hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Der CFL Schotterwagen der Gattung Uads, UIC-Fahrzeug-Nr: 80 82 RIV L-CFLIF 9786 007-0, der CFL Infrastruktur war am 14.05.2016 im Bahnhof von Goebelsmühle (Giewelsmillen) abgestellt.

(ID 529120)



Der CFL Schotterwagen der Gattung Uads, UIC-Fahrzeug-Nr: 80 82 RIV L-CFLIF 9786 007-0, der CFL Infrastruktur war am 14.05.2016 im Bahnhof von Goebelsmühle (Giewelsmillen) abgestellt. In Deutschland würde der Wagen als Offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung und vier Radsätzen bzw. Drehgestell-Schüttgutwagen der Gattung Facs bezeichnet.

Technische Daten:
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 13.540 mm
Drehzapfenabstand: 8.500 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Laderaum: 40 m³
Höchstgeschwindigkeit leer/beladen: 100 / 120 km/h
Maximales Ladegewicht: 59.5 t
Eigengewicht: 19.920 kg

Besonderheit: Durch einsellbare Rutschen kann der Schotter zur Gleismitte bzw. zur Gleisaußenseite gelenkt werden.

Der CFL Schotterwagen der Gattung Uads, UIC-Fahrzeug-Nr: 80 82 RIV L-CFLIF 9786 007-0, der CFL Infrastruktur war am 14.05.2016 im Bahnhof von Goebelsmühle (Giewelsmillen) abgestellt. In Deutschland würde der Wagen als Offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung und vier Radsätzen bzw. Drehgestell-Schüttgutwagen der Gattung Facs bezeichnet.

Technische Daten:
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 13.540 mm
Drehzapfenabstand: 8.500 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Laderaum: 40 m³
Höchstgeschwindigkeit leer/beladen: 100 / 120 km/h
Maximales Ladegewicht: 59.5 t
Eigengewicht: 19.920 kg

Besonderheit: Durch einsellbare Rutschen kann der Schotter zur Gleismitte bzw. zur Gleisaußenseite gelenkt werden.

Armin Schwarz 23.11.2016, 110 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2016:05:14 15:28:13, Belichtungsdauer: 0.013 s (1/80) (1/80), Blende: f/10.0, ISO500, Brennweite: 47.00 (47/1)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
SNCF  99 87 9 310 530 0 Materialwagen für den Schwerlastkran KRC 1200 FR, in Ettelbrück.  22.11.2018
SNCF 99 87 9 310 530 0 Materialwagen für den Schwerlastkran KRC 1200 FR, in Ettelbrück. 22.11.2018
Hans und Jeanny De Rond

(99 87 9310 531-8) Flachwagen zum Transport der Gegengewichte des Schwerlastkranes KRC 1200 FR in Ettelbrück.  22.11.2018
(99 87 9310 531-8) Flachwagen zum Transport der Gegengewichte des Schwerlastkranes KRC 1200 FR in Ettelbrück. 22.11.2018
Hans und Jeanny De Rond


Offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung und zwei Radsätzen der Mietfirma WAGON CARE B.V. mit Zulassung in Luxemburg mit der Nr. 23 RIV 82 L-WCB 6450 249-9 Fcs, abgestellt am 20.08.2015 auf den KSW-Gleisen in Siegen-Eintracht.

Der Wagen wurde 1970 von der Waggonfabrik Talbot in Aachen gebaut. Zudem trägt er noch die CFL Nr. 6450 249 aus dem Jahre 1990.

Bei den offenen Selbstentladewagen hat der Laderaum die Form mehrere nebeneinander stehenden Trichtern der Entladevorgang erfolgt über die Schwerkraft des Ladegutes.
Mehrere Auslauföffnungen mit Drehscheiber ermöglicht die restlose Entladung des Wagens nach der einen oder anderen Seite. Die Menge ist regulierbar, so wie es zum Beispiel für die Entladung über Förderband oder beim Einschottern erforderlich ist. Geeignet sind die wagen für den Transport nicht nässeempfindlicher Güter in loser Schüttung. Die Drehschieber über eine Einrichtung auf der Bühne an einer Stirnseite des Wagens können einzeln bedient werden.

