hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Galerie Erste

87 Bilder
1 2 3 4 nächste Seite  >>
Die AM (Automotrice) 62 176 (Baujahr 1962) steht in Stefans Lieblignsbahnhof Liège Guillemins und wartet auf die Abfahrt nach Ans. Rechts und links sieht man die formschönen Aufzüge, die etwas größer sind, als  unser  Lift in Gilamont. 22.06.2012 (Jeanny)
Die AM (Automotrice) 62 176 (Baujahr 1962) steht in Stefans Lieblignsbahnhof Liège Guillemins und wartet auf die Abfahrt nach Ans. Rechts und links sieht man die formschönen Aufzüge, die etwas größer sind, als "unser" Lift in Gilamont. 22.06.2012 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

-Baujahr 1962 und noch unermüdlich jeden Tag im Einsatz - Gibt es was Schöneres, als der sauberen AM (Automotrice) 62 163 zuzuschaen, bei der Einfahrt in den Bahnhof Liège Guillemins? 22.08.2012 (Jeanny)
-Baujahr 1962 und noch unermüdlich jeden Tag im Einsatz - Gibt es was Schöneres, als der sauberen AM (Automotrice) 62 163 zuzuschaen, bei der Einfahrt in den Bahnhof Liège Guillemins? 22.08.2012 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Triebzüge / AM 62 - 79

253  4 1024x731 Px, 09.09.2012

Die AM 62 196 (Baujahr 1962) erreicht unversprayt zusammen mit einer AM City Rail am 27.06.2012 den Bahnhof Bruxelles Midi. (Jeanny)

Die Abschiedsfahrt für diese klassischen  Automotrices  soll am 23.03.2013 in Belgien stattfinden. So wie es momentan aussieht, werden diese schönen alten Fahrzeuge aber noch nicht in Rente geschickt, denn mit den neuen AM 08 (Desiro) gibt es soviele Probleme, dass die für den Fahrpalnwechsel im Dezember 2012 geplante Inbetriebnahme bis jetzt nur auf einigen Strecken erfolgt ist. Der Löwenanteil des Regionalverkehrs wird noch immer von den scheinbar unverwüstlichen AM 62 - 73 bestritten.
Die AM 62 196 (Baujahr 1962) erreicht unversprayt zusammen mit einer AM City Rail am 27.06.2012 den Bahnhof Bruxelles Midi. (Jeanny) Die Abschiedsfahrt für diese klassischen "Automotrices" soll am 23.03.2013 in Belgien stattfinden. So wie es momentan aussieht, werden diese schönen alten Fahrzeuge aber noch nicht in Rente geschickt, denn mit den neuen AM 08 (Desiro) gibt es soviele Probleme, dass die für den Fahrpalnwechsel im Dezember 2012 geplante Inbetriebnahme bis jetzt nur auf einigen Strecken erfolgt ist. Der Löwenanteil des Regionalverkehrs wird noch immer von den scheinbar unverwüstlichen AM 62 - 73 bestritten.
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Triebzüge / AM 62 - 79

230  3 800x728 Px, 04.02.2013

Und wieder einmal ist Einfallsreichtum in Belgien sehr gefragt. Um die Fahrgäste nicht im Regen stehen zu lassen, werden die Fyra Züge durch Triebzüge der Série AM 86 ersetzt, zumindest zwichen Antwerpen und Roosendaal. Die belgischen Taucherbrillen gewinnen zwar auch keinen Schönheitswettwerb, aber von der Optik her können sie es immer noch mit dem VT 250 aufnehmen.

Das Bild enstand am 22.06.2012 in Bruxelles Midi und zeigt eine Dreifachtraktion AM 86 bei der Einfahrt in den Bahnhof. (Jeanny)
Und wieder einmal ist Einfallsreichtum in Belgien sehr gefragt. Um die Fahrgäste nicht im Regen stehen zu lassen, werden die Fyra Züge durch Triebzüge der Série AM 86 ersetzt, zumindest zwichen Antwerpen und Roosendaal. Die belgischen Taucherbrillen gewinnen zwar auch keinen Schönheitswettwerb, aber von der Optik her können sie es immer noch mit dem VT 250 aufnehmen. Das Bild enstand am 22.06.2012 in Bruxelles Midi und zeigt eine Dreifachtraktion AM 86 bei der Einfahrt in den Bahnhof. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Triebzüge / AM 86 (Sprinter)

239  5 1024x727 Px, 04.02.2013

Eine typisch belgische Erscheinung, die Gumminase AM (Automotrice) 96 447 durchfährt am 23.06.2012 den Bahnhof La Louvière Sud. (Hans)

Die Reihe AM 96 der Belgischen Staatsbahn ist eine Reihe von 160 km/h schnellen dreiteiligen Elektrotriebfahrzeug-Einheiten. Jede Einheit besteht aus je einem Wagen der Typen Bx, B und ADx.

