hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Tm 237 (Tm 2/2 Rangiertraktoren) Fotos

12 Bilder

Aus dem Zug heraus (leider keine gute Bildqualität), die Tm 237 932-9 (98 85 5237 932-9 CH-EMSCH) der EMS-Chemie AG rangiert am 12.09.2017 in Domat/Ems (Schweiz). 

Dabei handelt es sich um eine zweiachsige tschechische CKD Rangierlokomotive des Typs T239 S01 aus dem Jahre 1994, die unter der Fabriknummer 16788 für die EMS Werke gebaut wurde. Von der LSB Lok Service Balmer AG in Hinwil wurde sie 2017 neu revidiert und remotorisiert.

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm
Achsformel: B
Länger über Puffer:  9.450 mm
Höhe:  3.900 mm
Breite:  3.140 mm
Dienstgewicht:  44 t
Motor:  Deutz TCD2015V06 (6 Zylinder V Motor)
Leistung:  490 PS 
Höchstgeschwindigkeit:  60 km/h (geschleppt 80 km/h)
Antrieb: dieselelektrisch  (mit 2 elektrischen Fraktionsmotoren)
Aus dem Zug heraus (leider keine gute Bildqualität), die Tm 237 932-9 (98 85 5237 932-9 CH-EMSCH) der EMS-Chemie AG rangiert am 12.09.2017 in Domat/Ems (Schweiz). Dabei handelt es sich um eine zweiachsige tschechische CKD Rangierlokomotive des Typs T239 S01 aus dem Jahre 1994, die unter der Fabriknummer 16788 für die EMS Werke gebaut wurde. Von der LSB Lok Service Balmer AG in Hinwil wurde sie 2017 neu revidiert und remotorisiert. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Achsformel: B Länger über Puffer: 9.450 mm Höhe: 3.900 mm Breite: 3.140 mm Dienstgewicht: 44 t Motor: Deutz TCD2015V06 (6 Zylinder V Motor) Leistung: 490 PS Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h (geschleppt 80 km/h) Antrieb: dieselelektrisch (mit 2 elektrischen Fraktionsmotoren)
Armin Schwarz

KEBAG AG: Bereitstellung von einem Kehrichtzug mit der SCHÖMA Tm 237 874-3  ZUCHWIL  bei der Kehrichtverbrennungsanlage Emmenspitz am 3. November 2015. Mit den grauen Container wird Schlacke ab- sowie den braunen Containern Kehricht zugeführt für die Verbrennung. Das Rangiermanöver sowie der Umlad der Container von den Last- auf die Bahnwagen und umgekehrt wird im Emmenspitz von nur einem Mitarbeiter vorgenommen.
Foto: Walter Ruetsch
KEBAG AG: Bereitstellung von einem Kehrichtzug mit der SCHÖMA Tm 237 874-3 "ZUCHWIL" bei der Kehrichtverbrennungsanlage Emmenspitz am 3. November 2015. Mit den grauen Container wird Schlacke ab- sowie den braunen Containern Kehricht zugeführt für die Verbrennung. Das Rangiermanöver sowie der Umlad der Container von den Last- auf die Bahnwagen und umgekehrt wird im Emmenspitz von nur einem Mitarbeiter vorgenommen. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

KEBAG AG: Bereitstellung von einem Kehrichtzug mit der SCHÖMA Tm 237 874-3  ZUCHWIL  bei der Kehrichtverbrennungsanlage Emmenspitz am 3. November 2015. Mit den grauen Container wird Schlacke ab- sowie den braunen Containern Kehricht zugeführt für die Verbrennung. Das Rangiermanöver sowie der Umlad der Container von den Last- auf die Bahnwagen und umgekehrt wird im Emmenspitz von nur einem Mitarbeiter vorgenommen.
Foto: Walter Ruetsch
KEBAG AG: Bereitstellung von einem Kehrichtzug mit der SCHÖMA Tm 237 874-3 "ZUCHWIL" bei der Kehrichtverbrennungsanlage Emmenspitz am 3. November 2015. Mit den grauen Container wird Schlacke ab- sowie den braunen Containern Kehricht zugeführt für die Verbrennung. Das Rangiermanöver sowie der Umlad der Container von den Last- auf die Bahnwagen und umgekehrt wird im Emmenspitz von nur einem Mitarbeiter vorgenommen. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

