hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

13142 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
MRCE 653-2 durchfahrt am 10 Juni 2015 Antwerpen-Berchem.
MRCE 653-2 durchfahrt am 10 Juni 2015 Antwerpen-Berchem.
Leon schrijvers


Die 111 113-7 (91 80 6111 113-7 D-DB) der DB Regio NRW schiebt am 21.10.2017 den RE 9 (rsx - Rhein-Sieg-Express) Siegen - Köln - Aachen durch Siegen-Eiserfeld in Richtung Köln. 

Im Hintergrund die 105 m hohe Siegtalbrücke der A 45 (Sauerlandlinie).

Die Lok wurde 1978 bei Krauss-Maffei in München unter der Fabriknummer 19845 gebaut, der elektrische Teil ist von Siemens.
Die 111 113-7 (91 80 6111 113-7 D-DB) der DB Regio NRW schiebt am 21.10.2017 den RE 9 (rsx - Rhein-Sieg-Express) Siegen - Köln - Aachen durch Siegen-Eiserfeld in Richtung Köln. Im Hintergrund die 105 m hohe Siegtalbrücke der A 45 (Sauerlandlinie). Die Lok wurde 1978 bei Krauss-Maffei in München unter der Fabriknummer 19845 gebaut, der elektrische Teil ist von Siemens.
Armin Schwarz


Die SBB Cargo Eem 923 007-9  Schoren  (Eem 97 85 1 923 007-9 CH-SBB C) abgestellt am 16.09.2017 im Bahnhof Sion (Sitten).

Die Zweifrequenz-Hybridlokomotive vom Typ BUTLER wurde 2012 von Stadler Winterthur unter der Fabriknummer L-11000/007 gebaut. 

SBB Cargo bestellte im Juni 2010 beim Schweizer Fahrzeugbauer Stadler Rail in Winterthur 30 neue Zweifrequenz-Hybridlokomotive Typ Eem 923 001-030 für Güter- und Rangierdienste. Diese Hybridlok ist eine richtige Kompaktlok die unter Fahrleitungsbetrieb 15kV 16,7 Hz sowie 25kV 50 Hz Wechselstrom fahren kann und für die  letzte Meile  dank eines Dieselmotors auch auf nicht elektrifizierten Gleisen ohne Leistungsverminderung ihre Arbeit verrichten kann. Mit einer Leistung von 1500 kW, einer Höchstgeschwindigkeit von 120 Km/h sowie Vielfachsteuerungsmöglichkeit für bis zu 4 Eem 923 ist diese Lok für SBB Cargo ein wahrer Alleskönner. 

Weitere Technische Merkmale sind:
Verschleiß lose elektrische Bremse mit Rückführung der Bremsenergie ins Fahrleitungsnetz (Rekuperation) oder über Bremswiderstände im Dieselbetrieb.
Pneumatische indirekte Bremse für Zug und direkte Bremse für die Lok.
Ein leistungsstarker Schraubenkompressor mit einer Förderleistung
von 2400 Liter/min.

