hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Slowenien

12 Bilder
Am verregneten 10.04.2015. wartete 664 109 mit dem von britischen Eisenbahnfreunden gebuchten Sonderzug im Bahnhof von Rogatec. Kurz danach übernahm die kroatische 2062 024 den Zug, während die slowenische 664 als Lokzug nach Celje zurückkehrte.
Am verregneten 10.04.2015. wartete 664 109 mit dem von britischen Eisenbahnfreunden gebuchten Sonderzug im Bahnhof von Rogatec. Kurz danach übernahm die kroatische 2062 024 den Zug, während die slowenische 664 als Lokzug nach Celje zurückkehrte.
Nikola

Nach dem ersten Ausflug nach Kroatien am Zugpaar 7811 / 7810 ging es für den slowenischen Triebwagen 814 041 am späten Nachmittag des 05.01.2015. noch einmal über die Grenze. Kurz nach Sonnenuntergang wartete er im verschneiten Bahnhof von Rogatec auf seine Abfahrt als Regionalzug 7813 nach Djurmanec.
Nach dem ersten Ausflug nach Kroatien am Zugpaar 7811 / 7810 ging es für den slowenischen Triebwagen 814 041 am späten Nachmittag des 05.01.2015. noch einmal über die Grenze. Kurz nach Sonnenuntergang wartete er im verschneiten Bahnhof von Rogatec auf seine Abfahrt als Regionalzug 7813 nach Djurmanec.
Nikola

Slowenien / Triebzüge / BR 813 / 814

53  4 1200x900 Px, 11.04.2017

Die SZ 342 037 in Ljubljana. 
Ein Analog-Bild vom 3. Mai 2001
Die SZ 342 037 in Ljubljana. Ein Analog-Bild vom 3. Mai 2001
Stefan Wohlfahrt

Slowenien / E-Loks / BR 342

36 866x1200 Px, 30.01.2017

Mittägliche Zugkreuzung im Bahnhof von Visnja Gora. Am 10.04.2015. hat der Triebwagen 715 105 nach kurzem Aufenthalt seine Fahrt als Regionalzug 3212 in Richtung Ljubljana bereits fortgesetzt, während 661 032 noch auf ihre Abfahrt als Lokzug nach Novo Mesto wartet.
Mittägliche Zugkreuzung im Bahnhof von Visnja Gora. Am 10.04.2015. hat der Triebwagen 715 105 nach kurzem Aufenthalt seine Fahrt als Regionalzug 3212 in Richtung Ljubljana bereits fortgesetzt, während 661 032 noch auf ihre Abfahrt als Lokzug nach Novo Mesto wartet.
Nikola

Der Triebwagen 715 120 wartet am Nachmittag des 10.04.2015. als Regionalzug 3214 im Bahnhof von Visnja Gora auf die Kreuzung mit dem Gegenzug RG 609, um anschließend seine Fahrt in Richtung Ljubljana fortzusetzen. Als einziger Triebwagen seiner Baureihe besitzt er auch eine Zulassung für Kroatien, weshalb er auch die zusätzliche, dem kroatischen Nummerierungsschema angepasste Bezeichnung 7129 / 4129 120 trägt. In der Sommersaison teilt er sich zusammen mit den „grünen Zügen“ der Baureihe 711 die Leistungen im grenzüberschreitendem Verkehr auf der Istrienbahn nach Pula, während er im Rest des Jahres auf den Nebenstrecken rund um Ljubljana zum Einsatz kommt.
Der Triebwagen 715 120 wartet am Nachmittag des 10.04.2015. als Regionalzug 3214 im Bahnhof von Visnja Gora auf die Kreuzung mit dem Gegenzug RG 609, um anschließend seine Fahrt in Richtung Ljubljana fortzusetzen. Als einziger Triebwagen seiner Baureihe besitzt er auch eine Zulassung für Kroatien, weshalb er auch die zusätzliche, dem kroatischen Nummerierungsschema angepasste Bezeichnung 7129 / 4129 120 trägt. In der Sommersaison teilt er sich zusammen mit den „grünen Zügen“ der Baureihe 711 die Leistungen im grenzüberschreitendem Verkehr auf der Istrienbahn nach Pula, während er im Rest des Jahres auf den Nebenstrecken rund um Ljubljana zum Einsatz kommt.
Nikola

