hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Baureihe 41 (DB 041; DB 042) Fotos

26 Bilder
1 2 nächste Seite  >>
Am 29 September 2005 steht 042 360 in Wissembourg.
Am 29 September 2005 steht 042 360 in Wissembourg.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

19 1200x803 Px, 17.06.2018

Am 29 September 2005 treft 042 360 mit ein Sonderzug in Neustadt (W) ein.
Am 29 September 2005 treft 042 360 mit ein Sonderzug in Neustadt (W) ein.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

14 1200x800 Px, 17.06.2018

Sonderzug mit Umbauwagen und 41 018 steht am 31 Mai2014 in Neustadt (Weinstrasse).
Sonderzug mit Umbauwagen und 41 018 steht am 31 Mai2014 in Neustadt (Weinstrasse).
Leon schrijvers

Scanbild von 042 360 in Neustadt (W) am 29 September 2005.
Scanbild von 042 360 in Neustadt (W) am 29 September 2005.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

16 1200x800 Px, 08.06.2018

Am 29 September 2005 steht 042 360 mit ein Sonderzug in Winden (Pfalz).
Am 29 September 2005 steht 042 360 mit ein Sonderzug in Winden (Pfalz).
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

14 1200x800 Px, 07.06.2018

Am 31 Mai 2006 steht ein Sonderzug mit 41 018 in Rosenheim.
Am 31 Mai 2006 steht ein Sonderzug mit 41 018 in Rosenheim.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

18 1200x799 Px, 02.06.2018

Am 16 Juli 1998 treft 41 360 in Bochum-Dahlhausen ein.
Am 16 Juli 1998 treft 41 360 in Bochum-Dahlhausen ein.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

20 1200x821 Px, 01.06.2018

Am 31 Mai 2014 treft 41 018 mit  ein Sonderzug in Neustadt (W) ein.
Am 31 Mai 2014 treft 41 018 mit ein Sonderzug in Neustadt (W) ein.
Leon schrijvers

Vogelblick auf 41 018 mit Sonderzug in Neuenmarkt-Wirsberg am 23 Mai 2010.
Vogelblick auf 41 018 mit Sonderzug in Neuenmarkt-Wirsberg am 23 Mai 2010.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

18 1200x800 Px, 28.05.2018

Am 23 Mai 2010 verlässt ein Dampfpendelzug für die Schiefe Ebene mit 41 018 Neuenmarkt-Wirsberg.
Am 23 Mai 2010 verlässt ein Dampfpendelzug für die Schiefe Ebene mit 41 018 Neuenmarkt-Wirsberg.
Leon schrijvers

Auch am 1 Juni 2014 ist 41 018 in Neustadt (W) von der Partie.
Auch am 1 Juni 2014 ist 41 018 in Neustadt (W) von der Partie.
Leon schrijvers

Am 31 Mai 2014 verlässt 41 018 mit ein Sonderzug Neustadt (W).
Am 31 Mai 2014 verlässt 41 018 mit ein Sonderzug Neustadt (W).
Leon schrijvers

Am 23 Mai 2010 treft 41 018  mit ein Sonderzug in Neuenmarkt-Wirsberg ein.
Am 23 Mai 2010 treft 41 018 mit ein Sonderzug in Neuenmarkt-Wirsberg ein.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

20 1200x811 Px, 16.04.2018

Am 23 Mai 2010 treft 41 018  mit ein Sonderzug in Neuenmarkt-Wirsberg ein.
Am 23 Mai 2010 treft 41 018 mit ein Sonderzug in Neuenmarkt-Wirsberg ein.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

18 1030x687 Px, 16.04.2018

Am 21 Oktober 2005 steht 41 105 ins SSN Depot von Rotterdam Noord-Goederen.
Am 21 Oktober 2005 steht 41 105 ins SSN Depot von Rotterdam Noord-Goederen.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

18 1200x802 Px, 28.03.2018

Am 21 Oktober 2012 steht 41 105 ins SSN Depot von Rotterdam Noord-Goederen.
Am 21 Oktober 2012 steht 41 105 ins SSN Depot von Rotterdam Noord-Goederen.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

