hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

TGV Lyria Fotos

19 Bilder
Ein TGV der ersten Generation auf dem Weg Richtung Brig kurz nach St-Saphorin.
17. März 2007
Ein TGV der ersten Generation auf dem Weg Richtung Brig kurz nach St-Saphorin. 17. März 2007
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

37 1200x902 Px, 11.03.2017

Seit 1981 bzw. 1983 verkehren zwischen Paris Gare de Lyon und Genève, bzw Lausanne TGV Züge. Der Erfolg gab der Idee Aufschwung, das Netz zu erweitern und so fuhren erst in der Wintersaison, später vereinzelt in der Sommersaison wenige TGV Züge bis nach Brig. 
Heute, am 4. März verkehrt der letzte TGV nach Brig, der TGV LYRIA 9263; die Saison ist zu Ende und ab 23. April können nur noch ETCS konforme Züge zwischen Lausanne und Villeneuve verkehren.
4. März 2017
Seit 1981 bzw. 1983 verkehren zwischen Paris Gare de Lyon und Genève, bzw Lausanne TGV Züge. Der Erfolg gab der Idee Aufschwung, das Netz zu erweitern und so fuhren erst in der Wintersaison, später vereinzelt in der Sommersaison wenige TGV Züge bis nach Brig. Heute, am 4. März verkehrt der letzte TGV nach Brig, der TGV LYRIA 9263; die Saison ist zu Ende und ab 23. April können nur noch ETCS konforme Züge zwischen Lausanne und Villeneuve verkehren. 4. März 2017
Stefan Wohlfahrt

Seit 1981 bzw. 1983 verkehren zwischen Paris Gare de Lyon und Genève, bzw Lausanne TGV Züge. Der Erfolg gab der Idee Aufschwung, das Netz zu erweitern und so fuhren erst in der Wintersaison, später vereinzelt in der Sommersaison wenige TGV Züge bis nach Brig. Heute, am 4. März verkehrt der letzte TGV nach Brig, der TGV LYRIA 9263; die Saison ist zu Ende und ab 23. April können nur noch ETCS konforme Züge zwischen Lausanne und Villeneuve verkehren. 4. März 2017
Seit 1981 bzw. 1983 verkehren zwischen Paris Gare de Lyon und Genève, bzw Lausanne TGV Züge. Der Erfolg gab der Idee Aufschwung, das Netz zu erweitern und so fuhren erst in der Wintersaison, später vereinzelt in der Sommersaison wenige TGV Züge bis nach Brig. Heute, am 4. März verkehrt der letzte TGV nach Brig, der TGV LYRIA 9263; die Saison ist zu Ende und ab 23. April können nur noch ETCS konforme Züge zwischen Lausanne und Villeneuve verkehren. 4. März 2017
Stefan Wohlfahrt

Da fährt er nun, der letzte TGV Lyria von Paris Gare de Lyon nach Brig...
Bei St-Saphorin, den 4. März 2017
Da fährt er nun, der letzte TGV Lyria von Paris Gare de Lyon nach Brig... Bei St-Saphorin, den 4. März 2017
Stefan Wohlfahrt

An einigen Wintersamstagen kann man beim Château de Chillon in relativ kurzer Zeit zwei internationale Züge fotografieren: den ETR 610 (RABe 503) als EC 32 von Milano nach Genève und auf diesem Bild zu sehen, den Lyria TGV de Neige für Wintersportler aus Frankreich auf dem Weg von Paris Gare de  Lyon nach Brig.
Es ist zu befürchten, dass nach der baldigen Inbetriebnahme des ETCS Betriebes diese TGV Züge hier nicht mehr verkehren werden.
11. Feb. 2017
An einigen Wintersamstagen kann man beim Château de Chillon in relativ kurzer Zeit zwei internationale Züge fotografieren: den ETR 610 (RABe 503) als EC 32 von Milano nach Genève und auf diesem Bild zu sehen, den Lyria TGV de Neige für Wintersportler aus Frankreich auf dem Weg von Paris Gare de Lyon nach Brig. Es ist zu befürchten, dass nach der baldigen Inbetriebnahme des ETCS Betriebes diese TGV Züge hier nicht mehr verkehren werden. 11. Feb. 2017
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

42 1200x895 Px, 11.02.2017

Der TGV Lyria 9768 auf dem Weg von Genève (9:42) nach Paris (12:46) verlässt Russin und nach wenigen Kilometern die Schweiz.
20. Juni 2016
Der TGV Lyria 9768 auf dem Weg von Genève (9:42) nach Paris (12:46) verlässt Russin und nach wenigen Kilometern die Schweiz. 20. Juni 2016
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

