hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Regionalverkehr Bern Solothurn RBS/VBW: Im Juni 1994 konnte anlässlich einer Sonderfahrt zum letzten Mal ein vierteiliges "BLAUES BÄHNLI" auf der Strecke Worblaufen - Worb-Dorf verewigt

(ID 612489)



Regionalverkehr Bern Solothurn RBS/VBW:
Im Juni 1994 konnte anlässlich einer Sonderfahrt zum letzten Mal ein vierteiliges  BLAUES BÄHNLI  auf der Strecke Worblaufen - Worb-Dorf verewigt werden. Der Be 4/4 74 mit Baujahr 1961, SWS MFO wurde anschliessend von der Meiringen Innertkirchen Bahn (MIB) als Reservetriebwagen übernommen und die drei Steuerwagen wurden verschrottet. Für die Abschiedsaufnahme wählte ich ein Fotostandort bei Deisswil.
Schon bald sind auf dieser Strecke auch die bei den Bahnfreunden der Schweiz sehr beliebten MANDARINLI, die zur Zeit noch jeden Tag im Einsatz stehen, Geschichte.
Foto: Walter Ruetsch

Regionalverkehr Bern Solothurn RBS/VBW:
Im Juni 1994 konnte anlässlich einer Sonderfahrt zum letzten Mal ein vierteiliges "BLAUES BÄHNLI" auf der Strecke Worblaufen - Worb-Dorf verewigt werden. Der Be 4/4 74 mit Baujahr 1961, SWS MFO wurde anschliessend von der Meiringen Innertkirchen Bahn (MIB) als Reservetriebwagen übernommen und die drei Steuerwagen wurden verschrottet. Für die Abschiedsaufnahme wählte ich ein Fotostandort bei Deisswil.
Schon bald sind auf dieser Strecke auch die bei den Bahnfreunden der Schweiz sehr beliebten MANDARINLI, die zur Zeit noch jeden Tag im Einsatz stehen, Geschichte.
Foto: Walter Ruetsch

Walter Ruetsch 28.05.2018, 181 Aufrufe, 1 Kommentar

1 Kommentar, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Stefan Wohlfahrt 29.05.2018 13:59

Hallo Walter,
ein schönes bild des "blauem Bähnli" und wie schade, dass so schnell allerlei gleich verschrottet.
einen lieben Gruss
Stefan

ALTES BIPPERLISI NACH WIE VOR UNENTBEHRLICH. Wegen dem verunfallten und sehr stark beschädigten SOBA-STAR Be 4/8 114 musste kurzfristig für den Betrieb auf der kurzen Zweigstrecke Langenthal-St. Urban Ziegelei der Be 4/4 103, ehemals SZB, BTI einspringen. Wegen grossen und mehreren Baustellen an der Strecke Solothurn-Niederbipp mit Bahnersatz wurden die Fahrzeuge unüblich stationiert. Das Schwesterfahrzeug, der Be 4/4 104 wurde aus diesem Grund im Depot Wiedlisbach als eiserne Reserve abgestellt. Ab dem 14. Juli 2020 pendelt dadurch der Oldtimer mit Baujahr 1970 als Solotriebwagen zwischen Langenthal und St. Urban hin und her. Infolge Überforderung, er ist schliesslich nicht mehr der Jüngste, musste am 18. Juli 2020 der Be 4/4 103 kurzfristig durch den im November 2013 von der Frauenfeld-Wil-Bahn/FWB übernommenen Pendelzug Bt 12 und Be 4/4 14 ausgewechselt werden.
Foto: Walter Ruetsch
ALTES BIPPERLISI NACH WIE VOR UNENTBEHRLICH. Wegen dem verunfallten und sehr stark beschädigten SOBA-STAR Be 4/8 114 musste kurzfristig für den Betrieb auf der kurzen Zweigstrecke Langenthal-St. Urban Ziegelei der Be 4/4 103, ehemals SZB, BTI einspringen. Wegen grossen und mehreren Baustellen an der Strecke Solothurn-Niederbipp mit Bahnersatz wurden die Fahrzeuge unüblich stationiert. Das Schwesterfahrzeug, der Be 4/4 104 wurde aus diesem Grund im Depot Wiedlisbach als eiserne Reserve abgestellt. Ab dem 14. Juli 2020 pendelt dadurch der Oldtimer mit Baujahr 1970 als Solotriebwagen zwischen Langenthal und St. Urban hin und her. Infolge Überforderung, er ist schliesslich nicht mehr der Jüngste, musste am 18. Juli 2020 der Be 4/4 103 kurzfristig durch den im November 2013 von der Frauenfeld-Wil-Bahn/FWB übernommenen Pendelzug Bt 12 und Be 4/4 14 ausgewechselt werden. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

