hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Galerie Erste

84 Bilder
1 2 3 4 nächste Seite  >>

Offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung Fccpps der railpro (NL) am 05.08.2011 in Siegen (Kaan-Marienborn).
Offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung Fccpps der railpro (NL) am 05.08.2011 in Siegen (Kaan-Marienborn).
Armin Schwarz


Ein privater Schotterwagen Fccpps der Firma railpro, aufgenommen in Frutigen am 02.08.2007
Ein privater Schotterwagen Fccpps der Firma railpro, aufgenommen in Frutigen am 02.08.2007
Hans-Gerd Seeliger


2-achsiger offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung (Schotterwagen) Fccpps (23 84 6437 152-1 NL-RP) der railpro (NL) am 11.07.2013 in Burbach(Kr. Siegen) im Zugverband. 

Technische Daten:
Länge über Puffer:  9.640 mm 
Achsabstand:  6.000 mm 
Eigengewicht: 10.340 kg 
Ladevolumen: 22 m³ 
Gesamtgewicht: 28.200 kg 
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
2-achsiger offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung (Schotterwagen) Fccpps (23 84 6437 152-1 NL-RP) der railpro (NL) am 11.07.2013 in Burbach(Kr. Siegen) im Zugverband. Technische Daten: Länge über Puffer: 9.640 mm Achsabstand: 6.000 mm Eigengewicht: 10.340 kg Ladevolumen: 22 m³ Gesamtgewicht: 28.200 kg Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Armin Schwarz

Eine andere Ansicht von der V 100-SP-005 (ex DR 110 744-0, ex DR 112 744-8, ex DB 202 744-9) der Spitzke Spoorbouw B.V. (Niederlande) abgestellt mit einem Kranzug am 16.11.2013 in Kreuztal.

Die Kategorien Deutschland und Niederlande wurden bewusst gewählt: Herkunft und lange Einsatzdauer in Deutschland, heutige Registrierung in der  Niederlande.
Eine andere Ansicht von der V 100-SP-005 (ex DR 110 744-0, ex DR 112 744-8, ex DB 202 744-9) der Spitzke Spoorbouw B.V. (Niederlande) abgestellt mit einem Kranzug am 16.11.2013 in Kreuztal. Die Kategorien Deutschland und Niederlande wurden bewusst gewählt: Herkunft und lange Einsatzdauer in Deutschland, heutige Registrierung in der Niederlande.
Armin Schwarz

Die V 100-SP-005 (ex DR 110 744-0, ex DR 112 744-8, ex DB 202 744-9) der Spitzke Spoorbouw B.V. (Niederlande) abgestellt mit einem Kranzug am 16.11.2013  in Kreuztal.

Die ex V 100.1 wurde 1974 von LEW (VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke „Hans Beimler“ Hennigsdorf) unter der Fabriknummer 14445 gebaut und an die DR als 110 744-0 ausgeliefert, 1985 erfolgte der Umbau in 112 744-8 im BW Dresden. Im Jahr 1992 erfolgte die Umzeichnung in DR 202 744-9  und zum 01.01.1994 dann in DB 202 744-9.
Bei der DB wurde sie dann 2000 ausgemustert und 2002 an ALSTOM Lokomotiven Service GmbH in Stendal verkauft und dort erfolgte dann der Umbau gemäß Umbaukonzept BR 203.1 in die heutige 203 005-8.

An die Spitzke Spoorbouw B.V. (Niederlande) wurde sie dann 2005 verkauft. Sie trägt die NVR-Nummer 92 84 2203 005-8 NL-SPS und die EBA-Nummer EBA 01C23K 110.

Technische Daten:
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsanordnung: B'B' 
Länge über Puffer: 13.945 mm
Radsatzabstand im Drehgestell: 2.300mm
Drehzapfenabstand: 7.000mm
Kleinster befahrbarer Gleisbogenradius: 100m
Dienstgewicht: 69 t
Leistungsübertragung: dieselhydraulisch
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Kleinste Dauerfahrgeschwindigkeit: 11,1 km/h

Motortyp: Caterpillar 3512 B DI-TA
Motorart: 12-Zylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzung, Abgasturbolader und Ladeluftkühlung
Motorleitung: 1.305 kW (1.775 PS) bei 1.600 U/min
Hubraum: 51,8 l (Bohrung-Ø 170 x Hub 190 mm)
Motorgewicht: 6.537 kg
Getriebe: Voith Strömungsgetriebe GSR 30/5,7