Die Züge werden hauptsächlich im innerbelgischen Schnellzugdienst (IC und IR) der NMBS/SNCB eingesetzt, erreichen aber auch auf drei grenzüberschreitenden InterCity-Linien Lille (Frankreich) und Luxemburg (Stadt).

Charakteristisch ist bei diesen Fahrzeugen der Führerstand, welcher von einer Gummiwulst umgeben ist - weshalb diese Fahrzeuge liebevoll Gumminasen oder auch abwertend Klobrillen genannt werden - und dessen Mittelteil (Steuertisch), welches bei der Vereinigung von mehreren Einheiten seitlich wegklappbar ist.

Fahrzeugnummern:
441-490: Zweisystemfahrzeuge für 3 kV= und 25 kV~
501-547: Einsystemfahrzeuge 3 kV = mit GTO-Traktionsstromrichter
548-570: Einsystemfahrzeuge 3 kV = mit IGBT-Traktionsstromrichter

Technische Daten der AM 96:

Hersteller: BN (La Brugeoise et Nivelles) / ACEC (Ateliers de contruction électriques de Charleroi)
Anzahl: 120
Baujahr(e): 1996–1999
Achsformel: Bo'Bo'+2'2'+2'2'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Kupplung: 79.200 mm
Breite: 2860 mm
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Stundenleistung: 1.400 kW
Stromübertragung: Oberleitung
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Eine typisch belgische Erscheinung, die Gumminase AM (Automotrice) 96 447 durchfährt am 23.06.2012 den Bahnhof La Louvière Sud. (Hans) Die Reihe AM 96 der Belgischen Staatsbahn ist eine Reihe von 160 km/h schnellen dreiteiligen Elektrotriebfahrzeug-Einheiten. Jede Einheit besteht aus je einem Wagen der Typen Bx, B und ADx. Die Züge werden hauptsächlich im innerbelgischen Schnellzugdienst (IC und IR) der NMBS/SNCB eingesetzt, erreichen aber auch auf drei grenzüberschreitenden InterCity-Linien Lille (Frankreich) und Luxemburg (Stadt). Charakteristisch ist bei diesen Fahrzeugen der Führerstand, welcher von einer Gummiwulst umgeben ist - weshalb diese Fahrzeuge liebevoll Gumminasen oder auch abwertend Klobrillen genannt werden - und dessen Mittelteil (Steuertisch), welches bei der Vereinigung von mehreren Einheiten seitlich wegklappbar ist. Fahrzeugnummern: 441-490: Zweisystemfahrzeuge für 3 kV= und 25 kV~ 501-547: Einsystemfahrzeuge 3 kV = mit GTO-Traktionsstromrichter 548-570: Einsystemfahrzeuge 3 kV = mit IGBT-Traktionsstromrichter Technische Daten der AM 96: Hersteller: BN (La Brugeoise et Nivelles) / ACEC (Ateliers de contruction électriques de Charleroi) Anzahl: 120 Baujahr(e): 1996–1999 Achsformel: Bo'Bo'+2'2'+2'2' Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Länge über Kupplung: 79.200 mm Breite: 2860 mm Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Stundenleistung: 1.400 kW Stromübertragung: Oberleitung Anzahl der Fahrmotoren: 4
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Triebzüge / AM 96

323  4 675x800 Px, 06.02.2013

. Eine Krone für den Thalys - Der PBKA Thalys 4345 gratuliert dem neuen niederländischen König und verlässt am 10.05.2013 den Bahnhof Bruxelles Midi. (Jeanny)
. Eine Krone für den Thalys - Der PBKA Thalys 4345 gratuliert dem neuen niederländischen König und verlässt am 10.05.2013 den Bahnhof Bruxelles Midi. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

. Der neue Triebzug AM (Automotrice) 08 010 fährt am 10.05.2013 zusammen mit einer zweiten AM 08 in den Schmuddelbahnhof Bruxelles Midi ein. (Hans)

Diese Triebzüge sollten ab 2011 die klassischen SNCB Triebzüge (AM 62-73) ersetzten, doch es gab enorme Schwierigkeiten, um sie an das belgische Stromsystem zu  gewöhnen . Heute fahren sie auf einigen Strecken, aber lange noch nicht überall. 

