleichstrom (mit vier Schleifleisten) und Wechselstrom (mit zwei Schleifleisten). Für die Bedienung stehen dem Lokführer eine einfache manuelle Zug- und Bremskraftsteuerung, das so genannte "dispositif de vitesse imposée" (eine Geschwindigkeitssteuerung ähnlich der deutschen AFB, aber ohne Koppelung mit der pneumatischen Bremse) und als Hilfe für den Betrieb im 1,5-kV-Netz eine Leistungsbegrenzung zur Limitierung der Stromaufnahme zur Verfügung. Bedienelemente für direkte und indirekte Bremse sind ebenfalls vorhanden. Die SYBIC besitzt Bordgeräte für die Zugsicherungssysteme RS bzw. "Crocodile" und KVB. Die BB 26000 ist unter dem Kunstnamen "SYBIC" gut bekannt, dieses wurde aus "synchrone" für die Synchronmotoren und "bicourant" für die Zweisystemfähigkeit gebildet. (Jeanny) (zum Bild)

Armin Schwarz 1.2.2012 20:17
Schönes Bild mit ganz toller Beschreibung, super.
Gruß Armin

Hans und Jeanny De Rond 1.2.2012 20:36
Danke Armin.
Der Schatten des Bahnsteigsdach, ob nun gewellt oder gerade, war mir heute leider nicht gnädig beim Fotografieren im Bahnhof von Luxemburg.
Die Sybics sind schon interessante Maschinen, aber meine Lieblingsloks sind die Nez cassés (BB 15000), aber leider kommen diese nicht mehr zu uns.
Liebe Grüße ins Hellertal.
Jeanny
P.S. Merci fürs Datum. ;-)

Stefan Wohlfahrt 12.2.2012 15:49
Hallo Hans und Jeanny,
der Schatten stört nicht wirklich, er dunkelt das Bild hingengen angenehm ab und verleiht ihm was "nobles".
Übrigens, die BB 15000 (Nez cassés) kommen nicht mehr nicht nur zu euch, sie kommen überhaupt nirgens mehr hin. Schade.
Gruss Stefan

Hans und Jeanny De Rond 13.2.2012 17:47
Hallo Stefan,
sind sie ganz aus dem Verkehr gezogen geworden?
Unseren Informationen nach, wären sie nach Paris-Nord "umgesiedelt" worden und kämen dort auch noch zum Einsatz.
In Luxembourg, Strasbourg, Mulhouse und Basel werden wir sie jedenfalls nicht mehr fotografieren können.
Liebe Grüße
Jeanny

Stefan Wohlfahrt 13.2.2012 21:50
Ich habe flüchtig was von "Abschiedsfahrt" gelesen, was wohl (zum Glück) aber nur die Region betrifft.
Gruss Stefan

Hans und Jeanny De Rond 15.2.2012 12:43
Die Hoffnung stirbt zuletzt, Stefan.
Es scheint doch nicht ohne die BB 15000 zu gehen. Am 13.02.2012 wurde die 15020 in Luxemburg Stadt gesichtet, sie kam mit dem IC Vauban und zog später den IC Iris nach Basel.
Liebe Grüße
Jeanny

Stefan Wohlfahrt 15.2.2012 18:24
Tja, auf die alten, erfahrenen kann, die (Bahn)Welt zum Glück wohl doch nicht verzichten...
Gruss Stefan






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.