Die Kategorien Deutschland und Niederlande wurden bewusst gewählt: Herkunft und lange Einsatzdauer in Deutschland, heutige Registrierung in der  Niederlande.
Die V 100-SP-005 (ex DR 110 744-0, ex DR 112 744-8, ex DB 202 744-9) der Spitzke Spoorbouw B.V. (Niederlande) abgestellt mit einem Kranzug am 16.11.2013 in Kreuztal. Die ex V 100.1 wurde 1974 von LEW (VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke „Hans Beimler“ Hennigsdorf) unter der Fabriknummer 14445 gebaut und an die DR als 110 744-0 ausgeliefert, 1985 erfolgte der Umbau in 112 744-8 im BW Dresden. Im Jahr 1992 erfolgte die Umzeichnung in DR 202 744-9 und zum 01.01.1994 dann in DB 202 744-9. Bei der DB wurde sie dann 2000 ausgemustert und 2002 an ALSTOM Lokomotiven Service GmbH in Stendal verkauft und dort erfolgte dann der Umbau gemäß Umbaukonzept BR 203.1 in die heutige 203 005-8. An die Spitzke Spoorbouw B.V. (Niederlande) wurde sie dann 2005 verkauft. Sie trägt die NVR-Nummer 92 84 2203 005-8 NL-SPS und die EBA-Nummer EBA 01C23K 110. Technische Daten: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsanordnung: B'B' Länge über Puffer: 13.945 mm Radsatzabstand im Drehgestell: 2.300mm Drehzapfenabstand: 7.000mm Kleinster befahrbarer Gleisbogenradius: 100m Dienstgewicht: 69 t Leistungsübertragung: dieselhydraulisch Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Kleinste Dauerfahrgeschwindigkeit: 11,1 km/h Motortyp: Caterpillar 3512 B DI-TA Motorart: 12-Zylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzung, Abgasturbolader und Ladeluftkühlung Motorleitung: 1.305 kW (1.775 PS) bei 1.600 U/min Hubraum: 51,8 l (Bohrung-Ø 170 x Hub 190 mm) Motorgewicht: 6.537 kg Getriebe: Voith Strömungsgetriebe GSR 30/5,7 Die Kategorien Deutschland und Niederlande wurden bewusst gewählt: Herkunft und lange Einsatzdauer in Deutschland, heutige Registrierung in der Niederlande.
Armin Schwarz


Niederbordwagen für Schotter, 43 84 NL-RP 342 8 441-2, der Gattung Klmos 702, der Vermietungsfirma Railpro, abgestellt am 29.08.2014 beim Bahnhof Au (Sieg). 

Technische Daten des Wagens: 
Spurweite: 1.435 mm 
Achsanzahl: 2 
Achsabstand: 6.600 mm 
Länge über Puffer: 11.740 mm 
Länge der Ladeflächen: 10.300 mm 
Breite der Ladefläche: 2.830 mm
Eigengewicht: 11.450 kg 
max. Zuladung: 24.000 kg
Niederbordwagen für Schotter, 43 84 NL-RP 342 8 441-2, der Gattung Klmos 702, der Vermietungsfirma Railpro, abgestellt am 29.08.2014 beim Bahnhof Au (Sieg). Technische Daten des Wagens: Spurweite: 1.435 mm Achsanzahl: 2 Achsabstand: 6.600 mm Länge über Puffer: 11.740 mm Länge der Ladeflächen: 10.300 mm Breite der Ladefläche: 2.830 mm Eigengewicht: 11.450 kg max. Zuladung: 24.000 kg
Armin Schwarz

. Ein Arriva Stadler GTW  2/8 verlässt den Bahnhof von Leer (Ostfriesland) als ARR 20236 Leer - Groningen (NL). 07.10.2014 (Jeanny)
. Ein Arriva Stadler GTW 2/8 verlässt den Bahnhof von Leer (Ostfriesland) als ARR 20236 Leer - Groningen (NL). 07.10.2014 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond


2-achsiger offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung (Schotterwagen) Fccpps (23 RIV 84 NL-RP 6437 461-6) der voestalpine Railpro B.V (NL) am 10.05.2015  im Hbf Siegen. 

