hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Warum soll man für den Seeblick (auf den Lago Maggiore) gleich das Doppelte zahlen, wenn man eine solche Aussicht vom Hotelzimmer (Balkon) haben kann....

(ID 507476)



Warum soll man für den Seeblick (auf den Lago Maggiore) gleich das Doppelte zahlen, wenn man eine solche Aussicht vom Hotelzimmer (Balkon) haben kann.... 
Warum soll man für den Seeblick (auf den Lago Maggiore) gleich das Doppelte zahlen, wenn man eine solche Aussicht vom Hotelzimmer (Balkon) haben kann....
Blick von unserem Balkon des Hotelzimmers auf den Bahnhof Locarno am 22.06.2016. Hier steht gerade der SBB Rangiertraktor Te III 157 (97 85 3213 157 CH-SBB) mit einigen IC-Wagen.


Warum soll man für den Seeblick (auf den Lago Maggiore) gleich das Doppelte zahlen, wenn man eine solche Aussicht vom Hotelzimmer (Balkon) haben kann....
Blick von unserem Balkon des Hotelzimmers auf den Bahnhof Locarno am 22.06.2016. Hier steht gerade der SBB Rangiertraktor Te III 157 (97 85 3213 157 CH-SBB) mit einigen IC-Wagen.

Armin Schwarz 13.07.2016, 71 Aufrufe, 1 Kommentar

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2016:06:22 14:08:57, Belichtungsdauer: 0.008 s (1/125) (1/125), Blende: f/16.0, ISO200, Brennweite: 105.00 (105/1)

1 Kommentar, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Stefan Wohlfahrt 13.07.2016 18:38

Toller Blick und ruhiger ist es wohl auch - ich denke in der kommenden Saison kostet das Zimmer dank diesem Bild etwas mehr...
einen lieben Gruss
Stefan


Der Bahnhof Ospizio Bernina (Bernina Hospiz) bei wunderschönen Wetter am 18.02.2017. Er ist mit 2256 m ü. M. (laut Tafel, andere Quellen schreiben 2253 m) die höchstgelegene Bahnstation im Netz der Rhätischen Bahn.
Der Bahnhof Ospizio Bernina (Bernina Hospiz) bei wunderschönen Wetter am 18.02.2017. Er ist mit 2256 m ü. M. (laut Tafel, andere Quellen schreiben 2253 m) die höchstgelegene Bahnstation im Netz der Rhätischen Bahn.
Armin Schwarz

Schweiz / RhB / Berninabahn (UNESCO-Weltkulturerbe), Schweiz / Bahnhöfe / Alle, Albula und Bernina 2017

30 1200x815 Px, 17.08.2017


Der Bahnhof Ospizio Bernina (Bernina Hospiz) bei wunderschönen Wetter am 18.02.2017. Er ist mit 2256 m ü. M. (laut Tafel, andere Quelle schreiben 2253 m) die höchstgelegene Bahnstation im Netz der Rhätischen Bahn.
Der Bahnhof Ospizio Bernina (Bernina Hospiz) bei wunderschönen Wetter am 18.02.2017. Er ist mit 2256 m ü. M. (laut Tafel, andere Quelle schreiben 2253 m) die höchstgelegene Bahnstation im Netz der Rhätischen Bahn.
Armin Schwarz

Schweiz / RhB / Berninabahn (UNESCO-Weltkulturerbe), Schweiz / Bahnhöfe / Alle, Albula und Bernina 2017

27 1200x803 Px, 17.08.2017


Der Bahnhof Ospizio Bernina (Bernina Hospiz) am 18.02.2017, Blickrichtung Süden. Links die Durchfahrt weiter in Richtung Alp Grüm, rechts die Remise mit Drehscheibe für die Schneeschleuder.
Der Bahnhof Ospizio Bernina (Bernina Hospiz) am 18.02.2017, Blickrichtung Süden. Links die Durchfahrt weiter in Richtung Alp Grüm, rechts die Remise mit Drehscheibe für die Schneeschleuder.
Armin Schwarz

Schweiz / RhB / Berninabahn (UNESCO-Weltkulturerbe), Schweiz / Bahnhöfe / Alle, Albula und Bernina 2017

19 1200x800 Px, 17.08.2017


Der Bahnhof Alp Grüm (2091 m ü. M) am 20.02.2017. Die Bahnstation Alp Grüm der Rhätischen Bahn (RhB) liegt an der Berninalinie von Pontresina nach Tirano. Sie befindet sich an der Südseite des Berninapasses und ist der letzte Bahnhof der Strecke im deutschen Sprachraum. Das heutige Bahnhofsgebäude, zugleich Buffet und Hotel, wurde 1926 eröffnet.

Die Strecke von Ospizio Bernina nach Poschiavo, an der der als Kreuzungsstation konzipierte Bahnhof liegt, wurde am 5. Juni 1910 von der Bernina-Bahngesellschaft eröffnet.

Vom Bahnhof hat man, vor allem dank der südlich der Station tiefer liegenden 180°-Kurve (Himmelskurve), einen weiten Ausblick auf den Palü-Gletscher, Lago Palü und ins Puschlav. Ab hier schlängeln sich die Züge der RhB in engen, teilweise überdachten Kurven und Kehren sowie durch fünf Kehrtunnel mit einem Gefälle von bis zu 70 ‰ hinunter ins Puschlav (italienischsprachige Schweiz).
Der Bahnhof Alp Grüm (2091 m ü. M) am 20.02.2017. Die Bahnstation Alp Grüm der Rhätischen Bahn (RhB) liegt an der Berninalinie von Pontresina nach Tirano. Sie befindet sich an der Südseite des Berninapasses und ist der letzte Bahnhof der Strecke im deutschen Sprachraum. Das heutige Bahnhofsgebäude, zugleich Buffet und Hotel, wurde 1926 eröffnet. Die Strecke von Ospizio Bernina nach Poschiavo, an der der als Kreuzungsstation konzipierte Bahnhof liegt, wurde am 5. Juni 1910 von der Bernina-Bahngesellschaft eröffnet. Vom Bahnhof hat man, vor allem dank der südlich der Station tiefer liegenden 180°-Kurve (Himmelskurve), einen weiten Ausblick auf den Palü-Gletscher, Lago Palü und ins Puschlav. Ab hier schlängeln sich die Züge der RhB in engen, teilweise überdachten Kurven und Kehren sowie durch fünf Kehrtunnel mit einem Gefälle von bis zu 70 ‰ hinunter ins Puschlav (italienischsprachige Schweiz).
Armin Schwarz

Schweiz / RhB / Berninabahn (UNESCO-Weltkulturerbe), Schweiz / Bahnhöfe / Alle, Albula und Bernina 2017

39 1200x810 Px, 19.04.2017






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.