hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Der vareo 620 003 / 621 003 / 620 503, ein dreiteiliger Dieseltriebzug vom Typ ALSTOM Coradia LINT 81 der DB Regio NRW (VAREO), verlässt, als RB 24 „Eifel-Bahn“ (Gerolstein – Kall -

(ID 803492)



Der vareo 620 003 / 621 003 / 620 503, ein dreiteiliger Dieseltriebzug vom Typ ALSTOM Coradia LINT 81 der DB Regio NRW (VAREO), verlässt, als RB 24 „Eifel-Bahn“  (Gerolstein – Kall - Euskirchen – Köln Hbf - Köln Messe/Deutz), am 22.12.2018 den Hbf Köln in Richtung Hohenzollernbrücke bzw. Zielbahnhof Köln Messe/Deutz.

Der vareo 620 003 / 621 003 / 620 503, ein dreiteiliger Dieseltriebzug vom Typ ALSTOM Coradia LINT 81 der DB Regio NRW (VAREO), verlässt, als RB 24 „Eifel-Bahn“ (Gerolstein – Kall - Euskirchen – Köln Hbf - Köln Messe/Deutz), am 22.12.2018 den Hbf Köln in Richtung Hohenzollernbrücke bzw. Zielbahnhof Köln Messe/Deutz.

Armin Schwarz 17.02.2023, 87 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Belichtungsdauer: 1/250, Blende: 10/1, ISO1600, Brennweite: 105/1

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Am 8 Juni 2019 wartet DB Regio 620 547 in Dieringhausen auf neue Aufgaben.
Am 8 Juni 2019 wartet DB Regio 620 547 in Dieringhausen auf neue Aufgaben.
Leon Schrijvers

Eigentlich ist es nicht seine Strecke....
Der dreiteilige Dieseltriebzug ALSTOM Coradia LINT 81 – 620 023 / 621 023 / 620 523 der DB Regio NRW – vareo fährt am kalten Vormittag des 21.12.2021 durch den Bf. Dillbrecht in südlicher Richtung (Gießen). 

Der Triebzug wurde 2013 von ALSTOM Transport Deutschland GmbH in Salzgitter (vormals LHB) unter der Fabriknummer 0001004081 023 gebaut. Er besteht aus den Einheiten 95 80 0620 023-1 D-DB / 95 80 0621 023-0 D-DB / 95 80 0620 523-0 D-DB. 

Hier fährt er auf der Dillstrecke (KBS 445), sein eigentliches Einsatzgebiet ist aber der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (Großraum Köln). Vareo setzt sich aus den Anfangsbuchstaben des Einsatzgebietes zusammen: Voreifel, Ahrtal, Rhein, Eifel sowie Oberbergische Land & Obereres Volmetal. Ob er hier auf dem Weg zum Herstellerwerk nach Salzgitter, ist mir unbekannt.

Die deutschen Dieseltriebwagen LINT 81 haben die Baureihenbezeichnung 620. Die Fahrzeuge haben sechs Türen pro Fahrzeugseite, sie besitzen im Unterschied zum LINT 54 zusätzlich einen motorisierten Mittelwagen (BR 621), der zwei eigene Enddrehgestelle hat. Die dreiteiligen Dieseltriebwagen der Baureihe 620 sind für den schnellen Regionalverkehr konzipiert. Die LINT 81 des Herstellers Alstom beruht auf der Weiterentwicklung der Fahrzeugplattform der Coradia LINT- Fahrzeugfamilie. Im Niederflur- und Einstiegsbereich beträgt die Fußbodenhöhe 80 Zentimeter. Für mobilitätseingeschränkte Personen verfügt das Fahrzeug über zwei Rollstuhlplätze, ein behindertengerechtes WC und eine Überfahrhilfe zur Überbrückung des Spaltes zwischen Fahrzeug und Bahnsteig. Für Fahrräder stehen fünf Mehrzweckabteile zur Verfügung. Bis zu drei Fahrzeuge können in einem Zugverband eingesetzt werden. Weiterhin ist eine Kupplung mit Fahrzeugen der Baureihe 622 (LINT 54) möglich.

Motorisiert ist der Triebzug durch vier MTU 6-Zylinder Dieselmotor Unterflur POWERPACKS vom Typ 6H 1800 R84/R85L mit einer Leistung von je 390 kW (525 PS). Ein Endwagen und der Mittelwagen haben jeweils einen Motor, der andere Endwagen hat zwei Motoren.	

