hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Rungenwagen Roos abgestellt in Scheuerfeld (Sieg) am 17.04.2010.

(ID 173693)




Rungenwagen Roos abgestellt in Scheuerfeld (Sieg) am 17.04.2010. Nach dem Orkan Kyrill in der Nacht vom 18./19. Januar 2007 waren in der Region große Forstschäden, in Betzdorf wurde sehr viel Bruchholz an die Schiene verladen.


Rungenwagen Roos abgestellt in Scheuerfeld (Sieg) am 17.04.2010. Nach dem Orkan Kyrill in der Nacht vom 18./19. Januar 2007 waren in der Region große Forstschäden, in Betzdorf wurde sehr viel Bruchholz an die Schiene verladen.

Armin Schwarz 29.12.2011, 348 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: FUJIFILM FinePix S5600 , Datum 2010:04:17 12:02:05, Belichtungsdauer: 0.005 s (10/2200) (1/220), Blende: f/4.5, ISO64, Brennweite: 6.30 (630/100)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen

Kippwagen MK 45 DH „LW-Kipper“, der Gattung Rlps, 37 80 3832 010-7 RIV D-KAF, der KAF Falkenhahn Bau AG, Kreuztal (ehemaliger Wagen der Leonhard Weiss) abgestellt am 24.06.2018 in Betzdorf/Sieg.

Der von LEONHARD WEISS entwickelte Kippwagen MK 45 DH „LW-Kipper“, ist für den offenen Transport von losen, nicht zu verwehenden Schüttgütern vorgesehen. Dank der niedrigen Bauweise ist die Beladung unter abgeschalteten Oberleitungen gefahrlos möglich.

Die Ladekante ist 2.049 mm über Schienenoberkante. Der speziell ausgebildete Bediener ist für das Entladen rechts und links vom Gleis verantwortlich. Jeder Wagen ist mit einer eigenständigen Hydraulikanlage ausgestattet, welche von einem Kubota 3-Zyl. Dieselmotor angetrieben wird. So braucht man keine Fremdenergie, wie Strom oder Druckluft von der Lok.

Es wird jeweils eine Mulde pro Wagen gekippt. Es können bis zu 10 Kippwagen miteinander gekoppelt und über ein ansteckbares Bedienpult gemeinsam gesteuert werden. Die Standsicherheit ist in üblichen Überhöhungen und Radien durch eine intelligente Steuerung jederzeit gewährleistet. Die Entladezeit beträgt ca. 10 Minuten für alle 3 Mulden.

TECHNISCHE DATEN:
Gattung: Rlps
Spurweite: 1.435 mm
Achszahl: 4 (in zwei Drehgestellen)
Länge über Puffer: 20.740 mm
Drehzapfenabstand: 15.700 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Eigengewicht: durchschnittlich 35 t  (dieser 33.910 kg)
Max Zuladung: 45 t ab Streckenklasse C (dieser 46 t), somit 15 t pro Mulde (8,5 m³)
Muldenmaß (L x B x H): 5.000 x 2.480 x 520 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (leer und beladen)
Bremse: KE-GP-A (max. 68 t)

Tankkapazität: 120 l Diesel
Hydr. Tankkapazität: 140 l Panolin HLP 46
Kippaggregat: Wassergekühlter 3-Zyl. Dieselmotor Kubota D 1105 mit zwei Hydraulikpumpen und Überdruckventil
Höhe über Schienenoberkante in Transportstellung: 2.690 mm
Höhe über Schienenoberkante in Kippstellung: 4.009 m
Höhe über Schienenoberkante in Bordwandhöhe: 2.049 mm
Max. Kippwinkel der Mulden: 55°
Kleister befahrbarer Gleisbogen: R = 60 m, (Arbeit R =150 m)
Internationales Profil: G1
RIV Zulassung: Ja
Kippwagen MK 45 DH „LW-Kipper“, der Gattung Rlps, 37 80 3832 010-7 RIV D-KAF, der KAF Falkenhahn Bau AG, Kreuztal (ehemaliger Wagen der Leonhard Weiss) abgestellt am 24.06.2018 in Betzdorf/Sieg. Der von LEONHARD WEISS entwickelte Kippwagen MK 45 DH „LW-Kipper“, ist für den offenen Transport von losen, nicht zu verwehenden Schüttgütern vorgesehen. Dank der niedrigen Bauweise ist die Beladung unter abgeschalteten Oberleitungen gefahrlos möglich. Die Ladekante ist 2.049 mm über Schienenoberkante. Der speziell ausgebildete Bediener ist für das Entladen rechts und links vom Gleis verantwortlich. Jeder Wagen ist mit einer eigenständigen Hydraulikanlage ausgestattet, welche von einem Kubota 3-Zyl. Dieselmotor angetrieben wird. So braucht man keine Fremdenergie, wie Strom oder Druckluft von der Lok. Es wird jeweils eine Mulde pro Wagen gekippt. Es können bis zu 10 Kippwagen miteinander gekoppelt und über ein ansteckbares Bedienpult gemeinsam gesteuert werden. Die Standsicherheit ist in üblichen Überhöhungen und Radien durch eine intelligente Steuerung jederzeit gewährleistet. Die Entladezeit beträgt ca. 10 Minuten für alle 3 Mulden. TECHNISCHE DATEN: Gattung: Rlps Spurweite: 1.435 mm Achszahl: 4 (in zwei Drehgestellen) Länge über Puffer: 20.740 mm Drehzapfenabstand: 15.700 mm Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm Eigengewicht: durchschnittlich 35 t (dieser 33.910 kg) Max Zuladung: 45 t ab Streckenklasse C (dieser 46 t), somit 15 t pro Mulde (8,5 m³) Muldenmaß (L x B x H): 5.000 x 2.480 x 520 mm Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (leer und beladen) Bremse: KE-GP-A (max. 68 t) Tankkapazität: 120 l Diesel Hydr. Tankkapazität: 140 l Panolin HLP 46 Kippaggregat: Wassergekühlter 3-Zyl. Dieselmotor Kubota D 1105 mit zwei Hydraulikpumpen und Überdruckventil Höhe über Schienenoberkante in Transportstellung: 2.690 mm Höhe über Schienenoberkante in Kippstellung: 4.009 m Höhe über Schienenoberkante in Bordwandhöhe: 2.049 mm Max. Kippwinkel der Mulden: 55° Kleister befahrbarer Gleisbogen: R = 60 m, (Arbeit R =150 m) Internationales Profil: G1 RIV Zulassung: Ja
Armin Schwarz