Diese Wagen wurden ab 1962 von Talbot für die NS als Fcs oder als Tds gebaut.  Ab 1982 wurden die Wagen von den Firmen Jansen und WBA (NL) zu Fccpps umgebaut. Die Firma  Railpro  mietete diese Wagen ab 1995 an bzw. kaufte sie 2002 von der NS und ließ sie aufarbeiten, dabei erhielten sie einen blauen Neuanstrich und den Schriftzug railpro. Seit 2002 gehört Railpro zur der österreichischen Voestalpine Gruppe. 

Technische Daten: 
Länge über Puffer: 9.640 mm 
Achsabstand: 6.000 mm 
Eigengewicht: 10.340 kg 
Ladevolumen: 22 m³ 
Max. Ladegewicht: 28.200 kg 
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (beladen) 120 km/h (leer) 
Bauart der Bremse:  O-GP 
Handbremse:  keine
2-achsiger offener Schüttgutwagen mit dosierbarer Schwerkraftentladung (Schotterwagen) Fccpps (23 RIV 84 NL-RP 6437 461-6) der voestalpine Railpro B.V (NL) am 10.05.2015 im Hbf Siegen. Diese Wagen wurden ab 1962 von Talbot für die NS als Fcs oder als Tds gebaut. Ab 1982 wurden die Wagen von den Firmen Jansen und WBA (NL) zu Fccpps umgebaut. Die Firma "Railpro" mietete diese Wagen ab 1995 an bzw. kaufte sie 2002 von der NS und ließ sie aufarbeiten, dabei erhielten sie einen blauen Neuanstrich und den Schriftzug railpro. Seit 2002 gehört Railpro zur der österreichischen Voestalpine Gruppe. Technische Daten: Länge über Puffer: 9.640 mm Achsabstand: 6.000 mm Eigengewicht: 10.340 kg Ladevolumen: 22 m³ Max. Ladegewicht: 28.200 kg Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (beladen) 120 km/h (leer) Bauart der Bremse: O-GP Handbremse: keine
Armin Schwarz


Drehgestellflachwagen mit vier Radsätzen, mit Seiten- und Stirnwandklappen und mit Rungen, der Gattung Res, der Vermietungsfirma Wagon Care (mit Hauptsitz in Rotterdam), eingestellt unter RIV 33 88 3939 039-4 B-TRWBE, abgestellt am 10.05.2015 in Siegen-Eintracht. 

Technische Daten:
Spurweite: 1.435 mm
Achsanzahl: 4 (in zwei Drehgestellen)
Ladelänge: 18.500 mm
Ladebreite: 2.650 mm
Ladefläche: 49,0 m2
Länge über Puffer: 19.900 mm
Drehzapfenabstand: 14.860 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (beladen) 120 km/h (leer)
Maximales Ladegewicht: 58 t
Eigengewicht: 26.400 kg
Drehgestellflachwagen mit vier Radsätzen, mit Seiten- und Stirnwandklappen und mit Rungen, der Gattung Res, der Vermietungsfirma Wagon Care (mit Hauptsitz in Rotterdam), eingestellt unter RIV 33 88 3939 039-4 B-TRWBE, abgestellt am 10.05.2015 in Siegen-Eintracht. Technische Daten: Spurweite: 1.435 mm Achsanzahl: 4 (in zwei Drehgestellen) Ladelänge: 18.500 mm Ladebreite: 2.650 mm Ladefläche: 49,0 m2 Länge über Puffer: 19.900 mm Drehzapfenabstand: 14.860 mm Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h (beladen) 120 km/h (leer) Maximales Ladegewicht: 58 t Eigengewicht: 26.400 kg
Armin Schwarz

. Fast hätte ich dieses Highlight verpasst. Wir flohen vor dem Regen aus Zevenbergen, als ich den Zug auf der Strecke erblickte. Zum Glück gelang es Hans am Straßenrand anzuhalten und ich konnte doch noch ein Bild machen. 

