hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Kommentare zu Bildern von Armin Schwarz



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Ein Alstom Coradia LINT 41 (BR 648) der HLB (Hessische Landesbahn) passiert am 13.01.2018 in Runkel den Bü , und fährt als RB 45 (ex RB 25) "Lahntalbahn" weiter in Richtung Limburg an der Lahn. (zum Bild)

Hans und Jeanny De Rond 14.1.2018 20:11
Oh, Ihr wart ohne uns in Runkel, das geht ja gar nicht! ;-)
Die tolle Aufnahme gefällt uns prima, sie weckt zudem wunderschöne und lustige Erinnerungen.
Dort könnten wir auch mal wieder hin.
Liebe Grüße ins Hellertal auch an Margaretha
Hans und Jeanny

Armin Schwarz 15.1.2018 18:55
Hallo Ihr beiden lieben,
wir hatte auch gleich die wunderschönen und lustigen Erinnerungen. Waren aber nur auf der Durchreise, jedoch als die Schranke zu war wurde das Auto geparkt und die Kamera gezückt.
Es freut mich sehr dass Euch die Aufnahme gefällt.
Liebe Grüße nach Erpeldange
Armin (auch von Margaretha)

Der VT 261 (95 80 0648 161-7 D-HEB / 95 80 0648 661-6 D-HEB) der HLB (Hessische Landesbahn), ein Alstom Coradia LINT 41, fährt am 05.01.2018, als RB 93 "Rothaarbahn" (Bad Berleburg - Kreuztal -Siegen - Betzdorf), von Kreuztal weiter in Richtung Siegen. (zum Bild)

Tristan Dienst 7.1.2018 13:13
Hallo Armin,
wie ich sehe, warst du am Freitag ebenfalls in Kreuztal. Ich war mit einem Freund auch da, zu dieser Stelle wollten wir eigentlich auch, nur hatte das Wetter da gerade nicht mitgespielt.

Ein schönes Foto ist das!

Liebe Grüße
Tristan

Armin Schwarz 7.1.2018 13:24
Hallo Tristan,
ja ich mußte einfach mal wieder raus. Als wir losfuhren war es eigentlich hell, aber in Kreuztal angekommen wurde es schon wieder sehr verhangen.
Es freut mich sehr daß Dir das Bild gefällt.
Liebe Grüße
Armin

Die abtsche Weiche (auch Abt´sche Weiche oder abtsche Ausweiche) ist eine vom Schweizer Eisenbahn-Konstrukteur Carl Roman Abt als "passive Weiche" erfundene Gleiskonstruktion für Standseilbahnen, die eine selbsttätige Vorbeifahrt der Fahrzeuge an einer Ausweichstelle eingleisiger Strecken ermöglicht. Diese Weichen-Konstruktion ohne Weichenzunge und sonstige bewegliche Teile findet an den in der Streckenmitte nötigen Ausweichstellen eingleisiger Standseilbahnen Anwendung, um die Vorbeifahrt entgegenkommender Bahnkabinen selbsttätig (automatisch) zu bewerkstelligen. Sie kann auch in einer Kurve liegen und muss nicht zwangsläufig in gerader Fahrtrichtung gebaut werden. Die Abtsche Weiche ermöglicht auch eine problemlose Führung des Antriebsseils, welches mit schräg gestellten Rollen zwischen den Fahrschienen korrekt in das jeweilige Ausweichgleis geführt wird. Die Weiche selbst ist starr, muss also aufgrund systembedingt fehlender beweglicher Teile nie gestellt werden. Damit ist sie sowohl weitestgehend wartungsfrei als auch völlig ausfallsicher, was bei Bahnen dieser Art mit ihren zum Teil sehr steilen Strecken einen wichtigen Sicherheitsfaktor darstellt. Bei diesem Bild kann man sehr gut das Funktionsprinzip der Abt'sche Weiche erklären: Jeder der beiden Wagen hat einseitig Doppelspurkranzräder und jeweils an der gegenüber liegenden Seite spurkranzlose Rollen, die ein Überfahren der zungenlosen Ausweiche (Abt'sche Weiche) gestatten. So hat unser Wagen (Nr. 1) hier an der linken Seiten die Doppelspurkranzräder und fährt somit auf der linken Seite der Weiche. Der hier talwärts fahrenden Wagen (Nr. 2), hat sie in Blickrichtung rechts (gegenüberliegenden Seite) und fährt somit auf der rechten Seite der Weiche. Egal ob Berg- oder Talfahrt, der Wagen 1 fährt immer auf der linken und der Wagen 2 immer auf der rechten Seite. Für die elektrische Energieversorgung der Wagen ist links und rechts vom Gleis jeweils eine Stromschiene angebracht. Der Strom wird aber nur für die Türantrieb und -verriegelung, sowie Licht, Lüfter und ggf. Klimagerät benötigt. Das Bild entstand am 25.05.2014 auf der Kurwaldbahn Bad Ems. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 30.5.2014 14:36
Hallo Armin,
eine tolle Erfindung und dank deiner Erklärung kann ich nun in etwa den Rädern der Standseilbahn durch das Weichegewirr folgen.
einen lieben Gruss
Stefan

