hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

15544 Bilder
<<  vorherige Seite  561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 nächste Seite  >>
Leider sind die Re 4/4 II zunehmend ein seltener Gast im Lavaux, hier überraschte mich die 11132 zwischen Grandvaux und Bossière mit einem Disopzug. 
4. Jan. 2013
Leider sind die Re 4/4 II zunehmend ein seltener Gast im Lavaux, hier überraschte mich die 11132 zwischen Grandvaux und Bossière mit einem Disopzug. 4. Jan. 2013
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / E-Loks / Re 4/4 II (Re 420)

178  2 1024x686 Px, 12.01.2013


Das 1.000mm Travys-Krokodil Ge 4/4 - 21  Yverdon & Ste. Croix   der YSteC (Yverdon - Sainte-Croix) steht am 29.05.2012 abgestellt in Yverdon-les-Bains, Bild aufgenommen aus fahrendem ICN. Der Einzelgänger wurde 1950 gebaut. Mit den Normalspurpuffern kann die Lok dem Verschub von Normalspur Güterwagen vornehmen.  Bei einem Neuanstrich hat die Lok einen zum Übernahmen passende Lackierung erhalten.
Technische Daten: Spurweite  1000 mm;     Fahrleitungsspannung  15000 V, 16.7 Hz ~  ; Höchstgeschwindigkeit  50 km/h ; Achsfolge  Bo' Bo' ; Gewicht  39.0 t;  Länge über Puffer  12.87 m
Das 1.000mm Travys-Krokodil Ge 4/4 - 21 "Yverdon & Ste. Croix" der YSteC (Yverdon - Sainte-Croix) steht am 29.05.2012 abgestellt in Yverdon-les-Bains, Bild aufgenommen aus fahrendem ICN. Der Einzelgänger wurde 1950 gebaut. Mit den Normalspurpuffern kann die Lok dem Verschub von Normalspur Güterwagen vornehmen. Bei einem Neuanstrich hat die Lok einen zum Übernahmen passende Lackierung erhalten. Technische Daten: Spurweite 1000 mm; Fahrleitungsspannung 15000 V, 16.7 Hz ~ ; Höchstgeschwindigkeit 50 km/h ; Achsfolge Bo' Bo' ; Gewicht 39.0 t; Länge über Puffer 12.87 m
Armin Schwarz

Nochmals wird Schnee geräumt: die XTm 104 in Göschenen am 12.12.12.
Nochmals wird Schnee geräumt: die XTm 104 in Göschenen am 12.12.12.
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / Bahndienstfahrzeuge / Schneeschleudern / -pflüge

224  1 1024x629 Px, 11.01.2013

Der ICN (InterCity-Neigezug) SBB RABDe 500 012-0  Jean Rudolf von Salis  verlässt am 29.05.2012 Lausanne in Richtung Neuchâtel (Neuenburg).

Diese elektrischen Triebzüge haben eine neu entwickelte gleisbogengesteuerte aktive Neigetechnik. Auch die Stromabnehmer haben übrigens ihre eigene Neigetechnik, um den Bügel gerade am Fahrdraht zuhalten.
Die ICN wurden zwischen 1999 – 2005 von einem Konsortium bestehend aus: ABB, Schindler Waggon (Adtranz) und Fiat-SIG (heute Konsortium Bombardier Transportation, Alstom Schienenfahrzeuge) gebaut.

Die Triebzüge haben die Achsforme (1A)'(A1)'+(1A)'(A1)'+2'2'+2'2'+2'2'++(1A)'(A1)'+(1A)'(A1) (28 Achsen, davon 8 angetrieben), das Eigengewicht beträgt 360 t, die Länge über Puffer beträgt 188,8 m. Die Züge haben eine Leistung von 5.200 kW (7.072 PS), verteilt auf 8 Drehstrommotoren, die Höchstgeschwindigkeit beträgt im Plandienst 200 km/h, Technisch zugelassenen 220 km/h.