82 782x1024 Px, 26.06.2016

Der TGV Lyria 9765 wartet in Paris Gare  de Lyon auf die Abfahrt nach Genève, und der TGV  wird sein Ziel nach genau 2 Stunden und 56 Minuten ohne Halt pünktlich erreichen.
29. April 2016
Der TGV Lyria 9765 wartet in Paris Gare de Lyon auf die Abfahrt nach Genève, und der TGV wird sein Ziel nach genau 2 Stunden und 56 Minuten ohne Halt pünktlich erreichen. 29. April 2016
Stefan Wohlfahrt

Internationaler Verkehr am Genfersee bei St-Saphorin: Ein TGV Lyria ist als TGV de Neige von Brig nach Paris unterwegs.
26. März 2016
Internationaler Verkehr am Genfersee bei St-Saphorin: Ein TGV Lyria ist als TGV de Neige von Brig nach Paris unterwegs. 26. März 2016
Stefan Wohlfahrt

Internationaler Verkehr beim Château de Chillion: Eine gute dreiviertelstunde später der TGV Lyria von Paris nach Brig.  Wenn man genau hinschaut sieht man, dass der TGV eine  falsche  Nasenspietze hat: Statt einer Lyria Nase fährt dieser TGV mit  einer SNCF Nase durchs Land.
19. März 2016
Internationaler Verkehr beim Château de Chillion: Eine gute dreiviertelstunde später der TGV Lyria von Paris nach Brig. Wenn man genau hinschaut sieht man, dass der TGV eine "falsche" Nasenspietze hat: Statt einer Lyria Nase fährt dieser TGV mit einer SNCF Nase durchs Land. 19. März 2016
Stefan Wohlfahrt

Ein TGV nach Paris verlässt Lausanne. 
27. Feb. 2016
Ein TGV nach Paris verlässt Lausanne. 27. Feb. 2016
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

61  2 1200x833 Px, 27.02.2016

SBB/SNCF: TGV LYRIA 4414 anlässlich der Bahnhofsdurchfahrt Herzogenbuchsee am Morgen des 26. Juni 2015.
Foto: Walter Ruetsch
SBB/SNCF: TGV LYRIA 4414 anlässlich der Bahnhofsdurchfahrt Herzogenbuchsee am Morgen des 26. Juni 2015. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Schweiz / TGV / TGV Lyria

94 1200x799 Px, 02.07.2015

. In Mulhouse gelang es mir das Öffnen der Bugklappe bei einem TGV POS bildlich festzuhalten. 19.06.2010 (Hans) 

Die TGV-POS-Einheit 4406 hatte die SBB 2007 erworben und auf den Namen Basel getauft.
. In Mulhouse gelang es mir das Öffnen der Bugklappe bei einem TGV POS bildlich festzuhalten. 19.06.2010 (Hans) Die TGV-POS-Einheit 4406 hatte die SBB 2007 erworben und auf den Namen Basel getauft.
Hans und Jeanny De Rond

Schweiz / TGV / TGV Lyria, Frankreich / TGV / TGV POS (Tz 4401-4419)

128  3 1200x686 Px, 11.03.2015

. SBB TGV 4406  Basel  knutsch SNCF TGV 4416 am 19.06.2010 in Mulhouse. (Jeanny)

Eine kurze Einführung in die Entstehungsgeschichte des TGV POS:

Der TGV POS (Paris–Ostfrankreich–Süddeutschland) wurde technisch aus den TGV-Réseau- und TGV-Duplex-Zügen abgeleitet. Er verkehrte seit dem 10. Juni 2007 auf der Linie Paris–Straßburg–Karlsruhe–Stuttgart, die zum 9. Dezember 2007 bis München verlängert wurde, sowie Paris–Straßburg–Mülhausen–Basel–Zürich. Seit 2009 wurde außerdem die Strecke Paris–Saarbrücken–Mannheim–Frankfurt einmal pro Tag bedient. Seit Dezember 2012 gehören die Züge der TGV Lyria und verkehren in die Schweiz; den Verkehr nach Deutschland und zum Teil auch Basel/Zürich haben Euroduplex-TGV übernommen.

Die ersten beiden Triebköpfe wurden 2004 fertiggestellt und ab Juni gleichen Jahres für Testfahrten eingesetzt. Zur Monatsmitte wurden die beiden Triebköpfe mit einer achtteiligen Réseau-Wagengarnitur verbunden. Ende Juli 2004 wurde eine aus zwei Triebköpfen und acht Wagen gebildete POS-Einheit für Testfahrten zum Eisenbahnversuchsring Velim in Tschechien überführt.

