hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

SBB ETR 610 93 85 2 503 018-6 CH-SBB mit Werbung für München-Zürich beim Stellwerk bei der Donnersberger Brücke am 04.06.2022.

(ID 780312)



SBB ETR 610  93 85 2 503 018-6 CH-SBB mit Werbung für München-Zürich beim Stellwerk bei der Donnersberger Brücke am 04.06.2022.

SBB ETR 610 93 85 2 503 018-6 CH-SBB mit Werbung für München-Zürich beim Stellwerk bei der Donnersberger Brücke am 04.06.2022.

Karl Sauerbrey 05.07.2022, 37 Aufrufe, 3 Kommentare

3 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Stefan Wohlfahrt 31.07.2022 17:12

Hallo Karl,
die Werbung war ein durchschlagender Erfolg, die Züge sind mehr als gut gefüllt und nun ist guter Rat nach zu sparsamer Planung teuer: mehr Züge kann man nicht einsetzen (Strecken-Kapazität zu gering) und die Doppeltraktion ist zu lang.
Mein Vorschlag: die ETR um zwei bis drei Wagen verlängern, Doppelführung auf Blockdistanz oder gleich ein andere Zug (ICE oder Lok mit Kompo).
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 31.07.2022 19:30

...oder auch hier mit Zugbeeinflussung ETCS Level 2 oder3 fahren.
Doppeltraktion ist zu lang? In München und Zürich sind die Bahnsteige lang genug.

Was ich auch gut finden würde wäre eine Reservierung Pflicht von Fernverkehrszügen. In Italien hat man ab IC immer einen Sitzplatz. Dort achtet sogar der Schaffner darauf dass man am richtigen Sitzplatz sitzt, dies ist aber wohl auch der Pandemie geschuldet. In Italien findet man Desinfektionsmittelspender auch nicht nur auf der Toilette.

Lieben Grüße
Armin

Stefan Wohlfahrt 01.08.2022 17:59

Hallo Armin,
in München und Zürich mögen die Bahnsteige schon lang genug sein, scheinbar aber unterwegs klemmt es. Ich bin grundsätzlich gegen ein Reservierungspflicht, da dies eine weitere Einschränkung im Bahnverkehr bedeutet. Der Fahrgast soll, wie der Autofahrer die Freiheit haben zu fahren wann er will, ohne dies im Voraus zu planen, fixieren. Die Bahngesellschafen haben dazu zu sorgen, dass die nötigen Kapazitäten angeboten werden.
einen lieben Gruss
Stefan

SBB ETR 610 (RABe 503) in Memmingen am 04.06.2022.
SBB ETR 610 (RABe 503) in Memmingen am 04.06.2022.
Karl Sauerbrey

Der Trenitalia  Frecciargento“  ETR 610.3 (von italienisch ElettroTreno Rapido 610) der 1. Serie  (93 85 5 610 103-9 CH-TI / 93 85 5 610 003-1 CH-TI), steht am 11.06.2022, als ECE 151 nach Milano Porta Garibaldi, im Hauptbahnhof Frankfurt am Main zur Abfahrt bereit. Er fährt von Frankfurt über Basel und Lugano nach Mailand. In Deutschland wird er als ECE 151 geführt und ab Basel als  EC 151.

Die für 250 km/h zugelassenen Dreisystem Hochgeschwindigkeitstriebzüge haben die Zulassungen für die Schweiz, Italien und Deutschland. Eingestellt sind sie alle in der Schweiz. Seit Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 werden die ETR 610 und die RABe 503 (2. Serie) in Deutschland im Rahmen der neuen Zuggattung EuroCity-Express (ECE) auf der Strecke Frankfurt am Main–Mailand eingesetzt. Seit Dezember 2020 verkehren die ETR 610 auch, auf der nun vollständig elektrifizierten Strecke, von Zürich über Lindau und Memmingen nach München und zurück.
Der Trenitalia "Frecciargento“ ETR 610.3 (von italienisch ElettroTreno Rapido 610) der 1. Serie (93 85 5 610 103-9 CH-TI / 93 85 5 610 003-1 CH-TI), steht am 11.06.2022, als ECE 151 nach Milano Porta Garibaldi, im Hauptbahnhof Frankfurt am Main zur Abfahrt bereit. Er fährt von Frankfurt über Basel und Lugano nach Mailand. In Deutschland wird er als ECE 151 geführt und ab Basel als EC 151. Die für 250 km/h zugelassenen Dreisystem Hochgeschwindigkeitstriebzüge haben die Zulassungen für die Schweiz, Italien und Deutschland. Eingestellt sind sie alle in der Schweiz. Seit Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 werden die ETR 610 und die RABe 503 (2. Serie) in Deutschland im Rahmen der neuen Zuggattung EuroCity-Express (ECE) auf der Strecke Frankfurt am Main–Mailand eingesetzt. Seit Dezember 2020 verkehren die ETR 610 auch, auf der nun vollständig elektrifizierten Strecke, von Zürich über Lindau und Memmingen nach München und zurück.
Armin Schwarz

Die Verbindung von Zürich nach München führt ja bekanntlich am Bodensee ein kurzen Stück durch Österreich und kann der nun auf dieser Verbindung eingesetzte Pinocchio neben den seit längerem befahrenen Ländern nun auch in Österreich fotografiert werden.

Ein SBB ETR 610 erreicht als EC Zürich - München den Bahnhof von Bregenz. 

14. August 2021
Die Verbindung von Zürich nach München führt ja bekanntlich am Bodensee ein kurzen Stück durch Österreich und kann der nun auf dieser Verbindung eingesetzte Pinocchio neben den seit längerem befahrenen Ländern nun auch in Österreich fotografiert werden. Ein SBB ETR 610 erreicht als EC Zürich - München den Bahnhof von Bregenz. 14. August 2021
Stefan Wohlfahrt






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.