Davor steht die SBB Ee 934 553-0 (ex Ee 3/3 IV - 16 553).
Der ICN (InterCity-Neigezug) SBB RABDe 500 012-0 "Jean Rudolf von Salis" verlässt am 29.05.2012 Lausanne in Richtung Neuchâtel (Neuenburg). Diese elektrischen Triebzüge haben eine neu entwickelte gleisbogengesteuerte aktive Neigetechnik. Auch die Stromabnehmer haben übrigens ihre eigene Neigetechnik, um den Bügel gerade am Fahrdraht zuhalten. Die ICN wurden zwischen 1999 – 2005 von einem Konsortium bestehend aus: ABB, Schindler Waggon (Adtranz) und Fiat-SIG (heute Konsortium Bombardier Transportation, Alstom Schienenfahrzeuge) gebaut. Die Triebzüge haben die Achsforme (1A)'(A1)'+(1A)'(A1)'+2'2'+2'2'+2'2'++(1A)'(A1)'+(1A)'(A1) (28 Achsen, davon 8 angetrieben), das Eigengewicht beträgt 360 t, die Länge über Puffer beträgt 188,8 m. Die Züge haben eine Leistung von 5.200 kW (7.072 PS), verteilt auf 8 Drehstrommotoren, die Höchstgeschwindigkeit beträgt im Plandienst 200 km/h, Technisch zugelassenen 220 km/h. Davor steht die SBB Ee 934 553-0 (ex Ee 3/3 IV - 16 553).
Armin Schwarz

Schweiz / Triebzüge (Normalspur) / RABDe 500 (ICN)

196  4 1024x683 Px, 10.01.2013

Ein ICN Richtung Norden fährt in Göschenen durch.
12.12.12
Ein ICN Richtung Norden fährt in Göschenen durch. 12.12.12
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / Triebzüge (Normalspur) / RABDe 500 (ICN)

159  4 1024x661 Px, 10.01.2013

- Ein VIAS Flirt auf Abwegen - Der VIAS Flirt N° 404 (428 138-2) fährt am 29.12.2012 im Auftrag der ODEG (Ostdeutsche Eisenbahn Gesellschaft GmbH) als RE 4 (RE 37317) von Rathenow nach Ludwigsfelde in den Bahnhof Berlin Südkreuz ein. (Jeanny)
- Ein VIAS Flirt auf Abwegen - Der VIAS Flirt N° 404 (428 138-2) fährt am 29.12.2012 im Auftrag der ODEG (Ostdeutsche Eisenbahn Gesellschaft GmbH) als RE 4 (RE 37317) von Rathenow nach Ludwigsfelde in den Bahnhof Berlin Südkreuz ein. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

TW N° 32 der Woltersdorfer Straßenbahn GmbH erreicht am 27.12.2012 die Endhaltestelle Woltersdorf Schleuse. (Hans)

Dieser Wagen wurde 1960 von Gotha/LEW gebaut, er fuhr vorher als TW 38 und gehört zur aktuellen Linienflotte der Woltersdorfer Straßenbahn GmbH.

Noch einpaar Worte zur Geschichte der Woltersdorfers Straßenbahn: Am Anfang des vorigen Jahrhunderts stieg die Zahl der Bürger, die in Woltersdorf wohnten und in Berlin ihren Geschäften nachgingen, stetig. Andererseits gewann der Ort Woltersdorf für die Erholungssuchenden der nahegelegenen Großstadt immer mehr an Bedeutung.

1911 beschloß daher die Gemeindevertretung den Ort mit einer elektrischen Straßen-bahn zu erschließen und einen Anschluß an die Berliner Vorortzüge zu schaffen. Nach einer relativ kurzen Bauzeit konnte am 17. Mai 1913 der Verkehr auf der 5,6 km langen normalspurigen Straßenbahnlinie aufgenommen werden.

Unter großen Schwierigkeiten überstand die Bahn den ersten Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise. Während des zweiten Weltkrieges stieg die Beförderungsleistung überdurchschnittlich an, da viele Berliner in den Stadtrandgebieten Zuflucht vor den Bombenangriffen suchten. So beförderte die Bahn 1944 2,9 Millionen Fahrgäste. Im April 1945 mußte der Betrieb aufgrund der Kampfhandlungen in und um Berlin eingestellt werden. Bereits am 29.Juli 1945 rollten wieder Straßenbahnen durch Woltersdorf.

