hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

AR 41 Fotos

8 Bilder
NMBS 4174 steht am 22 Mai 2019 in Lier.
NMBS 4174 steht am 22 Mai 2019 in Lier.
Leon schrijvers

Belgien / Triebzüge / AR 41

2 1200x800 Px, 14.06.2019

NMBS 4174 steht am 22 Mai 2019 in Hasselt.
NMBS 4174 steht am 22 Mai 2019 in Hasselt.
Leon schrijvers

Belgien / Triebzüge / AR 41

2 1200x800 Px, 13.06.2019

NMBS 4124 treft am 22 Mai 2019 in Lier ein.
NMBS 4124 treft am 22 Mai 2019 in Lier ein.
Leon schrijvers

Belgien / Triebzüge / AR 41

2 1200x800 Px, 13.06.2019

Am 22 Mai 2019 treft 4127 in Lier ein.
Am 22 Mai 2019 treft 4127 in Lier ein.
Leon schrijvers

Belgien / Triebzüge / AR 41

4 1200x800 Px, 11.06.2019

SNCB 4109 hält am 25 September 2009 in Walcourt.
SNCB 4109 hält am 25 September 2009 in Walcourt.
Leon schrijvers

Belgien / Triebzüge / AR 41

31 1200x799 Px, 05.07.2017

Am 21 September 2016 verlässt NMBS 4139 Antwerpen-Berchem.
Am 21 September 2016 verlässt NMBS 4139 Antwerpen-Berchem.
Leon schrijvers

Belgien / Triebzüge / AR 41

52 1200x797 Px, 03.07.2017

Am 21 September 2016 verlässt NMBS 4192 Antwerpen-Berchem.
Am 21 September 2016 verlässt NMBS 4192 Antwerpen-Berchem.
Leon schrijvers

Belgien / Triebzüge / AR 41

33 1200x803 Px, 03.07.2017

. SNCB AR (Autorail) 4141 hatte uns am 23.06.2010 von Antwerpen Centraal nach Mol gebracht und konnte dort bildlich festgehalten werden. (Hans)

Die Geschicht der SNCB Reihe AR 41: 

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in Belgien verschiedene Reihen von Dieseltriebwagen in Dienst gestellt, die Ende der 1970er-Jahre ersetzt werden sollten. Doch da die belgische Bahn ihre Priorität auf die Elektrifizierung ihrer Strecken anstatt dem Kauf neuer Dieselfahrzeuge legte, dauerte es bis zum Beginn der 1990er-Jahre, bis die Planungen konkretisiert wurden. 1994 wurde die Beschaffung neuer Fahrzeuge beschlossen und 1997 ein Auftrag an Alstom in Barcelona über 80 Fahrzeuge vergeben. Der erste Triebzug wurde im April 2000 ausgeliefert, aufgrund technischer Probleme 10 Monate nach dem ursprünglich angesetzten Liefertermin. Neben den Triebwagen aus der Nachkriegszeit ersetzten die Züge der Reihe 41 auch lokbespannte Züge mit M2-Wagen.

Da die Kapazität der zweiteiligen Triebzüge auf einigen Einsatzstrecken, besonders zwischen Antwerpen und Neerpelt, nicht ausreichte, bestellte die belgische Bahn im Frühjahr 2002 bei Alstom 16 weitere Einheiten.

Die Züge der Reihe 41 werden hauptsächlich im innerbelgischen Schnellzugdienst (IC und IR), aber auch im Nahverkehr in den Ardennen, sowie um Gent eingesetzt. Seit der Ausmusterung der Dieseltriebwagen aus der Nachkriegszeit sind die Triebzüge der Reihe 41 die einzigen dieselbetriebenen Fahrzeuge im Personenverkehr der SNCB.

Als Motoren kommen zwei Sechszylinder-Reihenmotoren des US-amerikanischen Herstellers Cummins Engine zum Einsatz, die die beiden mittleren Drehgestelle antreiben. Die Nenndrehzahl der Motoren beträgt 2.100/min; ein Motor wiegt 18,9 t, sodass die Motoren mehr als ein Drittel der Fahrzeugmasse ausmachen. Die Kraftübertragung erfolgt dieselhydraulis über Voith-Getriebe. Mit dem Tankinhalt von 1000 Litern können 1000 Kilometer zurückgelegt werden. Der eingebaute Generator hat eine Nenndrehzahl von 800 U/min; der von ihm erzeugte Drehstrom wird durch einen Umrichter in Gleichstrom mit einer Spannung von 110 V umgewandelt. Die elektrische Energie wird in einem Bleiakkumulator mit einer Kapazität von 220 Ah gespeichert und unter anderem für die Klimatisierung des Fahrgastraums verwendet.