Technische Daten zur Eem 923
Hersteller: Stadlerrail Winterthur
Eigentümer: SBB Cargo
Anzahl der Fahrzeuge:  30
Spurweite:  1.435 mm
Achsformel:  Bo
Länge über Puffer:  9.100 mm
Achsabstand:  4.300 mm
Fahrzeugbreite:  3.100 mm
Fahrzeughöhe:  4.306 mm
Dienstgewicht (Tara)  45 t
Raddurchmesser Neu:  1.100 mm
Maximale Leistung am Rad:  1.500 kW (2040 PS)
Maximale Leistung Dieselmotor:  290 kW (394 PS)
Anfahrzugkraft:  150 kN
Höchstgeschwindigkeit:  120 km/h
Umgrenzungsprofil: UIC 505-I AB-EBV U3
Fahrdrahtspannung:  15kV 16,7 Hz und 25kV 50 Hz Wechselstrom
Zugsicherungsystem:  Signum-ZUB 262ct, ETM-S
Nachrüstungsmöglichkeiten:  ETCS-Level 2 / Indusi
Zugfunksystem:  GSM-R
Auslieferungsjahr:  2012-2013
Die SBB Cargo Eem 923 007-9 "Schoren" (Eem 97 85 1 923 007-9 CH-SBB C) abgestellt am 16.09.2017 im Bahnhof Sion (Sitten). Die Zweifrequenz-Hybridlokomotive vom Typ BUTLER wurde 2012 von Stadler Winterthur unter der Fabriknummer L-11000/007 gebaut. SBB Cargo bestellte im Juni 2010 beim Schweizer Fahrzeugbauer Stadler Rail in Winterthur 30 neue Zweifrequenz-Hybridlokomotive Typ Eem 923 001-030 für Güter- und Rangierdienste. Diese Hybridlok ist eine richtige Kompaktlok die unter Fahrleitungsbetrieb 15kV 16,7 Hz sowie 25kV 50 Hz Wechselstrom fahren kann und für die "letzte Meile" dank eines Dieselmotors auch auf nicht elektrifizierten Gleisen ohne Leistungsverminderung ihre Arbeit verrichten kann. Mit einer Leistung von 1500 kW, einer Höchstgeschwindigkeit von 120 Km/h sowie Vielfachsteuerungsmöglichkeit für bis zu 4 Eem 923 ist diese Lok für SBB Cargo ein wahrer Alleskönner. Weitere Technische Merkmale sind: Verschleiß lose elektrische Bremse mit Rückführung der Bremsenergie ins Fahrleitungsnetz (Rekuperation) oder über Bremswiderstände im Dieselbetrieb. Pneumatische indirekte Bremse für Zug und direkte Bremse für die Lok. Ein leistungsstarker Schraubenkompressor mit einer Förderleistung von 2400 Liter/min. Technische Daten zur Eem 923 Hersteller: Stadlerrail Winterthur Eigentümer: SBB Cargo Anzahl der Fahrzeuge: 30 Spurweite: 1.435 mm Achsformel: Bo Länge über Puffer: 9.100 mm Achsabstand: 4.300 mm Fahrzeugbreite: 3.100 mm Fahrzeughöhe: 4.306 mm Dienstgewicht (Tara) 45 t Raddurchmesser Neu: 1.100 mm Maximale Leistung am Rad: 1.500 kW (2040 PS) Maximale Leistung Dieselmotor: 290 kW (394 PS) Anfahrzugkraft: 150 kN Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h Umgrenzungsprofil: UIC 505-I AB-EBV U3 Fahrdrahtspannung: 15kV 16,7 Hz und 25kV 50 Hz Wechselstrom Zugsicherungsystem: Signum-ZUB 262ct, ETM-S Nachrüstungsmöglichkeiten: ETCS-Level 2 / Indusi Zugfunksystem: GSM-R Auslieferungsjahr: 2012-2013
Armin Schwarz

Am 20 Januar 2017 treft 662 in Lüttich-Guillemins ein.
Am 20 Januar 2017 treft 662 in Lüttich-Guillemins ein.
Leon schrijvers

Am 20 Jänner 2017 treft 662 in Lüttich-Guillemins ein.
Am 20 Jänner 2017 treft 662 in Lüttich-Guillemins ein.
Leon schrijvers

Hinter der mächtigen C 5/6 2978  versteckt  sich neben der C 5/6 2969 auch hoch die B 3/4 1367; soviel Dampf gab es in Göschenen schon lange nicht mehr.
21. Okt. 2017
Hinter der mächtigen C 5/6 2978 "versteckt" sich neben der C 5/6 2969 auch hoch die B 3/4 1367; soviel Dampf gab es in Göschenen schon lange nicht mehr. 21. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / Dampfloks / C 5/6