1990 wurde begonnen, die verschlissenen Bahnanlagen schrittweise zu erneuern. Zunächst begann man mit der Auswechselung der verbrauchten Gleise, errichtete Haltestellenanlagen neu und ließ 4 der vorhandenen 6 Triebwagen gründlich aufarbeiten. Eine moderne Gleichrichterstation löste die alte Stromversorgungsanlage ab. Die Fahrleitung wurde von 1996-1999 komplett neu gebaut. 1997/98 folgte die Sanierung des 1913 erbauten Betriebshofes. Heute präsentiert sich die Woltersdorfer Straßenbahn ihren Fahrgästen und Freunden als ein attraktives Nahverkehrsmittel.
TW N° 32 der Woltersdorfer Straßenbahn GmbH erreicht am 27.12.2012 die Endhaltestelle Woltersdorf Schleuse. (Hans) Dieser Wagen wurde 1960 von Gotha/LEW gebaut, er fuhr vorher als TW 38 und gehört zur aktuellen Linienflotte der Woltersdorfer Straßenbahn GmbH. Noch einpaar Worte zur Geschichte der Woltersdorfers Straßenbahn: Am Anfang des vorigen Jahrhunderts stieg die Zahl der Bürger, die in Woltersdorf wohnten und in Berlin ihren Geschäften nachgingen, stetig. Andererseits gewann der Ort Woltersdorf für die Erholungssuchenden der nahegelegenen Großstadt immer mehr an Bedeutung. 1911 beschloß daher die Gemeindevertretung den Ort mit einer elektrischen Straßen-bahn zu erschließen und einen Anschluß an die Berliner Vorortzüge zu schaffen. Nach einer relativ kurzen Bauzeit konnte am 17. Mai 1913 der Verkehr auf der 5,6 km langen normalspurigen Straßenbahnlinie aufgenommen werden. Unter großen Schwierigkeiten überstand die Bahn den ersten Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise. Während des zweiten Weltkrieges stieg die Beförderungsleistung überdurchschnittlich an, da viele Berliner in den Stadtrandgebieten Zuflucht vor den Bombenangriffen suchten. So beförderte die Bahn 1944 2,9 Millionen Fahrgäste. Im April 1945 mußte der Betrieb aufgrund der Kampfhandlungen in und um Berlin eingestellt werden. Bereits am 29.Juli 1945 rollten wieder Straßenbahnen durch Woltersdorf. 1990 wurde begonnen, die verschlissenen Bahnanlagen schrittweise zu erneuern. Zunächst begann man mit der Auswechselung der verbrauchten Gleise, errichtete Haltestellenanlagen neu und ließ 4 der vorhandenen 6 Triebwagen gründlich aufarbeiten. Eine moderne Gleichrichterstation löste die alte Stromversorgungsanlage ab. Die Fahrleitung wurde von 1996-1999 komplett neu gebaut. 1997/98 folgte die Sanierung des 1913 erbauten Betriebshofes. Heute präsentiert sich die Woltersdorfer Straßenbahn ihren Fahrgästen und Freunden als ein attraktives Nahverkehrsmittel.
Hans und Jeanny De Rond

Der MVR Be 2/6 - 7003 (ein Stadler Elektrischer Niederflur-Doppelgelenk-Leichttriebwagen Typ GTW 2/6 auch Schienen-Wohnwagen genannt) steht am 29.02.2012 auf Gleis 7 im Bahnhof Vevey zur Abfahrt nach Blonay, mit angekupeltem Be 2/6 - 7001, bereit. 
Die meterspurigen Triebwagen Be 2/6  der MVR (Transports Montreux–Vevey–Riviera) ex CEV (Chemins de fer électriques Veveysans) fahren die Bahnstrecken Vevey–Saint-Légier–Blonay. Die Netzspannung ist 900 V Gleichstrom, die Steigung der Strecke ist bis zu 45 Promille steil.
Der MVR Be 2/6 - 7003 (ein Stadler Elektrischer Niederflur-Doppelgelenk-Leichttriebwagen Typ GTW 2/6 auch Schienen-Wohnwagen genannt) steht am 29.02.2012 auf Gleis 7 im Bahnhof Vevey zur Abfahrt nach Blonay, mit angekupeltem Be 2/6 - 7001, bereit. Die meterspurigen Triebwagen Be 2/6 der MVR (Transports Montreux–Vevey–Riviera) ex CEV (Chemins de fer électriques Veveysans) fahren die Bahnstrecken Vevey–Saint-Légier–Blonay. Die Netzspannung ist 900 V Gleichstrom, die Steigung der Strecke ist bis zu 45 Promille steil.
Armin Schwarz

