hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Neue Bilder

17573 Bilder
<<  vorherige Seite  642 643 644 645 646 647 648 649 650 651 nächste Seite  >>
Frontal (ein Bildausschnitt) - Ein Bombardier Talent 2 - 442 259 (vierteilig) und gekuppelt mit 442 301 (fünfteilig) als rsx – Rhein-Sieg-Express (RE 9) am 28.01.2013 bei der Einfahrt in den Bahnhof Betzdorf/Sieg.
Frontal (ein Bildausschnitt) - Ein Bombardier Talent 2 - 442 259 (vierteilig) und gekuppelt mit 442 301 (fünfteilig) als rsx – Rhein-Sieg-Express (RE 9) am 28.01.2013 bei der Einfahrt in den Bahnhof Betzdorf/Sieg.
Armin Schwarz

Dieseltriebwagen  VT/VS 51 (BR 628.4)  Daadetalbahn  der Westerwaldbahn (WEBA) rangiert am 28.01.2013 im Bahnhof Betzdorf/Sieg, er muss halt auch mal tanken.

Der Trieb-/Steuerwagen wurden 1994 bei DÜWAG unter den Fabrik-Nr. 91341/91342 gebaut.
Dieseltriebwagen VT/VS 51 (BR 628.4) "Daadetalbahn" der Westerwaldbahn (WEBA) rangiert am 28.01.2013 im Bahnhof Betzdorf/Sieg, er muss halt auch mal tanken. Der Trieb-/Steuerwagen wurden 1994 bei DÜWAG unter den Fabrik-Nr. 91341/91342 gebaut.
Armin Schwarz

Dieseltriebwagen 648 203 / 703 (Alstom Coradia LINT 41) der DreiLänderBahn als RB 95 (Au/Sieg-Siegen-Dillenburg), am 28.01.2013 bei Scheuerfeld/Sieg, nächter Halt Betzdorf/Sieg.
Dieseltriebwagen 648 203 / 703 (Alstom Coradia LINT 41) der DreiLänderBahn als RB 95 (Au/Sieg-Siegen-Dillenburg), am 28.01.2013 bei Scheuerfeld/Sieg, nächter Halt Betzdorf/Sieg.
Armin Schwarz

Dieseltriebwagen 648 201 / 701 (Alstom Coradia LINT 41) der DreiLänderBahn als RB 95 (Au/Sieg-Siegen-Dillenburg), am 28.01.2013 bei der Einfahrt in den Bahnhof Betzdorf/Sieg.
Dieseltriebwagen 648 201 / 701 (Alstom Coradia LINT 41) der DreiLänderBahn als RB 95 (Au/Sieg-Siegen-Dillenburg), am 28.01.2013 bei der Einfahrt in den Bahnhof Betzdorf/Sieg.
Armin Schwarz

Es war einmal...
...zwar kein Märchen aber vielleicht bald wieder Wirklichkeit: die von den Kunden so sehr geliebten wie genutzten Benelux IC werden wohl bald wieder fahren. Hier ein Bild der SNCB 1188 mit eine NS Wagensatz in Bruxelles Midi vom Sommer 2004. 
(Analoges Bild ab CD)
Es war einmal... ...zwar kein Märchen aber vielleicht bald wieder Wirklichkeit: die von den Kunden so sehr geliebten wie genutzten Benelux IC werden wohl bald wieder fahren. Hier ein Bild der SNCB 1188 mit eine NS Wagensatz in Bruxelles Midi vom Sommer 2004. (Analoges Bild ab CD)
Stefan Wohlfahrt

Belgien / E-Loks / Série 11

166  4 1024x701 Px, 03.02.2013

Die 111 015-4 schiebt am 30.01.2013 den RE 9 - rsx Rhein-Sieg-Express (Siegen - Köln - Aachen) in den Bahnhof Betzdorf/Sieg.
Auch eine Lok der ersten Bauserie, diese hier aber mit dem Einholm-Stromabnehmer SBS 65 (Siemens-Bahn-Stromabnehmer, Entwicklungsjahr 1965)
Die 111 015-4 schiebt am 30.01.2013 den RE 9 - rsx Rhein-Sieg-Express (Siegen - Köln - Aachen) in den Bahnhof Betzdorf/Sieg. Auch eine Lok der ersten Bauserie, diese hier aber mit dem Einholm-Stromabnehmer SBS 65 (Siemens-Bahn-Stromabnehmer, Entwicklungsjahr 1965)
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 111

299  2 1024x747 Px, 03.02.2013

Der Turmtriebwagen 701 142-2 der HWB - Hochwaldbahn, Hermeskeil fährt am 30.01.2013, nach einem Tankstop, vom Bahnhof Betzdorf/Sieg in Richtung Köln.