Hans und Jeanny De Rond 30.5.2014 20:01
Wunderschöne Aufnahmen von der Kurwaldbahn in Bad Ems, Armin.
Selbst ich habe nun die Funktion der abtschen Weiche verstanden. ;-)
Danke für die ausfürlichen Erklärungen und liebe Grüße
Jeanny

Armin Schwarz 30.5.2014 20:06
Hallo Stefan und Jeanny,
es freut mich sehr dass ich Euch die Funktion so gut erklären konnte.
Liebe Grüße nach Blonay und Erpeldange
Armin

Thomas Wendt 5.1.2018 18:53
Hier kann man sehr gut sehen, wie breit das Rad ohne Spurkranz sein muss. In Luxemburg war das nach einigen Tagen Betrieb noch nicht erkennbar, die Schienen wirkten nur normal abgenutzt. Auf jeden Fall immer wieder interessant anzusehen, was der Mensch sich so alles überlegt hat. In unseren High-Tech-Zeiten geht das schnell unter.

Eine sehr angenehme Überraschung fuhr mir vor die Linse... Der SBB RABe 503 022 „Johann Wolfgang von Goethe“ (NVR-Nr. 93 85 0 503 022-2 CH-SBB) im Drei-Länder-Design bzw. Drei-Bahnen- Design (SBB / DB / FS) fährt am 29.12.2017, als ECE 151 (Frankfurt - Basel – Lugano – Mailand), durch den Bahnhof Weil am Rhein in Richtung Basel. Weit im Hintergrund der schneebedeckte 1.165 m hohe Blauen (auch Hochblauen genannt), Hausberg des Markgräflerlands. Seit dem Fahrplanwechsel zum 10. Dezember 2017 hat Frankfurt am Main, erstmals wieder nach über zehn Jahren einen Direktzug nach Mailand. Doch es ist kein ICE der Deutschen Bahn der die Verbindung ermöglicht, sondern ein Hochgeschwindigkeitszug der SBB der ETR 610 (italienisch: ElettroTreno Rapido). Der Frankfurt-Mailand-Express wird von der SBB nur als Verlängerung der Verbindung Mailand–Basel bis Frankfurt realisiert. Für Deutschlands Schienennetz wurde dafür sogar eine neue Zuggattung aus der Taufe gehoben: der Euro-City-Express (ECE). Der ETR 610 (SBB-Bezeichnung RABe 503) ist die Drei-System-Variante des ETR 600 für den Personenverkehr der Schweizerischen Bundesbahnen zwischen der Schweiz und Italien, sowie nun auch Deutschland. Der Hochgeschwindigkeitszug wird von Alstom in Italien gebaut. Das Design stammt vom dem italienischen Stardesigner Giorgio Giugiaro. Vier der sieben Wagen eines Zuges werden angetrieben. Der Zug fährt bis zu 250 Kilometer pro Stunde. Wegen des Lötschberg- und Gotthard-Basistunnels waren verschiedene behördliche Auflagen zu erfüllen. So sind die Züge mit Rauchmeldern ausgerüstet und der Zug weist eine Notlauffähigkeit von 15 Minuten auf, die Traktionsausrüstung muss also 15 Minuten nach einem Brandausbruch funktionsfähig bleiben. Die Züge der 2. und 3. Serie sind gegenüber der ersten Serie optimiert und von Beginn weg für den Einsatz im Gotthard-Basistunnel eingerichtet. Die Auslieferung begann 2014, bis Anfang März 2015 war bereits die Hälfte der Züge im Betriebseinsatz. TECHNISCHE DATEN: Einsatzland: Italien, Schweiz, Deutschland Hersteller: Alstom Anzahl der Züge:14 Züge (1.Serie), 8 (2.Serie) und 4 (3.Serie) Baujahre: 2005 - 2017 Spurweite: 1.435 mm Achsformel: (1A)'(A1)' + (1A)'(A1)' + 2'2' + 2'2' + 2'2 + (1A)'(A1)' + (1A)'(A1)' Länge über Kupplung: 187,4 m Leergewicht: 450 t Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h Anzahl der Fahrmotoren: 8 Antriebsleistung des Zuges: 5.500 kW Beschleunigung des Zuges: 0,48 m/s² Anfahrzugkraft: 228 kN Neigetechnik: bis zu 8° Kleinster befahrbarer Gleisbogenhalbmesser: 250 m Stromsysteme: 3 kV Gleichstrom, 25 kV 50 Hz Wechselstrom und 15 kV 16,7 Hz Wechselstrom Stromabnehmerausrüstung: zwei 3/1,5 kV DC-SA mit 1.950 mm Breite auf den Wagen 4 und 5 für das Netz RFI (Italien), zwei 15 kV 16,7 Hz AC-SA mit 1.950 mm Breite für das Netz DB auf den Wagen 3 und 6 und zwei 15 kV / 25 kV 16,7 bzw. 50 Hz AC-SA mit 1.450 mm Breite für das Netz SBB und Italien auf den Wagen 4 und 5 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 31.12.2017 13:23
Was für ein herrliches Bild des ECE 151! Und der Feldberg ist dann noch als Sonderbonus zu sehen. Ich wusste gar nicht, dass dieser aus dieser Region so gut zu sehen ist.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 31.12.2017 14:16
Hallo Stefan,
danke für Deinen Kommentar, es freut mich dass es Dir so gut gefällt.
Nach Deinem Kommentar hab ich mir nochmal die Landkarte der Region angeschaut. Du hast recht der Feldberg ist von dem Standort nicht so gut zu sehen, das muß der 1.165 m hohe Blauen (auch Hochblauen genannt) sein, er ist der Hausberg des Markgräflerlands.
Liebe Grüße und einen guten Rutsch in neue Jahr
Armin