Am 847 905-7 der WRS (Widmer Rail Services AG) durchfährt am 29.05.2012 den Bahnhof von Lausanne. (Hans)
Am 847 905-7 der WRS (Widmer Rail Services AG) durchfährt am 29.05.2012 den Bahnhof von Lausanne. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Am 847 905-7 (eine V 100.1 ost) der WRS (Widmer Rail Services AG) bei der Durchfahrt im Bahnhof Lausanne am 29.05.2012.
Die V 100.1 wurde 1971 bei LEW unter der Fabrik-Nr. 12834 für die DR als 110 325-8 gebaut, 1982 erfolgte der Umbau in 112 325-6, 1992 die Umzeichnung in 202 325-7. Im Jahre 1994 dann als DB 202 325-7 die sie dann 1998 ausmusterte. Im Jahre 2000 erfolgte dann ein Umbau bei Teutoburger Wald-Eisenbahn AG, gemäß Umbaukonzept BR 293 der ABB Daimler Benz Transportation, nun hatte sie mehrere Stationen als V 147 in Deutschland, 2007 erhielt sie dann die Nummer 293 506-2. Bis sie dann 2011 zur WRS als Am 847 905-7 in die Schweiz kam. 
Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h, die Leistung 1050 kW, das Dienstgewicht ist 72t.
Am 847 905-7 (eine V 100.1 ost) der WRS (Widmer Rail Services AG) bei der Durchfahrt im Bahnhof Lausanne am 29.05.2012. Die V 100.1 wurde 1971 bei LEW unter der Fabrik-Nr. 12834 für die DR als 110 325-8 gebaut, 1982 erfolgte der Umbau in 112 325-6, 1992 die Umzeichnung in 202 325-7. Im Jahre 1994 dann als DB 202 325-7 die sie dann 1998 ausmusterte. Im Jahre 2000 erfolgte dann ein Umbau bei Teutoburger Wald-Eisenbahn AG, gemäß Umbaukonzept BR 293 der ABB Daimler Benz Transportation, nun hatte sie mehrere Stationen als V 147 in Deutschland, 2007 erhielt sie dann die Nummer 293 506-2. Bis sie dann 2011 zur WRS als Am 847 905-7 in die Schweiz kam. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h, die Leistung 1050 kW, das Dienstgewicht ist 72t.
Armin Schwarz

Die Sersa Am 847 958-6    NICOLE  ,  ex DB V 100 1118, ex DB 211 118 am 28.05.2012 im Bahnhof Brig.
Die V 100.10 wurde 1961 von Deutz unter der Fabriknummer 57355 gebaut, 1968 erfolgte die Umzeichnung in 211 118-5 und bereit 1988 die Ausmusterung bei der DB. In den Jahren 1991 bis 1993 war sie als N° 23 bei C.T.T.G. - Channel Tunnel Track Group, Cheriton (GB), bis sie dann 1993 zur Sersa kam.
Die Sersa Am 847 958-6 " NICOLE ", ex DB V 100 1118, ex DB 211 118 am 28.05.2012 im Bahnhof Brig. Die V 100.10 wurde 1961 von Deutz unter der Fabriknummer 57355 gebaut, 1968 erfolgte die Umzeichnung in 211 118-5 und bereit 1988 die Ausmusterung bei der DB. In den Jahren 1991 bis 1993 war sie als N° 23 bei C.T.T.G. - Channel Tunnel Track Group, Cheriton (GB), bis sie dann 1993 zur Sersa kam.
Armin Schwarz

Zwei gekuppelte Talent 2 (442 301 und 442 261) verlassen als RE 9 (Rhein-Sieg-Express) am 30.12.2012 den Hauptbahnhof von Köln in Richtung Aachen. (Hans)
Zwei gekuppelte Talent 2 (442 301 und 442 261) verlassen als RE 9 (Rhein-Sieg-Express) am 30.12.2012 den Hauptbahnhof von Köln in Richtung Aachen. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Eigentlich wollte ich nur einen TGV fotografieren...
Ex DB und DR Dieselloks in Lausanne. 
8. Jan. 2013
Eigentlich wollte ich nur einen TGV fotografieren... Ex DB und DR Dieselloks in Lausanne. 8. Jan. 2013
Stefan Wohlfahrt