Slowenien / Triebzüge / BR 713 / 715

58 1200x900 Px, 10.10.2016

Der slowenische Triebwagen 813 041 hat am Nachmittag des 05.01.2015. soeben als grenzüberschreitender Regionalzug 7810 von Djurmanec (HR) nach Rogatec (SLO) seine Endstation Rogatec erreicht und wartet nun im Leerlauf auf die in eineinhalb Stunden bevorstehende Rückkehr nach Kroatien.
Der slowenische Triebwagen 813 041 hat am Nachmittag des 05.01.2015. soeben als grenzüberschreitender Regionalzug 7810 von Djurmanec (HR) nach Rogatec (SLO) seine Endstation Rogatec erreicht und wartet nun im Leerlauf auf die in eineinhalb Stunden bevorstehende Rückkehr nach Kroatien.
Nikola

Slowenien / Triebzüge / BR 813 / 814

78 1200x900 Px, 19.12.2015

664 109 wartet mit einem von britischen Eisenbahnfreunden gemieteten Sonderzug im slowenischen Grenzbahnhof Rogatec bis die Passkontrolle erledigt ist. Der 18.04.2015. war der erste Tag der insgesamt vier Tage langen Rundfahrt durch Kroatien und Slowenien. Im Hintergrund zu sehen die kroatische 2062 024 welche auf die Übernahme des Zuges wartet.
664 109 wartet mit einem von britischen Eisenbahnfreunden gemieteten Sonderzug im slowenischen Grenzbahnhof Rogatec bis die Passkontrolle erledigt ist. Der 18.04.2015. war der erste Tag der insgesamt vier Tage langen Rundfahrt durch Kroatien und Slowenien. Im Hintergrund zu sehen die kroatische 2062 024 welche auf die Übernahme des Zuges wartet.
Nikola

Der Triebwagen 713 118 fährt am 10.04.2015. als nachmittäglicher RegioExpress 609 von Ljubljana nach Novo Mesto in den Bahnhof von Visnja Gora ein, wo bereits ein Personenzug in der Gegenrichtung auf die Kreuzung mit dem RG wartet. Der VT präsentiert sich im Neulack, da er vor knappen zwei Monaten in der Werkstätte von Ptuj eine Hauptausbesserung erhielt. Links zu sehen ist die Kirche der Hl. Ana.
Der Triebwagen 713 118 fährt am 10.04.2015. als nachmittäglicher RegioExpress 609 von Ljubljana nach Novo Mesto in den Bahnhof von Visnja Gora ein, wo bereits ein Personenzug in der Gegenrichtung auf die Kreuzung mit dem RG wartet. Der VT präsentiert sich im Neulack, da er vor knappen zwei Monaten in der Werkstätte von Ptuj eine Hauptausbesserung erhielt. Links zu sehen ist die Kirche der Hl. Ana.
Nikola