In Brüssel konnten wir übrigens viele Desiros beobachten, die schon von oben bis unten mit Graffiti besaut waren. Einfach nur schade um die nagelneuen Züge.

Die technischen Daten der Série AM 08:

Die Baureihe AM 08 der Belgischen Staatsbahn (NMBS/SNCB) ist eine Bauart von Einzelwagentriebzügen, die zur modular aufgebauten Produktfamilie Desiro ML von Siemens Mobility (vormals Siemens Transportation Systems) gehören. 305 dreiteilige, elektrische Triebzüge befinden sich seit Ende 2009 in Produktion. Die ersten Fahrzeuge sollten 2011 in Dienst gestellt werden.

Die Fahrzeuge besitzen Niederflureinstiege mit einer Breite von 1,3 Metern, ebenfalls befinden sich alle Sitzplätze niederflurig, wobei der größere Teil stufenlos erreichbar ist. Es werden barrierefreie Zustiege und Wagendurchgänge sowie ein behindertengerechtes WC installiert. Die Fahrzeuge sind voll klimatisiert. Ein optisches und akustisches Fahrgastinformationssystem informiert die Passagiere. Konventionelle Drehgestelle des Typs SF6500 aus dem Siemens-Werk in Graz sollen zur kostengünstigen Instandhaltung beitragen. Sie besitzen unter anderem bewährte Schwingenführungen, Schraubenfedern und eine sekundäre Luftfederung und sind damit eine direkte Weiterentwicklung der Drehgestelle des Typs SF6000, die im Sprinter Lighttrain zum Einsatz kommen. Die Befahrbarkeit von engen Gleisradien bis zu 80 Metern ist möglich.

Die Triebzüge werden mit dem Zugsicherungssystem Trainguard 100 (ETCS Level 1) sowie mit Trainguard-Geräten angebundenen Ausstattungen des belgischen Systems TBL 1+ versehen. Ohne Fahrtunterbrechung kann zwischen beiden Systemen umgeschaltet werden.

Die Triebzüge können in Mehrfachtraktion gefahren werden.

Hersteller ist Siemens Mobility - ein Geschäftsbereich der Siemens AG. Die Produktion findet seit 2009 in dessen Werk in Krefeld-Uerdingen statt. Die Inbetriebsetzung und Kundenabnahme erfolgte im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath. Ein Teil der Züge wird teils vor Ort bei Bombardier Transportation gefertigt.

Am 15. Mai 2008 gab die Belgische Staatsbahn insgesamt 305 dreiteilige Desiro ML für 1,4 Milliarden Euro bei Siemens in Auftrag. Die Auslieferungen sind für die Jahre 2011 bis 2016 vorgesehen. 95 der Fahrzeuge sind für das RER-Netz in Brüssel eingeplant, außerdem sollen die mehrspannungsfähigen Fahrzeuge auf den mit 25 kV Wechselspannung elektrifizierten Strecken in den Ardennen, wie bspw. Libramont–Athus, eingesetzt werden und dort die Reihe 41 ablösen.

