hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Rheinseilbahn Koblenz Fotos

11 Bilder

Blick auf die Talstation der Rheinseilbahn Koblenz am Konrad-Adenauer-Ufer / Nähe Basilika St. Kastor, aufgenommen am 25.05.2014 von KO-Ehrenbreitstein.


Die Seilbahn Koblenz, auch BUGA-Seilbahn oder Rheinseilbahn genannt, ist eine Luftseilbahn über den Rhein in Koblenz. Sie wurde als Attraktion und umweltfreundliche Verkehrsverbindung zur Bundesgartenschau 2011 gebaut. Die Seilbahn verbindet seit Juni 2010 die Rheinanlagen in Höhe der Basilika St. Kastor mit dem Plateau vor der Festung Ehrenbreitstein. Sie ist Deutschlands erste Dreiseilumlaufbahn und hat mit einer Förderkapazität von 7.600 Personen pro Stunde die weltweit größte Leistungsfähigkeit. Ihre Baukosten betrugen rund 12 Millionen Euro. Nach Zustimmung der UNESCO kann die Seilbahn bis zum Ende ihrer technisch längstmöglichen Betriebsdauer im Jahr 2026 betrieben werden.

Die Dreiseilumlaufbahn überwindet bei einer Gesamtlänge von 890 Meter mithilfe von frei über den Rhein gespannten Seilen 112 Höhenmeter zwischen den beiden Stationen. Direkt an jeder Station befindet sich eine Seilbahnstütze, das freie Spannfeld zwischen den beiden Stützen beträgt 850 Meter. Sie erreicht im Normalbetrieb eine Fahrgeschwindigkeit von 16 km/h (4,5 m/s) und kann dabei mit 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere pro Stunde etwa 3.000 Menschen in jede Richtung befördern. Mit einer maximalen Förderkapazität von insgesamt 7.600 Menschen pro Stunde (bei einer erhöhten Geschwindigkeit von 5,5 m/s) ist sie als Luftseilbahn weltweit unübertroffen. Die verglasten Panoramakabinen bieten dabei einen weiten Blick ins Mittelrheintal und pendeln in vier bis fünf Minuten zwischen den beiden Stationen. Angetrieben wird die Seilbahn von einem verbrauchsarmen Elektromotor mit einer Leistung von 956 kW (1300 PS), der mit Ökostrom betrieben wird.

Die kuppelbaren Gondeln der Seilbahn Koblenz fahren je Richtung auf zwei fest installierten, jeweils 54 mm dicken und jeweils 17 Tonnen schweren Tragseilen und werden durch ein gleichmäßig umlaufendes, endlos gespleißtes Zugseil bewegt. In den Stationen werden sie vom Zugseil automatisch abgekuppelt und zum Aussteigen verlangsamt. Dort fahren sie an Schienen hängend um die Kurve zum Einsteigeplatz. Nach dem Einstieg der Fahrgäste wird die Gondel beschleunigt, wieder an das Zugseil angekuppelt und auf die beiden Tragseile der Gegenrichtung gefahren.

Gebaut wurden die 18 Kabinen von der in Olten (Schweiz) ansässigen Firma CWA Constructions. Eine Kabine (Nr. 17) wurde mit einem Glastisch mit Sicht nach unten ausgestattet. Die Gondeln wiegen einschließlich des Laufwerks jeweils 3,5 Tonnen.


Zahlen zur Seilbahn

Hersteller: Doppelmayr Gruppe in Wolfurt (Österreich)
Hersteller der Kabinen: CWA Constructions in Olten (Schweiz)
Design: Werner Sobek Engineering & Design Stuttgart
Betreiber: Skyglide Event Deutschland GmbH

