hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Rumänien

8 Bilder
SBB Rangierbahnhof Muttenz: Am 1. Februar 2016 konnte von der Metro von Bucurest der neue CAF-Zug 1318/2318 bei einem Zwischenhalt in der Schweiz verewigt werden.
Foto: Walter Ruetsch
SBB Rangierbahnhof Muttenz: Am 1. Februar 2016 konnte von der Metro von Bucurest der neue CAF-Zug 1318/2318 bei einem Zwischenhalt in der Schweiz verewigt werden. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

SBB Rangierbahnhof Muttenz: Am 1. Februar 2016 konnte von der Metro von Bucurest der neue CAF-Zug 1318/2318 bei einem Zwischenhalt in der Schweiz verewigt werden.
Foto: Walter Ruetsch
SBB Rangierbahnhof Muttenz: Am 1. Februar 2016 konnte von der Metro von Bucurest der neue CAF-Zug 1318/2318 bei einem Zwischenhalt in der Schweiz verewigt werden. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

SBB Rangierbahnhof Muttenz: Am 1. Februar 2016 konnte von der Metro von Bucurest der neue CAF-Zug 1318/2318 bei einem Zwischenhalt in der Schweiz verewigt werden.
Foto: Walter Ruetsch
SBB Rangierbahnhof Muttenz: Am 1. Februar 2016 konnte von der Metro von Bucurest der neue CAF-Zug 1318/2318 bei einem Zwischenhalt in der Schweiz verewigt werden. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch


Die rumänischen Firmen Reloc SA und Electroputere VFU (beide Teil der Grampet Gruppe) entwickelte und gebaut Diesellok mit Mittelfüherhaus DHL - 1260 HP- TERRA NOVA (92 53 0 813001-0 RO-GFR) wurde auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014) präsentiert. 

Die Terra Nova ist das erste dieselhydraulische Rangierlok die in Rumänien nach 24 Jahren gebaut wird. Zudem hat die Lok ein Doppelantriebssystem (zwei Motore, Getriebe, Wandler etc.). So ist es möglich bei leichten Arbeiten (bei Störung einer Einheit) mit einem Antrieb zu fahren. Die Kraftübertragung erfolgt vom Motor über Getriebe zum Wandler und von diesen über Gelenkwellen zu den Achsgetrieben, dabei sind die beiden Wandlergetriebe auf der Abtriebs Seite miteinander  über eine Genlenkwelle verbunden.
Die Motoren,  Getriebe und Wandler stammen aus dem Baumaschinenregal und sind durch Großserienfertigung entsprechend kostengünstig in Anschaffung, Ersatzteilhaltung und Wartung.

Die Lok soll alle deutschen Normen und Vorschriften erfüllen. Laut Hersteller sollen 8 Loks von einem oder mehreren nicht genannten Kunden in Westeuropa vorliegen. Bei den zudem geringeren Lohnkosten in Rumänien wird die Lok vom Preisleistungsverhältnis besser abschneiden als so mache Konkurrenzlok.

Technische Daten:
Spurweite: 1.435 mm (1.000 bis 1.600 mm möglich)
Achsfolge:  B´B´
Länge über Puffer: 14.740 mm
Drehzapfenabstand: 7.210 mm
Drehgestellachsstand: 2.500 mm
größte Breite: 3.070 mm
größte Höhe über Schienenoberkante: 4.500 mm
Triebraddurchmesser: 1.100 mm (neu) / 1.020 mm (abgenutzt)

2 Stück Dieselmotor
Motortyp: Caterpillar C18 
Motorart: Sechszylinder-Viertakt-Reihendieselmotor mit Direkteinspritzung, Turboaufladung und Ladeluftkühlung
Hubraum: 18,1 Liter
Leistung: 630 PS (469 kW)
Nenndrehzahl: 1.800 U/min
Emission:  Stage IIIB

Getriebe:  zwei hydraulische CAT TR 43-Getriebe
Drehmomentwandler: zwei CAT TC 45 hydrodynamische Drehmomentwandler

