hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Sonstige in Niedersachsen Fotos

17 Bilder
Überraschenderweise durchfahrt am 2 September 2005 151 161 mit ein KLV der Hannoveraner Hbf. Normalerweise wirden alle Guterzüge über die hannoverianer Stadtbahn umgeleitet und durchfahren nicht Hannover Hbf.
Überraschenderweise durchfahrt am 2 September 2005 151 161 mit ein KLV der Hannoveraner Hbf. Normalerweise wirden alle Guterzüge über die hannoverianer Stadtbahn umgeleitet und durchfahren nicht Hannover Hbf.
Leon schrijvers

RE8 nach Bremerhaven-Lehe in Hannover Hauptbahnhof
RE8 nach Bremerhaven-Lehe in Hannover Hauptbahnhof
Tobias B

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

246 1200x658 Px, 25.12.2015

. Am neuen Braunschweiger Hauptbahnhof - Der GT6S N° 9551 der Braunschweiger Straßenbahn hat am 03.01.2015 die Haltestelle Hauptbahnhof verlassen und fährt durch die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Innenstadt. 

Bei dem rechteckigen Kasten im Hintergrund handelt es sich um den neuen Braunschweiger Hauptbahnhof. (Jeanny)
. Am neuen Braunschweiger Hauptbahnhof - Der GT6S N° 9551 der Braunschweiger Straßenbahn hat am 03.01.2015 die Haltestelle Hauptbahnhof verlassen und fährt durch die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Innenstadt. Bei dem rechteckigen Kasten im Hintergrund handelt es sich um den neuen Braunschweiger Hauptbahnhof. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

. Sympathischer Raucherbereich - Im Braunschweiger Hauptbahnhof gibt es Sitzgelegenheiten im Raucherbereich, zudem ist der Bereich windgeschütz und überdeckt. 03.01.2015 (Jeanny)
. Sympathischer Raucherbereich - Im Braunschweiger Hauptbahnhof gibt es Sitzgelegenheiten im Raucherbereich, zudem ist der Bereich windgeschütz und überdeckt. 03.01.2015 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

200  2 707x1024 Px, 11.01.2015

. Ein Arriva Stadler GTW  2/8 verlässt den Bahnhof von Leer (Ostfriesland) als ARR 20236 Leer - Groningen (NL). 07.10.2014 (Jeanny)
. Ein Arriva Stadler GTW 2/8 verlässt den Bahnhof von Leer (Ostfriesland) als ARR 20236 Leer - Groningen (NL). 07.10.2014 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

. Panorama Aufnahme von dem imposanten Empfangsgebäudes von Oldenburg (Oldb) Hbf von der Straßenseite aus aufgenommen. 11.10.2014 (Jeanny)

Der heutige Oldenburger Hauptbahnhof wurde nach vierjähriger Bauzeit am 3. August 1915 ohne große Feierlichkeiten eingeweiht, nachdem er bereits am 1. August für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden war. Der Großherzog besuchte den Bahnhof zusammen mit seinen Töchtern erst am 4. August. Das prunkvolle Gebäude im Jugendstil wurde vom Architekten Friedrich Mettegang als Ersatz für den alten Centralbahnhof gebaut. Für den Großherzog von Oldenburg war ein separates Gebäude, die sogenannte Fürstenhalle, zum Besteigen der Züge vorgesehen. Im Zuge des Neubaues wurden die Gleise um rund 3,25 m angehoben. Das Gebäude wurde bewusst an den Rand des Bahnhofes gelegt, da geplant war, den Bahnhof zu einem Durchgangsbahnhof umzufunktionieren. Bis zu diesem Zeitpunkt mussten Reisende, welche über Oldenburg hinaus wollten, dort auch umsteigen. Das Hauptportal wurde in die Mittelachse des Hauptplatzes gelegt. Auf der rechten Seite des Gebäudes wurden die Fahrkartenschalter und die Gepäckabfertigung angeordnet, auf der linken Seite befanden sich die Wartesäle für die I. bis IV. Klasse. Neben dem Tunnel für die Fahrgäste gab es noch einen separaten Post- und Gepäcktunnel mit Aufzügen zu den Bahnsteigen. Der Tarif für die Bahnsteigkarten betrug zu diesem Zeitpunkt 30 Pfennige pro Person.

