hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Kommentare zu Bildern, Seite 581



<<  vorherige Seite  576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 nächste Seite  >>
Ein Fotograf wartet auf den richtigen Moment......die Heizöl befeuerte BRB 14 am 01.10.2011 vor die Linse zu bekommen und abzudrücken, hier kurz vor der Mittelstation Planalb. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 13.1.2012 11:47
... und das Bild kann man nun bei Rail-pictures bewundern.
Eine schöne Momentaufnahme, Armin.
Liebe Grüße ins Hellertal.
Jeanny

Stefan Wohlfahrt 13.1.2012 12:05
nun; für nun ein einziges Bild haben wir uns nicht vom der gemütlichen Tischrunde mit Café Lutz entfernt...
@Armin, ganz zufrieden war ich mit der Fotostelle nicht, deine Bilder aber zeigen nun, dass wir trotzdem eine gute Wahl getroffen haben.
Gruss Stefan

Christine Wohlfahrt 13.1.2012 14:00
Hallo Armin,
ich staune immer wieder was du noch für tolle Fotos von unserem Treffen hast. Da gibt es immer wieder auf's neue was zu entdecken und zu bewundern.
Das Bild gefällt mir.
Gruss Christine

Armin Schwarz 13.1.2012 18:42
Hallo Ihr Lieben,
Danke für Euer Lob, es freut mich sehr.
@Stefan: So schlecht war die Stelle nicht, denn man muss bedenken für eine andere hätten wir uns ja noch anstrengen müssen (Berg auf oder ab). Und das macht uns gute Fotografen halt aus, aus jeder Position eine gute Fotostelle zu machen.
Übrigens habe ich noch ein paar Bilder aus Brienz in ?Petto?.
Grüße aus dem Hellertal
Armin

Zwischen den winterlichen Fahrleitungsdrähten fährt ein Rochers-de-Naye Triebzug talwärts. (12.01.2012) (zum Bild)

Armin Schwarz 12.1.2012 19:48
Ein wunderschöne und gelungenes Suchbild. Aber Achtung "Nicht an die Fahrleitung kommen".
Gruß Armin

Christine Wohlfahrt 13.1.2012 14:16
Keine Sorge Armin,die war und ist ,trotz der Schneemenge, zum Glück unerreichbar.
Die Idee hatte ich schon im Herbst, aber da lag noch nicht genügend Schnee für die passende Fotohöhe...
Gruss Christine

Mitten in Eis und Schnee bei Jaman (1740 m.ü.M) (12.01.2012) (zum Bild)

Armin Schwarz 12.1.2012 19:46
Sehr schöne Gegenlichtaufnahme, Christine.
Gruß Armin

Christine Wohlfahrt 13.1.2012 14:07
Dankeschön Armin.
Ohne den Schatten des Mastes, hätte es diese Aufnahme so nicht gegeben,da die Sonne sehr blendete.
Gruss Christine

Der Rochers-de-Naye Zug Beh 4/8 304 fährt der Sonne entgegen. (12.01.2012) (zum Bild)

Armin Schwarz 12.1.2012 19:43
Da habt Ihr ja tolle Wetter gehabt, Glückwunsch.
Ein wunderschönes Licht- und Schattenspiel in S/W, einfach grandios, gefällt uns sehr gut.
Liebe Grüße aus dem Hellertal
Margaretha und Armin

Hans und Jeanny De Rond 13.1.2012 11:51
Hallo Christine,
diese Bearbeitung gefällt mir auch fast noch besser, als das Farbbild bei BB.
Wie Armin schon schrieb, kommt das Licht- und Schattenspeil hier noch schöner zur Geltung.
Liebe Grüße nach Blonay
Jeanny

Christine Wohlfahrt 13.1.2012 14:23
Hallo Armin,Margaretha und Jeanny,
mir gefallen beide Varianten und es fällt mir schwer mich für eine zu entscheiden. Aber es stimmt schon das S/W Bild hat eine ganz eigene Stimmung.
Liebe Grüsse nach Hellertal und Luxembourg Christine