17 805x1200 Px, 23.10.2017

Als ob ich am Vortag nicht schon genug Dampfloks fotografierte, reizte mich die schöne B-C BFD HG 3/4 zu einem weiteren Bild oder aber der Appetit kommt beim Essen...
Blonay, den 22. Okt. 2017
Als ob ich am Vortag nicht schon genug Dampfloks fotografierte, reizte mich die schöne B-C BFD HG 3/4 zu einem weiteren Bild oder aber der Appetit kommt beim Essen... Blonay, den 22. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Die  B-C BFD HG 3/4 N° 3 in Blonay.
22. Okt. 2017
Die B-C BFD HG 3/4 N° 3 in Blonay. 22. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Die ST E 3/32 N° 5  Tigerli  rangiert dampfend in Triengen.
27. Aug. 2017
Die ST E 3/32 N° 5 "Tigerli" rangiert dampfend in Triengen. 27. Aug. 2017
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / Dampfloks / E 3/3 Tigerli

16 1200x806 Px, 23.10.2017

Und noch eine Dapflok: Die B-C G 2x 2/2 105 ist mit einem Zug von Blonay nach Chamby unterwegs.
1. Aug. 2017
Und noch eine Dapflok: Die B-C G 2x 2/2 105 ist mit einem Zug von Blonay nach Chamby unterwegs. 1. Aug. 2017
Stefan Wohlfahrt

HERBSTZEIT IST ZUCKERRÜBENZEIT
SBB: Am 9. Oktober 2017 brachte die Re 4/4 11315 die Rüben aus dem Kanton Jura zur Zuckerfabrik Aarberg. Die Aufnahme entstand anlässlich der Bahnhofsdurchfahrt Moutier.
Foto: Walter Ruetsch
HERBSTZEIT IST ZUCKERRÜBENZEIT SBB: Am 9. Oktober 2017 brachte die Re 4/4 11315 die Rüben aus dem Kanton Jura zur Zuckerfabrik Aarberg. Die Aufnahme entstand anlässlich der Bahnhofsdurchfahrt Moutier. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Schweiz / E-Loks / Re 4/4 II (Re 420)

17 1200x800 Px, 23.10.2017

HERBSTZEIT IST ZUCKERRÜBENZEIT
CJ: Am 9. Oktober 2017 brachten die E 936 151 und E 936 153 einen Rübenzug von Alle nach Porrentruy.
Foto: Walter Ruetsch
HERBSTZEIT IST ZUCKERRÜBENZEIT CJ: Am 9. Oktober 2017 brachten die E 936 151 und E 936 153 einen Rübenzug von Alle nach Porrentruy. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

DB 185 364 durchfahrt am 4 Oktober 2017 Bonn-Beuel.
DB 185 364 durchfahrt am 4 Oktober 2017 Bonn-Beuel.
Leon schrijvers

Deutschland / E-Loks / BR 185.2 (TRAXX F140 AC2)

20 1200x802 Px, 23.10.2017

Kohlezug mit 185 315 durchfahrt Köln West am 4 Oktober 2017.
Kohlezug mit 185 315 durchfahrt Köln West am 4 Oktober 2017.
Leon schrijvers

Deutschland / E-Loks / BR 185.2 (TRAXX F140 AC2)

13 1200x798 Px, 23.10.2017

Doppeltraktion mit Kesselwagenzug am 4 Oktober 2017: 185 271 lasst sich sehen in Köln Süd.
Doppeltraktion mit Kesselwagenzug am 4 Oktober 2017: 185 271 lasst sich sehen in Köln Süd.
Leon schrijvers

Deutschland / E-Loks / BR 185.2 (TRAXX F140 AC2)

15 1200x802 Px, 23.10.2017

KLV mit 185 243 durchfahrt am 4.Oktober 2017 Köln Süd.
KLV mit 185 243 durchfahrt am 4.Oktober 2017 Köln Süd.
Leon schrijvers

Deutschland / E-Loks / BR 185.2 (TRAXX F140 AC2)

16 1200x800 Px, 23.10.2017

Stahlzug mit 185 211 durchfahrt am 4.Oktober 2017 Köln Süd.
Stahlzug mit 185 211 durchfahrt am 4.Oktober 2017 Köln Süd.
Leon schrijvers

Deutschland / E-Loks / BR 185.2 (TRAXX F140 AC2)

16 1200x799 Px, 23.10.2017


Der Elektrischer Zahnradtriebwagen Deh 4 /4 - 93 „Oberwald“ fährt am 16.09.2017, mit einem Regionalzug, vom Bahnhof Brig weiter in Richtung Andermatt. 