17 1200x793 Px, 28.03.2018

Regen und 41 1144 waren beide am 5 September 2007 in Meiningen.
Regen und 41 1144 waren beide am 5 September 2007 in Meiningen.
Leon schrijvers

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

19 1200x800 Px, 17.03.2018

41 1150-6 wird auf der Drehscheibe im Bahnpark Augsburg am 11.10.2015 gedreht. Bahnfahrten zum Jubiläum 175 Jahre Bahnstrecke Augsburg - München.
41 1150-6 wird auf der Drehscheibe im Bahnpark Augsburg am 11.10.2015 gedreht. Bahnfahrten zum Jubiläum 175 Jahre Bahnstrecke Augsburg - München.
Karl Sauerbrey

41 1150-6, ehemals DR-Lok, zu erkennen am Knorr-Vorwärmer, in Amstetten am 17.09.2011.
41 1150-6, ehemals DR-Lok, zu erkennen am Knorr-Vorwärmer, in Amstetten am 17.09.2011.
Karl Sauerbrey

Deutschland / Dampfloks / BR 41 (DB 041; DB 042)

247 1200x797 Px, 12.04.2015


Dampfspektakel 2014 - Die schnelle Güterzug-Einheitsdampflokomotivene 41 018 der Dampflok-Gesellschaft München e.V., ex DB 042 018-2, ex DB 41 018, ex DR 41 018, fährt am 31.05.2014 mit einem planmäßigen Personenzug in den Hauptbahnhof Neustadt a d. Weinstraße ein. Diese Dampfzüge konnten mit einem normalen Nahverkehrsticket genutzt werden.


Zweizylinder-Güterzuglok wurde 1939 von Henschel & Sohn in Kassel unter der Fabriknummer 24320 gebaut. 

Im Januar 1961 rollte die Lok ins Ausbesserungswerk nach Braunschweig, wo sie einen neuen Kessel erhielt. Gleichzeitig wurde die 41 018 von Kohle auf Ölfeuerung umgebaut. Den Kesseltausch machten die zunehmenden Materialermüdung nötig, insgesamt wurden 107 Fahrzeuge der DB mit vollständig geschweißten Verbrennungskammerkesseln versehen, wie sie auch bei der Baureihe 03.10 eingebaut wurden. Neubaukessel produzierte bei Nennbelastung 13,32 t Dampf in der Stunde, der Ursprungskessel hingegen nur 11,58 t. Zudem wurden der vordere Bereich des Rahmens und der Umlauf geändert. Die Umstellung Ölhauptfeuerung erfolgte bei 40 Maschinen, diese wurden dann ab  01.01.1968 als 042 gebezeichnet. Die noch vorhandenen Loks mit Kohlefeuerung wurden ab 1968 als BR 041 bezeichnet, schieden aber bis 1971 aus dem Betriebsbestand aus.

Mit völlig neuem Aussehen kehrte die Maschine in den Betriebsdienst zurück, nun wieder beim Bw Osnabrück Hbf, um vor allem zwischen dem Ruhrgebiet und Hamburg schwere
Durchgangsgüterzüge zu bespannen. Das Bahnbetriebswerk Kirchwehye war eine weitere Station im Leben der 41 018, bevor sie im Mai 1967 nach Rheine in Westfalen kam, wo die
letzten 41er-Lokomotiven der damaligen Deutschen Bundesbahn zusammengezogen wurden. Um hier auch die schweren Güter- und Erzzüge auf der Emslandstrecke bis zu deren Elektrifizierung zu ziehen. Die BR 042 gehörte zu den letzten planmäßig eingesetzten Dampflokomotiven der DB. Die 41 186 bzw. nun DB 042 186-7 wurde am 28.09.1976 im BW Rheine ausgemustert, letzte Dampflokomotive der Baureihe 042 (DB 042 113-1) wurde ein Jahr später, am 26.10.1977, im Bahnbetriebswerk Rheine ausgemustert.


TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) 
Bauart:  1'D1'-h2
Gattung:  G 46.20
Länge über Puffer:  23.905 mm
Radstand mit Tender:  20.175 mm
Dienstgewicht:  101,5 t
Dienstgewicht mit Tender:  175,7 t
Radsatzfahrmasse:  20,2 t
Indizierte Leistung:  1.453 kW / 1.975 PS
Kessel: DB Neubaukessel 
Höchstgeschwindigkeit:  90 km/h vorwärts / 50 rückwärts 
Treibraddurchmesser:  1.600 mm
Laufraddurchmesser vorn:  1.000 mm
Laufraddurchmesser hinten:  1.250 mm
Steuerungsart:  Heusinger
Zylinderanzahl:  2
Zylinderdurchmesser:  520 mm
Kolbenhub:  720 mm
Kesselüberdruck:  16 bar
Tender:  2'2' T 34
Wasservorrat:  34 m³
Brennstoffvorrat:  12 m³ Öl
Dampfspektakel 2014 - Die schnelle Güterzug-Einheitsdampflokomotivene 41 018 der Dampflok-Gesellschaft München e.V., ex DB 042 018-2, ex DB 41 018, ex DR 41 018, fährt am 31.05.2014 mit einem planmäßigen Personenzug in den Hauptbahnhof Neustadt a d. Weinstraße ein. Diese Dampfzüge konnten mit einem normalen Nahverkehrsticket genutzt werden. Zweizylinder-Güterzuglok wurde 1939 von Henschel & Sohn in Kassel unter der Fabriknummer 24320 gebaut. Im Januar 1961 rollte die Lok ins Ausbesserungswerk nach Braunschweig, wo sie einen neuen Kessel erhielt. Gleichzeitig wurde die 41 018 von Kohle auf Ölfeuerung umgebaut. Den Kesseltausch machten die zunehmenden Materialermüdung nötig, insgesamt wurden 107 Fahrzeuge der DB mit vollständig geschweißten Verbrennungskammerkesseln versehen, wie sie auch bei der Baureihe 03.10 eingebaut wurden. Neubaukessel produzierte bei Nennbelastung 13,32 t Dampf in der Stunde, der Ursprungskessel hingegen nur 11,58 t. Zudem wurden der vordere Bereich des Rahmens und der Umlauf geändert. Die Umstellung Ölhauptfeuerung erfolgte bei 40 Maschinen, diese wurden dann ab 01.01.1968 als 042 gebezeichnet. Die noch vorhandenen Loks mit Kohlefeuerung wurden ab 1968 als BR 041 bezeichnet, schieden aber bis 1971 aus dem Betriebsbestand aus. Mit völlig neuem Aussehen kehrte die Maschine in den Betriebsdienst zurück, nun wieder beim Bw Osnabrück Hbf, um vor allem zwischen dem Ruhrgebiet und Hamburg schwere Durchgangsgüterzüge zu bespannen. Das Bahnbetriebswerk Kirchwehye war eine weitere Station im Leben der 41 018, bevor sie im Mai 1967 nach Rheine in Westfalen kam, wo die letzten 41er-Lokomotiven der damaligen Deutschen Bundesbahn zusammengezogen wurden. Um hier auch die schweren Güter- und Erzzüge auf der Emslandstrecke bis zu deren Elektrifizierung zu ziehen. Die BR 042 gehörte zu den letzten planmäßig eingesetzten Dampflokomotiven der DB. Die 41 186 bzw. nun DB 042 186-7 wurde am 28.09.1976 im BW Rheine ausgemustert, letzte Dampflokomotive der Baureihe 042 (DB 042 113-1) wurde ein Jahr später, am 26.10.1977, im Bahnbetriebswerk Rheine ausgemustert. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Bauart: 1'D1'-h2 Gattung: G 46.20 Länge über Puffer: 23.905 mm Radstand mit Tender: 20.175 mm Dienstgewicht: 101,5 t Dienstgewicht mit Tender: 175,7 t Radsatzfahrmasse: 20,2 t Indizierte Leistung: 1.453 kW / 1.975 PS Kessel: DB Neubaukessel Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h vorwärts / 50 rückwärts Treibraddurchmesser: 1.600 mm Laufraddurchmesser vorn: 1.000 mm Laufraddurchmesser hinten: 1.250 mm Steuerungsart: Heusinger Zylinderanzahl: 2 Zylinderdurchmesser: 520 mm Kolbenhub: 720 mm Kesselüberdruck: 16 bar Tender: 2'2' T 34 Wasservorrat: 34 m³ Brennstoffvorrat: 12 m³ Öl
Armin Schwarz


Die 41 186, ex DB 042 186-7, ex DB 41 186, ex DR 41 186, am 07.06.2014 im Eisenbahnmuseum Dieringhausen.  