Hans-Gerd Seeliger 3.1.2018 14:01
Hallo Armin,
dieses Bild mit dem schicken Triebzug veranlasst mich, mich wieder einmal zu melden.
Dir ist nicht nur ein wunderschönes Bild gelungen, sondern auch die Textinformationen sind sehr interessant.
Man bekommt geradezu Lust, mit diesem tollenn Zug in die Schweiz zu reisen.
Viele Grüße
Hans-Gerd

Armin Schwarz 3.1.2018 14:13
Hallo Hans-Gerd,
es freut mich ungemein wieder was von dir zu hören und wünsche Dir und Deinen Lieben noch ein frohes neues Jahr und einen guten Start ins neue Jahr.
Es freut mich zudem sehr daß Dir das Bild und auch Textinformationen gefallen.

Man bekommt bei dem Zug nicht nur Lust auf die Schweiz, sondern auch auf Italien. Dort gibt es z.Z. noch eher Sonne und der Café ist dazu noch besser und günstiger;-)
Wobei eine Fahrt mit den DB ICE´s in die Schweiz ist nicht unbequemer. Aber auch mich würde die Fahrt mit ihm ab Frankfurt reizen, wobei ich mit bereits mit anderen ETR 610 reisen durfte.

Ganz liebe Grüße nach Porz
Armin

Der Alstom Coradia LINT 27 - 640 013 (95 80 0640 013-8 D-DB) der 3-Länder-Bahn (DB Regio NRW) ist am 10.08.2014 im Bahnhof Erndtebrück abgestellt. (zum Bild)

Tristan Dienst 27.12.2017 18:16
Hallo Armin,
da hast du aber ein altes Bild herausgekramt. Das waren noch schöne Zeiten, als die "kleinen Roten" hier durch die Welt fuhren... :)
Liebe Grüße,
Tristan

Armin Schwarz 27.12.2017 18:22
Hallo Tristan,
ich bin mal etwas ins Archiv abgestiegen;-)
Richtig, das waren noch schöne Zeiten. Wobei die Verspätungen liegen am Konzept und nicht an der HLB.
Liebe Grüße
Armin

Tristan Dienst 31.12.2017 13:04
Hallo Armin,
ja, die Verspätungen... Gut, Fahrzeugstörungen HLB-intern können natürlich sein, aber, größtenteils liegt es leider am RE9. Die Planung bei der Abfahrt von RE 9 und RB 93 sind da wohl damals nicht ganz glatt gelaufen...
Liebe Grüße
Tristan