Nummerierung: 08 001–095 (3 kV =, für GEN/RER Brüssel) 08 501–595 (3 kV = + 25 kV ~)
Anzahl: 305 Dreiteiler
Hersteller: Siemens Mobility
Baujahr(e): seit 2009
Achsformel: Bo'Bo'+2'2'+Bo'Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Kupplung: 79.907 mm
Drehzapfenabstand: 18.62 mm
Leermasse: ca. 145 t
Radsatzfahrmasse: <17 t
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Stundenleistung: 2.000 kW
Beschleunigung: 1,1 m/s²
Stromsystem: 	210 Züge: 3 KV DC   92 Züge: 25 KV AC/50 Hz und 3 KV DC   
Stromübertragung: Oberleitung
Sitzplätze: 280
Stehplätze: 280
Fußbodenhöhe: 800 mm ü. SoK
. Der neue Triebzug AM (Automotrice) 08 010 fährt am 10.05.2013 zusammen mit einer zweiten AM 08 in den Schmuddelbahnhof Bruxelles Midi ein. (Hans) Diese Triebzüge sollten ab 2011 die klassischen SNCB Triebzüge (AM 62-73) ersetzten, doch es gab enorme Schwierigkeiten, um sie an das belgische Stromsystem zu "gewöhnen". Heute fahren sie auf einigen Strecken, aber lange noch nicht überall. In Brüssel konnten wir übrigens viele Desiros beobachten, die schon von oben bis unten mit Graffiti besaut waren. Einfach nur schade um die nagelneuen Züge. Die technischen Daten der Série AM 08: Die Baureihe AM 08 der Belgischen Staatsbahn (NMBS/SNCB) ist eine Bauart von Einzelwagentriebzügen, die zur modular aufgebauten Produktfamilie Desiro ML von Siemens Mobility (vormals Siemens Transportation Systems) gehören. 305 dreiteilige, elektrische Triebzüge befinden sich seit Ende 2009 in Produktion. Die ersten Fahrzeuge sollten 2011 in Dienst gestellt werden. Die Fahrzeuge besitzen Niederflureinstiege mit einer Breite von 1,3 Metern, ebenfalls befinden sich alle Sitzplätze niederflurig, wobei der größere Teil stufenlos erreichbar ist. Es werden barrierefreie Zustiege und Wagendurchgänge sowie ein behindertengerechtes WC installiert. Die Fahrzeuge sind voll klimatisiert. Ein optisches und akustisches Fahrgastinformationssystem informiert die Passagiere. Konventionelle Drehgestelle des Typs SF6500 aus dem Siemens-Werk in Graz sollen zur kostengünstigen Instandhaltung beitragen. Sie besitzen unter anderem bewährte Schwingenführungen, Schraubenfedern und eine sekundäre Luftfederung und sind damit eine direkte Weiterentwicklung der Drehgestelle des Typs SF6000, die im Sprinter Lighttrain zum Einsatz kommen. Die Befahrbarkeit von engen Gleisradien bis zu 80 Metern ist möglich. Die Triebzüge werden mit dem Zugsicherungssystem Trainguard 100 (ETCS Level 1) sowie mit Trainguard-Geräten angebundenen Ausstattungen des belgischen Systems TBL 1+ versehen. Ohne Fahrtunterbrechung kann zwischen beiden Systemen umgeschaltet werden. Die Triebzüge können in Mehrfachtraktion gefahren werden. Hersteller ist Siemens Mobility - ein Geschäftsbereich der Siemens AG. Die Produktion findet seit 2009 in dessen Werk in Krefeld-Uerdingen statt. Die Inbetriebsetzung und Kundenabnahme erfolgte im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath. Ein Teil der Züge wird teils vor Ort bei Bombardier Transportation gefertigt. Am 15. Mai 2008 gab die Belgische Staatsbahn insgesamt 305 dreiteilige Desiro ML für 1,4 Milliarden Euro bei Siemens in Auftrag. Die Auslieferungen sind für die Jahre 2011 bis 2016 vorgesehen. 95 der Fahrzeuge sind für das RER-Netz in Brüssel eingeplant, außerdem sollen die mehrspannungsfähigen Fahrzeuge auf den mit 25 kV Wechselspannung elektrifizierten Strecken in den Ardennen, wie bspw. Libramont–Athus, eingesetzt werden und dort die Reihe 41 ablösen. Nummerierung: 08 001–095 (3 kV =, für GEN/RER Brüssel) 08 501–595 (3 kV = + 25 kV ~) Anzahl: 305 Dreiteiler Hersteller: Siemens Mobility Baujahr(e): seit 2009 Achsformel: Bo'Bo'+2'2'+Bo'Bo' Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Länge über Kupplung: 79.907 mm Drehzapfenabstand: 18.62 mm Leermasse: ca. 145 t Radsatzfahrmasse: <17 t Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Stundenleistung: 2.000 kW Beschleunigung: 1,1 m/s² Stromsystem: 210 Züge: 3 KV DC 92 Züge: 25 KV AC/50 Hz und 3 KV DC Stromübertragung: Oberleitung Sitzplätze: 280 Stehplätze: 280 Fußbodenhöhe: 800 mm ü. SoK
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Triebzüge / AM 08 (Desiro ML)

356  3 1024x812 Px, 15.05.2013

SNCB/NMBS Triebzug AM (Automotrice) 96 517 fährt am 14.06.2013, als IC Brüssel–Namur–Luxembourg, in den Bahnhof Luxemburg (Stadt) ein.
 