Der Turmtriebwagen wurde 1971 bei WMD in Donauwörth unter der Fabriknummer 1556 gebaut.
Bis zur Ausmusterung bei der DB am 15.12.2006 war die Einsatzstelle Bw Siegen.

Eine freundlichen Gruß an den Tf zurück.
Der Turmtriebwagen 701 142-2 der HWB - Hochwaldbahn, Hermeskeil fährt am 30.01.2013, nach einem Tankstop, vom Bahnhof Betzdorf/Sieg in Richtung Köln. Der Turmtriebwagen wurde 1971 bei WMD in Donauwörth unter der Fabriknummer 1556 gebaut. Bis zur Ausmusterung bei der DB am 15.12.2006 war die Einsatzstelle Bw Siegen. Eine freundlichen Gruß an den Tf zurück.
Armin Schwarz

Deutschland / Bahndienstfahrzeuge / BR 701 (Turmtriebwagen)

229  2 935x1024 Px, 03.02.2013

Ein Seehas (ein vierteiliger Flirt RABe521 xxx der SBB GmbH (Deutschland)) fährt am 08.12.2012 auf der Konstanzer Rheinbrücke kurz vor dem Erreichen seiner Endstation Konstanz. 
Die  seehas -Strecke Engen - Singen - Radolfzell - Konstanz wird von der  SBB GmbH (Deutschland) betrieben.
Ein Seehas (ein vierteiliger Flirt RABe521 xxx der SBB GmbH (Deutschland)) fährt am 08.12.2012 auf der Konstanzer Rheinbrücke kurz vor dem Erreichen seiner Endstation Konstanz. Die "seehas"-Strecke Engen - Singen - Radolfzell - Konstanz wird von der SBB GmbH (Deutschland) betrieben.
Armin Schwarz

146 235-7 (eine Bombardier TRAXX P160 AC2) abgestellt am Abend des 08.12.2012 beim Bahnhof Offenburg. 
Auf Grund der Witterung ist sie doppeltaugebügelt abgestellt.
146 235-7 (eine Bombardier TRAXX P160 AC2) abgestellt am Abend des 08.12.2012 beim Bahnhof Offenburg. Auf Grund der Witterung ist sie doppeltaugebügelt abgestellt.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 146.2 (TRAXX P160 AC2), Nachtschwärmereien

344 1024x608 Px, 03.02.2013

VT 512 „Stadt Oppenau“ (650 574-6) ein Stadler Regio-Shuttle RS1 der Ortenau-S-Bahn GmbH (OSB) eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Südwestdeutschen Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG), abgestellt am Abend des 08.12.2012 in Offenburg.

Der Triebwagen wurde 1998 bei ADtranz (heute Stadler Rail) unter der Fabrik-Nr. 36617 gebaut, er hat Fahrzeugregister-Nummer 95 80 0650 574-5 D-SWEG und ist Eigentum der FBBW (Fahrzeugbereitstellung Baden-Württemberg GmbH).
Techn. Daten: 
Der Antrieb erfolgt über 2 MAN Dieselmotor mit je 257 KW (350 PS) Leitung hydromechanisch über 2 Voith-Diwabus Getriebe U 864, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h.
Die Achsanordnung ist B'B', Stadler bezeichnet sie jedoch mit Bx'By' und möchte damit deutlich machen, dass jeder der beiden vorhandenen Motoren beim RS1 ein Drehgestell antreibt. Es gibt damit keine Gelenkwelle zwischen den beiden Drehgestellen. 
Die Länge über Kupplung (automatische Mittelpufferkupplung) beträgt 25.000 mm, er hat ein Eigengewicht von 43 t.