Slowenien / Triebzüge / BR 713 / 715

134  2 1200x900 Px, 31.10.2015

Die Loks der Serie 661 aus dem Hause von General Motors Diesel waren Anfang der Sechziger Jahre die ersten Dieselloks in Jugoslawien. Bei den slowenischen Eisenbahnen verblieben fünf von insgesamt 218 Einheiten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden die schon mehr als vierzig Jahre alten Lokomotiven allmählich ausgemustert. Die 661 032 verblieb als letzte im aktiven Dienst und wurde im Juni 2013 an das Eisenbahnmuseum in Ljubljana übergeben. Doch es kam anders, durch den Eisregen Anfang 2014 und daraus folgende schwere Schäden der Oberleitungen auf der Strecke von Ljubljana nach Koper stieg der Bedarf an Dieselloks erheblich. Es wurde beschlossen, die designierte Museumslok 661 032 für den Plandienst zu überholen. Im Herbst 2014 kehrte sie in den Dienst zurück und wurde sofort im Dieselnotverkehr auf der Karststrecke verwendet. Anfang 2015 wurde ein Großteil der beschädigten Oberleitungen saniert, so dass nur mehr ein geringer Bedarf an Dieselloks bestand. Die 661 032 kehrte an ihr angestammtes Einsatzgebiet rund um die slowenische Hauptstadt Ljubljana zurück. Kurz vor Mittag des 10.04.2015. wartet sie im Bahnhof von Visnja Gora auf die Kreuzung mit einem Personenzug, um ihre Fahrt nach Novo Mesto fortzusetzen, wo sie einen Verschubgüterzug zu übernehmen hat.
Die Loks der Serie 661 aus dem Hause von General Motors Diesel waren Anfang der Sechziger Jahre die ersten Dieselloks in Jugoslawien. Bei den slowenischen Eisenbahnen verblieben fünf von insgesamt 218 Einheiten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden die schon mehr als vierzig Jahre alten Lokomotiven allmählich ausgemustert. Die 661 032 verblieb als letzte im aktiven Dienst und wurde im Juni 2013 an das Eisenbahnmuseum in Ljubljana übergeben. Doch es kam anders, durch den Eisregen Anfang 2014 und daraus folgende schwere Schäden der Oberleitungen auf der Strecke von Ljubljana nach Koper stieg der Bedarf an Dieselloks erheblich. Es wurde beschlossen, die designierte Museumslok 661 032 für den Plandienst zu überholen. Im Herbst 2014 kehrte sie in den Dienst zurück und wurde sofort im Dieselnotverkehr auf der Karststrecke verwendet. Anfang 2015 wurde ein Großteil der beschädigten Oberleitungen saniert, so dass nur mehr ein geringer Bedarf an Dieselloks bestand. Die 661 032 kehrte an ihr angestammtes Einsatzgebiet rund um die slowenische Hauptstadt Ljubljana zurück. Kurz vor Mittag des 10.04.2015. wartet sie im Bahnhof von Visnja Gora auf die Kreuzung mit einem Personenzug, um ihre Fahrt nach Novo Mesto fortzusetzen, wo sie einen Verschubgüterzug zu übernehmen hat.
Nikola

Slowenien / Dieselloks / BR 661 (ex J´ 661 /EMD G16)

108  2 1200x900 Px, 29.10.2015

Von Dieselloks bespannte Personenzüge sind in Slowenien eine Seltenheit und sind in der Regel nur beim Schnellzugpaar 246/7 von Ljubljana nach Budapest anzutreffen, oder zufälligerweise, wenn ein Triebwagen wegen eines Defekts ausfällt. Dementsprechend sehenswert war der durch britische Eisenbahnfreunde gemietete Sonderzug. Die geplante Route für den 18.04.2015. war Ljubljana – Zidani Most – Celje – Rogatec – Djurmanec (HR) – Zabok – Zapresic – Dobova (SLO) – Sevnica – Trebnje – Grosuplje – Ljubljana. Bei strömenden Regen fährt die 664 109 mit drei slowenischen Abteilwagen am Haken in den Grenzbahnhof Rogatec ein, wo eine Passkontrolle sowie der Lokwechsel auf die kroatische 2062 024 erfolgen werden.
Von Dieselloks bespannte Personenzüge sind in Slowenien eine Seltenheit und sind in der Regel nur beim Schnellzugpaar 246/7 von Ljubljana nach Budapest anzutreffen, oder zufälligerweise, wenn ein Triebwagen wegen eines Defekts ausfällt. Dementsprechend sehenswert war der durch britische Eisenbahnfreunde gemietete Sonderzug. Die geplante Route für den 18.04.2015. war Ljubljana – Zidani Most – Celje – Rogatec – Djurmanec (HR) – Zabok – Zapresic – Dobova (SLO) – Sevnica – Trebnje – Grosuplje – Ljubljana. Bei strömenden Regen fährt die 664 109 mit drei slowenischen Abteilwagen am Haken in den Grenzbahnhof Rogatec ein, wo eine Passkontrolle sowie der Lokwechsel auf die kroatische 2062 024 erfolgen werden.
Nikola