Die Reihe AM 96 der Belgischen Staatsbahn (NMBS/SNCB) ist eine Reihe von 160 km/h schnellen dreiteiligen Elektrotriebfahrzeug-Einheiten.
 
Charakteristisch sind bei diesen Fahrzeugen der Führerstand, welcher von einer Gummiwulst umgeben ist - weshalb diese Fahrzeuge Gumminasen oder auch Klobrillen genannt werden - und dessen Mittelteil (Steuertisch), welches bei der Vereinigung von mehreren Einheiten seitlich wegklappbar ist.
SNCB/NMBS Triebzug AM (Automotrice) 96 517 fährt am 14.06.2013, als IC Brüssel–Namur–Luxembourg, in den Bahnhof Luxemburg (Stadt) ein. Die Reihe AM 96 der Belgischen Staatsbahn (NMBS/SNCB) ist eine Reihe von 160 km/h schnellen dreiteiligen Elektrotriebfahrzeug-Einheiten. Charakteristisch sind bei diesen Fahrzeugen der Führerstand, welcher von einer Gummiwulst umgeben ist - weshalb diese Fahrzeuge Gumminasen oder auch Klobrillen genannt werden - und dessen Mittelteil (Steuertisch), welches bei der Vereinigung von mehreren Einheiten seitlich wegklappbar ist.
Armin Schwarz

Belgien / Triebzüge / AM 96

219  3 783x1024 Px, 27.06.2013

. Die SNCB Gumminase AM96 452 verlässt am 12.05.2013 den Bahnhof Bruxelles Midi. Man beachte die unterschiedlichen Größen der Zahlen bei der Nummer an der Front des Triebzuges. (Hans)
. Die SNCB Gumminase AM96 452 verlässt am 12.05.2013 den Bahnhof Bruxelles Midi. Man beachte die unterschiedlichen Größen der Zahlen bei der Nummer an der Front des Triebzuges. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

SNCB/NMBS Triebzug AM CityRail 966 ex 671 AM 70 TH und 617 AM 66 fährt am 23.11.2013 in den Bahnhof Brügge (Brugge).
SNCB/NMBS Triebzug AM CityRail 966 ex 671 AM 70 TH und 617 AM 66 fährt am 23.11.2013 in den Bahnhof Brügge (Brugge).
Armin Schwarz

....nun er hat die Gumminase im Detail nochmals fotografiert.

Detail Frontansicht der SNCB/NMBS Gumminase 446 AM 96 (AM=Automotrice), am 23.11.2013 im Bahnhof Brügge (Brugge).
....nun er hat die Gumminase im Detail nochmals fotografiert. Detail Frontansicht der SNCB/NMBS Gumminase 446 AM 96 (AM=Automotrice), am 23.11.2013 im Bahnhof Brügge (Brugge).
Armin Schwarz

Belgien / Triebzüge / AM 96

179  1 667x970 Px, 26.11.2013

In dem monomentalen Bahnhof von Liège Guillemins (Lüttich) wirkt der SNCB/NMBS Triebzug 646 ein AM70 JH sehr winzig. Der hier am 23.11.2013 am Gleis 4 steht. Die Blickrichtung ist Nordost (Richtung Brüssel).
In dem monomentalen Bahnhof von Liège Guillemins (Lüttich) wirkt der SNCB/NMBS Triebzug 646 ein AM70 JH sehr winzig. Der hier am 23.11.2013 am Gleis 4 steht. Die Blickrichtung ist Nordost (Richtung Brüssel).
Armin Schwarz

Einfahrt der SNCB/NMBS Gumminasen  AM 96 (AM=Automotrice) 446 gekuppelte mit 483 am 23.11.2013 in den Bahnhof Brügge (Brugge).
Einfahrt der SNCB/NMBS Gumminasen AM 96 (AM=Automotrice) 446 gekuppelte mit 483 am 23.11.2013 in den Bahnhof Brügge (Brugge).
Armin Schwarz

Belgien / Triebzüge / AM 96

189  3 1180x727 Px, 01.12.2013

Sehr monomental ist der Bahnhof Liège Guillemins (Lüttich) da wirkt sogar Thalys PBKA sehr klein.