Seilbahnsystem: 3S ࠓ Dreiseilbahn: Verwendung von zwei Tragseilen pro Richtung und einem Zugseil
Antrieb: 1300 PS Elektromotor 
Gewicht Tragseil: jeweils 17 Tonnen
Durchmesser je Tragseil: 54 mm
Kabinen: 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere
Gewicht einer Gondel: 3,5 Tonnen (inkl. Laufwerk)
Seilbahnlänge: 890 m
Höhenunterschied: 112 m
Freies Spannfeld: 850 m
Förderleistung: 7.600 Personen pro Stunde in beide Richtungen
Fahrgeschwindigkeit: 16 km/h (4,5 m/sec. erhöht 5,5 m/sec.)
Investitionsvolumen: 13 Mio. Euro
Superlative: z.Z. Weltweit höchste Förderkapazität pro Stunde einer Luftseilbahn
Blick auf die Talstation der Rheinseilbahn Koblenz am Konrad-Adenauer-Ufer / Nähe Basilika St. Kastor, aufgenommen am 25.05.2014 von KO-Ehrenbreitstein. Die Seilbahn Koblenz, auch BUGA-Seilbahn oder Rheinseilbahn genannt, ist eine Luftseilbahn über den Rhein in Koblenz. Sie wurde als Attraktion und umweltfreundliche Verkehrsverbindung zur Bundesgartenschau 2011 gebaut. Die Seilbahn verbindet seit Juni 2010 die Rheinanlagen in Höhe der Basilika St. Kastor mit dem Plateau vor der Festung Ehrenbreitstein. Sie ist Deutschlands erste Dreiseilumlaufbahn und hat mit einer Förderkapazität von 7.600 Personen pro Stunde die weltweit größte Leistungsfähigkeit. Ihre Baukosten betrugen rund 12 Millionen Euro. Nach Zustimmung der UNESCO kann die Seilbahn bis zum Ende ihrer technisch längstmöglichen Betriebsdauer im Jahr 2026 betrieben werden. Die Dreiseilumlaufbahn überwindet bei einer Gesamtlänge von 890 Meter mithilfe von frei über den Rhein gespannten Seilen 112 Höhenmeter zwischen den beiden Stationen. Direkt an jeder Station befindet sich eine Seilbahnstütze, das freie Spannfeld zwischen den beiden Stützen beträgt 850 Meter. Sie erreicht im Normalbetrieb eine Fahrgeschwindigkeit von 16 km/h (4,5 m/s) und kann dabei mit 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere pro Stunde etwa 3.000 Menschen in jede Richtung befördern. Mit einer maximalen Förderkapazität von insgesamt 7.600 Menschen pro Stunde (bei einer erhöhten Geschwindigkeit von 5,5 m/s) ist sie als Luftseilbahn weltweit unübertroffen. Die verglasten Panoramakabinen bieten dabei einen weiten Blick ins Mittelrheintal und pendeln in vier bis fünf Minuten zwischen den beiden Stationen. Angetrieben wird die Seilbahn von einem verbrauchsarmen Elektromotor mit einer Leistung von 956 kW (1300 PS), der mit Ökostrom betrieben wird. Die kuppelbaren Gondeln der Seilbahn Koblenz fahren je Richtung auf zwei fest installierten, jeweils 54 mm dicken und jeweils 17 Tonnen schweren Tragseilen und werden durch ein gleichmäßig umlaufendes, endlos gespleißtes Zugseil bewegt. In den Stationen werden sie vom Zugseil automatisch abgekuppelt und zum Aussteigen verlangsamt. Dort fahren sie an Schienen hängend um die Kurve zum Einsteigeplatz. Nach dem Einstieg der Fahrgäste wird die Gondel beschleunigt, wieder an das Zugseil angekuppelt und auf die beiden Tragseile der Gegenrichtung gefahren. Gebaut wurden die 18 Kabinen von der in Olten (Schweiz) ansässigen Firma CWA Constructions. Eine Kabine (Nr. 17) wurde mit einem Glastisch mit Sicht nach unten ausgestattet. Die Gondeln wiegen einschließlich des Laufwerks jeweils 3,5 Tonnen. Zahlen zur Seilbahn Hersteller: Doppelmayr Gruppe in Wolfurt (Österreich) Hersteller der Kabinen: CWA Constructions in Olten (Schweiz) Design: Werner Sobek Engineering & Design Stuttgart Betreiber: Skyglide Event Deutschland GmbH Seilbahnsystem: 3S ࠓ Dreiseilbahn: Verwendung von zwei Tragseilen pro Richtung und einem Zugseil Antrieb: 1300 PS Elektromotor Gewicht Tragseil: jeweils 17 Tonnen Durchmesser je Tragseil: 54 mm Kabinen: 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere Gewicht einer Gondel: 3,5 Tonnen (inkl. Laufwerk) Seilbahnlänge: 890 m Höhenunterschied: 112 m Freies Spannfeld: 850 m Förderleistung: 7.600 Personen pro Stunde in beide Richtungen Fahrgeschwindigkeit: 16 km/h (4,5 m/sec. erhöht 5,5 m/sec.) Investitionsvolumen: 13 Mio. Euro Superlative: z.Z. Weltweit höchste Förderkapazität pro Stunde einer Luftseilbahn
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