ALTES BIPPERLISI 
nach wie vor unentbehrlich.
Wegen dem verunfallten und sehr stark beschädigten SOBA-STAR Be 4/8 114 musste kurzfristig für den Betrieb auf der kurzen Zweigstrecke Langenthal-St. Urban Ziegelei der Be 4/4 103, ehemals SZB, BTI einspringen. Wegen grossen mehreren Baustellen an der Strecke Solothurn-Niederbipp mit Bahnersatz wurden die Fahrzeuge unüblich stationiert. Das Schwesterfahrzeug, der Be 4/4 104 wurde aus diesem Grund im Depot Wiedlisbach als eiserne Reserve abgestellt. Am 17. Juli 2020 pendelte dadurch der Oldtimer mit Baujahr 1970 als Solotriebwagen zwischen Langenthal und St. Urban hin und her. Die Aufnahme entstand bei Roggwil.
Foto: Walter Ruetsch
ALTES BIPPERLISI nach wie vor unentbehrlich. Wegen dem verunfallten und sehr stark beschädigten SOBA-STAR Be 4/8 114 musste kurzfristig für den Betrieb auf der kurzen Zweigstrecke Langenthal-St. Urban Ziegelei der Be 4/4 103, ehemals SZB, BTI einspringen. Wegen grossen mehreren Baustellen an der Strecke Solothurn-Niederbipp mit Bahnersatz wurden die Fahrzeuge unüblich stationiert. Das Schwesterfahrzeug, der Be 4/4 104 wurde aus diesem Grund im Depot Wiedlisbach als eiserne Reserve abgestellt. Am 17. Juli 2020 pendelte dadurch der Oldtimer mit Baujahr 1970 als Solotriebwagen zwischen Langenthal und St. Urban hin und her. Die Aufnahme entstand bei Roggwil. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Le LEB des sixties adieu. Lausanne Echallens Bercher Bahn/LEB. Durch die Inbetriebnahme von weiteren neuen Stadler Zügen konnte nun das Rollmaterial aus dem Jahre 1966 endgültig aus dem Betrieb zurückgezogen werden. Am 2. Februar 2020 fanden die Abschiedsfahrten auf der gesamten Strecke Lausanne Flon – Bercher statt. Leider war das Wetter dabei so traurig wie der Abschied. Be 4/4 26 mit Bt 152 in Echallens, 2. Februar 2020.
Foto: Walter Ruetsch 
Le LEB des sixties adieu. Lausanne Echallens Bercher Bahn/LEB. Durch die Inbetriebnahme von weiteren neuen Stadler Zügen konnte nun das Rollmaterial aus dem Jahre 1966 endgültig aus dem Betrieb zurückgezogen werden. Am 2. Februar 2020 fanden die Abschiedsfahrten auf der gesamten Strecke Lausanne Flon – Bercher statt. Leider war das Wetter dabei so traurig wie der Abschied. Be 4/4 26 mit Bt 152 in Echallens, 2. Februar 2020. Foto: Walter Ruetsch 
Walter Ruetsch

Le LEB des sixties adieu. Lausanne Echallens Bercher Bahn/LEB. Durch die Inbetriebnahme von weiteren neuen Stadler Zügen konnte nun das Rollmaterial aus dem Jahre 1966 endgültig aus dem Betrieb zurückgezogen werden. Am 2. Februar 2020 fanden die Abschiedsfahrten auf der gesamten Strecke Lausanne Flon – Bercher statt. Leider war das Wetter dabei so traurig wie der Abschied. Be 4/4 26 mit Bt 152 in Echallens, 2. Februar 2020.
Foto: Walter Ruetsch 
Le LEB des sixties adieu. Lausanne Echallens Bercher Bahn/LEB. Durch die Inbetriebnahme von weiteren neuen Stadler Zügen konnte nun das Rollmaterial aus dem Jahre 1966 endgültig aus dem Betrieb zurückgezogen werden. Am 2. Februar 2020 fanden die Abschiedsfahrten auf der gesamten Strecke Lausanne Flon – Bercher statt. Leider war das Wetter dabei so traurig wie der Abschied. Be 4/4 26 mit Bt 152 in Echallens, 2. Februar 2020. Foto: Walter Ruetsch 
Walter Ruetsch






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.