hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Der TGV Lyria Triebzug 4727 wartet in Lausanne auf die Abfahrt nach Paris Gare de Lyon (via Dijon).

(ID 708737)



Der TGV Lyria Triebzug 4727 wartet in Lausanne auf die Abfahrt nach Paris Gare de Lyon (via Dijon). 

14. Juli 2020

Der TGV Lyria Triebzug 4727 wartet in Lausanne auf die Abfahrt nach Paris Gare de Lyon (via Dijon).

14. Juli 2020

Stefan Wohlfahrt 13.08.2020, 120 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: SONY ILCA-77M2, Datum 2020:07:14 07:28:22, Belichtungsdauer: 1/160, Blende: 50/10, ISO200, Brennweite: 350/10

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Die SBB Re 4/4 II 11252 (Re 420 252-9)  smile by swisspass  wartet in Lausanne auf die Weiterfahrt in Richtung Vevey. 

3. Aug. 2022
Die SBB Re 4/4 II 11252 (Re 420 252-9) "smile by swisspass" wartet in Lausanne auf die Weiterfahrt in Richtung Vevey. 3. Aug. 2022
Stefan Wohlfahrt

Nachdem ich am letzten Wochenende beim  Festival Suisse de la Vapeur 2022 / Schweizer Dampffestival 2022  reichlich mit Dampf verwöhnt worden war, gab es dieses Wochenende erneut dampfendes zu bewundern, selbst, wenn mir dazu nur ein kleines Zeitfenster einer  Café-Pause  zur Verfügung stand: Die SNCF 141 R 568 erreicht mit einem langen Extrazug den Bahnhof von Lausanne.

11. Juni 2022
Nachdem ich am letzten Wochenende beim "Festival Suisse de la Vapeur 2022 / Schweizer Dampffestival 2022" reichlich mit Dampf verwöhnt worden war, gab es dieses Wochenende erneut dampfendes zu bewundern, selbst, wenn mir dazu nur ein kleines Zeitfenster einer "Café-Pause" zur Verfügung stand: Die SNCF 141 R 568 erreicht mit einem langen Extrazug den Bahnhof von Lausanne. 11. Juni 2022
Stefan Wohlfahrt

Am 29.05.2012 am Bahnhof Lausanne, halbrechts steht die SBB Ee 934 553-0 (ex Ee 3/3 IV - 16 553), rechts weiter hinten ein paar Abstellgruppen. 

Die Ee 3/3 IV ist eine 4-Stromsystem-Lok (15 kV 16,7 Hz AC, 25 kV 50 Hz AC, 3 kV DC und 1,5 kV DC), diese komplizierte Technik erforderte höhere und breitere Aufbauten vor und hinter dem Führerstand und führte zu niedrigerer Leistung (390 kW / 530 PS). Zugleich konnte dank des moderneren Kuppelstangenantriebs die Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h angehoben werden. Insgesamt wurden 10 dieser Loks 1962-1963 bei SLM/SAAS gebaut.
Am 29.05.2012 am Bahnhof Lausanne, halbrechts steht die SBB Ee 934 553-0 (ex Ee 3/3 IV - 16 553), rechts weiter hinten ein paar Abstellgruppen. Die Ee 3/3 IV ist eine 4-Stromsystem-Lok (15 kV 16,7 Hz AC, 25 kV 50 Hz AC, 3 kV DC und 1,5 kV DC), diese komplizierte Technik erforderte höhere und breitere Aufbauten vor und hinter dem Führerstand und führte zu niedrigerer Leistung (390 kW / 530 PS). Zugleich konnte dank des moderneren Kuppelstangenantriebs die Höchstgeschwindigkeit auf 60 km/h angehoben werden. Insgesamt wurden 10 dieser Loks 1962-1963 bei SLM/SAAS gebaut.
Armin Schwarz

Die SBB Re 4/4 II – 11195 / Re 420 195 (91 85 4 420 195-0 CH-SBB) mit einem IR am 29.05.2012 im Bahnhof Lausanne. An diesem Tag war die Lok defekt und mit dem IR leigengeblieben, daher wurde sie mit dem Zug von dem Lösch- und Rettungszug (LRZ)  Lausanne   wieder in den Bahnhof Lausanne zurückgeschleppt. Bei der SBB sind nur wenige Dieselloks vorhanden, so greift auf den LRZ zurück und dieser wird so auch mal bewegt.

Bis 2006 gehörte die Re 4/4 11195 zu den sechs Lindau-Lokomotiven. Um die Schnellzüge und später EC Zürich - München ohne Lokwechsel bis Lindau befördern zu können, wurden diese sechs Lokomotiven mit einer breiten Stromabnehmerpalette nach der DB -Norm ausgestattet. Damit diese in der Schweiz nicht ins Lichtraumprofil ragt, musste ein Stromabnehmer mit Kettenantrieb, der sich besonders tief absenken lässt, verwendet werden. Nachdem die mit Indusi ausgerüsteten Re 421 von SBB Cargo die Traktion der EC-Züge übernommen haben, wurden die sechs Re 4/4 II bis 2006 normalisiert.
Die SBB Re 4/4 II – 11195 / Re 420 195 (91 85 4 420 195-0 CH-SBB) mit einem IR am 29.05.2012 im Bahnhof Lausanne. An diesem Tag war die Lok defekt und mit dem IR leigengeblieben, daher wurde sie mit dem Zug von dem Lösch- und Rettungszug (LRZ) "Lausanne" wieder in den Bahnhof Lausanne zurückgeschleppt. Bei der SBB sind nur wenige Dieselloks vorhanden, so greift auf den LRZ zurück und dieser wird so auch mal bewegt. Bis 2006 gehörte die Re 4/4 11195 zu den sechs Lindau-Lokomotiven. Um die Schnellzüge und später EC Zürich - München ohne Lokwechsel bis Lindau befördern zu können, wurden diese sechs Lokomotiven mit einer breiten Stromabnehmerpalette nach der DB -Norm ausgestattet. Damit diese in der Schweiz nicht ins Lichtraumprofil ragt, musste ein Stromabnehmer mit Kettenantrieb, der sich besonders tief absenken lässt, verwendet werden. Nachdem die mit Indusi ausgerüsteten Re 421 von SBB Cargo die Traktion der EC-Züge übernommen haben, wurden die sechs Re 4/4 II bis 2006 normalisiert.
Armin Schwarz






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.