hellertal.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Von vorne der n-Wagen bzw.

(ID 588990)



Von vorne der n-Wagen bzw. 
Von vorne der n-Wagen bzw.  Silberling -Nahverkehrs-Steuerwagen 2. Klasse  Karlsruher Kopf“ BDnrzf 740.2 (D-DB 50 80 82-34 083-9) am 25.03.2017 im DB Museum Koblenz-Lützel.


Von vorne der n-Wagen bzw. "Silberling"-Nahverkehrs-Steuerwagen 2. Klasse "Karlsruher Kopf“ BDnrzf 740.2 (D-DB 50 80 82-34 083-9) am 25.03.2017 im DB Museum Koblenz-Lützel.

Armin Schwarz 27.11.2017, 26 Aufrufe, 1 Kommentar

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2017:03:25 15:08:51, Belichtungsdauer: 1/100, Blende: 10/1, ISO160, Brennweite: 73/1

1 Kommentar, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Stefan Wohlfahrt 29.11.2017 07:16

In all den Jahren wohl tausend-Mal gesehen, aber zu banal empfunden und unfotografiert von dannen ziehen lassen, ein Fehler, wie dieses schöne Bild zeigt.
einen lieben Gruss
Stefan


n-Wagen bzw.  Silberling -Nahverkehrs-Steuerwagen 2. Klasse  Karlsruher Kopf“ BDnrzf 740.2 (D-DB 50 80 82-34 083-9) am 25.03.2017 im DB Museum Koblenz-Lützel.

TECHNISCHE DATEN: 
Spurweite: 1.435 mm 
Länge über Puffer:  26.400 mm
Wagenkastenlänge:  25.800 mm
Wagenkastenbreite:  2.825 mm
Höhe über Schienenoberkante:  4.050 mm
Drehzapfenabstand:  19.000 mm
Achsstand im Drehgestell:  2.500 mm
Drehgestellbauart:  Minden-Deutz 432
Leergewicht:  33 t
Höchstgeschwindigkeit:  140 km/h
Abteile:  2 Großräume 2. Klasse und 1 Gepäckraum
Toiletten:  1
Bremsbauart:  KE-GPR-A-mZ (D)
Heizungsbauart:  ElHzs
Energieversorgung:  Zentrale Energieversorgung aus der Zugsammelschiene
Batterien:  120 V, 110 Ah (Versorgung Führerraum) und 24 V, 150Ah (Versorgung übriger Einrichtungen)
Baujahre:  1972 bis 1977
Hersteller:  AW Karlsruhe
n-Wagen bzw. "Silberling"-Nahverkehrs-Steuerwagen 2. Klasse "Karlsruher Kopf“ BDnrzf 740.2 (D-DB 50 80 82-34 083-9) am 25.03.2017 im DB Museum Koblenz-Lützel. TECHNISCHE DATEN: Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 26.400 mm Wagenkastenlänge: 25.800 mm Wagenkastenbreite: 2.825 mm Höhe über Schienenoberkante: 4.050 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 432 Leergewicht: 33 t Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h Abteile: 2 Großräume 2. Klasse und 1 Gepäckraum Toiletten: 1 Bremsbauart: KE-GPR-A-mZ (D) Heizungsbauart: ElHzs Energieversorgung: Zentrale Energieversorgung aus der Zugsammelschiene Batterien: 120 V, 110 Ah (Versorgung Führerraum) und 24 V, 150Ah (Versorgung übriger Einrichtungen) Baujahre: 1972 bis 1977 Hersteller: AW Karlsruhe
Armin Schwarz

RE70 erreicht am 09.09.2017 den Zielbahnhof Riedstadt Goddelau. Wegen Bauarbeiten am eigentlichen Zielbahnhof Gernsheim endete dieser Verstärkerzug hier.
RE70 erreicht am 09.09.2017 den Zielbahnhof Riedstadt Goddelau. Wegen Bauarbeiten am eigentlichen Zielbahnhof Gernsheim endete dieser Verstärkerzug hier.
Fabian Laßmann

Ein  Kamel  fährt am 09.08.2017 mit einem RB51-Verstärkerzug in Richtung Rodenbach. Schublok war 114 037.
Ein "Kamel" fährt am 09.08.2017 mit einem RB51-Verstärkerzug in Richtung Rodenbach. Schublok war 114 037.
Fabian Laßmann


Es gibt sie noch, die n-Wagen..........
Der n-Wagen Nahverkehrs-Steuerwagen 2. Klasse „Karlsruher Kopf“ , D-DB 50 80 82-34 341-1  Bnrdzf 477.0, ex BDnrzf 740.2, der DB Regio NRW, am Ende des RE 9-Verstärkers am 02.07.2017 im Bahnhof Betzdorf/Sieg.

Als n-Wagen wird eine Gattung von Personenwagen der Deutschen Bundesbahn bezeichnet. Umgangssprachlich ist die Wagengattung als ehemaliger Silberling bekannt geworden. Diese Bezeichnung verdanken die Nahverkehrswagen ihrem Wagenkasten aus blankem Edelstahl mit aufgebürstetem Pfauenaugenmuster. Noch immer sind Wagen der Bauart Bnrdzf 477.0 im Einsatz, welche das frühste Umbaustadium der Steuerwagen im OFV-Design darstellen. 

Technische Daten:
Baujahe (Umbau): 1993 bis 1995
Spurweite: 1.435 mm
Anzahl der Achsen: 4 in zwei Drehgestelle
Länge über Puffer: 26.400 mm 
Drehzapfenabstand: 19.000 mm
Achsabstand im Drehgestell: 2.500 mm
Drehgestellbauart: Minden-Deutz 432
Wagenkastenbreite: 2.825 mm
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Eigengewicht: 33 t
Sitzplätze: 80 (2. Klasse)  
Abteile:2 Großräume 2. Klasse; 1 Mehrzweckraum   
Bremsbauart:  KE-GPR-A-mZ (D)
Es gibt sie noch, die n-Wagen.......... Der n-Wagen Nahverkehrs-Steuerwagen 2. Klasse „Karlsruher Kopf“ , D-DB 50 80 82-34 341-1 Bnrdzf 477.0, ex BDnrzf 740.2, der DB Regio NRW, am Ende des RE 9-Verstärkers am 02.07.2017 im Bahnhof Betzdorf/Sieg. Als n-Wagen wird eine Gattung von Personenwagen der Deutschen Bundesbahn bezeichnet. Umgangssprachlich ist die Wagengattung als ehemaliger Silberling bekannt geworden. Diese Bezeichnung verdanken die Nahverkehrswagen ihrem Wagenkasten aus blankem Edelstahl mit aufgebürstetem Pfauenaugenmuster. Noch immer sind Wagen der Bauart Bnrdzf 477.0 im Einsatz, welche das frühste Umbaustadium der Steuerwagen im OFV-Design darstellen. Technische Daten: Baujahe (Umbau): 1993 bis 1995 Spurweite: 1.435 mm Anzahl der Achsen: 4 in zwei Drehgestelle Länge über Puffer: 26.400 mm Drehzapfenabstand: 19.000 mm Achsabstand im Drehgestell: 2.500 mm Drehgestellbauart: Minden-Deutz 432 Wagenkastenbreite: 2.825 mm Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h Eigengewicht: 33 t Sitzplätze: 80 (2. Klasse) Abteile:2 Großräume 2. Klasse; 1 Mehrzweckraum Bremsbauart: KE-GPR-A-mZ (D)
Armin Schwarz






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.