Die Strukton Rail MaK G 1206 (92 84 2275 307-1 NL-SRM) mit dem schönen Namen Demi wurde 2008 unter der Fabriknummer 5001681 bei Vossloh in Kiel gebaut und fährt hier mit einem Schotterzug über die Bahnstrecke N° 12 Antwerpen - Lage Zwaluwe kurz vor dem Erreichen von Zevenbergen in Noord-Brabant. (Jeanny)
. Fast hätte ich dieses Highlight verpasst. Wir flohen vor dem Regen aus Zevenbergen, als ich den Zug auf der Strecke erblickte. Zum Glück gelang es Hans am Straßenrand anzuhalten und ich konnte doch noch ein Bild machen. Die Strukton Rail MaK G 1206 (92 84 2275 307-1 NL-SRM) mit dem schönen Namen Demi wurde 2008 unter der Fabriknummer 5001681 bei Vossloh in Kiel gebaut und fährt hier mit einem Schotterzug über die Bahnstrecke N° 12 Antwerpen - Lage Zwaluwe kurz vor dem Erreichen von Zevenbergen in Noord-Brabant. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

. Die Class 66 von CapTrain Netherlands 6601 zieht am 04.09.2015 leere Containertragwagen durch den Bahnhof von Zevenbergen. (Jeanny)
. Die Class 66 von CapTrain Netherlands 6601 zieht am 04.09.2015 leere Containertragwagen durch den Bahnhof von Zevenbergen. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond


Der Stadler GTW 2/8 – 651, ein Elektrischer Gelenktriebwagen (EMU),  der VEOLIA Transport Niederlande am 03.10.2015 beim Halt im Bahnhof Maastricht. Er fährt die Verbindung Kerkrade – Heerlen - Maastricht Randwyck.

Für den Regionalverkehr im Süden der Niederlande beschafft VEOLIA Transport 8 neue elektrische Gelenktriebwagen für 1500 V Gleichspannung. Davon wurden 5 GTW 2/6 und 3 GTW 2/8 geliefert. Die sind Züge in der Provinz Limburg auf der Strecke Maastricht – Kerkrade im Einsatz. Diese Generation der GTW Triebwagen erfüllt die neue europäische Norm EN 15227, welche die Energieabsorption bei Zusammenstößen regelt. Deutlich hier zusehen an den Energieabsorber (rechts und links der Scharfenberg Kupplung) Die Züge sind behindertengerecht ausgerüstet und verfügen über eine geschlossene Toilettenanlage.

Ein GTW 2/6 besteht aus: Dem mittigem Antriebsmodul auch Antriebscontainer genannt, dessen beiden Achsen angetrieben sind und das Fahrzeug bewegen. Und zwei leicht gebaute Niederflurwagenkasten als Endmodul (mit Führerstand) mit je einem Drehgestell stützen sich auf das Antriebsmodul, somit ergibt sich die Achsfolge 2'Bo'2. Es ergibt sich auch eine sehr gute Raumausnutzung der Endmodule, nur ist das Fahrzeug durch das Antriebsmodul in zwei Hälften geteilt und der Gang durch den Antriebscontainer nicht barrierefrei passierbar.

Bei dem GTW 2/8 (wie dieser), ist zusätzlich noch ein Mittelwagen (Niederflurwagenkasten mit einem Drehgestell) zwischen dem Antriebsmodul und dem Endmodul gehuppelt. So hat dieser dann die Achsfolge 2’Bo’2’ 2’.

