hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

STAHL GERLAFINGEN AG.

(ID 693370)



STAHL GERLAFINGEN AG.
In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere  sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen.
Inpressionen vom 19. März 2020.
Foto: Walter Ruetsch

STAHL GERLAFINGEN AG.
In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen.
Inpressionen vom 19. März 2020.
Foto: Walter Ruetsch

Walter Ruetsch 21.03.2020, 13 Aufrufe, 1 Kommentar

1 Kommentar, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Armin Schwarz 21.03.2020 19:44

Hallo Walter,
ganz wunderbare Bilder aus Gerlafingen, gefallen mir sehr gut.

Ein paar Infos zur gelben Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG, es ist die Diesellokomotive Goldau, eine Henschel DHG 1200 BB, Baujahr 1977 (Fabriknummer 31948), als sie 2002 zur VANOLI ging erhielt sie eine Totalrevision.
Fahrzeugart: Bm4/4, UIC-Nr. CH-CVI 98 85 5847 853-9

Technische Daten:
Spurweite:1.435 mm
Länge über Puffer: 12.000 mm
Breite: 3.000 mm
Höhe: 4.000 mm
Dienstgewicht: 69 t
Höchstgeschwindigkeit: 75 km/h (selbstfahrend und geschleppt)
Triebraddurchmesser: 1.000 mm neu / 920 mm abgenutzt
Motortyp: MTU 12V 331 TC 11
Nennleistung: 854 kW (1200 PS)
Diesel-Tankinhalt 3.000 Liter

STAHL GERLAFINGEN AG.
In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere  sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen.
Die Betankung erfolgte auf dem Industrieareal direkt ab dem LKW.
Inpressionen vom 19. März 2020.
Foto: Walter Ruetsch
STAHL GERLAFINGEN AG. In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen. Die Betankung erfolgte auf dem Industrieareal direkt ab dem LKW. Inpressionen vom 19. März 2020. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

STAHL GERLAFINGEN AG.
In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere  sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen.
Die Betankung erfolgte auf dem Industrieareal direkt ab dem LKW.
Inpressionen vom 19. März 2020.
Foto: Walter Ruetsch
STAHL GERLAFINGEN AG. In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen. Die Betankung erfolgte auf dem Industrieareal direkt ab dem LKW. Inpressionen vom 19. März 2020. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

STAHL GERLAFINGEN AG.
In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere  sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen.
Inpressionen vom 19. März 2020.
Foto: Walter Ruetsch
STAHL GERLAFINGEN AG. In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen. Inpressionen vom 19. März 2020. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

STAHL GERLAFINGEN AG.
In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere  sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen.
Inpressionen vom 19. März 2020.
Werkverkehr mit Wagen die das Industrieareal in Gerlafingen nicht verlassen dürfen.
Foto: Walter Ruetsch
STAHL GERLAFINGEN AG. In Gerlafingen bei der Stahl Gerlafingen AG wird gegenwärtig trotz dem Coronavirus auf Hochtouren gearbeitet. Pro Tag treffen mehrere sehr lange Schrottzüge in Gerlafingen ein und auch der Lastwagenverkehr ist enorm. Während dem ganzen Tag stehen sogar gleichzeitig zwei Diesellokomotiven für den harten Rangierdienst im Einsatz. Während dem Ausfall einer V Gravita 10BB musste die gelbe Gastlok von der Baufirma C. VANOLI AG aushelfen. Inpressionen vom 19. März 2020. Werkverkehr mit Wagen die das Industrieareal in Gerlafingen nicht verlassen dürfen. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.