Ein Thalys PBKA ist in den Bahnhof Liège Guillemins am 23.11.2013 (18:11 Uhr) eingefahren, er kommt von Paris-Nord und steht zur Weiterfahrt nach Köln bereit.
Sehr monomental ist der Bahnhof Liège Guillemins (Lüttich) da wirkt sogar Thalys PBKA sehr klein. Ein Thalys PBKA ist in den Bahnhof Liège Guillemins am 23.11.2013 (18:11 Uhr) eingefahren, er kommt von Paris-Nord und steht zur Weiterfahrt nach Köln bereit.
Armin Schwarz

Belgien / Bahnhöfe / Lüttich (Liège), Belgien / Triebzüge / Thalys, Nachtschwärmereien

224  4 1180x756 Px, 01.12.2013

. Voilà die belgische Version des Siemens Desiro ML - Am 10.05.2013 verlassen zwei gekuppelte AM08 (051 und 049) als L Zug nach Louvain/Leuven/Löwen den Bahnhof Bruxelles Midi. (Jeanny)
. Voilà die belgische Version des Siemens Desiro ML - Am 10.05.2013 verlassen zwei gekuppelte AM08 (051 und 049) als L Zug nach Louvain/Leuven/Löwen den Bahnhof Bruxelles Midi. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

SNCB/NMBS Triebzug 646 AM70 JH steht am 23.11.2013 im Bahnhof von Liège Guillemins (Lüttich) auf Gleis 4.
SNCB/NMBS Triebzug 646 AM70 JH steht am 23.11.2013 im Bahnhof von Liège Guillemins (Lüttich) auf Gleis 4.
Armin Schwarz

Belgien / Triebzüge / AM 62 - 79

195  1 1180x770 Px, 04.12.2013

SNCB/NMBS Triebzug 397 AM 80 am 23.11.2013 im Liège Guillemins (Lüttich).

Die zunächst zweiteiligen Triebzüge wurden ab 1980 von einem Konsortium aus Ateliers de constructions électriques de Charleroi (ACEC) und La Brugeoise et Nivelles (BN) gefertigt, um ab 1984 mit einer Betriebsgeschwindigkeit von bis zu 160 km/h im innerbelgischen Fernverkehr eingesetzt zu werden. Mit der Einführung der Zuggattungen IC und IR wurden die Triebzüge der Reihe AM 80 zum neuen Aushängeschild der belgischen Staatsbahnen und die ersten nicht lokbespannten Züge, die Geschwindigkeiten über 140 km/h erreichen konnten. 
Die Züge verfügen im Gegensatz zu ihren Vorgängern über automatische +GF+-Kupplungen. Eine betriebliche Kupplung ist mit diesen daher nicht möglich.

Die kurze Zuglänge als auch der Kupplungstyp hatten zur Folge, dass bei einer Kapazitätssteigerung jeweils nur die AM 80 miteinander gekuppelt werden konnten, so dass letztlich weniger Züge zur Verfügung standen. Die NMBS/SNCB entschied sich 1990 daher, die Züge um einen Mittelwagen zu ergänzen, welcher im Vergleich zu den Köpfen eine deutlich bessere Innenausstattung erhielt. Die Wagen wurden zwischen 1992 und 1995 im Ausbesserungswerk Mechelen umgebaut. Dabei erhielten sie zeitgleich eine neue Lackierung in Grau mit blauen und roten Streifen im damals aktuellen Memling-Farbschema der SNCB.

Die dreiteiligen Einheiten bestehen aus einem Steuerwagen, einem Mittelwagen und einem angetriebenen Endwagen. Der angetriebene Wagen verfügt über vier Fahrmotoren mit einer Stundenleistung von je 310 kW. Die automatische Kupplung der Züge ermöglicht in Kombination mit der Vielfachsteuerung einen Zusammenschluss von bis zu 6 Triebwagen. Die Endwagen sind mit Drehgestellen von Wegmann ausgestattet, während die nachträglich eingefügten Mittelwagen über luftgefederte Laufdrehgestelle des italienischen Herstellers Fiat verfügen, die baugleich mit den Drehgestellen der Reihe AM 96 sind.