Die 75 km lange und im Jahre 1894 fertiggestellte Strecke Ljubljana – Novo Mesto ist eine nicht elektrifizierte Nebenbahn im Südosten Sloweniens. 1914 wurde sie über den heutigen Grenzbahnhof Metlika bis ins kroatische Karlovac fortgesetzt. Über die abzweigende Strecke vom Bahnknoten Trebnje nach Sevnica besteht auch eine direkte Verbindung an die Hauptstrecke von Ljubljana nach Zagreb. Der Personenverkehr wird fast ausschließlich durch die in den 1980-er Jahren von MBB Donauwörth hergestellten Triebwagen der Reihe 713/715 betrieben. Kurz nach Mittag des 10.04.2015. verlässt der Triebwagen 715 105 gerade als Regionalzug 3212 von Metlika nach Ljubljana den Bahnhof von Visnja Gora wird in einer knappen Stunde die slowenische Hauptstadt erreichen.
Die 75 km lange und im Jahre 1894 fertiggestellte Strecke Ljubljana – Novo Mesto ist eine nicht elektrifizierte Nebenbahn im Südosten Sloweniens. 1914 wurde sie über den heutigen Grenzbahnhof Metlika bis ins kroatische Karlovac fortgesetzt. Über die abzweigende Strecke vom Bahnknoten Trebnje nach Sevnica besteht auch eine direkte Verbindung an die Hauptstrecke von Ljubljana nach Zagreb. Der Personenverkehr wird fast ausschließlich durch die in den 1980-er Jahren von MBB Donauwörth hergestellten Triebwagen der Reihe 713/715 betrieben. Kurz nach Mittag des 10.04.2015. verlässt der Triebwagen 715 105 gerade als Regionalzug 3212 von Metlika nach Ljubljana den Bahnhof von Visnja Gora wird in einer knappen Stunde die slowenische Hauptstadt erreichen.
Nikola

Slowenien / Triebzüge / BR 713 / 715

102 1200x900 Px, 26.10.2015

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 wurde der Verkehr auf der grenzüberschreitenden Nebenstrecke zwischen Djurmanec (Kroatien) und Rogatec (Slowenien) nach siebzehn Jahren wiederaufgenommen. Derzeit verkehren auf dieser Strecke zwei Zugpaare, welche mit den slowenischen Triebwagen der Baureihe 813/814 von der Zugförderung Celje aus bedient werden. Neben großsteils modernisierten Einheiten kann man mit großer Wahrscheinlichkeit auch Triebwagen im Originalzustand antreffen, welche stark an die italienischen ALn 668 anlehnen. Vier von ihnen wurden im Laufe des Jahres 2014 grunderneuert, behielten aber ihr ursprüngliches Erscheinungsbild. Eine der modernisierten Einheiten ist der 813/814 041, hier zu sehen am späten Nachmittag des 05.01.2015. im Bahnhof von Rogatec, kurz vor der Abfahrt als Zug 7813 ins kroatische Djurmanec.
Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 wurde der Verkehr auf der grenzüberschreitenden Nebenstrecke zwischen Djurmanec (Kroatien) und Rogatec (Slowenien) nach siebzehn Jahren wiederaufgenommen. Derzeit verkehren auf dieser Strecke zwei Zugpaare, welche mit den slowenischen Triebwagen der Baureihe 813/814 von der Zugförderung Celje aus bedient werden. Neben großsteils modernisierten Einheiten kann man mit großer Wahrscheinlichkeit auch Triebwagen im Originalzustand antreffen, welche stark an die italienischen ALn 668 anlehnen. Vier von ihnen wurden im Laufe des Jahres 2014 grunderneuert, behielten aber ihr ursprüngliches Erscheinungsbild. Eine der modernisierten Einheiten ist der 813/814 041, hier zu sehen am späten Nachmittag des 05.01.2015. im Bahnhof von Rogatec, kurz vor der Abfahrt als Zug 7813 ins kroatische Djurmanec.
Nikola

Slowenien / Triebzüge / BR 813 / 814

71  3 1200x900 Px, 25.10.2015






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.