Begegungsverkehr an der Wengernalp am 02.10.2011. Der linke Triebzug der WAB ist auf Talfahrt Richtung Wengen und muß unseren und den nachfolgenden erst abwarten. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 8.1.2012 18:40
Einfach ein herrliches Bild, Armin.
Liebe Grüße
Jeanny

Armin Schwarz 9.1.2012 19:40
Hallo Jeanny,
Danke für das Lob, freut mich.
Gruß Armin

Die Station Ospizio Bernina (2253 m.ü.M) am 24.12.2009. (Hans) (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 7.1.2012 20:12
Bei diesem Wetter macht man sein Foto wie hier am Besten aus dem Zug.
Gefällt mir sehr.
Gruss Stefan

Hans und Jeanny De Rond 8.1.2012 18:46
Hallo Stefan,
wir waren damals echt froh, dass wir im warmen Zug saßen. Die RhB Mitarbeiter haben wir bedauert, mussten sie doch versuchen die Gleise frei zu halten während des Schneesturms, was sich als nicht einfach erwies.
Es freut mich, dass das Bild Dir gefällt.
Gruß Hans

Die Betzdorfer 52 8134-0 am 26.11.2011 auf Nikolausfahrt, zwischen Dillenburg und Würgendorf. Hier bei der Einfahrt in den Bahnhof Burbach-Würgendorf. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 8.1.2012 18:38
Auch eine wunderschöne Lok, die mir sehr gefällt, Armin.
Beste Grüße
Hans

Schneepflug BA 851 (Fabr. Beilhack) der DB Netz AG, Schweres Nebenfahrzeug 40 80 947 5 181-0, hier am 26.11.2011 abgestellt in Siegen-Eintracht. Nach den Stationierungen in Kreuztal und in Weidenau ist der Siegener Schneepflug nun dauerhaft im Bahnhof Eintracht der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein (KSW) geparkt. Auch wird das Fahrzeug mit den Diesellokomotiven der KSW eingesetzt - denn die Schneepflüge haben keinen eigenen Antrieb und müssen daher immer von einer Lok geschoben werden. Der bisher in Gelb lackierte Siegener Schneepflug wurde 1977 bei der Maschinenfabrik Beilhack in Rosenheim gefertigt. Das zweiachsige Gerät verfügt über einen sogenannten Innenpflug in Form eines festen Dreieckpfluges mit beidseitigem Auswurf. Von diesem Typ (Bauart 851) sowie einer Schwesterbauart sind insgesamt 13 Exemplare im Einsatz. Mit diesen Fahrzeugen können Räumfahrten mit einer maximalen Geschwindigkeit von 50 km/h durchgeführt werden. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 8.1.2012 17:00
Möge dem schönen Fahrzeug eine ruhige Saison beschieden sein...
Gruss Stefan

Armin Schwarz 8.1.2012 17:41
An viel Schnee wird wohl diese Saison hier nicht mehr fallen, schade für Winterbilder, aber gut fürs Heizöl.
Gruß Armin

Die A 3/5 mit ihrem Extrazug nach Olten (via Yverdon) in Murtne bei der Weiche sieben. 25.Juni 2011 (zum Bild)

Armin Schwarz 8.1.2012 17:36
Ein schönes Bild, von eier wunderschönen Lok.
Gruß Armin

Eine Schwarzweissvariation der 241-A-05 in Lausanne am 08.03.2008. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 7.1.2012 19:53
In der Tat eine imposante Erscheinung.
Die s/w Version gefällt mir extra gut, Christine.
Einen lieben Gruß aus Luxemburg.
Jeanny

. Die Dampflok 64 250 kommt am 27.09.2009 zum Wasserfassen in Mariembourg. 64 250 (BJ 1933) ist eine deutsche Lok (Bubikopf) der Firma Henschel aus Kassel und gehört einem Mitglied des Vereins CFV3V (Chemin de fer à vapeur des trois vallées). Sie wurde der DB als Schrotthaufen abgekauft und in 7 jähriger Arbeit durch die Mitglieder des Vereins wieder betriebsfähig gemacht. (Jeanny) (zum Bild)

Armin Schwarz 4.1.2012 17:11
Das war nurmal als zusätzliche Idee und Variante gedacht, oder hat es Dich die S/W so überzeugt.
Denn in Farbe war es auch schön.
Gruß Armin