. Drehgestell-Flachwagen mit klappbaren Seitenborden und Rungen, der Gattung RES, DB Nr. 3940 057-7  / 80 D-ORME; Heimatbahnhof: Winterswick, stand am 08.01.2017 im Bahnhofsbereich von Petange (L) abgestellt. Technische Daten: 4 Achsen; LüP 19,90 m; Drehzapfenabstand: 14,86 m; Eigengewicht  25 t; Streckenklasse  A, B, C; zugelassen bis Vmax 100 km/h.    (Hans)
. Drehgestell-Flachwagen mit klappbaren Seitenborden und Rungen, der Gattung RES, DB Nr. 3940 057-7 / 80 D-ORME; Heimatbahnhof: Winterswick, stand am 08.01.2017 im Bahnhofsbereich von Petange (L) abgestellt. Technische Daten: 4 Achsen; LüP 19,90 m; Drehzapfenabstand: 14,86 m; Eigengewicht 25 t; Streckenklasse A, B, C; zugelassen bis Vmax 100 km/h. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond


Drehgestell-Schwerlastwagen 33 80 3994 045-1 D-BW (Gattung Rlmmnps 650) der Bundeswehr (Versorgungs-Nr. 2220-00 135-8813) am 09.09.2017 in der SVG Eisenbahn-Erlebniswelt Horb. 

TECHNISCHE DATEN: 
Länge über Puffer:  10.800 mm
Drehzapfenabstand:  5.800 mm
Achsabstand im Drehgestell:  2.000 mm
Ladelänge:  9.800 mm
Ladebreite:  3.150 mm
Ladefläche:  29,0 m²
Fußbodenhöhe über SO:  1.282 mm
Höchstgeschwindigkeit:  100 km/h
Maximale Ladegewicht:  61,0 t (ab Streckenklasse C4)
Eigengewicht:  18.110 kg
Drehgestell-Bauart:  931 (Minden-Dorstfeld)
Bauart der Bremse:  KE-GP
Kleinster bef. Gleisbogenradius:  35 m
Intern. Verwendungsfähigkeit:  RIV
Erstes Lieferjahr:  1955
Drehgestell-Schwerlastwagen 33 80 3994 045-1 D-BW (Gattung Rlmmnps 650) der Bundeswehr (Versorgungs-Nr. 2220-00 135-8813) am 09.09.2017 in der SVG Eisenbahn-Erlebniswelt Horb. TECHNISCHE DATEN: Länge über Puffer: 10.800 mm Drehzapfenabstand: 5.800 mm Achsabstand im Drehgestell: 2.000 mm Ladelänge: 9.800 mm Ladebreite: 3.150 mm Ladefläche: 29,0 m² Fußbodenhöhe über SO: 1.282 mm Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Maximale Ladegewicht: 61,0 t (ab Streckenklasse C4) Eigengewicht: 18.110 kg Drehgestell-Bauart: 931 (Minden-Dorstfeld) Bauart der Bremse: KE-GP Kleinster bef. Gleisbogenradius: 35 m Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV Erstes Lieferjahr: 1955
Armin Schwarz


Drehgestellflachwagen mit vier Radsätzen, mit Rungen und Stirnwandklappen, 31 80 3963 389-2 D-TSSC, Gattung Rmms 662, der  tschechischen TSS Cargo a.s., beladen mit Rundstahl abgestellt in Siegen-Geisweid am 03.09.2017.