Der Regioshuttle ist ein vom Unternehmen Adtranz (ABB Daimler Benz Transportation) entwickelter und gebauter Dieseltriebwagen neuer Generation. Durch die Übernahme der Adtranz-Sparte durch Bombardier darf diese den Regioshuttle aus kartellrechtlichen Gründen seit 2001 nicht mehr fertigen, somit wurde die Rechte und Produktion an Stadler Rail abgegeben.
VT 512 „Stadt Oppenau“ (650 574-6) ein Stadler Regio-Shuttle RS1 der Ortenau-S-Bahn GmbH (OSB) eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Südwestdeutschen Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG), abgestellt am Abend des 08.12.2012 in Offenburg. Der Triebwagen wurde 1998 bei ADtranz (heute Stadler Rail) unter der Fabrik-Nr. 36617 gebaut, er hat Fahrzeugregister-Nummer 95 80 0650 574-5 D-SWEG und ist Eigentum der FBBW (Fahrzeugbereitstellung Baden-Württemberg GmbH). Techn. Daten: Der Antrieb erfolgt über 2 MAN Dieselmotor mit je 257 KW (350 PS) Leitung hydromechanisch über 2 Voith-Diwabus Getriebe U 864, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h. Die Achsanordnung ist B'B', Stadler bezeichnet sie jedoch mit Bx'By' und möchte damit deutlich machen, dass jeder der beiden vorhandenen Motoren beim RS1 ein Drehgestell antreibt. Es gibt damit keine Gelenkwelle zwischen den beiden Drehgestellen. Die Länge über Kupplung (automatische Mittelpufferkupplung) beträgt 25.000 mm, er hat ein Eigengewicht von 43 t. Der Regioshuttle ist ein vom Unternehmen Adtranz (ABB Daimler Benz Transportation) entwickelter und gebauter Dieseltriebwagen neuer Generation. Durch die Übernahme der Adtranz-Sparte durch Bombardier darf diese den Regioshuttle aus kartellrechtlichen Gründen seit 2001 nicht mehr fertigen, somit wurde die Rechte und Produktion an Stadler Rail abgegeben.
Armin Schwarz

Die 111 147-5 schiebt am 28.01.2013 den RE 9  - rsx Rhein-Sieg-Express (Siegen - Köln - Aachen) vom Bahnhof Betzdorf/Sieg nun weiter in Richtung Köln.
Die 111 147-5 schiebt am 28.01.2013 den RE 9 - rsx Rhein-Sieg-Express (Siegen - Köln - Aachen) vom Bahnhof Betzdorf/Sieg nun weiter in Richtung Köln.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 111

217 1024x710 Px, 03.02.2013

Am 03.09.2011 zieht die Traxx 2802 einen IC B (Benelux) Amsterdam – Bruxelles durch die schöne niederländische Landschaft zwischen Oudenbosch und Zevenbergen, wo es noch die tollen alten Fahrleitungsmasten gibt. (Jeanny)

Dieser stündlich verkehrende Zug, welcher die belgische Haupstadt mit Amsterdam und vice versa verband, gibt es nicht mehr. Die 7,5 Milliarden Euro teure niederländische Hochgeschwindigkeitsstrecke sollte besser ausgelastet werden und so bestellte man in Italien (!) bei AnsaldoBreda Triebzüge, welche den bewährten IC Benelux ersetzen sollten und auf der HSL-Zuid fahren konnten. Nach 5 Jahren (!) Testfahrten, sollten die V 250 jetzt endlich am 09.12.2012 zum Einsatz kommen und zwar nicht mehr stündlich, sondern nur noch alle 2 Stunden. In der ersten Woche erreichte nur 1 Zug von 4 sein Ziel. Viele wichtige Bahnhöfe werden nicht mehr bedient (Roosendal, Dordrecht, Den Haag) und zu allem Übel brauchen den Fahrgäste für jede Fahrt mit dem Fyra eine Reservation. Da diese Züge besonders in den Niederlanden täglich von vielen Pendlern benutzt werden, grenzt das schon an Schikane. 