Am 21. April 1945 wurde der Hauptbahnhof bei einem Luftangriff auf Oldenburg schwer beschädigt.
. Panorama Aufnahme von dem imposanten Empfangsgebäudes von Oldenburg (Oldb) Hbf von der Straßenseite aus aufgenommen. 11.10.2014 (Jeanny) Der heutige Oldenburger Hauptbahnhof wurde nach vierjähriger Bauzeit am 3. August 1915 ohne große Feierlichkeiten eingeweiht, nachdem er bereits am 1. August für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden war. Der Großherzog besuchte den Bahnhof zusammen mit seinen Töchtern erst am 4. August. Das prunkvolle Gebäude im Jugendstil wurde vom Architekten Friedrich Mettegang als Ersatz für den alten Centralbahnhof gebaut. Für den Großherzog von Oldenburg war ein separates Gebäude, die sogenannte Fürstenhalle, zum Besteigen der Züge vorgesehen. Im Zuge des Neubaues wurden die Gleise um rund 3,25 m angehoben. Das Gebäude wurde bewusst an den Rand des Bahnhofes gelegt, da geplant war, den Bahnhof zu einem Durchgangsbahnhof umzufunktionieren. Bis zu diesem Zeitpunkt mussten Reisende, welche über Oldenburg hinaus wollten, dort auch umsteigen. Das Hauptportal wurde in die Mittelachse des Hauptplatzes gelegt. Auf der rechten Seite des Gebäudes wurden die Fahrkartenschalter und die Gepäckabfertigung angeordnet, auf der linken Seite befanden sich die Wartesäle für die I. bis IV. Klasse. Neben dem Tunnel für die Fahrgäste gab es noch einen separaten Post- und Gepäcktunnel mit Aufzügen zu den Bahnsteigen. Der Tarif für die Bahnsteigkarten betrug zu diesem Zeitpunkt 30 Pfennige pro Person. Am 21. April 1945 wurde der Hauptbahnhof bei einem Luftangriff auf Oldenburg schwer beschädigt.
Hans und Jeanny De Rond

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

515  2 1200x582 Px, 13.10.2014

Im Empfangsgebäude vom Hundertwasser-Bahnhof Uelzen am 20.08.2003, Blick die Treppe  hinab vom OG zum EG.
Im Empfangsgebäude vom Hundertwasser-Bahnhof Uelzen am 20.08.2003, Blick die Treppe hinab vom OG zum EG.
Armin Schwarz

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

468  4 766x1024 Px, 19.06.2012

Im Empfangsgebäude vom Hundertwasser-Bahnhof Uelzen am 20.08.2003.
Im Empfangsgebäude vom Hundertwasser-Bahnhof Uelzen am 20.08.2003.
Armin Schwarz

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

239 766x1024 Px, 19.06.2012

Hundertwasser-Bahnhof Uelzen, hier das Empfangsgebäude am 20.08.2003 von Bahnsteig 301 gesehen.
Hundertwasser-Bahnhof Uelzen, hier das Empfangsgebäude am 20.08.2003 von Bahnsteig 301 gesehen.
Armin Schwarz

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

814  2 1024x766 Px, 19.06.2012

Hundertwasser-Bahnhof Uelzen, Blick auf Bahnsteig 302 und 303 am 20.08.2003.
Hundertwasser-Bahnhof Uelzen, Blick auf Bahnsteig 302 und 303 am 20.08.2003.
Armin Schwarz