Die TGV-Zulassungsfahrten in Deutschland begannen am 5. Dezember 2005 und wurden Mitte 2006 abgeschlossen. Auf der Neubaustrecke Nürnberg–Ingolstadt fanden im Juli 2006 Hochtastfahrten auf bis zu 330 km/h statt. Um das für das deutsche Streckennetz vorgeschriebene Bremsvermögen zu erreichen, wurde je ein Drehgestell der beiden Triebköpfe sowie der beiden Endwagen mit einer Magnetschienenbremse ausgerüstet. Diese zusätzlichen Bremsen wirken ausschließlich bei Schnellbremsungen im Bereich zwischen 50 und 160 km/h. Zum Einsatz kam dabei die Garnitur 4401. Auch muss das mitgeführte Wasser Trinkwasserqualität haben. Am 31. Mai 2007 erteilte das Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung des TGV POS für den kommerziellen Betrieb in Deutschland; am selben Tag erfolgte die Zulassung des ICE 3MF durch die französische Zulassungsbehörde EPSF. Die SNCF hatte DB Systemtechnik mit den Zulassungsfahrten beauftragt.

Zur Betriebsaufnahme der LGV Est im Juni 2007 standen zehn Einheiten mit je 360 Sitzplätzen zur Verfügung; die Flotte sollte bis 2008 auf 19 Garnituren anwachsen (Stand: Mai 2007). Der Zug verfügt über Fahrradhalterungen für vier Räder. Die Züge werden Deutsche-Bahn-intern als Baureihe 475 bezeichnet.

Die beiden Triebköpfe sind durch eine 25-kV-Dachleitung elektrisch miteinander verbunden. Die Triebzüge können in Doppeltraktion verkehren und auch mit Einheiten des TGV Réseau und TGV Duplex gekuppelt werden. Das Zulassungsverfahren für den Betrieb in Doppeltraktion in Deutschland wurde im März 2009 begonnen und 2010 abgeschlossen. Als die Kehler Rheinbrücke wegen Bauarbeiten zwischen dem 28. August und dem 10. Oktober 2010 nicht befahren werden konnte, verkehrten TGV POS der Linien nach Frankfurt und München gemeinsam in Doppeltraktion von Paris über Saarbrücken bis nach Mannheim und wurden dort geteilt (geflügelt).