Hans und Jeanny De Rond 4.1.2012 18:40
Hallo Armin,
ich war selbst nicht ganz zufrieden mit dem farbigen Bild. Da die Lokfront ziemlich dunkel war, hatte ich es aufgehellt und danach wirkten die Farben eher komisch. An s/w habe ich aber nicht gedacht, sodass Dein Kommentar mir die zündende Idee gab, die ich dankend umgesetzt habe. Es ist doch toll, wie wir uns gegenseitig mit Tips und Tricks helfen.
Nochmal vielen Dank und liebe Grüße ins Hellertal.
Jeanny
P.S. Dies ist übrigens schon das 200. Bild auf Deiner sehr gelungenen Starstbilderseite.

Stefan Wohlfahrt 5.1.2012 8:33
Wie ich mit heute ärgere, dass vor zehn, fünfzehn Jahren mir niemand mir konstruktiven Ratschläge erteilte und ich deshalb munter Maste abschnitt und Bildaufbau ein Tabu war.
Übrigens ein sehr schönes Bild, Jeanny.
Gruss Stefan

Armin Schwarz 5.1.2012 12:13
Stefan, nicht ärgern, geht mir genau so. Da können wir heute froh sein, daß es doch anders ist.
Gruß Armin

Hans und Jeanny De Rond 5.1.2012 20:15
Hallo Stefan,
uns geht es doch auch so, aber wie Armin schon sagte, ist es heute anders und in zehn Jaren brauchen wir uns nicht mehr darüber zu ärgern.
Liebe Grüße
Jeanny

Stefan Wohlfahrt 5.1.2012 20:19
Nun ja, "Ärger" ist wohl das falsche Wort. "Bedauern" stimmt schon eher; der Ärger beginnt, erst, wenn der Fotograf partout nicht einsehen will, dass sein verrauschtes, schiefes Bild keinen Bildaufbau aufweisst...
Gruss Stefan

Stefan Wohlfahrt 6.1.2012 12:39
Hallo Jeanny,
diese Dampflok erinnert mich an die erste Dampflokomotive die mein Bruder vor vielen Jahren als Grundset von Märklin bekommen hat.
Klein,aber fein.
Gruss Christine

Christine Wohlfahrt 6.1.2012 12:45
Hallo zusammen,
leider haben wir einen Namenssalat angerichtet. Stefan war noch eingeloggt, ich dachte aber das ich schon wieder eingeloogt wäre.Nun ist mein Kommentar unter dem Namen vom Stefan geschrieben. Sorry, aber es bleibt ja in der Familie.
Entschuldigende Grüsse
Christine

Hans und Jeanny De Rond 7.1.2012 19:49
Ja Christine, es bleibt in der Familie. ;-)
Diese Lok ist in der Tat eine kleine Schönheit und es ist durchaus möglich, dass es sich bei der Lok aus dem Märklin Grundset um dieses Modell gehandelt hat.
Liebe Grüße nach Blonay.
Jeanny

Die Série 16: 1966 war die Linie Brüssel-Köln vollständig elektrifiziert und die SNCB benötigte Lokomotiven, welche unter 4 verschiedenen Stromsystemen fahren konnten. Aus der vor 3 Jahren gebauten Série 15 wurde die Série 16 (Typ 160) abgeleitet, der wichtigste Unterschied bestand darin, dass diese Loks nun unter den 4 Stromsystemen fahren konnten: 3 kV (Belgien), 1.5 kV (Niederlande/Frankreich), 25 kV (Frankreich) und 15 kV (Deutschland). Seit ihrer Auslieferung wurden die Loks der Série 16 auf der Linie Oostende-Brüssel-Köln eingesetzt. Sie erledigten aber auch die Verbindungen Brüssel-Paris und Brüssel-Luxemburg. 1974 wurden die HLE 1601 und 1602 mit einem vierten kleineren Stromabnehmer ausgestattet, welcher ihnen erlaubte bis in die Schweiz nach Spiez zu fahren. Dieser Zug trug den schönen Namen „Freccia del Sole“ und stellte die längste Strecke dar, die je von belgischen Lokomotiven bewältigt wurde. 1975 wurde er aber gekürzt und fuhr nur noch bis Basel, bevor er 1978 ganz eingestellt wurde. Die Loks der Série 16 zogen außerdem die internationale Züge Jan Kiepura und den EN Donauwalzer. Nachdem die Linie Oostende-Brüssel-Köln am 15. Dezember 2002 eingestellt wurde, waren die Loks der Série 16 arbeitslos, bevor sie kurze Zeit später die Verstärkungszüge (trains P) Oostende-Schaerbeek und Welkenraedt-Brüssel übernahmen, bis sie 2010 definitiv aus dem Verkehr gezogen wurden. Auch von dieser Série werden 2 Exemplare für die Nachwelt erhalten bleiben: die HLE 1602 von der SNCB Holding und die HLE 1608 vom Verein PFT-TSP. Das Bild zeigt die HLE 1604 bei einem ihrer letzten Einsätze, dem Ziehen des Verstärkungszuges Schaerbeek-Oostende in Hansbeke am 10.04.2009. (Jeanny) (zum Bild)