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

683 1024x766 Px, 19.06.2012

Der Bahnhof Uelzen ist ein Kreuzungsbahnhof in Uelzen am Ostrand der Lüneburger Heide im Nordosten Niedersachsens.
Das ursprüngliche Empfangsgebäude wurde im Zuge eines Expo 2000-Projektes nach den Plänen des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser (Wien) umgebaut. Der Bahnhof wird als „Umwelt- und Kulturbahnhof“ unter dem Namen Hundertwasser-Bahnhof Uelzen vermarktet und ist heute eine Touristenattraktion der Stadt.
Hier das Empfangsgebäude am 20.08.2003 von Bahnsteig 101 gesehen.
Der Bahnhof Uelzen ist ein Kreuzungsbahnhof in Uelzen am Ostrand der Lüneburger Heide im Nordosten Niedersachsens. Das ursprüngliche Empfangsgebäude wurde im Zuge eines Expo 2000-Projektes nach den Plänen des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser (Wien) umgebaut. Der Bahnhof wird als „Umwelt- und Kulturbahnhof“ unter dem Namen Hundertwasser-Bahnhof Uelzen vermarktet und ist heute eine Touristenattraktion der Stadt. Hier das Empfangsgebäude am 20.08.2003 von Bahnsteig 101 gesehen.
Armin Schwarz

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

223 1024x786 Px, 19.06.2012

Gleisseite vom Empfangsgebäude Bahnhof Uelzen --> Der Bahnhof wurde vom österreichischen Künstler Hundertwasser entworfen und von 1999 bis 2001 zum   Kulturbahnhof   umgebaut. Es gibt dort viele sehenswerte Details wie z.B. das Türmchen in der Mitte: = Liftschacht mit Dachgarten!
fotografiert am 06.05.2011
Gleisseite vom Empfangsgebäude Bahnhof Uelzen --> Der Bahnhof wurde vom österreichischen Künstler Hundertwasser entworfen und von 1999 bis 2001 zum " Kulturbahnhof " umgebaut. Es gibt dort viele sehenswerte Details wie z.B. das Türmchen in der Mitte: = Liftschacht mit Dachgarten! fotografiert am 06.05.2011
Frank Grohe

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

226  2 1024x749 Px, 14.06.2012

- Schon ausgegraben - Das inzwischen abgerissene Stellwerk mit dem Formsignal in Norddeich. 08.11.2007 (Jeanny)
- Schon ausgegraben - Das inzwischen abgerissene Stellwerk mit dem Formsignal in Norddeich. 08.11.2007 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Der Bahnhof Norddeich mit einem ausfahrenden RE am 08.11.2007. (Jeanny)
Der Bahnhof Norddeich mit einem ausfahrenden RE am 08.11.2007. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

So nackt sieht der Bahnhof von Norddeich heute aus, nur der ausfahrende RE ist geblieben. 11.05.2012 (Hans)
So nackt sieht der Bahnhof von Norddeich heute aus, nur der ausfahrende RE ist geblieben. 11.05.2012 (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

530  3 1024x783 Px, 20.05.2012

Norden Norddeich am 16.08.2008: Links das Stellwerk Nnw und rechts der Bahnhof.
Norden Norddeich am 16.08.2008: Links das Stellwerk Nnw und rechts der Bahnhof.
Armin Schwarz

Haus Schifffahrt - ein Bahnbild?  Bei dem schönen, historischen Gebäude auf der Insel Norderney handelt es sich um den einzigen Bahnhof Deutschlands ohne Gleisanschluss. Es wurde im Jahre 1896 als Gepäckabfertigungshalle der königlich preußischen Bahndirektion erbaut und ist seit der Sanierung im Jahre 1984 Haus Schifffahrt der AG. Reederei Norden-Frisia. 08.05.2012 (Jeanny)
Haus Schifffahrt - ein Bahnbild? Bei dem schönen, historischen Gebäude auf der Insel Norderney handelt es sich um den einzigen Bahnhof Deutschlands ohne Gleisanschluss. Es wurde im Jahre 1896 als Gepäckabfertigungshalle der königlich preußischen Bahndirektion erbaut und ist seit der Sanierung im Jahre 1984 Haus Schifffahrt der AG. Reederei Norden-Frisia. 08.05.2012 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Deutschland / Bahnhöfe / Sonstige in Niedersachsen

277  3 1024x793 Px, 19.05.2012






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.