Technische Daten von dem GTW 2/8 (EMU):
Inbetriebsetzung:  2008
Spurweite:  1.435 mm
Achsfolge:  2’Bo’2’ 2’
Länge über Kupplung:  55.937 mm
Fahrzeugbreite:  2.990 mm 
Fahrzeughöhe:  4.300 mm
Fußbodenhöhe:  830 mm (Niederflur)/ 996 mm (Hochflur)
Einstiegsbreite:  1.300 mm
Dienstgewicht:  ca. 84.5 t
Achsabstand (Trieb- und Laufdrehgestell):  2.100 mm
Triebraddurchmesser (neu): 860 mm
Laufraddurchmesser (neu):  750 mm
Max. Leistung am Rad: 1.100 kW
Anfahrzugkraft:  80 kN
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h
Speisespannung: 1.5 kV DC
Sitzplätze:  2. Klasse 159 / 1. Klasse 16
Klappsitze: 17
Der Stadler GTW 2/8 – 651, ein Elektrischer Gelenktriebwagen (EMU), der VEOLIA Transport Niederlande am 03.10.2015 beim Halt im Bahnhof Maastricht. Er fährt die Verbindung Kerkrade – Heerlen - Maastricht Randwyck. Für den Regionalverkehr im Süden der Niederlande beschafft VEOLIA Transport 8 neue elektrische Gelenktriebwagen für 1500 V Gleichspannung. Davon wurden 5 GTW 2/6 und 3 GTW 2/8 geliefert. Die sind Züge in der Provinz Limburg auf der Strecke Maastricht – Kerkrade im Einsatz. Diese Generation der GTW Triebwagen erfüllt die neue europäische Norm EN 15227, welche die Energieabsorption bei Zusammenstößen regelt. Deutlich hier zusehen an den Energieabsorber (rechts und links der Scharfenberg Kupplung) Die Züge sind behindertengerecht ausgerüstet und verfügen über eine geschlossene Toilettenanlage. Ein GTW 2/6 besteht aus: Dem mittigem Antriebsmodul auch Antriebscontainer genannt, dessen beiden Achsen angetrieben sind und das Fahrzeug bewegen. Und zwei leicht gebaute Niederflurwagenkasten als Endmodul (mit Führerstand) mit je einem Drehgestell stützen sich auf das Antriebsmodul, somit ergibt sich die Achsfolge 2'Bo'2. Es ergibt sich auch eine sehr gute Raumausnutzung der Endmodule, nur ist das Fahrzeug durch das Antriebsmodul in zwei Hälften geteilt und der Gang durch den Antriebscontainer nicht barrierefrei passierbar. Bei dem GTW 2/8 (wie dieser), ist zusätzlich noch ein Mittelwagen (Niederflurwagenkasten mit einem Drehgestell) zwischen dem Antriebsmodul und dem Endmodul gehuppelt. So hat dieser dann die Achsfolge 2’Bo’2’ 2’. Technische Daten von dem GTW 2/8 (EMU): Inbetriebsetzung: 2008 Spurweite: 1.435 mm Achsfolge: 2’Bo’2’ 2’ Länge über Kupplung: 55.937 mm Fahrzeugbreite: 2.990 mm Fahrzeughöhe: 4.300 mm Fußbodenhöhe: 830 mm (Niederflur)/ 996 mm (Hochflur) Einstiegsbreite: 1.300 mm Dienstgewicht: ca. 84.5 t Achsabstand (Trieb- und Laufdrehgestell): 2.100 mm Triebraddurchmesser (neu): 860 mm Laufraddurchmesser (neu): 750 mm Max. Leistung am Rad: 1.100 kW Anfahrzugkraft: 80 kN Höchstgeschwindigkeit 140 km/h Speisespannung: 1.5 kV DC Sitzplätze: 2. Klasse 159 / 1. Klasse 16 Klappsitze: 17
Armin Schwarz

Am 15 Jänner 2015 verlässt Veolia 206 Nijmegen.
Am 15 Jänner 2015 verlässt Veolia 206 Nijmegen.
Leon schrijvers

Strukton UniMat-09 passiert am 23 Juli 2016 Dordrecht.
Strukton UniMat-09 passiert am 23 Juli 2016 Dordrecht.
Leon schrijvers

Strukton 202 steht am 20 Jänner 2017 in Roosendaal.
Strukton 202 steht am 20 Jänner 2017 in Roosendaal.
Leon schrijvers

Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 steht am 10 Juli 2016 in Rotterdam Centraal.
Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 steht am 10 Juli 2016 in Rotterdam Centraal.
Leon schrijvers

Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 steht am 10 Juli 2016 in Rotterdam Centraal.
Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 steht am 10 Juli 2016 in Rotterdam Centraal.
Leon schrijvers

Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 sdurchfahrt Zwijndrecht am 22 Juli 2016.
Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 sdurchfahrt Zwijndrecht am 22 Juli 2016.
Leon schrijvers

Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 steht am 23 Juli 2016 vor ein Signal bei Dordrecht.
Railogic (ein Captrain-Töchter) 1619 steht am 23 Juli 2016 vor ein Signal bei Dordrecht.
Leon schrijvers

Arriva 382 ´JAN VAN KUYK´ steht am 6 Mai 2017 in Nijmegen.
Arriva 382 ´JAN VAN KUYK´ steht am 6 Mai 2017 in Nijmegen.
Leon schrijvers

Arriva 382 ´JAN VAN KUYK´ steht am 6 Mai 2017 in Nijmegen.
Arriva 382 ´JAN VAN KUYK´ steht am 6 Mai 2017 in Nijmegen.
Leon schrijvers

1 2 3 4 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.