Der VT 206 (95 80 0640 106-0 D-HEB), ein Alstom Coradia LINT 27 der HLB (Hessische Landesbahn) fährt am 01.11.2017, als RB 95 "Sieg-Dill.Bahn" Siegen - Dillenburg, über den Rudersdorfer Viadukt in Richtung Dillenburg. (zum Bild)

Tristan Dienst 10.12.2017 19:23
Hallo Armin,
ein wundervolles Bild hast du da, der "mini-"Lint sieht auf der hohen Brücke ziemlich witzig aus :)
Liebe Grüße,
Tristan

Es ist Winter im Hellertal - Der VT 503 (95 80 1648 103-7 D-HEB / 95 80 1648 603-6 D-HEB) der HLB (Hessische Landesbahn GmbH), ein Alstom Coradia LINT 41 der neuen Generation, fährt am 10.12.2017 als RB 96 "Hellertalbahn" (Umlauf RB 61782) Dillenburg - Haiger - Neunkirchen - Herdorf - Betzdorf und erreicht bald den Bahnhof Herdorf. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 10.12.2017 17:30
Hallo Armin,
ein schönes Winterbild. Und dank bewährter Sicherungstechnik scheint der Zugsverkehr gut zu funktionieren.
einen lieben Gruss
Stefan

Die Akiem 37053, sowie die kalten Akiem 37024 und Akiem 37035, drei Alstom Prima EL3U, fahren mit einem (wohl leeren) Kohlezug am 01.10.2017 durch den Bahnhof Gießen in Richtung Norden. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 10.12.2017 14:03
Hallo Armin,
markante Loks, die mir in dieser "Farbgebung" besser gefallen als die SNCF Schwester-Loks.
einen lieben Gruss
Stefan

Von vorne der n-Wagen bzw. "Silberling"-Nahverkehrs-Steuerwagen 2. Klasse "Karlsruher Kopf“ BDnrzf 740.2 (D-DB 50 80 82-34 083-9) am 25.03.2017 im DB Museum Koblenz-Lützel. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 29.11.2017 7:16
In all den Jahren wohl tausend-Mal gesehen, aber zu banal empfunden und unfotografiert von dannen ziehen lassen, ein Fehler, wie dieses schöne Bild zeigt.
einen lieben Gruss
Stefan

Der Frecciarossa 1000 - ETR 400.34 der Trenitalia steht am 14.09.2017 im Bahnhof Milano Centrale (Mailand Zentral) zur Abfahrt bereit. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 25.11.2017 13:41
Einer der wohl schönsten Züge wunderschön in Szene gesetzt!
einen lieben Gruss
Stefan

Indian Summer: Der HLB 123 bzw. VT 526 123 (95 80 0946 423-0 G-HEB / 95 80 0646 423-3 D-HEB / 95 80 0946 923-9 D-HEB) ein Stadler GTW 2/6 der HLB (Hessische Landesbahn GmbH), ex vetus VT 123, fährt am 29.10.2016 als RB 96 "Hellertalbahn" (Betzdorf - Herdorf - Neunkirchen - Haiger - Dillenburg, von Herdorf in Richtung Dillenburg. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 8.1.2017 15:29
Was für eine Farbenpracht!
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 8.1.2017 15:35
Danke Stefan,
es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Liebe Grüße
Armin

Tristan Dienst 18.11.2017 19:07
Hallo Armin,
ein wunderschönes und farbenfrohes Bild ist das! Fahren die GTW's eigentlich planmäßig immer noch auf der Hellertalbahn? Ich hatte nämlich die Tage mal vor, mit einem Freund die Heller- und Daadetalbahn zu besuchen...
Liebe Geüße
Tristan

Armin Schwarz 18.11.2017 19:54
Hallo Tristan,
danke, es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Nein, auf der Hellertalbahn fahren eigentlich keine GTW´s mehr, die HLB setzt mittlerweile hier die neuen LINT 41 der BR 1648, wie hier http://hellertal.startbilder.de/bild/deutschland~strecken~kbs-462-hellertalbahn/584627/goldener-oktober---der-vt-505.html
Dafür fahren aber auf der Daadetalbahn die ehemaligen GTW´s der Hellertalbahn, siehe http://hellertal.startbilder.de/bild/deutschland~triebzuege~br-646-stadler-gtw-26/501315/einer-der-beiden-stadler-gtw-26.html
Liebe Grüße
Armin