Technische Daten:
Achsformel:  Bo'Bo'+2'2'+2'2'
Spurweite:  1435 mm (Normalspur)
Länge über Kupplung:  75.810 mm
Höhe:  4.392 mm
Breite:  2.800 mm
Kleinster bef. Halbmesser:  125 m
Dienstgewicht:  151,0 t
Höchstgeschwindigkeit:  160 km/h
Stundenleistung:  1.240 kW
Beschleunigung:  0,54 m/s²
Stromsystem:  3 kV DC
Stromübertragung:  Oberleitung (Einholmstromabnehmer)
Anzahl der Fahrmotoren:  4
Kupplungstyp:  +GF+-Kupplung
Sitzplätze:  254
SNCB/NMBS Triebzug 397 AM 80 am 23.11.2013 im Liège Guillemins (Lüttich). Die zunächst zweiteiligen Triebzüge wurden ab 1980 von einem Konsortium aus Ateliers de constructions électriques de Charleroi (ACEC) und La Brugeoise et Nivelles (BN) gefertigt, um ab 1984 mit einer Betriebsgeschwindigkeit von bis zu 160 km/h im innerbelgischen Fernverkehr eingesetzt zu werden. Mit der Einführung der Zuggattungen IC und IR wurden die Triebzüge der Reihe AM 80 zum neuen Aushängeschild der belgischen Staatsbahnen und die ersten nicht lokbespannten Züge, die Geschwindigkeiten über 140 km/h erreichen konnten. Die Züge verfügen im Gegensatz zu ihren Vorgängern über automatische +GF+-Kupplungen. Eine betriebliche Kupplung ist mit diesen daher nicht möglich. Die kurze Zuglänge als auch der Kupplungstyp hatten zur Folge, dass bei einer Kapazitätssteigerung jeweils nur die AM 80 miteinander gekuppelt werden konnten, so dass letztlich weniger Züge zur Verfügung standen. Die NMBS/SNCB entschied sich 1990 daher, die Züge um einen Mittelwagen zu ergänzen, welcher im Vergleich zu den Köpfen eine deutlich bessere Innenausstattung erhielt. Die Wagen wurden zwischen 1992 und 1995 im Ausbesserungswerk Mechelen umgebaut. Dabei erhielten sie zeitgleich eine neue Lackierung in Grau mit blauen und roten Streifen im damals aktuellen Memling-Farbschema der SNCB. Die dreiteiligen Einheiten bestehen aus einem Steuerwagen, einem Mittelwagen und einem angetriebenen Endwagen. Der angetriebene Wagen verfügt über vier Fahrmotoren mit einer Stundenleistung von je 310 kW. Die automatische Kupplung der Züge ermöglicht in Kombination mit der Vielfachsteuerung einen Zusammenschluss von bis zu 6 Triebwagen. Die Endwagen sind mit Drehgestellen von Wegmann ausgestattet, während die nachträglich eingefügten Mittelwagen über luftgefederte Laufdrehgestelle des italienischen Herstellers Fiat verfügen, die baugleich mit den Drehgestellen der Reihe AM 96 sind. Technische Daten: Achsformel: Bo'Bo'+2'2'+2'2' Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Länge über Kupplung: 75.810 mm Höhe: 4.392 mm Breite: 2.800 mm Kleinster bef. Halbmesser: 125 m Dienstgewicht: 151,0 t Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Stundenleistung: 1.240 kW Beschleunigung: 0,54 m/s² Stromsystem: 3 kV DC Stromübertragung: Oberleitung (Einholmstromabnehmer) Anzahl der Fahrmotoren: 4 Kupplungstyp: +GF+-Kupplung Sitzplätze: 254
Armin Schwarz

Belgien / Triebzüge / AM 80 (Break)

200  1 1080x714 Px, 04.12.2013

. Der renovierte Break AM80 335 stand am 23.11.2013 am Bahnsteig 7 im Bahnhof Liège Guillemins. (Hans)
. Der renovierte Break AM80 335 stand am 23.11.2013 am Bahnsteig 7 im Bahnhof Liège Guillemins. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