Die Tatsache, dass die niederländische Hauptstadt nicht mehr von diesem Zug bedient wird, war wohl ausschlaggebend, dass er nun wieder eingestellt wurde. Der gute alte IC Benelux soll wieder stündlich fahren, aber leider sind die Loks schon weg. Da die Traxx nur gemietet waren, wurden sie bereits an andere Gesellschaften weiter vermietet und jetzt bemüht man sich die Loks wieder nach Belgien zu holen. Sie sollen am 7. oder 8. Februar zurückgeführt werden.

Seit dem Bestehen (1980er Jahren) des IC Benelux bestand der Zug aus einer belgischen Lok und niederländischen IC Wagen mit Steuerwagen. Damals wurde sogar extra für diesen Zug eine Baureihe in Belgien gebaut, die Série 11, die sich durch ihre Fargebung von den anderen belgischen Baureihen unterschied. Die sogenannte Livrée Benelux (Bordeaux rot und beige) passte farblich zu den niederländischen IC Wagen und verlieh so dem Zug ein einheitliches Aussehen. http://www.rail-pictures.com/name/train-photo/9547/gallery/Belgium~Electric+locomotives~Serie+11.html Diese schönen Loks wurden später durch die Traxx ersetzt und die Wagen hatten auch nicht mehr alle dieselbe Farbgebung, dafür war der Zug bunter geworden und war vor allem sehr beliebt bei den Fahrgästen.
Am 03.09.2011 zieht die Traxx 2802 einen IC B (Benelux) Amsterdam – Bruxelles durch die schöne niederländische Landschaft zwischen Oudenbosch und Zevenbergen, wo es noch die tollen alten Fahrleitungsmasten gibt. (Jeanny) Dieser stündlich verkehrende Zug, welcher die belgische Haupstadt mit Amsterdam und vice versa verband, gibt es nicht mehr. Die 7,5 Milliarden Euro teure niederländische Hochgeschwindigkeitsstrecke sollte besser ausgelastet werden und so bestellte man in Italien (!) bei AnsaldoBreda Triebzüge, welche den bewährten IC Benelux ersetzen sollten und auf der HSL-Zuid fahren konnten. Nach 5 Jahren (!) Testfahrten, sollten die V 250 jetzt endlich am 09.12.2012 zum Einsatz kommen und zwar nicht mehr stündlich, sondern nur noch alle 2 Stunden. In der ersten Woche erreichte nur 1 Zug von 4 sein Ziel. Viele wichtige Bahnhöfe werden nicht mehr bedient (Roosendal, Dordrecht, Den Haag) und zu allem Übel brauchen den Fahrgäste für jede Fahrt mit dem Fyra eine Reservation. Da diese Züge besonders in den Niederlanden täglich von vielen Pendlern benutzt werden, grenzt das schon an Schikane. Die Tatsache, dass die niederländische Hauptstadt nicht mehr von diesem Zug bedient wird, war wohl ausschlaggebend, dass er nun wieder eingestellt wurde. Der gute alte IC Benelux soll wieder stündlich fahren, aber leider sind die Loks schon weg. Da die Traxx nur gemietet waren, wurden sie bereits an andere Gesellschaften weiter vermietet und jetzt bemüht man sich die Loks wieder nach Belgien zu holen. Sie sollen am 7. oder 8. Februar zurückgeführt werden. Seit dem Bestehen (1980er Jahren) des IC Benelux bestand der Zug aus einer belgischen Lok und niederländischen IC Wagen mit Steuerwagen. Damals wurde sogar extra für diesen Zug eine Baureihe in Belgien gebaut, die Série 11, die sich durch ihre Fargebung von den anderen belgischen Baureihen unterschied. Die sogenannte Livrée Benelux (Bordeaux rot und beige) passte farblich zu den niederländischen IC Wagen und verlieh so dem Zug ein einheitliches Aussehen. http://www.rail-pictures.com/name/train-photo/9547/gallery/Belgium~Electric+locomotives~Serie+11.html Diese schönen Loks wurden später durch die Traxx ersetzt und die Wagen hatten auch nicht mehr alle dieselbe Farbgebung, dafür war der Zug bunter geworden und war vor allem sehr beliebt bei den Fahrgästen.
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / E-Loks / Série 28 / BR 186 (Bombardier TRAXX F140MS)