Der VT 264 (95 80 0648 664-0 D-HEB / 95 80 0648 164-1 D-HEB) ein Alstom Coradia LINT 41 der HLB (Hessische Landesbahn), ex Vectus VT 264, hat am 04.11.2017 den Bf. Kirchen/Sieg verlassen und fährt als RB 90 "Westerwald-Sieg-Bahn" (Siegen - Betzdorf - Au - Altenkirchen - Westerburg) weiter in Richtung Betzdorf. Hier passiert er gerade den Bahnübergang Molzbergstraße (Bü km 121,2). (zum Bild)

Tristan Dienst 12.11.2017 13:16
Hallo Armin,
ein wirklich wundervolles Bild hast du da. Mal so ne kleine Frage am Rande: Mit was bearbeitest du deine Bilder eigentlich? Oder lädst du sie im originalen hoch? Sicher macht die Kamera schätzungsweise auch einen großen Unterschied, aber deine Bilder sind immer so schön gestochen scharf😀
Liebe Grüße
Tristan

Armin Schwarz 12.11.2017 14:21
Hallo Tristan,
danke, es freut mich sehr dass es Dir gefällt.

Nun die Kamera und auch die Optik machen schon einen großen Unterschied in der vollen Auflösung der Bilder, fällt aber hier bei den auf 1200px verkleinerten Bilder nicht so stark ins Gewicht.
Meine Kamera ist eine Vollformat-Kamera, dessen Sensor dem des 35-mm-Kleinbildfilms entspricht (24 mm × 36 mm), die 1300 hat eine Größe von 14,9 x 22,3 mm. Zudem habe ich ein hochwertiges Objektiv der L-Serie drauf. Dies braucht man aber nicht für diese Bilder im Web, sondern macht sich bemerkbar, wenn man die Bilder in 100 % am Bildschirm (volle Auflösung) betrachtet bzw. großformatige Poster davon macht.

Ich muss immer meine Bilder bearbeiten, da ich RAW-Format (digitales Negativ – bei Cannon Datei.CR2) fotografiere. Und entwickle und bearbeite diese dann mit Adobe Photoshop Elements 13 (aktuelle Version müsste nun 2018 sein). Dort bearbeite ich in der vollen Auflösung schärfe es nach und speichere das Bild ab, dann „drücke“ ich auf Rückgängig Schärfen, skaliere das Bild in 1200px –Größe fürs Web, schärfe diese Größe wieder neu nach und speichere diese kleinere Version (mit einer neuen Endung _Web) in einem temporären Order für Web ab.
Beispiel für Dateinamen (das hier gezeigte Bild):
2017_1104_15_53_06_Kirchen_1075.jpg (volle Auflösung)
2017_1104_15_53_06_Kirchen_1075_Web.jpg (1200px)

Bilder im RAW-Format haben einen großen Vorteil, man kann kleinere Einstellungsfehler gut nachträglich ändern. Aber die Bearbeitung ist natürlich aufwendiger.

Bei der Schärfe achte ich auf den AF-Messpunkt, wo ich das Motiv erwarte. Zudem mit einer nicht zu großen (offenen) Blende, bei mir meist f=10, bei Dir wäre es f=8 bedingt durch den kleineren Sensor. Somit erreicht man eine gewisse Tiefenschärfe.
Bei dem Bild hier musste ich aber auch die Zugfront selektiv (separat) etwas nachschärfen, welches mit „Photoshop Elements“ sehr gut möglich ist.

Vielleicht sollte ich mal einen kleinen Workshop halten;-)

Liebe Grüße ins Edertal
Armin

PS: Ich könnte hier noch weiter ausholen, aber ich denke das wäre zuviel auf einmal.

Tristan Dienst 12.11.2017 15:04
Hallo Armin,
danke für die Info! Ich hatte slbst schon mal dran gedacht, mit Photoshop oder Lightroom zu holen, da bietet sich das baldige Weihnachten natürlich an ^^
Liebe Grüße
Tristan

Armin Schwarz 12.11.2017 15:16
Hallo Tristan,

ich persönlich ziehe Elements dem Lightroom vor, Photoshop CS ist natürlich noch besser aber sehr teuer.

Aber Elements und Lightroom kann man sich als Testversion (Ein Vollversion die 30 Tage läuft) kostenlos bei Adobe herunterladen,kauft man später eines dieser Produkte so muss man nur den Softwareschlüssel eingeben. Die mit den Testversionen bearbeiteten Bilder bleiben haben keine Einschränkung oder Wasserzeichen u.g..

Liebe Grüße
Armin






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.