Die Lok wurde 1938 bei der Maschinenfabrik Esslingen AG unter der Fabriknummer  4357 gebaut und als 41 186 an die DR als geliefert, nach dem Krieg blieb sie im Westen und wurde so später zur DB 41 186. Im Jahr 1959 erhielt sie einen Neubaukessel (Hersteller: Henschel, Fabr.-Nr. 29934) zudem wurde sie bei Henschel auf Ölfeuerung umgebaut.  Nach dem neuen EDV-Nummernplan wurde sie zum 01.01.1968 in DB 042 186-7 ungezeichnet (042 = BR 41 mit Ölfeuerung). Bei der Deutsche Bundesbahn wurde sie dann am 26.10.1977 im Bw Rheine ausgemustert. 

1983 ging sie an die EFO - Eisenbahnfreunde Flügelrad Oberberg e. V. (heute Interessengemeinschaft und Förderverein für das Eisenbahnmuseum Gummersbach-Dieringhausen e. V.).

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) 
Bauart:  1'D1'-h2
Gattung:  G 46.20
Länge über Puffer:  23.905 mm
Radstand mit Tender:  20.175 mm
Dienstgewicht:  101,5 t
Dienstgewicht mit Tender:  175,7 t
Radsatzfahrmasse:  20,2 t
Indizierte Leistung:  1.453 kW / 1.975 PS
Kessel: DB Neubaukessel 
Höchstgeschwindigkeit:  90 km/h vorwärts / 50 rückwärts 
Treibraddurchmesser:  1.600 mm
Laufraddurchmesser vorn:  1.000 mm
Laufraddurchmesser hinten:  1.250 mm
Steuerungsart:  Heusinger
Zylinderanzahl:  2
Zylinderdurchmesser:  520 mm
Kolbenhub:  720 mm
Kesselüberdruck:  16 bar
Tender:  2'2' T 34
Wasservorrat:  34,0 m³
Brennstoffvorrat:  12,0 m³ Öl
Die 41 186, ex DB 042 186-7, ex DB 41 186, ex DR 41 186, am 07.06.2014 im Eisenbahnmuseum Dieringhausen. Die Lok wurde 1938 bei der Maschinenfabrik Esslingen AG unter der Fabriknummer 4357 gebaut und als 41 186 an die DR als geliefert, nach dem Krieg blieb sie im Westen und wurde so später zur DB 41 186. Im Jahr 1959 erhielt sie einen Neubaukessel (Hersteller: Henschel, Fabr.-Nr. 29934) zudem wurde sie bei Henschel auf Ölfeuerung umgebaut. Nach dem neuen EDV-Nummernplan wurde sie zum 01.01.1968 in DB 042 186-7 ungezeichnet (042 = BR 41 mit Ölfeuerung). Bei der Deutsche Bundesbahn wurde sie dann am 26.10.1977 im Bw Rheine ausgemustert. 1983 ging sie an die EFO - Eisenbahnfreunde Flügelrad Oberberg e. V. (heute Interessengemeinschaft und Förderverein für das Eisenbahnmuseum Gummersbach-Dieringhausen e. V.). TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Bauart: 1'D1'-h2 Gattung: G 46.20 Länge über Puffer: 23.905 mm Radstand mit Tender: 20.175 mm Dienstgewicht: 101,5 t Dienstgewicht mit Tender: 175,7 t Radsatzfahrmasse: 20,2 t Indizierte Leistung: 1.453 kW / 1.975 PS Kessel: DB Neubaukessel Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h vorwärts / 50 rückwärts Treibraddurchmesser: 1.600 mm Laufraddurchmesser vorn: 1.000 mm Laufraddurchmesser hinten: 1.250 mm Steuerungsart: Heusinger Zylinderanzahl: 2 Zylinderdurchmesser: 520 mm Kolbenhub: 720 mm Kesselüberdruck: 16 bar Tender: 2'2' T 34 Wasservorrat: 34,0 m³ Brennstoffvorrat: 12,0 m³ Öl
Armin Schwarz

1 2 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.