TECHNISCHE DATEN:
Spurweite: 1.435 mm
Achsfolge: B’2’+B’2’+B’B’
Fahrzeuglänge über Kupplung:  80.920 mm
Fahrzeugbreite: 2.750 mm
Maximale Fahrzeughöhe (über SO):  4.310 mm
Fahrzeugbodenhöhe: 800 mm (Einstieg und Niederflurbereich) / 1.180 mm (Hochflurbereich)
Türen pro Fahrzeugseite: 6
Minimaler befahrbarer Radius: 125 m (Betrieb) / 100 m (Werkstatt)
Installierte Motorleistung: 4 x 390 kW
Leistungsübertragung: dieselhydraulisch
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h 
Eigengewicht: ca. 138 t
Maximale Radsatzlast bei Fahrzeughöchstgewicht: ca. 18 t
Sitzplätze: 300
Stehplätze ca. : 250
Eigentlich ist es nicht seine Strecke.... Der dreiteilige Dieseltriebzug ALSTOM Coradia LINT 81 – 620 023 / 621 023 / 620 523 der DB Regio NRW – vareo fährt am kalten Vormittag des 21.12.2021 durch den Bf. Dillbrecht in südlicher Richtung (Gießen). Der Triebzug wurde 2013 von ALSTOM Transport Deutschland GmbH in Salzgitter (vormals LHB) unter der Fabriknummer 0001004081 023 gebaut. Er besteht aus den Einheiten 95 80 0620 023-1 D-DB / 95 80 0621 023-0 D-DB / 95 80 0620 523-0 D-DB. Hier fährt er auf der Dillstrecke (KBS 445), sein eigentliches Einsatzgebiet ist aber der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (Großraum Köln). Vareo setzt sich aus den Anfangsbuchstaben des Einsatzgebietes zusammen: Voreifel, Ahrtal, Rhein, Eifel sowie Oberbergische Land & Obereres Volmetal. Ob er hier auf dem Weg zum Herstellerwerk nach Salzgitter, ist mir unbekannt. Die deutschen Dieseltriebwagen LINT 81 haben die Baureihenbezeichnung 620. Die Fahrzeuge haben sechs Türen pro Fahrzeugseite, sie besitzen im Unterschied zum LINT 54 zusätzlich einen motorisierten Mittelwagen (BR 621), der zwei eigene Enddrehgestelle hat. Die dreiteiligen Dieseltriebwagen der Baureihe 620 sind für den schnellen Regionalverkehr konzipiert. Die LINT 81 des Herstellers Alstom beruht auf der Weiterentwicklung der Fahrzeugplattform der Coradia LINT- Fahrzeugfamilie. Im Niederflur- und Einstiegsbereich beträgt die Fußbodenhöhe 80 Zentimeter. Für mobilitätseingeschränkte Personen verfügt das Fahrzeug über zwei Rollstuhlplätze, ein behindertengerechtes WC und eine Überfahrhilfe zur Überbrückung des Spaltes zwischen Fahrzeug und Bahnsteig. Für Fahrräder stehen fünf Mehrzweckabteile zur Verfügung. Bis zu drei Fahrzeuge können in einem Zugverband eingesetzt werden. Weiterhin ist eine Kupplung mit Fahrzeugen der Baureihe 622 (LINT 54) möglich. Motorisiert ist der Triebzug durch vier MTU 6-Zylinder Dieselmotor Unterflur POWERPACKS vom Typ 6H 1800 R84/R85L mit einer Leistung von je 390 kW (525 PS). Ein Endwagen und der Mittelwagen haben jeweils einen Motor, der andere Endwagen hat zwei Motoren. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Achsfolge: B’2’+B’2’+B’B’ Fahrzeuglänge über Kupplung: 80.920 mm Fahrzeugbreite: 2.750 mm Maximale Fahrzeughöhe (über SO): 4.310 mm Fahrzeugbodenhöhe: 800 mm (Einstieg und Niederflurbereich) / 1.180 mm (Hochflurbereich) Türen pro Fahrzeugseite: 6 Minimaler befahrbarer Radius: 125 m (Betrieb) / 100 m (Werkstatt) Installierte Motorleistung: 4 x 390 kW Leistungsübertragung: dieselhydraulisch Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h Eigengewicht: ca. 138 t Maximale Radsatzlast bei Fahrzeughöchstgewicht: ca. 18 t Sitzplätze: 300 Stehplätze ca. : 250
Armin Schwarz

Nachts im Hauptbahnhof Köln am 06.06.2015 um 0:11 Uhr:
Der vareo 620 012 / 621 012 / 620 512, ein dreiteiliger Dieseltriebzug vom Typ ALSTOM Coradia LINT 81 der DB Regio NRW (VAREO), ist als RB 24 „Eifel-Bahn“ Köln Messe/Deutz - Köln Hbf - Euskirchen - Kall – Gerolstein, in den Hauptbahnhof Köln eingefahren.
Nachts im Hauptbahnhof Köln am 06.06.2015 um 0:11 Uhr: Der vareo 620 012 / 621 012 / 620 512, ein dreiteiliger Dieseltriebzug vom Typ ALSTOM Coradia LINT 81 der DB Regio NRW (VAREO), ist als RB 24 „Eifel-Bahn“ Köln Messe/Deutz - Köln Hbf - Euskirchen - Kall – Gerolstein, in den Hauptbahnhof Köln eingefahren.
Armin Schwarz

Morgens im Hauptbahnhof Köln, Blickrichtung Deutz, am 28.12.2017.   Auf Gleis 3 wartet der dreiteilige Dieseltriebzug 620 539 / 621 039 / 620 039 ein ALSTOM Coradia LINT 81 der DB Regio (VAREO) auf das freie Signal zur Weiterfahr, er ist auf Dienstfahrt (Leerfahrt).
Morgens im Hauptbahnhof Köln, Blickrichtung Deutz, am 28.12.2017. Auf Gleis 3 wartet der dreiteilige Dieseltriebzug 620 539 / 621 039 / 620 039 ein ALSTOM Coradia LINT 81 der DB Regio (VAREO) auf das freie Signal zur Weiterfahr, er ist auf Dienstfahrt (Leerfahrt).
Armin Schwarz






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.