200 1200x800 Px, 29.05.2014


Zwei Gondeln der Rheinseilbahn Koblenz schweben über den Rhein (Nr. 4 auf Bergfahrt und Nr. 16 auf Talfahrt), aufgenommen am 25.05.2014 von KO-Ehrenbreitstein.
Zwei Gondeln der Rheinseilbahn Koblenz schweben über den Rhein (Nr. 4 auf Bergfahrt und Nr. 16 auf Talfahrt), aufgenommen am 25.05.2014 von KO-Ehrenbreitstein.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

172 1200x809 Px, 29.05.2014

Blick auf die Bergstation der Rheinseilbahn Koblenz am 05.09.2013, in Koblenz-Ehrenbreitstein, vom ehem. BUGA-Gelände gesehen.
Blick auf die Bergstation der Rheinseilbahn Koblenz am 05.09.2013, in Koblenz-Ehrenbreitstein, vom ehem. BUGA-Gelände gesehen.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

191 1180x763 Px, 23.12.2013

An der Bergstation der Rheinseilbahn Koblenz am 05.09.2013, in Koblenz-Ehrenbreitstein.
An der Bergstation der Rheinseilbahn Koblenz am 05.09.2013, in Koblenz-Ehrenbreitstein.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

184 839x980 Px, 23.12.2013

Die Kabine Nr.16 der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011. Das Gesamtgewicht der Kabine,Laufwerk und 35 Passagieren(maximal ca. 6,8 t) wird über 8 Rollen, die in zwei vierrädrigen Fahrgestellen angeordnet sind,auf die Tragseile geleitet.
Durch zwei von einander unabhängige automatische Kuppelklemmen, die eine durch Federn genau definierte Klemmkraft aufbringen, wird eine sichere Verbindung zwischen Laufwerk und Zugseil, vor dem verlassen der Tal- bzw. Bergstation hergestellt.
Keine Angst es ist doppel und dreifach Abgesichert.
Beim eventuellen Versagen einer Klemme durch einen Federbruch gewährleistet die zweite Klemme eine gefahrlose Weiterfahrt bis in die nächste Station.
Die Kabine Nr.16 der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011. Das Gesamtgewicht der Kabine,Laufwerk und 35 Passagieren(maximal ca. 6,8 t) wird über 8 Rollen, die in zwei vierrädrigen Fahrgestellen angeordnet sind,auf die Tragseile geleitet. Durch zwei von einander unabhängige automatische Kuppelklemmen, die eine durch Federn genau definierte Klemmkraft aufbringen, wird eine sichere Verbindung zwischen Laufwerk und Zugseil, vor dem verlassen der Tal- bzw. Bergstation hergestellt. Keine Angst es ist doppel und dreifach Abgesichert. Beim eventuellen Versagen einer Klemme durch einen Federbruch gewährleistet die zweite Klemme eine gefahrlose Weiterfahrt bis in die nächste Station.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

262  4 992x1024 Px, 27.01.2012

Detail der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011: Seilreiter (Nr.1), diese sind an den Tragseilen in größeren Abständen fix angeklemmt. Diese dienen gleichzeitig als Unterstützung und Führung des Zugseiles (Ø 42 mm) und sichern den richtigen Abstand der Tragseile (je Ø 54 mm).
Detail der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011: Seilreiter (Nr.1), diese sind an den Tragseilen in größeren Abständen fix angeklemmt. Diese dienen gleichzeitig als Unterstützung und Führung des Zugseiles (Ø 42 mm) und sichern den richtigen Abstand der Tragseile (je Ø 54 mm).
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

352 959x1024 Px, 27.01.2012

Detail der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011: Ein Laufwerk, dise sind die auf den Tragseilen rollenden Bauelemente. An ihnen hängt, drehbar gelagert,
ein großer biegesteifer Stahlbügel, an dem wiederum die Kabine aufgehängt ist.
Detail der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011: Ein Laufwerk, dise sind die auf den Tragseilen rollenden Bauelemente. An ihnen hängt, drehbar gelagert, ein großer biegesteifer Stahlbügel, an dem wiederum die Kabine aufgehängt ist.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