Der Gepäcktriebwagen wurde 1979 von SLM (mechanischer Teil, Lokomotivkasten) und BBC (elektrische Ausrüstung) gebaut.

Die vier 1979 bei der Furka- Oberalp-Bahn in Betrieb genommenen Gepäcktriebwagen sind für Adhäsions- und Zahnstangenstrecken konzipiert. Zwei weitere Einheiten wurden 1982 in Auftrag gegeben. Sie werden auf dem ganzen Streckennetz – maximale Steigung 179%o - als Triebfahrzeuge für Züge mit vier bis fünf Wagen eingesetzt.
Der biege- und verwindungssteife, extrem leichte Kasten wurde in Stahl ausgeführt und die hohe Steifigkeit durch Strukturgebung erzielt. Dem leichten Innenausbau und der ergonomischen Führerstandgestaltung wurde ebenfalls besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Die Drehgestelle, die durch tiefliegende Drehzapfen über Traversen  it dem Kasten verbunden sind, enthalten je zwei Antriebsmotoren. Die Betriebsverhältnisse erfordern drei unabhängige Bremssysteme.

Die ehemaligen Deh 4/4 I und II der FO (Furka-Oberalp-Bahn) werden im Einsatz nicht unterschieden, wenn nötig, dann anhand der Seriennummern 2.., 5.. und 9... Wobei sie sich optisch und technisch schon etwas unterscheiden. Sie werden hauptsächlich zusammen mit zwei Mittelwagen und einem Steuerwagen als fest gekuppelte Pendelzüge eingesetzt. Zwischen Disentis und Andermatt (Oberalp, 110‰) kann ein und zwischen Visp und Andermatt (Goms, 90‰) können zwei, im Sommer drei Verstärkungswagen angehängt werden. Zwischen Andermatt und Göschenen (Schöllenenschlucht, 179‰) sind keine Verstärkungswagen möglich. Die Pendelzüge sind innerhalb der Komposition mit der automatischen +GF+-Kupplung (GFN) verbunden. Für andere Verwendungen müssen die Kupplungen getauscht werden. Mindestens ein Triebwagen, früher waren dies meist Nr. 95 oder 96, dient als Ersatzfahrzeug für die übrigen Deh und wird auch allein für Überfuhren eingesetzt. Früher wurden auch Güterzüge nach Göschenen geführt.