Vierachsige offene Kippwagen mit Schwerkraftentladung der Gattung Fans-u (Wagen-Nr. 6770 501-3 und weitere) BLS AG abgestellt am 28.05.2012 bei Erlenbach im Simmental, aufgenommen aus fahrendem Zug. 
Die beiden Kippkasten (Ladegröße 4950 x 2540 mm) sind jeweils zu den Längsseiten elektro-hydraulisch beidseitig kippbar.  Diese Wagen sind speziell geeignet für unempfindliche Schüttgüter wie Schotter und Aushubmaterial, das max. Ladegesamtgewicht ist 61t.
Vierachsige offene Kippwagen mit Schwerkraftentladung der Gattung Fans-u (Wagen-Nr. 6770 501-3 und weitere) BLS AG abgestellt am 28.05.2012 bei Erlenbach im Simmental, aufgenommen aus fahrendem Zug. Die beiden Kippkasten (Ladegröße 4950 x 2540 mm) sind jeweils zu den Längsseiten elektro-hydraulisch beidseitig kippbar. Diese Wagen sind speziell geeignet für unempfindliche Schüttgüter wie Schotter und Aushubmaterial, das max. Ladegesamtgewicht ist 61t.
Armin Schwarz

Der Dieseltriebzug 928 677-4 / 628 677-7 Daadetalbahn der Westerwaldbahn (WEBA) fährt am 06.01.2013 vom Bahnhof Betzdorf (Sieg) in Richtung Daaden los.
Der Dieseltriebzug 928 677-4 / 628 677-7 Daadetalbahn der Westerwaldbahn (WEBA) fährt am 06.01.2013 vom Bahnhof Betzdorf (Sieg) in Richtung Daaden los.
Armin Schwarz

Der LINT 27 - Dieseltriebwagen 640 018 der DreiLänderBahn als RB 95 (Dillenburg-Siegen-Au/Sieg), fährt am 06.01.2013 von Betzdorf/Sieg weiter in Richtung Au/Sieg.
Der LINT 27 - Dieseltriebwagen 640 018 der DreiLänderBahn als RB 95 (Dillenburg-Siegen-Au/Sieg), fährt am 06.01.2013 von Betzdorf/Sieg weiter in Richtung Au/Sieg.
Armin Schwarz

In Montreux stand am 25.05.2012 der MOB Gepäckwagen BD 33 am Ende des Bahnsteigs. (Hans)
In Montreux stand am 25.05.2012 der MOB Gepäckwagen BD 33 am Ende des Bahnsteigs. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Der MOB Werbe-Güterwagen Gk 514 war am 25.05.2012 in Gstaad abgestellt und konnte aus dem fahrenden Goldenpass Classic fotografiert werden. (Hans)
Der MOB Werbe-Güterwagen Gk 514 war am 25.05.2012 in Gstaad abgestellt und konnte aus dem fahrenden Goldenpass Classic fotografiert werden. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

442 255 / 755 und 442 255 / 758 (Zwei gekuppelte 4-teilige Talent 2) fahren als RE 9 - Rhein Sieg Express (RSX) Aachen - Köln - Siegen, am 18.11.2012 (bei Nieselregen) in den Bahnhof Betzdorf/Sieg ein.
442 255 / 755 und 442 255 / 758 (Zwei gekuppelte 4-teilige Talent 2) fahren als RE 9 - Rhein Sieg Express (RSX) Aachen - Köln - Siegen, am 18.11.2012 (bei Nieselregen) in den Bahnhof Betzdorf/Sieg ein.
Armin Schwarz

111 010-5 als Schublok des RE 9 (rsx - Rhein-Sieg-Express) Siegen - Köln - Aachen am 18.11.2012 beim Halt im Bahnhof Betzdorf/Sieg.
Von den Loks der Baureihe 111 wurden zwischen 1974 bis 1984 insgesamt 227 Stück von verschiedenen Herstellern (AEG, BBC, Henschel, Krauss-Maffei, Krupp, Siemens) gebaut, 222 Stück sind noch im Bestand der DB.
Sie haben die Achsformel Bo'Bo', die Länge über Puffer ist 16.750 mm. Sie haben 4 Fahrmotoren á 905 kW = 3.620 kW Leistung, welche die 83 t schwere Lok, bei einer Anfahrzugkraft von 274 kN, auf eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h bringen.

