hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

NMBS/SNCB-Reihe 29 Fotos

7 Bilder
Am 21 September 2019 zieht der Star des Tages, 29.013, ein Dampfpendelzug ins CFV3V-Hauptlager Mariembourg ein. In 1966 endete das Zeitalter für normale Dampfzüge in belgien mit ein von 29.013 gezogener Zug zwischen Dendermonde und Kortrijk.
Am 21 September 2019 zieht der Star des Tages, 29.013, ein Dampfpendelzug ins CFV3V-Hauptlager Mariembourg ein. In 1966 endete das Zeitalter für normale Dampfzüge in belgien mit ein von 29.013 gezogener Zug zwischen Dendermonde und Kortrijk.
Leon schrijvers

Belgien / Dampfloks / NMBS/SNCB-Reihe 29

3 1200x800 Px, 15.10.2019

Am 21 September 2019 zieht der Star des Tages, 29.013, ein Dampfpendelzug aus Treignes aus nach das CFV3V HauptBw Mariembourg. In 1966 endete das Zeitalter für normale Dampfzüge in belgien mit ein von 29.013 gezogener Zug zwischen Dendermonde und Kortrijk.
Am 21 September 2019 zieht der Star des Tages, 29.013, ein Dampfpendelzug aus Treignes aus nach das CFV3V HauptBw Mariembourg. In 1966 endete das Zeitalter für normale Dampfzüge in belgien mit ein von 29.013 gezogener Zug zwischen Dendermonde und Kortrijk.
Leon schrijvers

Belgien / Dampfloks / NMBS/SNCB-Reihe 29

3 1200x800 Px, 15.10.2019

Hoch geehrter Gast bei der CFV3V Weekend á Vapeur: NMBS 29.013 dampft am 21 September 2019 in Mariembourg. Die 29.013 zog in 1966 die letzte Dampfzug in Belgien in normaler Plandienst.
Hoch geehrter Gast bei der CFV3V Weekend á Vapeur: NMBS 29.013 dampft am 21 September 2019 in Mariembourg. Die 29.013 zog in 1966 die letzte Dampfzug in Belgien in normaler Plandienst.
Leon schrijvers

Belgien / Dampfloks / NMBS/SNCB-Reihe 29

2 1200x800 Px, 08.10.2019

Hoch geehrter Gast bei der CFV3V Weekend á Vapeur: NMBS 29.013 war am 21 September 2019 in Treignes. Die 29.013 zog in 1966 die letzte Dampfzug in Belgien in normaler Plandienst.
Hoch geehrter Gast bei der CFV3V Weekend á Vapeur: NMBS 29.013 war am 21 September 2019 in Treignes. Die 29.013 zog in 1966 die letzte Dampfzug in Belgien in normaler Plandienst.
Leon schrijvers

Belgien / Dampfloks / NMBS/SNCB-Reihe 29

2 1200x800 Px, 08.10.2019

Hoch geehrter Gast bei der CFV3V Weekend á Vapeur: NMBS 29.013 war am 21 September 2019 in mariembourg. Die 29.013 zog in 1966 die letzte Dampfzug in Belgien in normaler Plandienst.
Hoch geehrter Gast bei der CFV3V Weekend á Vapeur: NMBS 29.013 war am 21 September 2019 in mariembourg. Die 29.013 zog in 1966 die letzte Dampfzug in Belgien in normaler Plandienst.
Leon schrijvers

Belgien / Dampfloks / NMBS/SNCB-Reihe 29

1 1200x800 Px, 08.10.2019

. Auch ein schöner Rücken kann durchaus entzücken, besonders wenn er zu der interessanten Amerikanerin HLV 29.013 gehört. Diese belgische Dampflok gehört dem Service Patrimoine Historique der SNCB-Holding und war am 14.08.2010 zu Gast beim Dampffestival auf der Museumsstrecke  Le Chemin de Fer du Bocq . Das Foto entstand auf der schönen alten Steinbrücke in der Nähe des Bahnhofs Dorinne-Durnal. (Jeanny)
. Auch ein schöner Rücken kann durchaus entzücken, besonders wenn er zu der interessanten Amerikanerin HLV 29.013 gehört. Diese belgische Dampflok gehört dem Service Patrimoine Historique der SNCB-Holding und war am 14.08.2010 zu Gast beim Dampffestival auf der Museumsstrecke "Le Chemin de Fer du Bocq". Das Foto entstand auf der schönen alten Steinbrücke in der Nähe des Bahnhofs Dorinne-Durnal. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

. Die HLV 29.013 gehört dem Service Patrimoine Historique der SNCB-Holding und fuhr am 28.09.2008 mit historischen Wagen auf der CFV3V Museumsstrecke in Nismes. (Jeanny)

Ein kleiner Einblick in die Geschichte der belgischen Série 29: Im Jahr 1940 gab es in Belgien 3.413 Lokomotiven, am 12. Mai 1945 waren nur noch 1.008 davon betriebsfähig. Da es unmöglich war in kurzer Zeit neue Lokomotiven in Belgien zu bauen, wandte sich das Land an die USA, um in kurzer Zeit eine Lieferung von 300 Loks des  Typs 140 Consolidation 2000 CV zu erhalten. Es handelte sich hierbei um ein amerikanisches Standardmodell, welches allerdings an die belgischen Begebenheiten angepasst wurde und schnell lieferbar war. Die Loks ähneln den französischen 141R. 