294  7 1024x772 Px, 02.02.2013

Schon vor einem Jahr lagen dunkle Schatten auf der HLE 2004, auch wenn sie auf dem Bild vom gegenüberliegenden Bahnsteigsdach herrühren. Die Aufnahme enstand am 01.02.2012 in Luxemburg Stadt, als die tolle SNCB Lok auf den Abstellplatz fuhr, nachdem sie den EC 91 Vauban von Brüssel nach Luxemburg gezogen hatte. (Jeanny)

Die Loks der Série 20 sind mittlerweile fast alle aus dem Verkehr gezogen, einige dienen noch als Reserveloks und ironischerweise muss eine HLE 20 dann einspringen, wenn eine HLE 13 (die nachfolgende Baureihe für die EC Vauban/Iris) ausfällt. 

Die Loks der Baureihe 20 wurden zwischen 1975 und 1978 in zwei Baulosen bei BN (La Brugeoise et Nivelles) in Nivelles gebaut. Der elektrische Teil der Lok stammt von ACEC (Ateliers de contruction électriques de Charleroi). Das erste Baulos umfaßte in den Jahren 1975 und 1976 die ersten fünfzehn Lokomotiven dieser Baureihe. 1977 und 1978 wurde eine zweite Serie mit zehn Loks gefertigt. Als letztes Fahrzeug ging 2025 Anfang 1978 in Dienst. Numeriert wurden die Loks fortlaufend von 2001 bis 2025.

Im elektrischen Teil sind die Loks mit einer Thyristorsteuerung ausgestattet, die aus einem fehlgeschlagenen Versuchsaufbau einer Viersystemlok hervorgegangen ist. Mit ihrer beachtlichen Leistung von über 5.000 kW war die Baureihe 20 in der Mitte der siebziger Jahre die stärkste thyristorgesteuerte Lok weltweit.  Die Loks der Série 20 sind derzeit die einzigen 6-Achser im Bestand der SNCB. Die HLE 20 dürfen nicht in Doppeltration fahren, da ihre Leistung beim Anfahren so groß ist, dass das Risiko besteht, dass die Halterung zwischen der zweiten Maschine und dem ersten Wagen bricht.

Ihren Einsatz sollten die Loks im schweren Personen- und Güterverkehr finden. Speziell auf der anspruchsvollen Strecke von Brüssel über Namur nach Luxemburg sollte die Lok ihre Stärke ausspielen. 

Der Steckbrief der Série 20:

Baujahr: 1975-1978
Nummerierung: 2001-2025
Stückzahl: 25
Hersteller: BN und ACEC
Länge über Puffer: 19504 mm
Höhe: 4185 mm
Dienstgewicht: 	111 t.
Maximale Achslast: 18,34 t.
Dauerleistung: 	5.150 kW
Stromsystem: 3kV Gleichstrom
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Achsfolge: Co'Co'
Schon vor einem Jahr lagen dunkle Schatten auf der HLE 2004, auch wenn sie auf dem Bild vom gegenüberliegenden Bahnsteigsdach herrühren. Die Aufnahme enstand am 01.02.2012 in Luxemburg Stadt, als die tolle SNCB Lok auf den Abstellplatz fuhr, nachdem sie den EC 91 Vauban von Brüssel nach Luxemburg gezogen hatte. (Jeanny) Die Loks der Série 20 sind mittlerweile fast alle aus dem Verkehr gezogen, einige dienen noch als Reserveloks und ironischerweise muss eine HLE 20 dann einspringen, wenn eine HLE 13 (die nachfolgende Baureihe für die EC Vauban/Iris) ausfällt. Die Loks der Baureihe 20 wurden zwischen 1975 und 1978 in zwei Baulosen bei BN (La Brugeoise et Nivelles) in Nivelles gebaut. Der elektrische Teil der Lok stammt von ACEC (Ateliers de contruction électriques de Charleroi). Das erste Baulos umfaßte in den Jahren 1975 und 1976 die ersten fünfzehn Lokomotiven dieser Baureihe. 1977 und 1978 wurde eine zweite Serie mit zehn Loks gefertigt. Als letztes Fahrzeug ging 2025 Anfang 1978 in Dienst. Numeriert wurden die Loks fortlaufend von 2001 bis 2025. Im elektrischen Teil sind die Loks mit einer Thyristorsteuerung ausgestattet, die aus einem fehlgeschlagenen Versuchsaufbau einer Viersystemlok hervorgegangen ist. Mit ihrer beachtlichen Leistung von über 5.000 kW war die Baureihe 20 in der Mitte der siebziger Jahre die stärkste thyristorgesteuerte Lok weltweit. Die Loks der Série 20 sind derzeit die einzigen 6-Achser im Bestand der SNCB. Die HLE 20 dürfen nicht in Doppeltration fahren, da ihre Leistung beim Anfahren so groß ist, dass das Risiko besteht, dass die Halterung zwischen der zweiten Maschine und dem ersten Wagen bricht. Ihren Einsatz sollten die Loks im schweren Personen- und Güterverkehr finden. Speziell auf der anspruchsvollen Strecke von Brüssel über Namur nach Luxemburg sollte die Lok ihre Stärke ausspielen. Der Steckbrief der Série 20: Baujahr: 1975-1978 Nummerierung: 2001-2025 Stückzahl: 25 Hersteller: BN und ACEC Länge über Puffer: 19504 mm Höhe: 4185 mm Dienstgewicht: 111 t. Maximale Achslast: 18,34 t. Dauerleistung: 5.150 kW Stromsystem: 3kV Gleichstrom Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Achsfolge: Co'Co'
Hans und Jeanny De Rond