Teilweise, wie hier, haben Lok der 1. Bauserie einen Scheren-Stromabnehmern der Bauart DBS 54a (Dozler-Bahn-Stromabnehmer, Entwicklungsjahr 1954, Variante a). . Da 1976 die zuerst verbauten Einholm-Stromabnehmer SBS 65(Siemens-Bahn-Stromabnehmer, Entwicklungsjahr 1966), mit denen der BR 103 getauscht wurden. Es war mehrfach vorgekommen, dass die Scherenstromabnehmer bei der BR 103 die Fahrleitung herunter rissen.
111 010-5 als Schublok des RE 9 (rsx - Rhein-Sieg-Express) Siegen - Köln - Aachen am 18.11.2012 beim Halt im Bahnhof Betzdorf/Sieg. Von den Loks der Baureihe 111 wurden zwischen 1974 bis 1984 insgesamt 227 Stück von verschiedenen Herstellern (AEG, BBC, Henschel, Krauss-Maffei, Krupp, Siemens) gebaut, 222 Stück sind noch im Bestand der DB. Sie haben die Achsformel Bo'Bo', die Länge über Puffer ist 16.750 mm. Sie haben 4 Fahrmotoren á 905 kW = 3.620 kW Leistung, welche die 83 t schwere Lok, bei einer Anfahrzugkraft von 274 kN, auf eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h bringen. Teilweise, wie hier, haben Lok der 1. Bauserie einen Scheren-Stromabnehmern der Bauart DBS 54a (Dozler-Bahn-Stromabnehmer, Entwicklungsjahr 1954, Variante a). . Da 1976 die zuerst verbauten Einholm-Stromabnehmer SBS 65(Siemens-Bahn-Stromabnehmer, Entwicklungsjahr 1966), mit denen der BR 103 getauscht wurden. Es war mehrfach vorgekommen, dass die Scherenstromabnehmer bei der BR 103 die Fahrleitung herunter rissen.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 111

286  3 1024x765 Px, 06.01.2013

Trotz dem Wetter (Regen und Nebel) musste ich heute (06:01.2013) meine ersten Bahnbilder für 2013 machen: 
Hier fährt 442 302 / 802 (5-teiliger Talent 2) als RE 9 - rsx - Rhein-Sieg-Express (Siegen - Köln - Aachen) von Betzdorf/Sieg weiter in Richtung Köln. 
Diese Fünfteiler haben die Achsformel Bo’2’Bo’2’2’Bo’  und sind 88.400 mm über Kupplung Lang. 
Sie haben eine Leistung von 3030 kW, die Höchstgeschwindigkeit ist 160 km/h, die max. Beschleunigung ist 1,1 m/s².
Trotz dem Wetter (Regen und Nebel) musste ich heute (06:01.2013) meine ersten Bahnbilder für 2013 machen: Hier fährt 442 302 / 802 (5-teiliger Talent 2) als RE 9 - rsx - Rhein-Sieg-Express (Siegen - Köln - Aachen) von Betzdorf/Sieg weiter in Richtung Köln. Diese Fünfteiler haben die Achsformel Bo’2’Bo’2’2’Bo’ und sind 88.400 mm über Kupplung Lang. Sie haben eine Leistung von 3030 kW, die Höchstgeschwindigkeit ist 160 km/h, die max. Beschleunigung ist 1,1 m/s².
Armin Schwarz

Trotz dem widrigen Novemberwetter (Regen und Nebel): Hier am 18.11.2012 kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Betzdorf (Sieg)der Dieseltriebzug 928 677-4 / 628 677-7 Daadetalbahn der Westerwaldbahn (WEBA) kommt von Daaden.
Trotz dem widrigen Novemberwetter (Regen und Nebel): Hier am 18.11.2012 kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Betzdorf (Sieg)der Dieseltriebzug 928 677-4 / 628 677-7 Daadetalbahn der Westerwaldbahn (WEBA) kommt von Daaden.
Armin Schwarz

In Château d'Oex war am 25.05.2012 der MOB Be 4/4 1003 abgestellt und konnte aus dem fahrenden Goldenpass Classic fotografiert werden. (Hans)
In Château d'Oex war am 25.05.2012 der MOB Be 4/4 1003 abgestellt und konnte aus dem fahrenden Goldenpass Classic fotografiert werden. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Der ICE 403 504-4  München  am 30.12.2012 kurz vor dem Erreichen des Kölner Hauptbahnhofs. (Jeanny)
Der ICE 403 504-4 "München" am 30.12.2012 kurz vor dem Erreichen des Kölner Hauptbahnhofs. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Deutschland / Hochgeschwindigkeitszüge / ICE 3 (BR 403)

229  7 1024x771 Px, 05.01.2013

<<  vorherige Seite  561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.