Armin Schwarz 6.1.2012 17:38
Hallo Jeanny,
auch hier wie bei Hans, ein wunderschönes Bild mit einer tollen ausführlichen Beschreibung.
Gruß Armin

Hans und Jeanny De Rond 7.1.2012 19:40
Merci Armin.
Diese tollen Loks verdienen einfach etwas Beachtung.
Liebe Grüße
Jeanny

Mit der längsten durchgehende Zahnradbahn der Welt, auch eine der schönsten, unterwegs: Mit einem Triebzug der Wengernalpbahn (WAB) am 02.10.2011 zwischen Lauterbrunnen und Kleine Scheidegg, hier kurz vor Wengen. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 7.1.2012 19:37
Herrliche WAB Bilder, Armin.
Sie machen richtig Lust, mal wieder mit dieser tollen Bahn zu fahren.
Einen lieben Gruß ins Hellertal.
Hans und Jeanny

Ospizio Bernina gefällt uns so gut, dass wir es nie schaffen, darüber hinaus weiter südwärts zu fahren - also musst ich für dieses Bild ein Trick anwenden: Ich reiste via Milano von Süden her an: Ein Allegra dreht auf dem Brusio Kreisviadukt zum Fest "100 Jahre Berninabahn" eine Ehrenrunde. 8. Mai 2010 (zum Bild)

Armin Schwarz 7.1.2012 17:30
Weltbekannt und immer wieder schön anzuschauen. Eine gelungene Aufnahme, gefällt mir.
Gruß Armin

Stefan Wohlfahrt 7.1.2012 17:45
Hallo Armin, da muss ich nochmals hin, mit einer Prise mehr Sonne und viel Zeit...
Gruss Stefan

Armin Schwarz 7.1.2012 18:01
Da melde Dich vorher bei mir, wenn es Zeit und Portemonnaie zulassen, dann würde ich gerne mit.

Hans und Jeanny De Rond 7.1.2012 19:14
Hallo Stefan,
ein Allegra am 8. Mai 2001?
Nichtdestotrotz gefällt mir das Bild des Kreisviadukts sehr gut. Da wir immer nur im fahrenden Zug an dieser interessanten Stelle saßen, haben wir leider keine zeigenswerten Aufnahmen davon.
Beste Grüße
Hans

Stefan Wohlfahrt 7.1.2012 19:37
2001 - Das war der Alegra Prototyp...
Nein im Ernst, eine Aufnahmedatum bringt nichts, wenn es falsch ist. Das Bild entstand 2010, ich habe den Text angepasst, danke für den Hinweis.
Gruss Stefan

Nachdem ich gestern beim Gang ins Archiv bei der Baustelle sehr lange aufgehalten wurde, kann nun doch das gewünschte Bild zeigen: Stil-Leben auf hohem Niveau (2253 m.ü.M). 20. März 2009 (zum Bild)

Armin Schwarz 7.1.2012 17:32
Ja irgendwann komme ich da auch mal hin, aber man kann nicht alles in einem Jahr machen wollen.
Gruß Armin

Stefan Wohlfahrt 7.1.2012 17:44
Hallo Armin, ich habe Jahr gewartet...
Gruss Stefan