Dienstgewicht: 70 t
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Achslast: 17,5 t
Anfahrzugkraft: 230 kN
kleinster befahrbarer Gleisbogen: 90 m
Kraftstoffvorrat: 3.000 l
Die rumänischen Firmen Reloc SA und Electroputere VFU (beide Teil der Grampet Gruppe) entwickelte und gebaut Diesellok mit Mittelfüherhaus DHL - 1260 HP- TERRA NOVA (92 53 0 813001-0 RO-GFR) wurde auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014) präsentiert. Die Terra Nova ist das erste dieselhydraulische Rangierlok die in Rumänien nach 24 Jahren gebaut wird. Zudem hat die Lok ein Doppelantriebssystem (zwei Motore, Getriebe, Wandler etc.). So ist es möglich bei leichten Arbeiten (bei Störung einer Einheit) mit einem Antrieb zu fahren. Die Kraftübertragung erfolgt vom Motor über Getriebe zum Wandler und von diesen über Gelenkwellen zu den Achsgetrieben, dabei sind die beiden Wandlergetriebe auf der Abtriebs Seite miteinander über eine Genlenkwelle verbunden. Die Motoren, Getriebe und Wandler stammen aus dem Baumaschinenregal und sind durch Großserienfertigung entsprechend kostengünstig in Anschaffung, Ersatzteilhaltung und Wartung. Die Lok soll alle deutschen Normen und Vorschriften erfüllen. Laut Hersteller sollen 8 Loks von einem oder mehreren nicht genannten Kunden in Westeuropa vorliegen. Bei den zudem geringeren Lohnkosten in Rumänien wird die Lok vom Preisleistungsverhältnis besser abschneiden als so mache Konkurrenzlok. Technische Daten: Spurweite: 1.435 mm (1.000 bis 1.600 mm möglich) Achsfolge: B´B´ Länge über Puffer: 14.740 mm Drehzapfenabstand: 7.210 mm Drehgestellachsstand: 2.500 mm größte Breite: 3.070 mm größte Höhe über Schienenoberkante: 4.500 mm Triebraddurchmesser: 1.100 mm (neu) / 1.020 mm (abgenutzt) 2 Stück Dieselmotor Motortyp: Caterpillar C18 Motorart: Sechszylinder-Viertakt-Reihendieselmotor mit Direkteinspritzung, Turboaufladung und Ladeluftkühlung Hubraum: 18,1 Liter Leistung: 630 PS (469 kW) Nenndrehzahl: 1.800 U/min Emission: Stage IIIB Getriebe: zwei hydraulische CAT TR 43-Getriebe Drehmomentwandler: zwei CAT TC 45 hydrodynamische Drehmomentwandler Dienstgewicht: 70 t Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Achslast: 17,5 t Anfahrzugkraft: 230 kN kleinster befahrbarer Gleisbogen: 90 m Kraftstoffvorrat: 3.000 l
Armin Schwarz


Sie ist nicht unbedingt eine Schönheit....
Die Softronic Zweisystem Elektrolokomotive Trans Montana (91 53 0480 017-9)  der DB Schenker Rail Romania S.R.L., präsentiert auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014), im neuen Design. Die Transmontana wurde 2014 von Softronic in Craiova (Rumänien) gebaut.

Rumänische Lokomotivhersteller Softronic kam nach Berlin mit einer großen roten Maschine. Es ist Lokomotive Nr.17 von ihrer Transmontana Serie (rumänische BR 48). Diese ist eine asynchrone Elektrolokomotive mit sechs Achsen, 6 MW Nennleistung und 435 kN Anfahrzugkraft. Neben dem Drachen (Dragon) von Newag die einzige Co'Co'-Lok die zur z.Z in Europa gebaut wird.

Die in Berlin vorgestellt Maschine sieht ganz anders als die bisherigen 16 Loks. Die Softronic 91 53 0480 017-9 ist die erste mit neue Crash-Absorptionselementen, nach den europäischen TSI-Richtlinien. Sie sind hinter den Puffern der Lok montiert, und die Lok wurde um  450 mm verlängert. 

Jede einzelne Achse der neuen Transmontana hat einen eigenen unabhängigen Antriebsmotor. Bei Bedarf kann sie mit nur einem Motor noch fahren.