Der Wagen ist für den Transport von Walzwerkerzeugnissen Straßenfahrzeugen einschl. Kettenfahrzeugen, Erzeugnissen der Bauindustrie, usw. geeignet.
Die an den Stirnseiten angeordneten Überfahrklappen gestatten abgeklappt das Durchfahren von Gleisbögen mit mindestens 150 m Halbmesser. Die Überfahrklappen liegen im abgeklappten Zustand auf 4 Konsolen auf. In senkrechter Stellung werden sie durch je 2 am Kopfstück angeordneten Fallrungen gehalten.
Je Wagenlängsseite sind 6 absenkbare Seitenrungen vorhanden. Der Wagen besitzt Festbindeeinrichtungen am äußeren Längsträger. Der Fußboden besteht aus 70 mm dicken Nadelholzbohlen (zulässige Radlast bis 5t). 


TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Gattung/Bauart: Rmms 662
Erstes Baujahr: 1983
Anzahl der Achsen: 4 in 2 Drehgestellen
Länge über Puffer: 12.540 mm
Drehzapfenabstand: 7.500 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Gesamter Radsatzstand:  9.300 mm
Ladelänge: 11.100 mm
Ladebreite:  2.850 mm (zw. d. Rungen) / 3.150 mm (ohne Rungen)
Ladefläche:  35,5 m²
Wagenhöhe: 1.770 mm
Rungenhöhe:  575 mm
Fußbodenhöhe über SO: 1.250 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (lauftechnische Eignung für 120 km/h auf bestimmten Strecken der DB unter Nutzung der in den Streckenklassen angegebenen Lastgrenzen.
Eigengewicht: 19.320 kg
Maximale Ladegewicht: 60,5 t (ab Streckenklasse C)
Maximale Achslast: 20 t
Laufraddurchmesser (neu):  920 mm
Kleinster bef. Gleisbogenradius:  75 m
Bauart der Bremse: KE-GP
Handbremse:  Fbr (wirkt auf beide Drehgestelle)
Art der Lastabbremsung: zweistufig, mechanisch
Austauschverfahren: 31
Intern. Verwendungsfähigkeit:  RIV
Drehgestellflachwagen mit vier Radsätzen, mit Rungen und Stirnwandklappen, 31 80 3963 389-2 D-TSSC, Gattung Rmms 662, der tschechischen TSS Cargo a.s., beladen mit Rundstahl abgestellt in Siegen-Geisweid am 03.09.2017. Der Wagen ist für den Transport von Walzwerkerzeugnissen Straßenfahrzeugen einschl. Kettenfahrzeugen, Erzeugnissen der Bauindustrie, usw. geeignet. Die an den Stirnseiten angeordneten Überfahrklappen gestatten abgeklappt das Durchfahren von Gleisbögen mit mindestens 150 m Halbmesser. Die Überfahrklappen liegen im abgeklappten Zustand auf 4 Konsolen auf. In senkrechter Stellung werden sie durch je 2 am Kopfstück angeordneten Fallrungen gehalten. Je Wagenlängsseite sind 6 absenkbare Seitenrungen vorhanden. Der Wagen besitzt Festbindeeinrichtungen am äußeren Längsträger. Der Fußboden besteht aus 70 mm dicken Nadelholzbohlen (zulässige Radlast bis 5t). TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Gattung/Bauart: Rmms 662 Erstes Baujahr: 1983 Anzahl der Achsen: 4 in 2 Drehgestellen Länge über Puffer: 12.540 mm Drehzapfenabstand: 7.500 mm Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm Gesamter Radsatzstand: 9.300 mm Ladelänge: 11.100 mm Ladebreite: 2.850 mm (zw. d. Rungen) / 3.150 mm (ohne Rungen) Ladefläche: 35,5 m² Wagenhöhe: 1.770 mm Rungenhöhe: 575 mm Fußbodenhöhe über SO: 1.250 mm Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (lauftechnische Eignung für 120 km/h auf bestimmten Strecken der DB unter Nutzung der in den Streckenklassen angegebenen Lastgrenzen. Eigengewicht: 19.320 kg Maximale Ladegewicht: 60,5 t (ab Streckenklasse C) Maximale Achslast: 20 t Laufraddurchmesser (neu): 920 mm Kleinster bef. Gleisbogenradius: 75 m Bauart der Bremse: KE-GP Handbremse: Fbr (wirkt auf beide Drehgestelle) Art der Lastabbremsung: zweistufig, mechanisch Austauschverfahren: 31 Intern. Verwendungsfähigkeit: RIV
Armin Schwarz






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.