Technische Daten:
Spurweite: 1.000 mm
Achsformel: Bo’Bo’
Länge über Puffer: 15.500 mm
Drehzapfenabstand: 8.800 mm
Achsabstand im Drehgestell: 2.790 mm
Größte Breite: 2.683 mm
Größte Höhe (bei abgesenkten Stromabnehmer): 3.880 mm
Leergewicht: 49,5 t (davon Mechanischer Teil 28 ,5 t)
Dienstgewicht: 51,0 t
Maximale Zuladung: 1,5 t
Höchstgeschwindigkeit: Adhäsion 60 km/h / Zahnstange 30 km/h
Stundenleistung: 1.032 kW
Dauerleistung: 936 kW
Stundenzugkraft am Rad: 117,2 kN
Dauerzugkraft am Rad: 101,2 kN
Maximale Zugkraft am Rad: 247,2 kN
Stromsystem: 11 kV 16,7 Hz AC
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Der Elektrischer Zahnradtriebwagen Deh 4 /4 - 93 „Oberwald“ fährt am 16.09.2017, mit einem Regionalzug, vom Bahnhof Brig weiter in Richtung Andermatt. Der Gepäcktriebwagen wurde 1979 von SLM (mechanischer Teil, Lokomotivkasten) und BBC (elektrische Ausrüstung) gebaut. Die vier 1979 bei der Furka- Oberalp-Bahn in Betrieb genommenen Gepäcktriebwagen sind für Adhäsions- und Zahnstangenstrecken konzipiert. Zwei weitere Einheiten wurden 1982 in Auftrag gegeben. Sie werden auf dem ganzen Streckennetz – maximale Steigung 179%o - als Triebfahrzeuge für Züge mit vier bis fünf Wagen eingesetzt. Der biege- und verwindungssteife, extrem leichte Kasten wurde in Stahl ausgeführt und die hohe Steifigkeit durch Strukturgebung erzielt. Dem leichten Innenausbau und der ergonomischen Führerstandgestaltung wurde ebenfalls besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Drehgestelle, die durch tiefliegende Drehzapfen über Traversen it dem Kasten verbunden sind, enthalten je zwei Antriebsmotoren. Die Betriebsverhältnisse erfordern drei unabhängige Bremssysteme. Die ehemaligen Deh 4/4 I und II der FO (Furka-Oberalp-Bahn) werden im Einsatz nicht unterschieden, wenn nötig, dann anhand der Seriennummern 2.., 5.. und 9... Wobei sie sich optisch und technisch schon etwas unterscheiden. Sie werden hauptsächlich zusammen mit zwei Mittelwagen und einem Steuerwagen als fest gekuppelte Pendelzüge eingesetzt. Zwischen Disentis und Andermatt (Oberalp, 110‰) kann ein und zwischen Visp und Andermatt (Goms, 90‰) können zwei, im Sommer drei Verstärkungswagen angehängt werden. Zwischen Andermatt und Göschenen (Schöllenenschlucht, 179‰) sind keine Verstärkungswagen möglich. Die Pendelzüge sind innerhalb der Komposition mit der automatischen +GF+-Kupplung (GFN) verbunden. Für andere Verwendungen müssen die Kupplungen getauscht werden. Mindestens ein Triebwagen, früher waren dies meist Nr. 95 oder 96, dient als Ersatzfahrzeug für die übrigen Deh und wird auch allein für Überfuhren eingesetzt. Früher wurden auch Güterzüge nach Göschenen geführt. Technische Daten: Spurweite: 1.000 mm Achsformel: Bo’Bo’ Länge über Puffer: 15.500 mm Drehzapfenabstand: 8.800 mm Achsabstand im Drehgestell: 2.790 mm Größte Breite: 2.683 mm Größte Höhe (bei abgesenkten Stromabnehmer): 3.880 mm Leergewicht: 49,5 t (davon Mechanischer Teil 28 ,5 t) Dienstgewicht: 51,0 t Maximale Zuladung: 1,5 t Höchstgeschwindigkeit: Adhäsion 60 km/h / Zahnstange 30 km/h Stundenleistung: 1.032 kW Dauerleistung: 936 kW Stundenzugkraft am Rad: 117,2 kN Dauerzugkraft am Rad: 101,2 kN Maximale Zugkraft am Rad: 247,2 kN Stromsystem: 11 kV 16,7 Hz AC Anzahl der Fahrmotoren: 4
Armin Schwarz

Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. 
Intschi, den 21. Okt. 2017
Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. Intschi, den 21. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Die Elefanten kommen! Die C 5/6 N° 2978 und N° 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. Intschi, den 21. Okt. 2017
Die Elefanten kommen! Die C 5/6 N° 2978 und N° 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. Intschi, den 21. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke.
Intschi, den 21. Okt. 2017
Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. Intschi, den 21. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke.
Intschi, den 21. Okt. 2017
Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. Intschi, den 21. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. Dem Vernehmen nach soll diese Doppeltraktion die erste seit über sechzig Jahren sein.
Intschi, den 21. Okt. 2017
Die Elefanten kommen! Die C 5/6 2978 und 2969 führen gemeinsam einen langen Extrazug über die Gotthard Panorama Strecke. Dem Vernehmen nach soll diese Doppeltraktion die erste seit über sechzig Jahren sein. Intschi, den 21. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

Die Elefanten kommen! Und am Schluss schiebt noch die B 3/4 1367.
Intschi, den 21. Okt. 2017
Die Elefanten kommen! Und am Schluss schiebt noch die B 3/4 1367. Intschi, den 21. Okt. 2017
Stefan Wohlfahrt

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.