Technische Daten:
Spurweite: 1.435 mm
Achsformel: Co'Co'
Länge über Puffer: 20.700 mm
Breite: 3.000 mm
Drehzapfenabstand: 10.300
Äußerer Achsabstand im Drehgestell: 4.350 mm
Treibraddurchmesser: 1.250 mm (neu) 1.210 mm (abgenutzt)
Dienstgewicht: 120,0 t
Radsatzfahrmasse: 21,5  t
Dauerleistung: 6.000 kW 
Stundenleistung: 6.600 kW
Anfahrzugkraft: 435 kN
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Stromsysteme: 25kV 50 Hz / 15kV 16,7 Hz AC
Kleinster befahrbarer Gleisbogen: 90 m
Sie ist nicht unbedingt eine Schönheit.... Die Softronic Zweisystem Elektrolokomotive Trans Montana (91 53 0480 017-9) der DB Schenker Rail Romania S.R.L., präsentiert auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014), im neuen Design. Die Transmontana wurde 2014 von Softronic in Craiova (Rumänien) gebaut. Rumänische Lokomotivhersteller Softronic kam nach Berlin mit einer großen roten Maschine. Es ist Lokomotive Nr.17 von ihrer Transmontana Serie (rumänische BR 48). Diese ist eine asynchrone Elektrolokomotive mit sechs Achsen, 6 MW Nennleistung und 435 kN Anfahrzugkraft. Neben dem Drachen (Dragon) von Newag die einzige Co'Co'-Lok die zur z.Z in Europa gebaut wird. Die in Berlin vorgestellt Maschine sieht ganz anders als die bisherigen 16 Loks. Die Softronic 91 53 0480 017-9 ist die erste mit neue Crash-Absorptionselementen, nach den europäischen TSI-Richtlinien. Sie sind hinter den Puffern der Lok montiert, und die Lok wurde um 450 mm verlängert. Jede einzelne Achse der neuen Transmontana hat einen eigenen unabhängigen Antriebsmotor. Bei Bedarf kann sie mit nur einem Motor noch fahren. Technische Daten: Spurweite: 1.435 mm Achsformel: Co'Co' Länge über Puffer: 20.700 mm Breite: 3.000 mm Drehzapfenabstand: 10.300 Äußerer Achsabstand im Drehgestell: 4.350 mm Treibraddurchmesser: 1.250 mm (neu) 1.210 mm (abgenutzt) Dienstgewicht: 120,0 t Radsatzfahrmasse: 21,5 t Dauerleistung: 6.000 kW Stundenleistung: 6.600 kW Anfahrzugkraft: 435 kN Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h Stromsysteme: 25kV 50 Hz / 15kV 16,7 Hz AC Kleinster befahrbarer Gleisbogen: 90 m
Armin Schwarz


Ein der zwei Führerstände der Softronic Zweisystem Elektrolokomotive Transmontana (91 53 0480 017-9)  der DB Schenker Rail Romania S.R.L., ausgestellt auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014).
Ein der zwei Führerstände der Softronic Zweisystem Elektrolokomotive Transmontana (91 53 0480 017-9) der DB Schenker Rail Romania S.R.L., ausgestellt auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014).
Armin Schwarz


Der Maschinenraumgang der Softronic Zweisystem Elektrolokomotive Transmontana (91 53 0480 017-9)  der DB Schenker Rail Romania S.R.L., ausgestellt auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014).
Der Maschinenraumgang der Softronic Zweisystem Elektrolokomotive Transmontana (91 53 0480 017-9) der DB Schenker Rail Romania S.R.L., ausgestellt auf der InnoTrans 2014 in Berlin (hier am 26.09.2014).
Armin Schwarz


Ein Kohlewagen der Gattung Falns eingestellt als 33 RIV 53 RO-TOUAX 6635 332-4 Falns in Rumänien (AFER), der Touax Rail Ltd am 14.06.2014 in Koblenz-Lützel (im Zugverbund). 

TECHNISCHE DATEN: 
Länge über Puffer: 14.540 mm
Lade-Volumen: 86 m3
Ladegewicht: 63,5 t
Eigengewicht: 26,5 t
Maximale Radsatzlast: 22,5 t
Raddurchmesser: 920 mm
Höchstgeschwindigkeit: 120 Km/h (leer) / 100 km/h (beladen)
Min. befahrbarer Kurvenradius: 75 m
Begrenzungslinie: UIC 505 – 1 fig.6
Beladen Öffnungslänge: 12.800 mm
Beladen Öffnungsbreite: 2.400 mm
Entladung Öffnungslänge: 2 x 5700 mm
Entladung Öffnungsbreite: 610 mm
Schwerkraft, beidseitig, Pneumatische Klappenbetätigung
Ein Kohlewagen der Gattung Falns eingestellt als 33 RIV 53 RO-TOUAX 6635 332-4 Falns in Rumänien (AFER), der Touax Rail Ltd am 14.06.2014 in Koblenz-Lützel (im Zugverbund). TECHNISCHE DATEN: Länge über Puffer: 14.540 mm Lade-Volumen: 86 m3 Ladegewicht: 63,5 t Eigengewicht: 26,5 t Maximale Radsatzlast: 22,5 t Raddurchmesser: 920 mm Höchstgeschwindigkeit: 120 Km/h (leer) / 100 km/h (beladen) Min. befahrbarer Kurvenradius: 75 m Begrenzungslinie: UIC 505 – 1 fig.6 Beladen Öffnungslänge: 12.800 mm Beladen Öffnungsbreite: 2.400 mm Entladung Öffnungslänge: 2 x 5700 mm Entladung Öffnungsbreite: 610 mm Schwerkraft, beidseitig, Pneumatische Klappenbetätigung
Armin Schwarz

Rumänien / Wagen / Güterwagen

162 1200x800 Px, 06.07.2014



Kategorien:


Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.