Der TPF Regionalzug 14972 nach Montbovon kurz nach Lessoc.
28. Jan. 2013
Der TPF Regionalzug 14972 nach Montbovon kurz nach Lessoc. 28. Jan. 2013
Stefan Wohlfahrt

Während der Himmel in Château d'Oex voller Ballone ist, fährt der MOB ABDe 8/8 mit Regionalzug 2221 in Richtung Montreux.
(28.01.2013)
Während der Himmel in Château d'Oex voller Ballone ist, fährt der MOB ABDe 8/8 mit Regionalzug 2221 in Richtung Montreux. (28.01.2013)
Christine Wohlfahrt

Es gibt wohl kaum ein Ort ein Bahnhof der seine Bedeutung so treffend im Namen wiederspiegelt wie  SEMBRANCHER . Hier verzweigt sich das Tal. Und auch die Bahn, obwohl dies erst seit dem 8. Mai 1953.
Damals für die Staumauer eines Kraftwerks gebaut, wird der Ast nach Le Chable heute sehr stark von den Wintersportlern nach Verbier genutzt, wogegen der Ast nach Orsier (und weiter mit Bus nach Aosta)nur noch lokale Bedeutung hat.
27. Jan. 2013
Es gibt wohl kaum ein Ort ein Bahnhof der seine Bedeutung so treffend im Namen wiederspiegelt wie "SEMBRANCHER". Hier verzweigt sich das Tal. Und auch die Bahn, obwohl dies erst seit dem 8. Mai 1953. Damals für die Staumauer eines Kraftwerks gebaut, wird der Ast nach Le Chable heute sehr stark von den Wintersportlern nach Verbier genutzt, wogegen der Ast nach Orsier (und weiter mit Bus nach Aosta)nur noch lokale Bedeutung hat. 27. Jan. 2013
Stefan Wohlfahrt

Die 189 057-3 (eine Siemens ES64F4) der DB Schenker Rail fährt am 28.01.2013 durch den Bahnhof Betzdorf/Sieg in Richtung Siegen.

Diese Lok-BR kann auf allen vier üblichen Stromsystemen der Normalspur  auf dem europäischen Kontinent fahren.
Die 189 057-3 (eine Siemens ES64F4) der DB Schenker Rail fährt am 28.01.2013 durch den Bahnhof Betzdorf/Sieg in Richtung Siegen. Diese Lok-BR kann auf allen vier üblichen Stromsystemen der Normalspur auf dem europäischen Kontinent fahren.
Armin Schwarz

Deutschland / E-Loks / BR 189 (Siemens ES64F4)

222  2 986x1024 Px, 30.01.2013

Am 25.05.2012 konnte ich diesen Turmtriebwagen in Château d'Oex aus dem fahrenden Goldepass Classic fotografieren. (Hans) 