Im Februar 2011 entschieden die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und die SNCF, die TGV POS-Züge an TGV Lyria abzugeben. Bereits 2007 hatten die SBB die TGV-POS-Einheit 4406 erworben und auf den Namen Basel getauft. Seit August 2012 verkehrten die ersten TGV POS-Züge in einer neuen Lackierung auf der Linie Paris–Lausanne. Alle 19 TGV POS sind seit Dezember 2012 im Besitz von TGV Lyria und verkehren in die Schweiz.
. SBB TGV 4406 "Basel" knutsch SNCF TGV 4416 am 19.06.2010 in Mulhouse. (Jeanny) Eine kurze Einführung in die Entstehungsgeschichte des TGV POS: Der TGV POS (Paris–Ostfrankreich–Süddeutschland) wurde technisch aus den TGV-Réseau- und TGV-Duplex-Zügen abgeleitet. Er verkehrte seit dem 10. Juni 2007 auf der Linie Paris–Straßburg–Karlsruhe–Stuttgart, die zum 9. Dezember 2007 bis München verlängert wurde, sowie Paris–Straßburg–Mülhausen–Basel–Zürich. Seit 2009 wurde außerdem die Strecke Paris–Saarbrücken–Mannheim–Frankfurt einmal pro Tag bedient. Seit Dezember 2012 gehören die Züge der TGV Lyria und verkehren in die Schweiz; den Verkehr nach Deutschland und zum Teil auch Basel/Zürich haben Euroduplex-TGV übernommen. Die ersten beiden Triebköpfe wurden 2004 fertiggestellt und ab Juni gleichen Jahres für Testfahrten eingesetzt. Zur Monatsmitte wurden die beiden Triebköpfe mit einer achtteiligen Réseau-Wagengarnitur verbunden. Ende Juli 2004 wurde eine aus zwei Triebköpfen und acht Wagen gebildete POS-Einheit für Testfahrten zum Eisenbahnversuchsring Velim in Tschechien überführt. Die TGV-Zulassungsfahrten in Deutschland begannen am 5. Dezember 2005 und wurden Mitte 2006 abgeschlossen. Auf der Neubaustrecke Nürnberg–Ingolstadt fanden im Juli 2006 Hochtastfahrten auf bis zu 330 km/h statt. Um das für das deutsche Streckennetz vorgeschriebene Bremsvermögen zu erreichen, wurde je ein Drehgestell der beiden Triebköpfe sowie der beiden Endwagen mit einer Magnetschienenbremse ausgerüstet. Diese zusätzlichen Bremsen wirken ausschließlich bei Schnellbremsungen im Bereich zwischen 50 und 160 km/h. Zum Einsatz kam dabei die Garnitur 4401. Auch muss das mitgeführte Wasser Trinkwasserqualität haben. Am 31. Mai 2007 erteilte das Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung des TGV POS für den kommerziellen Betrieb in Deutschland; am selben Tag erfolgte die Zulassung des ICE 3MF durch die französische Zulassungsbehörde EPSF. Die SNCF hatte DB Systemtechnik mit den Zulassungsfahrten beauftragt. Zur Betriebsaufnahme der LGV Est im Juni 2007 standen zehn Einheiten mit je 360 Sitzplätzen zur Verfügung; die Flotte sollte bis 2008 auf 19 Garnituren anwachsen (Stand: Mai 2007). Der Zug verfügt über Fahrradhalterungen für vier Räder. Die Züge werden Deutsche-Bahn-intern als Baureihe 475 bezeichnet. Die beiden Triebköpfe sind durch eine 25-kV-Dachleitung elektrisch miteinander verbunden. Die Triebzüge können in Doppeltraktion verkehren und auch mit Einheiten des TGV Réseau und TGV Duplex gekuppelt werden. Das Zulassungsverfahren für den Betrieb in Doppeltraktion in Deutschland wurde im März 2009 begonnen und 2010 abgeschlossen. Als die Kehler Rheinbrücke wegen Bauarbeiten zwischen dem 28. August und dem 10. Oktober 2010 nicht befahren werden konnte, verkehrten TGV POS der Linien nach Frankfurt und München gemeinsam in Doppeltraktion von Paris über Saarbrücken bis nach Mannheim und wurden dort geteilt (geflügelt). Im Februar 2011 entschieden die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und die SNCF, die TGV POS-Züge an TGV Lyria abzugeben. Bereits 2007 hatten die SBB die TGV-POS-Einheit 4406 erworben und auf den Namen Basel getauft. Seit August 2012 verkehrten die ersten TGV POS-Züge in einer neuen Lackierung auf der Linie Paris–Lausanne. Alle 19 TGV POS sind seit Dezember 2012 im Besitz von TGV Lyria und verkehren in die Schweiz.
Hans und Jeanny De Rond

Vermutlich handelt es sich bei diesem TGV um den TGV von Lille nach Brig. Gesehen bei Aigle am 16.02.2013
Vermutlich handelt es sich bei diesem TGV um den TGV von Lille nach Brig. Gesehen bei Aigle am 16.02.2013
Christine Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

170  2 1024x661 Px, 14.03.2013

TGV Lyria in  neutralem  S/W.
Lausanne, den 7. Jan. 2013
TGV Lyria in "neutralem" S/W. Lausanne, den 7. Jan. 2013
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

171  2 1024x686 Px, 25.01.2013

Mit nicht unerheblicher Geschwindikeit sausst der TGV von Lausanne nach Paris durch Renens VD.
7. Jan. 2013
Mit nicht unerheblicher Geschwindikeit sausst der TGV von Lausanne nach Paris durch Renens VD. 7. Jan. 2013
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

178  4 1024x815 Px, 13.01.2013

TGV Lyria 9272 von Brig nach Paris Gare de Lyon bei St Saphorin im langsam zu Ende gehenenden Sonntags. 11. März 2012
TGV Lyria 9272 von Brig nach Paris Gare de Lyon bei St Saphorin im langsam zu Ende gehenenden Sonntags. 11. März 2012
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

176  3 1024x578 Px, 13.03.2012

TGV Lyria (112) der Verbindung Paris–Dijon–Lausanne–Brig bediehnt, er fährt hier am 26.02.2012 bei  Clos du Moulin am Genfersee Richtung Brig entlang, hinten Château de Chillon, dahinter Montreux.
TGV Lyria (112) der Verbindung Paris–Dijon–Lausanne–Brig bediehnt, er fährt hier am 26.02.2012 bei Clos du Moulin am Genfersee Richtung Brig entlang, hinten Château de Chillon, dahinter Montreux.
Armin Schwarz

TGV Lyria von Lausanne nach Paris bei Vufflens la Ville am 20. Feb. 2012
TGV Lyria von Lausanne nach Paris bei Vufflens la Ville am 20. Feb. 2012
Stefan Wohlfahrt

Schweiz / TGV / TGV Lyria

201  3 644x1024 Px, 26.02.2012






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.