. Der renovierte Break AM80 305 verlässt am 12.05.2013 den Bahnhof Bruxelles Midi. Es ist schon fast eine Sensation einen so sauberen Break vor die Linse zu bekommen. (Hans)
. Der renovierte Break AM80 305 verlässt am 12.05.2013 den Bahnhof Bruxelles Midi. Es ist schon fast eine Sensation einen so sauberen Break vor die Linse zu bekommen. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

. Licht- und Schattenspiele im Bahnhof Liège Guillemins - Zwei gekuppelte AM80 (Break) verlassen am Morgen des 24.04.2010 den Bahnhof Liège Guillemins, während oben eine Fotografin vorbeihuscht, auf der Suche nach Fotomotiven. (Hans)
. Licht- und Schattenspiele im Bahnhof Liège Guillemins - Zwei gekuppelte AM80 (Break) verlassen am Morgen des 24.04.2010 den Bahnhof Liège Guillemins, während oben eine Fotografin vorbeihuscht, auf der Suche nach Fotomotiven. (Hans)
Hans und Jeanny De Rond

. Die Zeit der roten Automotrices sind leider vorbei und so musste ich mit der grauen AM70 650 in Liège Guillemins Vorlieb nehmen. 04.04.2014 (Jeanny)
. Die Zeit der roten Automotrices sind leider vorbei und so musste ich mit der grauen AM70 650 in Liège Guillemins Vorlieb nehmen. 04.04.2014 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond


Die Gumminase SNCB/NMBS Triebzug AM 96 470 (AM = Automotrice) steht am 18.10.2014 im Bahnhof Lüttich-Guillemins als IC 933 nach Tournai bereit. 

Der dreiteilige elektrische Triebzug besteht aus Einheiten 94 88 096 470 3-5 B-B / 94 88 096 470 2-7 B-B und 94 88 096 470 1-9 B-B.
Die Gumminase SNCB/NMBS Triebzug AM 96 470 (AM = Automotrice) steht am 18.10.2014 im Bahnhof Lüttich-Guillemins als IC 933 nach Tournai bereit. Der dreiteilige elektrische Triebzug besteht aus Einheiten 94 88 096 470 3-5 B-B / 94 88 096 470 2-7 B-B und 94 88 096 470 1-9 B-B.
Armin Schwarz

Belgien / Triebzüge / AM 96

254  2 1200x800 Px, 19.10.2014

. Im überfüllten Thalys THA 9461 Paris Nord - Köln Hbf hat ein Fotograf schon einen Sitzpaltz gefunden, während seine beiden Assistentinnen die Reise stehend antreten müssen. Wir hoffen, dass die beiden Damen auch noch einen Sitzplatz ergattert haben. 18.10. 2014 (Jeanny)
. Im überfüllten Thalys THA 9461 Paris Nord - Köln Hbf hat ein Fotograf schon einen Sitzpaltz gefunden, während seine beiden Assistentinnen die Reise stehend antreten müssen. Wir hoffen, dass die beiden Damen auch noch einen Sitzplatz ergattert haben. 18.10. 2014 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Triebzüge / Thalys

202  2 599x900 Px, 20.10.2014

. Der Steik in Deutschland hatte am 18.10.2014 dann doch Auswirkungen auf den internationalen Verkehr, sodass der ICE 19 Bruxelles Midi - Frankfurt/Main Hbf ausfiel und der PBKA Thalys THA 9461 Paris Nord - Köln Hbf als Retter in der Not in den Bahnhof Liège Guillemins einfuhr. (Jeanny)
. Der Steik in Deutschland hatte am 18.10.2014 dann doch Auswirkungen auf den internationalen Verkehr, sodass der ICE 19 Bruxelles Midi - Frankfurt/Main Hbf ausfiel und der PBKA Thalys THA 9461 Paris Nord - Köln Hbf als Retter in der Not in den Bahnhof Liège Guillemins einfuhr. (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Belgien / Bahnhöfe / Lüttich (Liège), Belgien / Triebzüge / Thalys

196  2 1200x800 Px, 20.10.2014

1 2 3 4 nächste Seite  >>


Kategorien:


Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.