KEBAG AG: Bereitstellung von einem Kehrichtzug mit der SCHÖMA Tm 237 874-3  ZUCHWIL  bei der Kehrichtverbrennungsanlage Emmenspitz am 3. November 2015. Mit den grauen Container wird Schlacke ab- sowie den braunen Containern Kehricht zugeführt für die Verbrennung. Das Rangiermanöver sowie der Umlad der Container von den Last- auf die Bahnwagen und umgekehrt wird im Emmenspitz von nur einem Mitarbeiter vorgenommen.
Foto: Walter Ruetsch
KEBAG AG: Bereitstellung von einem Kehrichtzug mit der SCHÖMA Tm 237 874-3 "ZUCHWIL" bei der Kehrichtverbrennungsanlage Emmenspitz am 3. November 2015. Mit den grauen Container wird Schlacke ab- sowie den braunen Containern Kehricht zugeführt für die Verbrennung. Das Rangiermanöver sowie der Umlad der Container von den Last- auf die Bahnwagen und umgekehrt wird im Emmenspitz von nur einem Mitarbeiter vorgenommen. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

RAIL CARE: Die frisch reviderte SCHOEMA Tm 2/2 98 85 5237 806-5 im Rangierdienst für rail Care in Oensingen am 14. Januar 2015.
Foto: Walter Ruetsch
RAIL CARE: Die frisch reviderte SCHOEMA Tm 2/2 98 85 5237 806-5 im Rangierdienst für rail Care in Oensingen am 14. Januar 2015. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

RAIL CARE/BLS: Die SCHOEMA Tm 2/2 98 85 5237 806-5 schiebt am 14. Januar 2014 den Containerzug mit der BLS Re 465 015-6 in die nicht elektrifizierte Umladestation in Oensingen.
Foto: Walter Ruetsch
RAIL CARE/BLS: Die SCHOEMA Tm 2/2 98 85 5237 806-5 schiebt am 14. Januar 2014 den Containerzug mit der BLS Re 465 015-6 in die nicht elektrifizierte Umladestation in Oensingen. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

ASm/SBB/BLS/RAIL CARE: Zufälliges Zusammentreffen in Oensingen am 14. Januar 2015 mit dem Be 4/8 111  STAR , der Re 4/4 11259 und der SCHOEMA Tm 2/2 98 85 5237 806-5 die den rail Care-Zug mit der BLS 465 015-6 aus der Umladestation manöveriert.
Foto: Walter Ruetsch
ASm/SBB/BLS/RAIL CARE: Zufälliges Zusammentreffen in Oensingen am 14. Januar 2015 mit dem Be 4/8 111 "STAR", der Re 4/4 11259 und der SCHOEMA Tm 2/2 98 85 5237 806-5 die den rail Care-Zug mit der BLS 465 015-6 aus der Umladestation manöveriert. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Für die fabrikeigene Rangierlok Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  gab es am 21. April 2007 sehr viel Arbeit. Anschrift dieser Lok.
Foto: Walter Ruetsch
Die Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Für die fabrikeigene Rangierlok Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" gab es am 21. April 2007 sehr viel Arbeit. Anschrift dieser Lok. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Begegnung der fabrikeigenen Rangierlok Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  und der BLS-Doppeltraktion Re 4/4 173 und Re 4/4 177 die den langen Zug von Domat/Ems nach Luterbach-Attisholz brachten am 21. April 2007.
Foto: Walter Ruetsch
Die Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Begegnung der fabrikeigenen Rangierlok Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" und der BLS-Doppeltraktion Re 4/4 173 und Re 4/4 177 die den langen Zug von Domat/Ems nach Luterbach-Attisholz brachten am 21. April 2007. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Grosseinsatz auf dem Holzplatz der Cellulosefabrik Attisholz am 21. April 2007.
Foto: Walter Ruetsch
Die Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Grosseinsatz auf dem Holzplatz der Cellulosefabrik Attisholz am 21. April 2007. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Grosseinsatz auf dem Holzplatz der Cellulosefabrik Attisholz am 21. April 2007.
Foto: Walter Ruetsch
Die Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Grosseinsatz auf dem Holzplatz der Cellulosefabrik Attisholz am 21. April 2007. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Tm 2/2 237 806-5  SCHOEMA  im Grosseinsatz auf dem Holzplatz der Cellulosefabrik Attisholz am 21. April 2007.
Foto: Walter Ruetsch
Die Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Dienste der Cellulosefabrik Attisholz. Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz wurde Ende 2008 von ihrem letzten Eigentümer Borregard, einem Tochterunternehmen des norwegishen Mischkonzerns Orkla, geschlossen. Noch im Jahre 2007 wurde auf vollen Touren gearbeitet. Sehr oft pendelten Ganzzüge der Rail Cargo Austria mit Holzschnitzel-Container der Firma inno freight aus Bruck an der Mur zwischen Domat/Ems und Luterbach-Attisholz. Tm 2/2 237 806-5 "SCHOEMA" im Grosseinsatz auf dem Holzplatz der Cellulosefabrik Attisholz am 21. April 2007. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.