241 1024x756 Px, 27.01.2012

Blick am 13.08.2011 vom Deutschen Eck hinauf zur Bergstation der Rheinseilbahn Koblenz. 
Die Seilbahn wurde von der Doppelmayr Gruppe errichtet und sie wird von Ihr betrieben. Das Investitionsvolumen beträgt EUR 12 Mio. 
Die größte Seilbahn Deutschlands wurde als Dreiseilbahn (3S) ausgeführt und führt vom „Deutschen Eck“, beim Zusammenfluss von Rhein und Mosel, über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Auf einer Gesamtlänge von knapp einem Kilometer und einer Höhe von bis zu 40m über dem Rhein ermöglicht sie den Gästen einen beeindruckenden und komplett neuen Blick über den Rhein und das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Alle 18 Kabinen wurden rollstuhl- und behindertengerecht ausgeführt und bieten zudem Platz für Fahrräder. Mit einer stündlichen Kapazität von 7.600 Passagieren ist sie nicht nur die größte Seilbahn Deutschlands, sondern auch weltweit die Luftseilbahn mit der höchsten Förderkapazität pro Stunde. Der Name 3S steht für 3 Seile und leitet sich aus der Verwendung von zwei Tragseilen und einem Zugseil ab.
Blick am 13.08.2011 vom Deutschen Eck hinauf zur Bergstation der Rheinseilbahn Koblenz. Die Seilbahn wurde von der Doppelmayr Gruppe errichtet und sie wird von Ihr betrieben. Das Investitionsvolumen beträgt EUR 12 Mio. Die größte Seilbahn Deutschlands wurde als Dreiseilbahn (3S) ausgeführt und führt vom „Deutschen Eck“, beim Zusammenfluss von Rhein und Mosel, über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Auf einer Gesamtlänge von knapp einem Kilometer und einer Höhe von bis zu 40m über dem Rhein ermöglicht sie den Gästen einen beeindruckenden und komplett neuen Blick über den Rhein und das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Alle 18 Kabinen wurden rollstuhl- und behindertengerecht ausgeführt und bieten zudem Platz für Fahrräder. Mit einer stündlichen Kapazität von 7.600 Passagieren ist sie nicht nur die größte Seilbahn Deutschlands, sondern auch weltweit die Luftseilbahn mit der höchsten Förderkapazität pro Stunde. Der Name 3S steht für 3 Seile und leitet sich aus der Verwendung von zwei Tragseilen und einem Zugseil ab.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

200 1024x737 Px, 27.01.2012

Nahaufnahme einer Gondel der Rheinselbahn in Koblenz. 23.06.2011 (Jeanny)
Nahaufnahme einer Gondel der Rheinselbahn in Koblenz. 23.06.2011 (Jeanny)
Hans und Jeanny De Rond

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

326 604x814 Px, 27.01.2012

Talstation der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011. Auch am Abend befördert sie die BUGA Besucher über Rhein. Das Bild wurde aus der Hand gemacht.
Talstation der Rheinseilbahn Koblenz am 13.08.2011. Auch am Abend befördert sie die BUGA Besucher über Rhein. Das Bild wurde aus der Hand gemacht.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

211  2 1024x670 Px, 25.01.2012

Blick auf das Deutsche Eck (Koblenz am 13.08.2011) von der Festung Ehrenbreitstein. Davor überspannt die Rheinseilbahn den Rhein und befördert die BUGA Besucher zur Festung hinauf bzw. zur Stadt hinab. Links Bildmitte ist die Talstation zusehen. Oben rechts kommt ein Güterzug über die Moseleisenbahnbrücke und fährt Richtung Mainz.
Blick auf das Deutsche Eck (Koblenz am 13.08.2011) von der Festung Ehrenbreitstein. Davor überspannt die Rheinseilbahn den Rhein und befördert die BUGA Besucher zur Festung hinauf bzw. zur Stadt hinab. Links Bildmitte ist die Talstation zusehen. Oben rechts kommt ein Güterzug über die Moseleisenbahnbrücke und fährt Richtung Mainz.
Armin Schwarz

Deutschland / Seilbahnen / Rheinseilbahn Koblenz

216  3 1024x678 Px, 24.01.2012

GALERIE 3





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.