Das könnte die Stelle sein, an der Herberts Bild aufgenommen wurde: http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild/number/115748/kategorie/Schweiz~Privatbahnen~MOB+Montreux+-+Berner+Oberland+-+Bahn.html
Am 25.05.2012 konnte ich diesen Turmtriebwagen in Château d'Oex aus dem fahrenden Goldepass Classic fotografieren. (Hans) Das könnte die Stelle sein, an der Herberts Bild aufgenommen wurde: http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild/number/115748/kategorie/Schweiz~Privatbahnen~MOB+Montreux+-+Berner+Oberland+-+Bahn.html
Hans und Jeanny De Rond

Hier nun  mein  Tm 232 117-2.
Martigny, den 27. Jan. 2013
Hier nun "mein" Tm 232 117-2. Martigny, den 27. Jan. 2013
Stefan Wohlfahrt

Der Turmtriebwagen 701 142-2 der HWB - Hochwaldbahn, Hermeskeil fährt (oder besser knattert) am 28.01.2013 durch den Bahnhof Betzdorf/Sieg in Richtung Köln.
Hinten recht auf Gleis 106 rangiert die Lok 46 der KSW Kreisbahn Siegen-Wittgenstein eine MaK G 1700-2 BB.

Ob er wohl in seiner alten Heimat war, denn bis zur Ausmusterung bei der DB am 15.12.2006 war die Einsatzstelle Bw Siegen.

Der Turmtriebwagen wurde 1971 bei WMD in Donauwörth unter der Fabriknummer 1556 gebaut.
Der Turmtriebwagen 701 142-2 der HWB - Hochwaldbahn, Hermeskeil fährt (oder besser knattert) am 28.01.2013 durch den Bahnhof Betzdorf/Sieg in Richtung Köln. Hinten recht auf Gleis 106 rangiert die Lok 46 der KSW Kreisbahn Siegen-Wittgenstein eine MaK G 1700-2 BB. Ob er wohl in seiner alten Heimat war, denn bis zur Ausmusterung bei der DB am 15.12.2006 war die Einsatzstelle Bw Siegen. Der Turmtriebwagen wurde 1971 bei WMD in Donauwörth unter der Fabriknummer 1556 gebaut.
Armin Schwarz

Deutschland / Bahndienstfahrzeuge / BR 701 (Turmtriebwagen)

214  5 1024x964 Px, 28.01.2013

Die SBB Farben stehen der Langnase aber auch nicht schlecht. Montreux, 25.05.2012 (Hans)
Die SBB Farben stehen der Langnase aber auch nicht schlecht. Montreux, 25.05.2012 (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Schweiz / Triebzüge (Normalspur) / ETR 610 (RABe 503)

282  4 1024x794 Px, 28.01.2013

Ein Fall für Armin: Die Diesellok Em 837 954-7 der Arge Ama habe ich am 24.05.2012 in Erstfeld fotografiert, aber leider keine brauchbaren Informationen gefunden. (Hans)
Ein Fall für Armin: Die Diesellok Em 837 954-7 der Arge Ama habe ich am 24.05.2012 in Erstfeld fotografiert, aber leider keine brauchbaren Informationen gefunden. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Schweiz / Dieselloks (Normalspur) / Em 837

383  8 1024x766 Px, 28.01.2013

Der Kranwagen XTms 40 85 95 88 100-9 war am 24.05.2012 in Erstfeld abgestellt. (Hans)
Der Kranwagen XTms 40 85 95 88 100-9 war am 24.05.2012 in Erstfeld abgestellt. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Schweiz / Bahndienstfahrzeuge / Schienenkrane

518  2 1024x942 Px, 28.01.2013

Noch eine TGV Farbvariante für Armin: Der TGV in seinem ersten und für mich auch schönsten Farbkleid. 
Paris, Gare de Lyon am 6. Feb. 1985
Noch eine TGV Farbvariante für Armin: Der TGV in seinem ersten und für mich auch schönsten Farbkleid. Paris, Gare de Lyon am 6. Feb. 1985
Stefan Wohlfahrt

Frankreich / TGV / TGV Sud-Est (Tz 01 - 118)

216  3 1024x612 Px, 28.01.2013

<<  vorherige Seite  642 643 644 645 646 647 648 649 650 651 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.