Hans und Jeanny De Rond 7.1.2012 19:30
Der Gang ins Archiv lohnt sich allemal, Stefan.
Als wir das letzte Mal an dieser Stelle waren, hätte man nicht viel von dem herrlichen Stillleben gesehen, selbst wenn es da gewesen wäre. ;-)
Liebe Grüße nach Blonay.
Jeanny

Heute gibt es Bilder von 2 belgischen Loklegenden, den Séries 15 und 16. Zwischen 1950 und 1970, bedingt durch die Elektrifizierung ihres Netzes, schaffte die SNCB 200 elektrische Lokomotiven für den nationalen Verkehr an. Um die Verbindungen mit dem nahen Ausland zu gewährleisten, mussten auch Lokomotiven angeschafft werden, welche nicht nur unter dem belgischen 3 kV Gleichstrom Netz fahren konnten. So wurden Anfang den 1960 Jahren 5 Loks bestellt, die auch in Frankreich und den Niederlanden fahren konnten, um die internationalen Züge Paris-Brüssel-Amsterdam zu ziehen. Die 5 Loks der Série 15 (Typ 150) wurden 1962 von CFM/BN in Nivelles gebaut. Sie können unter 3 verschiedenen Stromsystemen fahren (3 kV in Belgien, 1,5 kV in den Niederlanden und 25 kV in Frankreich), sie besitzen 2 Faiveley Stromabnehmer (einen für für das niederländische und belgische System und einen für das französische System). Die Originallackierung war hellblau, wurde in den 1970 Jahren gelb und später wieder blau. Diese Loks zogen die TEE Züge Paris-Brüssel-Amsterdam, bis sie in den 1980 Jahren zwische Paris und Brüssel von den französischen CC 40100 ersetzt wurden. Sie wurden aber weiterhin auf dem Teilstück Brüssel-Amsterdam eingesetzt, bis Ende der 1980 Jahren ein neues Signalsystem in den Niederlanden diesen Einsatz auch beendete. Sie wurden aber weiterhin im internationalen Verkehr zwischen Lüttich und Paris eingesetzt, bevor sie, bedingt durch das Wegfallen dieser Züge, nur noch im belgischen Inland verkehrten. Mit der Elektrifizierung der Linie Lüttich-Luxemburg mit 25 kV fanden die Loks der Série 15 eine neue Aufgabe. Da sie unter dieser Spannung fahren konnten, übernahmen sie auf dem Teilstück Lüttich-Gouvy die Aufgabe die morgen- und abendlichen Verstärkungszüge (trains P) zu ziehen. Mittlerweile sind diese interessanten Loks aus dem Verkehr gezogen und teilweise verschrottet, die 1503 wird durch die SNCB Holding und 1504 durch den Verein PFT-TSP aber für die Nachwelt erhalten bleiben. Das Bild zeigt die HLE 1501 bei ihrer Abschiedsfahrt, nachdem sie den Tunnel in der Nähe von Vonêche mit ihren Sonderzug verlassen hat. 28.06.2008 (Hans) (zum Bild)

Armin Schwarz 6.1.2012 17:36
Hallo Hans,
ein wunderschönes Bild mit einer tollen ausführlichen Beschreibung.
Gruß Armin

Stefan Wohlfahrt 7.1.2012 17:23
Hallo Hans und Jeanny,
bei dem schönen Bild wollte ich mich erst fast nicht in den interessanten Text vertiefen; für mich ist die schöne Lok aber auch einen Andenken an ein unvergesliches Wochenende in Luxembourg und Umgebung.
Gruss Stefan

Armin Schwarz 7.1.2012 18:03
Aber auch ein solch lehrreicher Text hatt was.....
Gruß Armin

Hans und Jeanny De Rond 7.1.2012 19:22
Merci für Eure positiven Anmerkungen.
Es freut mich, dass sowohl das Bild, als auch der Text Anklang finden.
@Stefan: Damals hatten wir großes Glück, die Fahrt von Lüttich nach Gouvy mit der 1501 war auch eine der letzten Leistungen dieser schönen Lok. Wir denken auch noch oft an dieses schöne Wochenende zurück.
Gruß Hans






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.