Technische Daten:
Spurweite: 1.435 mm
Achsanzahl: 2
Länge über Puffer: 9.640 mm
Achsabstand: 6.000 mm
Ladelänge: 8.630 mm
Laderaum: 40,5 m³ 
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h 
Maximales Ladegewicht: 27,7 t 
Eigengewicht: 12.250 kg
Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung und zwei Radsätzen der Mietfirma WAGON CARE B.V. mit Zulassung in Luxemburg mit der Nr. 23 RIV 82 L-WCB 6450 249-9 Fcs, abgestellt am 20.08.2015 auf den KSW-Gleisen in Siegen-Eintracht. Der Wagen wurde 1970 von der Waggonfabrik Talbot in Aachen gebaut. Zudem trägt er noch die CFL Nr. 6450 249 aus dem Jahre 1990. Bei den offenen Selbstentladewagen hat der Laderaum die Form mehrere nebeneinander stehenden Trichtern der Entladevorgang erfolgt über die Schwerkraft des Ladegutes. Mehrere Auslauföffnungen mit Drehscheiber ermöglicht die restlose Entladung des Wagens nach der einen oder anderen Seite. Die Menge ist regulierbar, so wie es zum Beispiel für die Entladung über Förderband oder beim Einschottern erforderlich ist. Geeignet sind die wagen für den Transport nicht nässeempfindlicher Güter in loser Schüttung. Die Drehschieber über eine Einrichtung auf der Bühne an einer Stirnseite des Wagens können einzeln bedient werden. Technische Daten: Spurweite: 1.435 mm Achsanzahl: 2 Länge über Puffer: 9.640 mm Achsabstand: 6.000 mm Ladelänge: 8.630 mm Laderaum: 40,5 m³ Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Maximales Ladegewicht: 27,7 t Eigengewicht: 12.250 kg Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m
Armin Schwarz

. Der vierachsige Flachwagen der Bauart Rens(s); (31 RIV 82 L-CFLCA 3990 048-9); steht beladen im Bahnhof von Ettelbrück. (Hans)

Technische Daten:

Länge über Puffer: 19.900 mm;  Ladelänge:   18.500 mm; 
max. Wagenbreite:  3.026 mm;   Ladebreite:   2.660 mm; 
Drehzapfenabstand:   14.860 mm;  Nutzbare Bodenfläche  ca 49 m²;
Leergewicht:   25500 Kg;   max. Zuladung:   74500 kg;
Max. Geschwindigkeit leer / beladen  120 – 100 km/h;
Holzboden aus Lärchenholz, Aufbau mit 2 Stirnwandklappen; 18 Seitenwandklappen; 4 versenkbare Stirnwanderungen; 16 versenkbare Seitenwanderungen;16 Klapprungen; 18 Bindeösen im Boden.
Die Wagen sind überwiegend zum Transport von Maschinenbauteilen sowie von Straßenfahrzeugen und landwirtschaftlichen  Fahrzeugen vorgesehen. Die Wagen entsprechen den Anforderungen  zum befahren von Fährschiffen.
. Der vierachsige Flachwagen der Bauart Rens(s); (31 RIV 82 L-CFLCA 3990 048-9); steht beladen im Bahnhof von Ettelbrück. (Hans) Technische Daten: Länge über Puffer: 19.900 mm; Ladelänge: 18.500 mm; max. Wagenbreite: 3.026 mm; Ladebreite: 2.660 mm; Drehzapfenabstand: 14.860 mm; Nutzbare Bodenfläche ca 49 m²; Leergewicht: 25500 Kg; max. Zuladung: 74500 kg; Max. Geschwindigkeit leer / beladen 120 – 100 km/h; Holzboden aus Lärchenholz, Aufbau mit 2 Stirnwandklappen; 18 Seitenwandklappen; 4 versenkbare Stirnwanderungen; 16 versenkbare Seitenwanderungen;16 Klapprungen; 18 Bindeösen im Boden. Die Wagen sind überwiegend zum Transport von Maschinenbauteilen sowie von Straßenfahrzeugen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen vorgesehen. Die Wagen entsprechen den Anforderungen zum befahren von Fährschiffen.
Hans und Jeanny De Rond






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.