Die Züge der Reihe 41 kommen auf folgenden Strecken zum Einsatz :
Antwerpen Centraal–Mol–Neerpelt/Hasselt
Gent Dampoort–Eeklo
De Pinte–Oudenaarde–Ronse
Oudenaarde–Kortrijk–Brugge
Melle–Zottegem–Geraardsbergen
Aalst–Burst
Charleroi Sud–Mariembourg–Couvin


Die technischen Daten der SNCB Reihe AR 41:

Nummerierung: 4101–4196
Anzahl: 96
Hersteller: Alstom
Baujahr(e): 1999–2004
Achsformel: 2'Bo'+Bo'2'
Gattung: Dieseltriebzüge
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge: 2 x 24.800 mm
Drehzapfenabstand: 16.900 mm
Drehgestellachsstand: 2.190 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 125 m
Dienstmasse: 95,7 t
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Installierte Leistung: 970 kW
Beschleunigung: 0,55 m/s²
Raddurchmesser: 840 mm
Motorentyp: 2 * Cummins QSK 19-R650
Motorbauart: 6-Zylinder-Reihe
Nenndrehzahl: 2.100/min
Leistungsübertragung: hydraulisch
Tankinhalt: 1000 l
Bremse: Elektropneumatische Bremse, Magnetschienenbremse
Kupplungstyp: +GF+-Kupplung
Sitzplätze: 12 (1. Klasse)
138 (2. Klasse)
5 Klappsitze
. SNCB AR (Autorail) 4141 hatte uns am 23.06.2010 von Antwerpen Centraal nach Mol gebracht und konnte dort bildlich festgehalten werden. (Hans) Die Geschicht der SNCB Reihe AR 41: Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in Belgien verschiedene Reihen von Dieseltriebwagen in Dienst gestellt, die Ende der 1970er-Jahre ersetzt werden sollten. Doch da die belgische Bahn ihre Priorität auf die Elektrifizierung ihrer Strecken anstatt dem Kauf neuer Dieselfahrzeuge legte, dauerte es bis zum Beginn der 1990er-Jahre, bis die Planungen konkretisiert wurden. 1994 wurde die Beschaffung neuer Fahrzeuge beschlossen und 1997 ein Auftrag an Alstom in Barcelona über 80 Fahrzeuge vergeben. Der erste Triebzug wurde im April 2000 ausgeliefert, aufgrund technischer Probleme 10 Monate nach dem ursprünglich angesetzten Liefertermin. Neben den Triebwagen aus der Nachkriegszeit ersetzten die Züge der Reihe 41 auch lokbespannte Züge mit M2-Wagen. Da die Kapazität der zweiteiligen Triebzüge auf einigen Einsatzstrecken, besonders zwischen Antwerpen und Neerpelt, nicht ausreichte, bestellte die belgische Bahn im Frühjahr 2002 bei Alstom 16 weitere Einheiten. Die Züge der Reihe 41 werden hauptsächlich im innerbelgischen Schnellzugdienst (IC und IR), aber auch im Nahverkehr in den Ardennen, sowie um Gent eingesetzt. Seit der Ausmusterung der Dieseltriebwagen aus der Nachkriegszeit sind die Triebzüge der Reihe 41 die einzigen dieselbetriebenen Fahrzeuge im Personenverkehr der SNCB. Als Motoren kommen zwei Sechszylinder-Reihenmotoren des US-amerikanischen Herstellers Cummins Engine zum Einsatz, die die beiden mittleren Drehgestelle antreiben. Die Nenndrehzahl der Motoren beträgt 2.100/min; ein Motor wiegt 18,9 t, sodass die Motoren mehr als ein Drittel der Fahrzeugmasse ausmachen. Die Kraftübertragung erfolgt dieselhydraulis über Voith-Getriebe. Mit dem Tankinhalt von 1000 Litern können 1000 Kilometer zurückgelegt werden. Der eingebaute Generator hat eine Nenndrehzahl von 800 U/min; der von ihm erzeugte Drehstrom wird durch einen Umrichter in Gleichstrom mit einer Spannung von 110 V umgewandelt. Die elektrische Energie wird in einem Bleiakkumulator mit einer Kapazität von 220 Ah gespeichert und unter anderem für die Klimatisierung des Fahrgastraums verwendet. Die Züge der Reihe 41 kommen auf folgenden Strecken zum Einsatz : Antwerpen Centraal–Mol–Neerpelt/Hasselt Gent Dampoort–Eeklo De Pinte–Oudenaarde–Ronse Oudenaarde–Kortrijk–Brugge Melle–Zottegem–Geraardsbergen Aalst–Burst Charleroi Sud–Mariembourg–Couvin Die technischen Daten der SNCB Reihe AR 41: Nummerierung: 4101–4196 Anzahl: 96 Hersteller: Alstom Baujahr(e): 1999–2004 Achsformel: 2'Bo'+Bo'2' Gattung: Dieseltriebzüge Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Länge: 2 x 24.800 mm Drehzapfenabstand: 16.900 mm Drehgestellachsstand: 2.190 mm Kleinster bef. Halbmesser: 125 m Dienstmasse: 95,7 t Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h Installierte Leistung: 970 kW Beschleunigung: 0,55 m/s² Raddurchmesser: 840 mm Motorentyp: 2 * Cummins QSK 19-R650 Motorbauart: 6-Zylinder-Reihe Nenndrehzahl: 2.100/min Leistungsübertragung: hydraulisch Tankinhalt: 1000 l Bremse: Elektropneumatische Bremse, Magnetschienenbremse Kupplungstyp: +GF+-Kupplung Sitzplätze: 12 (1. Klasse) 138 (2. Klasse) 5 Klappsitze
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Triebzüge / AR 41

182  2 1200x799 Px, 11.03.2015

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.