Da die amerikanischen Werke sich zu dieser Zeit überfordert fühlten, wurden die Aufträge an die kanadischen Zweigstellen weitergeleitet. Die Produktion der belgischen Loks verteilte sich schlussendlich folgendermaßen:

- 1945:  29.001-29.060 Montreal Locomotive Works (Produktionsnummer: 74498-74557) 
- 1946:  29.061-29.160 Montreal Locomotive Works (Produktionsnummer: 74558-74657) 
         29.161-29.220 Canadian Locomotive Compagny (Produktionsnummer: 2288-2347) 
         29.221-29.300 American Locomotive Compagny (Produktionsnummer: 74706-74785)  

Die Lokomotiven des Typs 29 sollten sich als zuverlässige und gute Maschinen herausstellen, welche leicht zu fahren und zu unterhalten waren. Der unvergleichliche Komfort im Führerstand und ihre hohe Anzugskraft machten sie sehr beliebt beim Personal, welche sie „Mädchen für alles“ oder auch noch „Jeep“ nannte. 

Nach nur 15 Jahren Dienst, wurden diese Loks nach und nach aus dem Verkehr gezogen, die erste war die 29.033 am 15.06.1961. Die 29.209 war nur 625.778 Kilometer gelaufen, während die 29.297 es immerhin auf 1.355.000 Kilometer gebracht hatte. Am 01.02.1967 wurden die letzten Dampfloks aus dem Verkehr gezogen und am 29.03.1967 wurde durch einen offiziellen Beschluss die Dampfära in Belgien beendet und damit auch die aktive Zeit der HLV 29.013. 

Die Lok war aber nur 5 Jahre außer Dienst, als sie am 02.09.1972 wieder einen Sonderzug zog und schließlich eine längere Karriere in dieser Sparte machte, als im Planverkehr. Im Jahre 1996 wurde sie mit einem Kesselschaden nach Meiringen überführt und es sah aus, als würde sie nie mehr nach Belgien zurückkehren. Aber am 08.11.2003 passierte sie wieder in Montzen die belgische Grenze aus eigener Kraft und ihr wurde, dank eines neuen Kessels, ein drittes Leben geschenkt. Sie zieht seither unermüdlich Sonderzüge und erfreut die Menschen mit ihrer typisch amerikanischen  Nathan  Pfeife.
. Die HLV 29.013 gehört dem Service Patrimoine Historique der SNCB-Holding und fuhr am 28.09.2008 mit historischen Wagen auf der CFV3V Museumsstrecke in Nismes. (Jeanny) Ein kleiner Einblick in die Geschichte der belgischen Série 29: Im Jahr 1940 gab es in Belgien 3.413 Lokomotiven, am 12. Mai 1945 waren nur noch 1.008 davon betriebsfähig. Da es unmöglich war in kurzer Zeit neue Lokomotiven in Belgien zu bauen, wandte sich das Land an die USA, um in kurzer Zeit eine Lieferung von 300 Loks des Typs 140 Consolidation 2000 CV zu erhalten. Es handelte sich hierbei um ein amerikanisches Standardmodell, welches allerdings an die belgischen Begebenheiten angepasst wurde und schnell lieferbar war. Die Loks ähneln den französischen 141R. Da die amerikanischen Werke sich zu dieser Zeit überfordert fühlten, wurden die Aufträge an die kanadischen Zweigstellen weitergeleitet. Die Produktion der belgischen Loks verteilte sich schlussendlich folgendermaßen: - 1945: 29.001-29.060 Montreal Locomotive Works (Produktionsnummer: 74498-74557) - 1946: 29.061-29.160 Montreal Locomotive Works (Produktionsnummer: 74558-74657) 29.161-29.220 Canadian Locomotive Compagny (Produktionsnummer: 2288-2347) 29.221-29.300 American Locomotive Compagny (Produktionsnummer: 74706-74785) Die Lokomotiven des Typs 29 sollten sich als zuverlässige und gute Maschinen herausstellen, welche leicht zu fahren und zu unterhalten waren. Der unvergleichliche Komfort im Führerstand und ihre hohe Anzugskraft machten sie sehr beliebt beim Personal, welche sie „Mädchen für alles“ oder auch noch „Jeep“ nannte. Nach nur 15 Jahren Dienst, wurden diese Loks nach und nach aus dem Verkehr gezogen, die erste war die 29.033 am 15.06.1961. Die 29.209 war nur 625.778 Kilometer gelaufen, während die 29.297 es immerhin auf 1.355.000 Kilometer gebracht hatte. Am 01.02.1967 wurden die letzten Dampfloks aus dem Verkehr gezogen und am 29.03.1967 wurde durch einen offiziellen Beschluss die Dampfära in Belgien beendet und damit auch die aktive Zeit der HLV 29.013. Die Lok war aber nur 5 Jahre außer Dienst, als sie am 02.09.1972 wieder einen Sonderzug zog und schließlich eine längere Karriere in dieser Sparte machte, als im Planverkehr. Im Jahre 1996 wurde sie mit einem Kesselschaden nach Meiringen überführt und es sah aus, als würde sie nie mehr nach Belgien zurückkehren. Aber am 08.11.2003 passierte sie wieder in Montzen die belgische Grenze aus eigener Kraft und ihr wurde, dank eines neuen Kessels, ein drittes Leben geschenkt. Sie zieht seither unermüdlich Sonderzüge und erfreut die Menschen mit ihrer typisch amerikanischen "Nathan" Pfeife.
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Dampfloks / NMBS/SNCB-Reihe 29

584  4 1024x787 Px, 13.01.2012

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.